Dark Moon

Coverfoto Dark moon
Copyright: Ravensburger

von Claire Knightley
Ravensburger Buchverlag, 2011
Taschenbuch, 352 Seiten
Ab 14 Jahren
ISBN 978-3-473-58450-5
9,95 Euro

Lydia findet im Wald einen schwer verletzten, jungen Mann. Sein Körper ist voller Verbrennungen, er hat schwarze Haare und eine blasse Haut. Obwohl er ihr Angst macht, nimmt sie ihn mit nach Hause. Doch nur wenige Stunden später ist er verschwunden. Noch weiß Lydia nicht, dass ihr Blut etwas ganz Besonderes ist, was sie mit ihm verbindet.

Mir hat das Buch gefallen. Es ist ein typisches Mystery-Buch, das man immer lesen kann, wenn man grad Lust drauf hat. Es hat keinen hohen Anspruch, aber es ist gut geschrieben und alle Personen haben ihre eigene Persönlichkeit, wodurch es Spaß macht das Buch zu lesen.

Mara Frohreich, 14 Jahre

Starters – Band 1

Coverfoto Starters
Copyright: Piper

von Lissa Price
aus dem Amerikanischen von Birgit Ress-Bohusch
Piper, 2013
Taschenbuch,  399 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-492-26932-2
9,99 Euro

Die zukünftige Welt in den USA:

Es gab einen Krieg mit verheerender Wirkung. Der Gegner der USA setzte Sporen gegen die Bevölkerung ein und nur die ältesten und jüngsten Menschen bekamen rechtzeitig ein Gegenmittel gespritzt. Alle anderen  starben an den Folgen des Sporenkriegs. Nun gibt es nur noch „Starters“ und „Enders“, also Jugendliche und Senioren. Und die Senioren können dank der vorangeschrittenen Medizin ein sehr langes Leben bis zu 200 Jahren genießen. Die Enders sind stark in der Überzahl und die meisten halten sich für etwas Besseres.

Denn viele der Starters leben illegal auf der Straße oder in schlecht geführten Kinderheimen in Armut, da sie im Krieg ihre Eltern verloren haben und wenn auch keine Großeltern mehr da sind, keinen gesetzlichen Vormund mehr haben. Außerdem dürfen sie erst ab 19 Jahren anfangen zu arbeiten und haben deswegen kein Einkommen. Die Alten verdienen dadurch umso besser, weil zusätzlich auch noch das Renteneintrittsalter angehoben wurde. Kurz gesagt: Die Verhältnisse sind ziemlich schlecht. Aber als wäre das noch nicht genug,  gibt es zusätzlich auch noch kriminelle Machenschaften unter den Enders.

„Prime Destinations“ ist ein mysteriöses Institut, das nur unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit existieren kann. Es handelt sich um eine Body Bank. Junge Menschen stellen ihren Körper den Enders zur Verfügung, damit sich der Mieter noch einmal jung und frisch fühlt kann und Dinge tut, die er normalerweise mit seinem 150-jährigen Körper nicht mehr unternehmen könnte. Die jungen Spender werden äußerlich aufpoliert und bekommen ein dickes Honorar ausgezahlt. Besonders verlockend ist es also für die mittellosen Jugendlichen. „Starters – Band 1“ weiterlesen

Am Anfang ist die Ewigkeit

Coverfoto Am Anfang ist die Ewigkeit
Copyright: Ravensburger

von Trinity Faegen
aus dem Amerikanischen von Leo Strohm
Ravensburger Buchverlag, 2013
Taschenbuch, 477 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-473-40095-9
14,99 Euro

„Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war, ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar …“

Nachdem Sashas Vater erschossen wird, setzt sie alles daran herauszufinden, wer sein Mörder ist. Sie würde alles dafür tun– selbst ihre Seele verkaufen. In letzter Sekunde schafft Ajax, ein geheimnisvoller Junge, sie daran zu hindern. Nach diesem Erlebnis ändert sich Sashas Leben, sie findet heraus, dass sie eine Anabo, eine Tochter Evas und somit ein Engel auf Erden ist. Ajax hingegen ist ein Mephisto, ein Sohn der Hölle. Sasha fühlt sich trotzdem zu ihm hingezogen. Währenddessen wird ein Feind der Mephisto auf sie aufmerksam, der alles dafür tut, um die Anabo auszulöschen…

Ich war erst skeptisch, was ich von dem Buch halten soll, aber schon nach den ersten Seiten konnte ich es nicht mehr weglegen. Alle Charaktere sind gut dargestellt und auf ihre eigene Art liebenswert. Das ganze Buch ist schlüssig geschrieben und es macht Spaß es zu lesen. Allerdings gefällt mir das Ende nicht wirklich. Ich hätte es besser gefunden, wenn  die Autorin eher aufgehört hätte zu schreiben. Trotzdem finde ich das Buch sehr gut und absolut lesenswert.

Mara Frohreich, 14 Jahre

Und plötzlich war Frau Honig da

Coverfoto und plötzlich war Frau Honig da
Copyright: Planet! Verlag

von Sabine Bohlmann
Planet! Verlag, 2017
gebunden, 224 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-522-50545-1
12,99 Euro

„In diesem Moment flog eine Biene einmal um Frau Honigs Kopf herum und setzte sich dann gemütlich auf die Plastik-Anemone auf Ihrem Hut. Julius Sommerfeld , der mit seinem Blick der Biene gefolgt war, reagierte nicht. Und Frau Honig wiederholte- diesmal etwas langsamer und deutlicher,  als hätte sie es mit einem Schwerhörigen zu tun: „Die VFFDAÜKW schickt mich!““

Was passiert, wenn ein Bienenschwarm an der Haustür klingelt, wenn fliegende Teppiche durchs Haus düsen oder das Frühstück an die Decke fällt? Dann heißt es Kopf einziehen und sich verkrümeln—und genau das tun Camille, Betty und Theo auch. Nur Hugo, das Nesthäkchen der Familie Sommerfeld, findet das alles superspannend. Und er findet auch Frau Honig wunderbar. Sie ist das neue „Kindermädchen“, das nach dem Tod seiner Mutter  das Kommando im Haus übernimmt. Sie kommt von der VFFDAÜKW, der „Vermittlungsstelle für Familien, denen alles über den Kopf wächst“. Und da ist sie bei den Sommerfelds genau richtig.

Denn Vater Julius Sommerfeld steht vor dem Chaos: Kochen, Einkaufen, Putzen, Kinder versorgen und nebenbei noch den ganzen Tag als Architekt Geld verdienen, das überfordert ihn. Und so zieht Frau Honig, die übrigens ganz in Gelb gekleidet ist und ihren eigenen Bienenschwarm in einem Koffer mitbringt, ins Dachzimmer der Sommerfelds ein. Als erstes bringt sie mal die Putzfrau auf Trab, in dem sie sich mit ihr ein Wettputzen liefert, dann zaubert sie die köstlichsten Dinge in den Kühlschrank und auf die Pausenbrote der Kinder. Sie lockt Theo den Ältesten, mit lustigen Tricks von seinen Computerspielen weg, sie tröstet Camille in ihrem ersten Liebeskummer und sie bildet die tolpatschige Betty zur Bienenzüchterin aus. Selbst Vater Julius lernt als „Pfützentaucher“ über seinen eigenen Schatten zu springen.  Die Stimmung  im Haus wird durch Frau Honig immer besser und als die Familie bei einem Stromausfall auch noch die Böse- Worte-Schublade entdeckt, da kann dann schon (fast) nichts mehr schief gehen…. „Und plötzlich war Frau Honig da“ weiterlesen

Der Junge auf dem Berg

Coverfoto Der Junge auf dem Berg
Copyright: Fischer

von John Boyne
aus dem Englischen von Ilse Layer
Fischer KJB, 2017
gebunden, 316 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7373-4062-5
16,99 Euro

Er lag einige Minuten still da und versuchte, sich die Fahrt ins Gedächtnis zu rufen, die ihn hierher geführt hatte. Das Letzte, woran er sich erinnerte, war, dass er aus dem Zug gestiegen und mit einer Frau, die sagte, sie sei seine Tante, den Bahnsteig entlang gegangen war. Sie waren in ein Auto gestiegen, das von einem Mann mit einer dunkelgrauen Chauffeursmütze gesteuert wurde. Danach verschwamm alles.

Pierrot lebt in Paris, sein Vater ist Deutscher, seine Mutter Französin. Deshalb gibt es immer öfter Streit zwischen den Eltern, besonders, nachdem sein Vater aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Als Pierrots Eltern sterben, kann er eine Zeitlang bei seinem besten Freund Anshel und seiner Mutter unterkommen. Doch die beiden sind Juden und haben selbst genug Probleme. Deshalb kommt Pierrot ins Waisenhaus.

Als sich dort eines Tages eine Frau meldet, die seine Tante zu sein scheint, beginnt für Pierrot ein neues Leben. Seine Tante ist Hauswirtschafterin im Berghof, der Sommerresidenz von Adolf Hitler.

Pierrot soll sich dort so unauffällig wie möglich verhalten und er soll auch seinen Namen ändern und niemandem erzählen, dass er aus Paris kommt. Denn die Zeiten sind gefährlich, der zweite Weltkrieg steht kurz bevor und die Spitzel lauern überall. Peter,( wie Pierrot sich nun nennen soll), führt ein einsames Leben auf dem Berghof, er freundet sich ein bisschen mit Hitlers Chauffeur an und spielt so oft er kann mit den Tieren. Als Hitler und seine Freundin Eva Braun einige Wochen auf dem Berghof verbringen, lernt Peter „den Führer“ auch persönlich kennen und schätzen. Er bewundert seine Art und beginnt sie zu imitieren. Er liest Hitlers Bücher und geht ihm bei kleineren Diensten zur Hand.

Im Lauf der Zeit verändert Peter sein Leben und seine Persönlichkeit. Um Hitler zu gefallen und ihm seine Loyalität zu beweisen, liefert er sogar seine Freunde ans Messer…. „Der Junge auf dem Berg“ weiterlesen

Amrita – Am Ende beginnt der Anfang

Coverfoto Amrita
Copyright: Dressler

von Aditi Khorana
aus dem Amerikanischen von Peter Klöss
Dressler, 2017
gebunden, 382 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-7915-0056-0
17,99 Euro

„Ich wusste, warum mein Herz derart raste. Es lag nicht an meiner Angst vor Sikander. Ich wollte selbst über meine Zukunft bestimmen. Ich wollte nicht Sikanders Braut werden.“

 Amrita, die Prinzessin von Shalingar, willigt ein, den Tyrannen Sikander zu heiraten, um ihr Königreich zu beschützen. Doch dann muss sie mit ansehen, dass derjenige, den sie heiraten soll, alles zerstört, was sie liebt. Sie flieht zusammen mit ihrem Orakel Thala.

Thala griff nach meiner Hand und zog mich mit sich, während Arjun mit dem Soldaten kämpfte, um uns zu beschützen, um mich zu beschützen.“

 Arjun, Sohn von Amritas Lehrerin und ihr Liebhaber, stellt sich bei der Flucht gegen die Soldaten Sikanders und Amrita sieht ihn nicht wieder. Thala rennt mit ihr um ihr Leben und Amrita weiß, dass ihre Welt jetzt zusammenstürzen wird. Sie macht sich auf den Weg zu den Sibyllinen, (Weissagerinnen), die im Geheimen leben. Noch nie hat jemand sie gesehen. Dort angekommen lernt sie eine Prophezeiung kennen. Sie kann alles, was geschehen ist, rückgängig machen. Bleibt nur die Frage: wie? „Amrita – Am Ende beginnt der Anfang“ weiterlesen

Das Blubbern von Glück

Coverfoto Das Blubbern von Glück
Copyright: Randomhouse

von Barry Jonsberg
aus dem Amerikanischen von Ursula Höfker
cbt, 2014
Taschenbuch, 251 Seiten
ISBN 978-3-570-31089-2
ab 12 Jahren
9,99 Euro

Du singst dein eigenes Lied, Pumpkin, und du tanzt nach deiner eigenen Melodie. Du siehst die Welt mit anderen Augen als wir. Und weißt du was? Manchmal wünschte ich, jeder sähe sie mit deinen Augen. Ich weiß, dass die Welt dann ein besserer Ort wäre“

Dieses Buch ist nicht wie jedes andere Buch. Es ist ein Buch, das sich mit einem autistischen Mädchen beschäftigt, nämlich mit der 12 – jährigen Candice Phee. Candice hat eine ganz eigene Sicht auf die Welt. Sie hat ein riesiges Herz und ist fest entschlossen,  jeden in ihrer Umgebung glücklich zu machen. Doch das ist, wie sie selbst feststellen muss, leider gar nicht so einfach.

In zwölf Kapiteln, die in Aufsätze von A bis Z gegliedert sind, erzählt sie etwas aus ihrem Leben. Und das ist ziemlich bunt und… anders. Ihr bester Freund stammt aus einer anderen Dimension, ihre Familie ist nach dem Tod ihrer kleinen Schwester und dem Streit zwischen Vater und Onkel ziemlich „zerrüttet“. Das Glück, das früher in ihrem Haus geblubbert hat, ist längst verschwunden. Und genau das möchte Candice auf ihre ganz eigenen Art ändern.

Die Hauptperson Candice gewinnt bereits ab der ersten Seite das Herz des Lesers. Sie ist manchmal ein wenig zu ehrlich, liest Lexika in ihrer Freizeit und schreibt Briefe an ihre Freundin Denille aus den USA, die ihr aber noch nie geantwortet hat. Sie ist sehr viel weiter und reifer als manch andere in ihrem Alter und auch als andere Erwachsene, vielleicht.  So ist auch die Art wie Candice redet, nicht die einer typischen 12 – jährigen.

Das Buch ist lustig und gleichzeitig auch sehr emotional und bewegend geschrieben, sodass Tränen und Lachen oft nicht weit voneinander entfernt sind. Der Schreibstil des Autors Barry Jonsberg ist sehr schön und einfach zu lesen, gleichzeitig bewegend und unglaublich philosophisch. Das Buch zeigt eine ganz andere Sichtweise auf die Welt, mit wissenschaftlichen Aspekten, und es wirft die Frage auf, wie man es schafft, die Welt ein wenig besser zu machen. „Das Blubbern von Glück“ weiterlesen

Alles im Fluss

Coverfoto alles im Fluss
Copyright: Coppenrath

von Anna Herzog
Taschenbuch, 250 Seiten
Coppenrath, 2017
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-649-62350-2
12,99€

Die Schwalben fliegen tief, als Juli und Mama den buckligen Hof betreten. Zwei rote Backsteinhäuser werfen lange Schatten und die Luft hängt durch wie eine alte Wäscheleine nach all der Tageshitze.

Alles fängt damit an, dass die 13jährige Juli auf dem Hof von Marthe, der Halbschwester ihrer Mutter, ihre Ferien verbringen soll, damit sie ihre Angst vor Tieren verliert. Doch Juli hat darauf überhaupt keine Lust, sie würde lieber einen Film drehen. Bei einem Waldspaziergang lernt sie Jonte, einen Jungen aus der Nachbarschaft, kennen. Dieser baut ein Faltboot und möchte damit raus auf den Fluss fahren.  Juli fragt, ob sie mitkommen kann und der Junge willigt ein. Sie fahren los, aber dann kommt auch noch Jontes kleiner Bruder Per und möchte auch mit. Zu dritt fahren sie zu einer Insel und bleiben länger als sie es eigentlich dürfen und vereinbart haben. Und dann hat Jonte auch noch die spontane Idee bis zum Meer zu fahren…

In der Zwischenzeit sucht Marthe sie überall und die Drei können ihr nur knapp entkommen. Auf ihrer „Flucht“ lernen sie einen Kater kennen, den sie als den hässlichsten Kater der Welt betiteln und Puma nennen. Und obwohl Juli eigentlich eine Tierphobie hat, überwindet sie ihre Angst und kümmert sich um Puma.

Ihre Flussfahrt wird zu einem Abenteuer und Jonte, Per und Juli erleben viele Überraschungen. Doch am Ende passiert etwas wirklich Unerwartetes… „Alles im Fluss“ weiterlesen

Anastasia McCrumpet und das Geheimnis der launischen Lagune

Coverfoto Anastasia McCrumpet und das Geheimnis der launischen Lagune
Copyright: Randomhouse

von Holly Grant
aus dem Englischen von Ursula Höfker
cbj, 2016
gebunden, 384 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3570164136
14,99 Euro

Nachdem im ersten Teil der Anastasia McCrumpet-Reihe Anastasia den Fängen des KAWU (Komitee zur Ausrottung widernatürlicher Ungeheuer) entkommen war, erfährt sie zu Beginn des zweiten Teils von Tante Penny und Onkel Baldwin, dass sie halb ’morf’ ist: Ihre Mutter ist ein ganz normaler Mensch und ihr Vater kann sich in ein Meerschweinchen verwandeln. Man muss wissen, dass ’Morfer’ Menschen sind, die sich in andere Wesen verwandeln können und außerdem mehrere hundert Jahre lang leben.

In ihrer neuen Heimat, der geheimen Untergrundstadt „Nirgendwo Bestimmtes“, ist es zunächst ungewohnt für sie, weil die ’Morfer’ oft, wie im 18./19. Jahrhundert Perücken tragen und generell nicht auf dem Wissensstand der ’normalen’ Menschen sind. Außerdem hat Anastasia damit zu kämpfen, dass ausgerechnet sie zur Königsfamilie gehört und sich dementsprechend besonders gut benehmen muss.

Traurigerweise ist ihr Vater vom KAWU geschnappt worden und die einzige Person, die ihn finden könnte, ist ihr Großvater Nikodemos, der tragischerweise auch verschwunden ist. Anastasia lässt sich davon aber nicht aufhalten und macht sich zusammen mit ihren Freunden auf die Suche nach Nikodemus…. „Anastasia McCrumpet und das Geheimnis der launischen Lagune“ weiterlesen

Multiversum- Die Rückkehr

Coverfoto Multiversum Die Rückkehr
Copyright: Buntstein

von Petra Mattfeldt
Buntstein, 2017
Klappenbroschur, 192 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-95669-047-1
9,99€

 Imaginärer Gegner von links, mit Messer bewaffnet. Jetzt heißt es blitzschnell zu reagieren: rechter Arm im  Neunzig- Grad- Winkel, Hand zur Faust geballt.

 Der zweite der Teil der Multiversum –Serie spielt 5 Jahre später als der erste Band „Der Aufbruch“. Der nun 20-Jährige Tom Stafford schließt gerade seine Ausbildung als MI6-Agent ab und schon soll er auf eine Mission ins Mittelalter, bei der die Agenten ein Dokument ändern und mit in die Gegenwart bringen sollen.

Allerdings müssen sie durch eine Änderung sofort aufbrechen und besuchen nach ihrer Ankunft Old Sarum, wo Tom vor 5 Jahren eine Mühle errichtet hat. Sie reiten weiter nach Birmingham und dort erhält Tom einen Brief, der angeblich von ihm selbst an ihn persönlich geschrieben wurde. Schnell finden die Agenten heraus, dass Tom einen Doppelgänger hat, der der Ehemann von Elisabeth von Birmingham, der Tochter eines Herzoges, ist. Tom versucht, seinen Auftrag trotz der Warnung seines Doppelgängers durchzusetzen. Doch er kann nicht allen seinen Mitstreitern trauen. Schaffen sie es trotzdem die schwierige  Mission zu erfüllen? „Multiversum- Die Rückkehr“ weiterlesen