Sophie auf den Dächern

Coverfoto Sophie auf den Dächern
Copyright: Carlsen

von Katherine Rundell
aus dem Englischen von henning Ahrens
Carlsen, 2015
Hardcover, 256 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-551-58319-2
14,99 Euro

Als die Cellistin Vivienne West mit ihrer einjährigen Tochter über den Ärmelkanal fährt, kentert das Schiff und es gibt nur zwei Überlebende. Das Baby Sophie, das in einem Cellokasten hilflos über die Wellen treibt und den seltsamen Wissenschaftler Charles. Charles fischt das Baby aus dem Meer,  nimmt es mit zu sich nach Hause und kümmert sich liebevoll um sein „Cellokind“. Als Sophie dreizehn Jahre alt ist, fasst sie einen Entschluss. Sie glaubt nicht, dass ihre Mutter damals wirklich ertrunken ist und möchte sie suchen. Ihre einzige Spur ist ein Adressaufkleber in ihrem Cellokasten. Der führt sie in die Altstadt von Paris, wo sie den Straßenjungen Matteo kennen lernt. Er lebt auf den Dächern von Paris, direkt unter dem Himmel. Und von dort oben hört Sophie eines Abends eine Cellomelodie, an die sie sich dunkel zu erinnern glaubt. Ob das ein Zeichen ihrer verschollenen Mutter ist? „Sophie auf den Dächern“ weiterlesen

Londons geheimster Zirkel

Coverfoto Londons geheimster Zirkel
Copyright: chickenhouse

von Barbara Laban
Chickenhouse, 2015
Taschenbuch, 208 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-5515-2078-4
7,99 Euro

Tabby und Lina gehören in ihrer Schule nicht gerade zu den Überfliegerinnen. Lina spricht kein Wort im Unterricht und Tabby hat eine Lese-Rechtschreibschwäche. Trotzdem hat ihre Schulleiterin sie dazu ausgewählt, die Schule bei einem geheimen Wettbewerb zu vertreten. Allerdings wissen die beiden noch nichts von ihrem Glück. Bei einem gemeinsamen Mittagessen finden sie  eines Tages  eine verschlüsselte Einladung auf ihren Tellern. Sie wissen zwar nicht genau, worum es geht, aber sie beschließen, der Botschaft  zu folgen.  Dabei treffen sie auf weitere sieben Schülerteams, die bei einer Art Schnitzeljagd durch London  gegeneinander antreten. Jede Woche gibt es neue Aufgaben und  das jeweils schwächste Team scheidet aus.  Ob Tabby und Lina sich gegen ihre Mitspieler behaupten können? „Londons geheimster Zirkel“ weiterlesen

Die Farben deines Herzens

Coverfoto Die Farben deines Herzens
Copyright: Boje

von Christopher Ross
Boje 2017
Hardcover, 221 Seiten
ab 14 Jahre
ISBN: 978-3-414-82493-6
12 Euro

 Ich packte verwirrt meine Sachen zusammen. Wie in Trance ging ich zum Spind und schloss mein Geschichtsbuch ein. Die Hundehaare an der Tür kamen mir in den Sinn. Und der Schatten, den ich nach dem Stromausfall gesehen hatte. Oh Mann!, rief ich mich zur Ordnung. Coyote ist ein Fabeltier, und es gibt ihn nur in indianischen Legenden. Bevor ich noch tiefer in meinen Gedanken versinken konnte, erklang ein gefährliches Fauchen hinter mir, und ein bedrohlicher Schatten fiel über mich.

Katharina ist 14 und besucht erst seit kurzem die Senior High. Als „Frischling“ wird sie oft gehänselt. Dass sie mit ihren Eltern die Wochenenden oft im nahegelegenen Lakota Indianerreservat Pine Ridge verbringt, fördert diesen Spott nur noch.

Plötzlich taucht Adam an ihrer Schule auf, ein geheimnisvoller Lakota. Katharina fühlt sich sofort zu Adam hingezogen, doch alles scheint zwischen ihnen zu stehen. Doch dann erscheint der geheimnisvolle Coyote immer wieder. Katharina versteht die Welt nicht mehr. „Die Farben deines Herzens“ weiterlesen

Doglands

Coverfoto Doglands
Copyright: Ravensburger

von Tim Willocks
aus dem Englischen von Alexandra Rak
Ravensburger, 2015
gebunden, 380 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-4733-6899-0
14,99 Euro

Der Welpe Furgul ist ein Mischling aus Wind-und Wolfshund, und das ist sein Verhängnis. Denn Knochenkalt, sein gnadenloser Besitzer, kann nur reinrassige Windhunde für seinen Rennstall gebrauchen. Bevor Knochenkalt Furgul´s Geheimnis entdecken kann, flieht der kleine Welpe. Nur um Haaresbreite entgeht er dabei dem Tod.  Eine Zeit lang lebt er als Haustier bei einem alten Ehepaar, dann kommt er ins Tierheim. Er wird von Hundefängern gejagt und als Lockvogel von Einbrechern missbraucht. Doch Furgul gibt nie auf. Er sucht nach den Doglands, einem Ort, an dem mutige und wilde Hunde ihre Freiheit genießen können. „Doglands“ weiterlesen

Raven – Berg der Gefahren

Coverfoto Raven berg der Gefahren
Copyright: Aladin

Raven –  Der Berg der Gefahren
von Wendy Orr
aus dem Englischen von Sigrid Ruschmeier
Aladin, 2016
gebunden, 176 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-8489-2058-7
12,95 Euro

Eine packende Abenteuergeschichte um ein Mädchen, das nie aufgibt.

Raven, ihre ältere Schwester Lily und ihr Stiefvater Scott planen eine Bergtour in die kanadischen Rocky Mountains. Scott ist ein erfahrener Bergsteiger, die beiden Mädchen erklimmen zum ersten Mal einen Berg. Kurz vor dem Gipfel läuft Raven ein Stück voraus und löst durch eine Unachtsamkeit einen Bergrutsch aus. Sie stürzt in die Tiefe, kann sich aber an einem Baumstamm anklammern und ihren freien Fall aufhalten. Nach einiger Zeit findet sie auch Scott und Lily wieder, die in einer Höhle verschüttet sind. Raven muss ganz allein Hilfe holen. Verletzt, ohne Kartenmaterial, Wasser und Proviant versucht sie, den Weg ins Tal zu finden…. „Raven – Berg der Gefahren“ weiterlesen

Charlottes Traumpferd Band 1

Coverfoto Charlottes Traumpferd
Copyright: Planet

 

 

von Nele Neuhaus
Planet, 2012
gebunden, 176 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-5226-5147-9
9,99 Euro

 

 

Charlotte ist Pferdefan. Deshalb ist sie glücklich, dass sie ein Pflegepferd namens Gento bekommt. Doch Gento wird verkauft, weil der Besitzer keine Zeit mehr für ihn hat. Sie ist sehr traurig und möchte nicht mehr reiten. Als sie im Urlaub nach Frankreich fährt, vermisst sie Gento sehr. Aber dann findet sie ein anderes Pferd, ihr Traumpferd! Sie nennt es Won Da Bie. Zusammen erleben die beiden ein großes gefährliches Abenteuer.

Mit gefällt das Buch, weil es eine gute Spannung aufbaut und von Pferden handelt.

Nele Kempkens, 10 Jahre

 

The Hate U Give

Coverfoto The hate u gave
Copyright: randomhouse

von Angie Thomas
aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner
cbt, 2017
gebunden, 512 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783570164822
17,99 Euro

Die Geschichte:

Starr ist schwarz und lebt in einem Ghetto. Aus Angst um ihre Tochter haben ihre Eltern sie auf eine Schule weiter außerhalb geschickt, auf die fast nur Weiße gehen. Dort ist Starr eine andere. Sie achtet darauf, wie sie nach Außen wirkt, weil sie nicht das Image eines schwarzen Ghetto-Mädchens haben möchte. In ihrem Viertel sieht die Welt schon anders aus. Da ist sie die Tochter eines Ex-Gangmitglieds, der mit Drogen gedealt hat und deswegen im Gefängnis landete. Um seiner Kinder Willen hat er damit aufgehört und versucht nun vor allem Jugendlichen, die drohen in die Szene abzurutschen, zu helfen. Trotz aller Bemühungen ist das Viertel kein sicheres Pflaster. Es gibt so gut wie täglich Schießereien. Auch auf einer Party, zu der Starr von einer Freundin mitgenommen wurde, wird geschossen. Sie flüchtet zusammen mit Khalil, den sie nach langer Zeit wieder getroffen hat, mit dem Auto. Die beiden werden von der Polizei angehalten und der Officer erschießt Khalil ohne ersichtlichen Grund. Das sorgt für große Aufregung. Nicht nur in ihrem Viertel, sondern auch außerhalb und irgendwann verlangt so gut wie die ganze Welt „Gerechtigkeit für Khalil“. Starr steht vor einer schwierigen Entscheidung. Sie ist die Zeugin, hat alles gesehen. Macht sie den Mund auf und verlangt ebenfalls Gerechtigkeit für ihren Freund oder lässt sie es, weil es doch nur Ärger einbringt und am Ende sowieso nicht hilft, weil die Polizei die Macht hat? „The Hate U Give“ weiterlesen

Zusammen sind wir Helden

Coverfoto zusammen sind wir Helden
Copyright: Carlsen

von Jeff Zentner
aus dem Englischen von Ingo Herzke
Carlsen, 2018
gebunden, 372 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN 978-3-551-55685-1
17,99 Euro

Ich habe an meiner Highschool genau zwei Freunde. Der eine ist der Sohn eines Pastors einer mit Schlangen hantierenden Erweckungsgemeinde. Sein Vater wurde seines Amts enthoben und verbüßt derzeit eine Gefängnisstrafe. Mein anderer Freund arbeitet im Holzlager, um Geld für Bücher zu verdienen. Und ich schreibe einen Blog namens Dollywoud. Auf den Namen kam ich durch die Countrysängerin Dolly Parton: Sie hat einmal gesagt:  „Wenn dir der Weg nicht gefällt, auf dem du gehst, dann pflastere dir deinen eigenen.“

 Ich mag Bücher, die mich zum Lachen bringen- aber auch solche, bei denen ich weinen muss. Ich mag Bücher, über die ich nachdenken kann- aber auch die, die mein Herz berühren. Dieses Buch hat das alles zusammen geschafft.

Zugegeben, es ist schon sehr amerikanisch und ich brauchte eine Weile, um in das Leben der tristen Kleinstadt Forrestville und ihrer Bewohner einzutauchen.  Da ist zum Beispiel Dillard, dessen Vater Prediger ist und seit einiger Zeit im Gefängnis sitzt. Seine Mutter schuftet in einem Motel und Dill versucht, sie mit seiner Arbeit in einem Supermarkt zu unterstützen. Sie haben jede Menge Schulden und Dills Mutter hält das Lernen für seinen Highschool- Abschluss für reine Zeitverschwendung. Er soll die Schule schmeißen und ganztags arbeiten. Darüber gerät Dill immer wieder mit ihr in Streit. Dann hilft ihm nur seine Gitarre, auf der er melancholische Songs komponiert.

Travis hat einen alkoholabhängigen, gewalttätigen Vater, mit dem er zusammen im Holzlager arbeitet. Doch in seiner Freizeit lebt Travis in einer anderen Welt. Er ist versessen auf die Bücher einer bestimmten Fantasy-Serie. Seine Helden dort lassen ihn sein trauriges Leben in der Realität vergessen.

Die Dritte im Bunde ist Lydia, schrill, bunt, ein bisschen dick und sehr schlau. Sie ist fest entschlossen, nach der Highschool als Modebloggerin in New York zu leben. Und ihre Freunde Dill und Travis will sie am liebsten dorthin mitnehmen. Doch die beiden haben weder die finanziellen Mittel noch die Vorstellungskraft, Lydias Träume mitzudenken, geschweige denn sie zu begleiten.

Trotzdem sind die drei beste Freunde, sie hängen in ihrer knappen Freizeit zusammen ab, gucken sich die vorbeifahrenden Züge an,  kaufen bei einem schrulligen Buchhändler ein oder fahren in Lydias Kleinwagen nach Nashville, um sich die neusten Modetrends in den Boutiquen anzusehen.

Obwohl Travis, Lydia und Dillard unterschiedlicher nicht sein könnten, sind sie doch eng miteinander verbunden. Sie passen auf sich auf, sie beschützen sich und kämpfen füreinander. Sie machen sich Mut, sie verlieben sich und schmieden Pläne für ihre Zukunft—bis ein unfassbares, unvorhersehbares Erlebnis ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Nichts ist mehr so wie vorher… und doch bleibt eins, wie es immer war: zusammen sind sie ganz besondere „Helden“. „Zusammen sind wir Helden“ weiterlesen

Tage wie diese

Coverfoto Tage wie diese
Copyright: Arena

von John Green/Maureen Johnson/Lauren Myracle
aus dem Amerikanischen von Barbara Abedi
Arena, 2010
Hardcover, 397 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-401-60268-4
14 Euro

Jubilees Eltern sind kurz vor Weihnachten festgenommen worden, weil sie in eine Prügelei bei einem Verkauf von einer Keramik-Weihnachtsstadt-Sammlung geraten sind. Anstatt Weihnachten nun alleine zu verbringen, steigt Jubilee in einen Zug ein, der sie zu ihren Großeltern nach Florida bringen soll. Nur leider kommt dieser wegen eines großen Schneesturms nicht weiter und Jubilee scheint für die nächsten Stunden mit einer Horde von Cheerleadern festzusitzen. Ihre einzige Rettung ist das Waffelhaus, in das sie flüchtet. Dort trifft sie auf den attraktiven und sympathischen Stuart, der ihr vorschlägt, für die Weihnachtstage bei ihm unterzukommen.

Einen Tag vor Weihnachten wollen Tobin und seine besten Freunde JP und Angie, die er nur den Herzog nennt, eigentlich einen James Bond Marathon machen, als ein Anruf aus dem Waffelhaus kommt, wo ein Kumpel von Tobi arbeitet. Er bittet sie zu kommen, da das gesamte Haus mit Cheerleadern beladen ist. Also machen sich die drei mitten in der Nacht auf dem Weg durch den ganzen Schneesturm, bei dem viele Dinge passieren, die sie immer wieder davon abhalten, endlich anzukommen. Doch das scheint bis zu jenem magischen Moment gar nicht mehr so wichtig…

Addie weiß, dass sie einen großen Fehler gemacht hat und würde ihn am liebsten wieder rückgängig machen. Doch leider hat ihr Freund bereits mit ihr Schluss gemacht und so wird sie wahrscheinlich Weihnachten ohne ihn verbringen müssen. Doch das will sie auf keinen Fall und versucht nun alles, um ihn zurückzugewinnen… „Tage wie diese“ weiterlesen

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrows Bay

Coverfoto Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrows Bay
Copyright: Coppenrath

von Nicholas Gannon
aus dem amerikanischen Englisch von Harriet Fricke
Coppenrath, 2017
gebunden, 363 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-649-61943-7
16,95 Euro

 

Durch Rosewood stoben die Gerüchte. Sie wirbelten in alle Richtungen, über die verschneiten Dächer hinweg und durch die engen Gassen hindurch. „Wie kann das angehen? Es ist zwei Jahre her!“ Sie wurden in den Läden entlang der Donnerblumenstraße ausgetauscht und im Café Belmont aufgesogen.

 Als Archer Helmsley von seinem Internat nach Hause kommt, erfährt er von Gerüchten, die sagen, dass seine Großeltern ( berühmte Naturforscher) heimkehren werden, obwohl diese seit zwei Jahren auf einem Eisberg verschollen sind. Als sie dann auftauchen, behaupten viele Bürger von Rosewood, dass sie Betrüger sind und verschwinden wollten. Anscheinend ist der Anstifter dieses Gerüchtes, Mr. Birthwistle, der Vorsitzende der Erkundungsgesellschaft und Archer ist fest davon überzeugt, dass dieser seine Großeltern umbringen wollte. Außerdem möchte er Mr und Mrs Helmsley nach ihrer Rückkehr aus der Gesellschaft ausschließen. Weil Archer und seine Freunde Oliver, Adelaide und Kana dies verhindern wollen, begeben sie sich in ein Abenteuer, das viele Gefahren, wie giftige Pflanzen, einen Schneesturm oder gefährliche Substanzen für sie bereithält. „Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrows Bay“ weiterlesen