Ein Lächeln sieht man auch im Dunklen

Coverfoto Ein Lächeln sieht man auch im Dunklen
Copyright: randomhouse

von Adriana Popescu
Taschenbuch, 462 Seiten
ab 14 Jahren
cbt, 2020
ISBN: 978-3-570-31337-4
13,00 Euro

Marie, Theo und Samuel. Verschiedener könnten drei Freunde nicht sein und doch hat das Schicksaal sie zusammengeführt. Wegen eines Vorfalls im letzten Jahr hat Theo ständig Panikattacken. Er kann die Dunkelheit nicht ertragen und Menschenmassen lassen ihn in sich zusammenschrumpfen.

Marie, seine Schwester kann das nur schwer ertragen. Sie leidet mit ihrem Bruder und ist doch so unendlich wütend. Wütend auf die, die ihm das alles angetan haben, aber auch wütend auf ihre Eltern, da sich alles nur noch um Theo dreht und sie kaum noch Platz in ihrem eigenen Leben hat. Und wütend auf sich selbst, dass sie sowas überhaupt denkt. Schließlich zählt doch nur, dass es Theo bald besser geht. Also malt sie sich ein Lächeln auf, spielt das Spiel ihres Bruders mit und verschweigt ihren Eltern, wie schlimm es wirklich ist. Denn Theo wird zu allem Überfluss auch noch in der Schule gemobbt.

Doch dann taucht auf einmal Samuel auf. Er ist neu auf der Schule und in Maries Stufe. Er beschützt Theo vor seinem Mobber und geigt dem mal ordentlich die Meinung. Samuel wird zu dem Hoffnungsschimmer, den Marie und Theo sich so lange gewünscht haben. „Ein Lächeln sieht man auch im Dunklen“ weiterlesen

Mein Bruder heißt Jessica

Coverfoto Mein Bruder heißt Jessica
Copyright: Fischer

von John Boyne
aus dem Englischen von Adelheid Zöfel
Fischer KJB, 2019
gebunden, 254 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7373-4219-3
14,00 Euro

„Du bist der beste Bruder der Welt, Jason.“
„Und genau da liegt das Problem, Sam. Ich glaube, ich bin überhaupt nicht dein Bruder. Ich bin mir sogar so gut wie sicher, dass ich deine Schwester bin.“

Jason war immer ein Held für seinen kleinen Bruder Sam. Er ist nett, hübsch, beliebt, der beste Fußballer der Schule und reihenweise Mädchen schwärmen für ihn.

Doch als Jason seiner Familie eines Tages eröffnet, dass er schon immer das Gefühl habe, dass etwas mit ihm nicht stimme, dass er sich wie ein Mädchen im Körper eines Jungen fühle, bricht für Sam die Welt zusammen. Er kann nicht verstehen, warum sein Bruder plötzlich weiblich aussehen will und nicht mehr der große Bruder ist, der er früher war. Auch seine Eltern können Jasons Gefühle nicht nachvollziehen und versuchen alles, um sein Geheimnis unter der Decke zu halten.

Von jetzt auf gleich verändert sich das Leben der Familie drastisch, und alles, was Sam sich wünscht, ist, den alten Jason zurückzuholen, damit alles wieder normal ist. „Mein Bruder heißt Jessica“ weiterlesen

The fight you live

Coverfoto The fight you live
Copyright: Oetinger

von Steve Whitburn
aus dem Englischen von Katja Hald
Oetinger, 2020
gebunden, 304 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7512-0005-9
19,00 Euro

4 Dinge über mich
Mein Geburtstag ist der 1. April. Ganz genau, mein Leben ist ein Aprilscherz.
Intelligenz und Reizbarkeit sind keine gute Kombination. Ich fürchte, ich leide unter einer Art Geisteskrankheit. I
ch kann in 30 Sekunden 74mal auf einen Sandsack eindreschen.

Leah Baxter gehört zu den besten jungen Schachspielern der Welt. Sie ist ein Genie. Doch eines Tages wird ihr der ganze Druck zu viel und sie beschließt mit dem Schach aufzuhören. Als sie dann jedoch eines Tages von Schachboxen erfährt, fühlt sie sich sofort davon angesprochen und steigt in den Ring … „The fight you live“ weiterlesen

Zufällig vorherbestimmt

Coverfoto: Zufällig vorherbestimmt
Copyright: Carlsen

von Sandhya Menon
aus dem Englischen von Anne Brauner
broschiert, 446 Seiten
Carlsen, 2020
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-58413-7
15,00 Euro

Dimple weiß genau, was sie im Leben möchte. Sie möchte Informatik studieren und ihre eigenen Apps entwickeln. Als sie es schafft, ihre Eltern davon zu überzeugen, sie an der  Insomnia Con teilnehmen zu lassen, kann sie es kaum glauben. Den ganzen Sommer darf sie mit anderen engagierten Studienanfängern verbringen um an ihrer eigenen App zu arbeiten. Durch dieses Sommercamp ist ihr großes Idol Jenny Lindt groß rausgekommen und auch Dimple hat große Ziele vor sich.

Als sie an der Insomnia Con ankommt, trifft sie Rishi, der total seltsam irgendwas von wegen zukünftiger Ehe brabbelt und Dimple damit ziemlich verschreckt. Schnell wird ihr klar, dass dies nur ein weiterer Versuch ihrer Eltern zu sein scheint, ihren „Idealen Indischen Ehemann“ zu finden. Sie könnte ausrasten vor Wut und würde Rishi und ihre Eltern am liebsten vom Angesicht dieser Welt verbannen. Dann landen sie und Rishi, wie sollte es auch anders sein, auch noch in einer gemeinsamen Projekt-Gruppe. Es ist einfach zum Verzweifeln. Doch nach und nach muss Dimple zugeben, dass Rishi gar nicht so übel zu sein scheint. Er interessiert sich wirklich für sie und hilft ihr mit der Entwicklung ihrer App. Egal ob des der Plan ihrer Eltern oder Kismet (Schicksal) ist, irgendwas ist da zwischen ihr und Rishi. Das muss sogar Dimple zugeben. Aber kann sie diese Beziehung mit ihren ehrgeizigen Karrierezielen und ihrem Freiheitswillen vereinbaren? „Zufällig vorherbestimmt“ weiterlesen

Post aus Paidonesien -Ein Inselbriefroman

Coverfoto Post aus Paidonesien
Copyright: Klett Kinderbuch

von Oriol Canosa
Klett Kinderbuch, 2020
gebunden, 142 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN: 9783954702213
14,00 Euro

auch als Hörbuch erhältlich

 

An alle Kinder:

Ich heiße Nicolas, bin neun Jahre alt und habe mich gerade von meinen Eltern getrennt. Um genau zu sein, lebe ich auf einer einsamen Insel mitten in der Karibik. Ich spiele den ganzen Tag am Strand, gehe baden, schlafe und laufe im Wald herum. Ich lade euch alle ein, herzukommen und hier mit mir zu leben. Einzige Bedingung: Ihr seid nicht älter als zwölf….

Nicolas ist mit seinen Eltern auf einer Kreuzfahrt in der Karibik. Was eine tolle Familienaktion werden sollte, zerschlägt sich ganz schnell. Denn seine Eltern streiten und streiten und streiten. Nicolas ist total genervt.

Deshalb packt er eines Abends einfach seine Sachen und rudert heimlich mit einem der Rettungsboote los, zu einer der vielen kleinen Inseln in der Nähe. Die Insel ist unbewohnt, nur ab und zu kommen ein paar Fischer vorbei. Sie bringen Nicolas Essen und Trinkwasser, dafür hilft er ihnen, ihre Angelschnüre in Haken einzufädeln. Ansonsten schreibt Nicolas Briefe: an den Botschafter der Karibik, an seine Oma, seine Eltern, an die Heiligen Drei Könige, die Generalsekretärin der Vereinten Nationen und – das ist der wichtigste Brief— einen Leserbrief in allen wichtigen Tageszeitungen, der sich an interessierte Kinder zwischen 9 und 12 Jahren wendet. Er lädt sie ein, auf seine Insel zu kommen und mit ihm -ohne Lehrer und Eltern- Spaß zu haben. „Post aus Paidonesien -Ein Inselbriefroman“ weiterlesen

Ich war der Lärm. Ich war die Kälte.

Coverfoto Ich war der Lärm, ich war die Kälte
Copyright: randomhouse

von Jenny Downham
aus dem Englischen von Astrid Arz
gebunden, 430 Seiten
cbj, 2020
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-16582-9
18,00 Euro

Lexi hat es nicht leicht. Sie ist grade mal fünfzehn Jahre alt und mit zahlreichen Problemen konfrontiert. Hauptproblem Nummer eins ist John. Der Freund ihrer Mutter und gleichzeitig Vater ihrer Halbschwester Iris. Lexi würde alles dafür tun, dass John sie mag, aber sie scheint doch niemals gut genug zu sein. Er verdreht ihr die Worte im Mund, reizt sie und am Ende steht sie immer als die Böse dar. Sie ist das Monster. Sie hat die Aggressionsprobleme und soll zum Arzt gebracht werden, damit dieser sie ruhig stellt.

Dann ist da noch Kass, Johns Sohn, in den Lexi sich schon als kleines Mädchen verliebt hat. Aber Kass ist zum Studieren weggezogen und hat sie somit im Stich gelassen. Doch es ist nicht so, als würde John nur Lexi schlecht behandeln. Er ist unberechenbar. Auch ihrer Mutter gegenüber. Die kleinste Kleinigkeit reicht aus und er redet tagelang nicht mit ihr, nur um sie dann mit Blumen zu überschütten und ihr zu versichern, wie sehr er sie liebt und braucht. Und Lexis Mutter glaubt ihm natürlich, muss ihm glauben, da sie ihn doch liebt. Und schon wieder ist Lexi die Böse. „Ich war der Lärm. Ich war die Kälte.“ weiterlesen

Liebe Schwester- Briefe an meine kleine Nervensäge

Coverfoto Liebe Schwester
Copyright: Knesebeck

von Alison McGhee
Knesebeck, 2020
gebunden, 192 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-95728-358-0
14,00 Euro

In diesem Buch geht es darum, dass ein Bruder seiner kleinen Schwester Briefe über sein Leben schreibt. Und er schreibt ihr zu ihrem Geburtstag. Seine Schwester wird im Laufe des Buches immer älter, aber der Bruder schreibt immer weiter. Allerdings  mag der Bruder seine Schwester nicht besonders. Vor allem, weil er ihr immer ein und dasselbe Buch vorlesen muss. (Auch als sie schon längst selber lesen kann).

Ein paar Jahre später – zum Ende des Buches hin-  zieht der Bruder dann aus. Die Schwester fragt ihn, wie sie das ohne ihn aushalten soll. Doch ihr Bruder antwortet nur, er habe schließlich auch acht Jahre lang allein mit den Wärtern (den Eltern) verbringen müssen. „Liebe Schwester- Briefe an meine kleine Nervensäge“ weiterlesen

Lottery Boy

Coverfoto Lottery Boy
Copyright: randomhouse

von  Michael Byrne
Cbj, 2015
gebunden, 320 Seiten
ISBN: 978-3-641-15490-5
ab 13 Jahren
14,99 Euro

 

Bully lebt seit dem Tod seiner Mutter zusammen mit seinem Hund Jack auf den Straßen Londons. Mit Betteln und übrig gebliebenem Essen hält er sich über Wasser. Dann findet er allerdings in einer Geburtstagskarte, die seine Mutter ihm vor ihrem Tod hinterlassen hat, einen Lottoschein. Und nicht nur das: Er hat sogar den Jackpot gewonnen!

Für Bully würde das das Ende seiner Zeit auf der Straße bedeuten. Doch die Zeit tickt. Der Gewinn droht zu verfallen und Bully selbst kann den Gewinn nicht einlösen, da er eigentlich noch gar nicht alt genug zum Lotto spielen ist. Doch wem kann er sich anvertrauen? „Lottery Boy“ weiterlesen

The dead List

Coverfoto The dead list
Copyright: Piper

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch
Piper, 2018
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783492314176
10,00 Euro

 

Die Sommerferien sind zu Ende und bald beginnt Ellas letztes Jahr an der Highschool. Sie weiß noch nicht so recht, was sie danach machen möchte, sie weiß nur, dass sie raus aus dieser Stadt muss. Denn hier gibt es so viele negative Erinnerungen, die sie einfach nicht loslassen. Und dann wird sie am letzten Ferienabend überfallen. Von jemanden mit einer Clownsmaske, der sie definitiv entführen wollte. Nur mit Glück kann sie entkommen. Doch seitdem fühlt sie sich noch unsicherer und es geschehen seltsame Dinge an ihrer Schule. Ein weiteres Mädchen wird vermisst und eine Leiche taucht auf. Es muss ein Serienmörder sein und Ella steht immer noch auf seiner Liste. Gemeinsam mit Jenson, einem Freund aus Kindertagen, in den Ella schon lange verliebt ist, versucht sie hinter die Geheimnisse des Killers zu kommen. Warum sie? Hat es etwas mit ihrer schrecklichen Vergangenheit zu tun? „The dead List“ weiterlesen

Pretty Dead – Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte

Coverfoto Pretty Dead
Copyright: Loewe

von Stefanie Hasse
Loewe, 2020
Hardcover, 384 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-473-40195-6
16,99 Euro

„Und nun war Sarah tot.“

Der Halloweenball sollte eine Wendung für die Beziehung von Brooke und Chase sein. Chase hat mit seiner festen Freundin Sarah abgemacht, dass sie sich an diesem Abend trennen werden, doch dann stirbt Sarah plötzlich.

Ihre beste Freundin Brooke und Chase sind im Schock und so sind es auch alle anderen, denn wie konnte sie sterben? Die Polizei geht von einem Mord aus und alle werden nun näher beleuchtet. Das bedeutet für Brooke und Chase, dass sie ihre Beziehung weiterhin geheim halten müssen. Doch irgendjemand hat ihre Beziehung bemerkt und bedroht sie nun. Wer könnte es sein? Und wer hat ihre Freundin Sarah ermordet? Brooke versucht herauszufinden, wer hinter allem steckt und muss damit auch ihre Vergangenheit verarbeiten. „Pretty Dead – Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte“ weiterlesen