Kati die Möwe

Coverfoto Kati die Möwe
Copyright: atlantis

von Anita Hansemann und Verena Pavoni
atlantis, 2018
gebunden, 24 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN:978-3-7152-0757-5
14,95 Euro

Die Lachmöwen Kati, Kikki und Karl sind beste Freunde. Sie sitzen jeden Tag zusammen an ihrem Lieblingsplatz am Meer und beobachten, welche neuen Vögel ihr Winterquartier am See beziehen.

Stockenten und Blässhühner, Haubentaucher, Reiher und Sturmmöwen fliegen ein und suchen sich einen Lagerplatz. Eines Tages kommen auch die Kormorane und Kati verliebt sich sofort in Nils, den zweiten Kormoran von rechts. Aber Nils scheint nicht sehr interessiert an Kati zu sein. Aber die lässt sich nicht beirren, sie beobachtet Nils und macht ihm alles nach. Doch das ist gefährlich. Als Kati versucht, genau wie Nils im eisigen Wasser nach Fischen zu tauchen, weiß sie plötzlich nicht mehr, wo oben und unten ist. Sie droht zu ertrinken…..

Laut Angaben des Verlages soll dieses Bilderbuch eine Geschichte über die „Faszination des Andersartigen und die Besinnung auf sich selbst sein“. Leider kann ich diese Beurteilung nicht teilen.

Ich finde die Geschichte  ein bisschen flach und wirr, und ob 4jährige Kinder, für die das Buch gedacht ist, die Metapher schon verstehen, wage ich stark zu bezweifeln. Einzig die in zarten Pastelltönen gehaltenen Bilder sind wunderschön, aber das ist mir zu wenig für ein Bilderbuch, das immerhin 14,95 Euro kostet. Schade, man hätte mehr aus der Geschichte machen können.

Monika H.

Die Kinder und der Wal

Coverfoto Die Kinder und der Wal
Copyright: Kleine Gestalten

von Daniel Frost
aus dem Englischen von Frederik Kugler
Kleine Gestalten, 2018
Hardcover,32 Seiten
ab 4 Jahren
ISBN 978-3-89955-815-9
14,90 Euro

Die Geschwister Cuno und Aia lieben es, nachts mit ihrem Vater am Feuer zu sitzen und seinen wundersam wilden Geschichten zu lauschen. Sie leben in der Arktis, einem Ort, in dem es sehr kalt ist und Eisschollen auf dem weiten Meer treiben.

Dort lebte vor vielen Jahren ein riesiger Wal, sechs Mal größer als ein Haus und mit einem Herzen so groß wie ein Boot. Cunos und Aias Vater hat ihn nur ein einziges Mal gesehen, da war er selbst noch ein kleiner Junge. Seitdem blieb der Wal unsichtbar.

Cuno hat einen Plan. Er wird diesen geheimnisvollen Wal finden, er muss ihn einfach einmal sehen! So geht er jeden Tag ans Meer und sucht den Horizont ab. Aber den Wal bekommt er nicht zu Gesicht. Eines Nachts schleicht er sich aus dem Haus und paddelt mit dem Kajak seines Vaters hinaus ins eisige Wasser. Es ist ganz still in dieser frostigen Welt, bis plötzlich Aia unter der Plane des Kajaks auftaucht. Sie will dabei sein, wenn Cuno den Wal findet. Doch der Wal bleibt verschwunden.

Mit der Zeit wird es Aia langweilig, sie wird übermütig und unvorsichtig und plötzlich treibt sie allein auf einer Eisscholle durch die Wellen….

Dieses Bilderbuch hat einen ganz eigenen Zauber. Der Autor, Daniel Frost, hat nicht nur die wunderschöne Geschichte geschrieben, sondern das Buch auch illustriert. Er ist selbst vor einiger Zeit durch Grönland gereist und war so beeindruckt von der stillen, eisbedeckten Natur, dass er sich diese Geschichte dazu ausgedacht hat.

Sie ist in einfachen Worten erzählt, so dass auch kleinere Kinder sie gut verstehen können, und durch die zarten Farben und plastischen Zeichnungen kann man sich auch die wilde arktische Landschaft sehr gut vorstellen.

Die Geschwister gehen voller Entdeckerfreude auf eine spannende Reise und müssen sich plötzlich einer großen Gefahr stellen. Aber sie passen aufeinander auf und bekommen dabei – ganz unerwartet- die Hilfe des geheimnisvollen Wals mit dem großen Herzen.

Ein zartes, ruhiges Bilderbuch, an dem die ganze Familie Spaß hat.

Monika H.

Save us

Coverfoto Save us
Copyright: Lyx

von Mona Kasten
LYX, 2018
Taschenbuch, 375 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0671-4
12,90 Euro

Die Geschichte:

Ruby ist vom Maxton-Hall College suspendiert worden. Und allem Anschein nach scheint James dafür verantwortlich zu sein. Dann tauchen plötzlich Fotos auf,  die noch ganz andere unerwartete Folgen haben, und zwar für Lydia. Ihr Vater erfährt von ihrer Schwangerschaft und verbannt sie aus seinem Haus. Klar, dass James jetzt für seine Zwillingsschwester da sein muss. Auch Ruby möchte Lydia unterstützen und so bleibt den beiden nichts anderes übrig als sich auszusprechen. Ruby hatte Recht, James würde niemals ihre Zukunft in Oxford gefährden. Da muss jemand anders hinter stecken, jemand, der ganz und gar skrupellos ist und dem sowohl Ruby als auch Mr. Sutton ein Dorn im Auge sind. Gemeinsam setzen Ruby und James alles daran, ihre Zukunft zu retten. Doch eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich, denn James´ Vater tut weiterhin alles in seiner Macht stehende um die beiden zu entzweien und James dazu zu bringen, sich voll und ganz auf das Beaufort-Unternehmen zu konzentrieren. Sind Rubys und James´ Welten doch zu verschieden? „Save us“ weiterlesen

Tankstellenchips – Ein Heldenepos

Coverfoto Tankstellenchips
Copyright: Oetinger

von Antonia Michaelis
Oetinger, 2018
gebunden, 368 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3789109188
18, 00 Euro

Der achtzehnjährige Sean ist aus dem Iran geflüchtet und wohnt seit einiger Zeit in einem Flüchtlingsheim an der Ostsee. Mitten in der Nacht wird er in einen Mord verwickelt und lernt den kleinen Jungen Davy kennen, der aus seinem Kinderheim abgehauen ist. Zusammen machen sie einen verrückten und abenteuerlichen Roadtrip quer durch Deutschland, mit der Polizei und den wirklichen Mördern im Nacken. Zwischendurch geraten sie in die ein oder andere schräge Situation, aber Dank Davys Charme entkommen sie immer wieder. Während des Roadtrips lernen sie Lotta -ein freches und selbstbewusstes Mädchen- kennen. Prompt verknallt sich Sean in sie. Wird am Ende alles gut ausgehen und warum musste Sean überhaupt aus dem Iran flüchten? „Tankstellenchips – Ein Heldenepos“ weiterlesen

Mein Leben im Hotel Royal- Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich

Coverfoto Mein Leben im Hotel Royal
Copyright: Egmont Schneider

von Katy Birchall
aus dem Englischen von Bettina Spangler
Schneiderbuch, 2018
Taschenbuch, 314 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-505-14110-2
14,00 Euro

„Prinz Gustav hat meinen Selfiestick geklaut. Daher saß ich jetzt in seinem Wandschrank, während sein Personal Assistant dem Prinzen beibrachte, wie man sich perfekt in Pose schmiss. „Bei Instagram kommt es allein aufs Selbstbewusstsein an“, erklärte der Assistent. Prinz Gustav schaute derweil nervös in den nächstbesten Spiegel und inspizierte seine Zähne.“

 Felicity „Flick“ Royal ist die Tochter der Besitzerin des wohl berühmtesten Hotels in ganz London, dem Hotel Royal. Außerdem ist sie das Frauchen des Dackels Fritz, der ziemlich berühmt auf Instagram ist.

Im Hotel übernachten oft wichtige Gäste, so zum Beispiel Prinz Gustav, dem ihre Mutter doch glatt Flicks Selfiestick geliehen hat. Flick ist empört und beschließt, ihn sich zurückzuholen. Doch natürlich wird sie erwischt und bekommt zwei Wochen Hausarrest! Dabei wollte sie eigentlich zur Party ihrer Freundin Ella.

Und dann checkt auch noch Popstar Skylar Chase im Hotel ein und freundet sich mit Flick an. Sie lädt sie Flick zur Fashion Week nach London ein. Flick ist hellauf begeistert und nimmt die Einladung an, obwohl ihre Mutter strikt dagegen ist.

Da im Internet überall Fotos von Skylar und Flick kursieren, erfährt ihre Mutter von Flicks Heimlichkeiten und auch in der Schule sorgt ihr Ausflug für Trubel.

Außerdem will auch noch Youtube Star Ethan Duke, den sie durch Skylar kennengelernt hat, mit Flick zum Weihnachtsball gehen. Der ist das Highlight des Jahres im Hotel Royal und Flick schlägt fast Purzelbäume vor Begeisterung. Doch ihre Mutter verbietet es, sie will Flick wegen der Sache mit der Fashion Week bestrafen. Um trotzdem hingehen zu können, versucht Flick ihr zu beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen kann und lernt viel über die Arbeit im Hotel, indem sie die einzelnen Bereiche besucht und mithilft. Doch reicht das um ihre Mutter umzustimmen? „Mein Leben im Hotel Royal- Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich“ weiterlesen

Ich will endlich fliegen, so einfach ist das

Coverfoto ich will endlich fliegen, so einfach ist das
Copyright: Beltz & Gelberg

von Katarina von Bredow
aus dem Schwedischen von Maike Dörries
Beltz&Gelberg, 2016
Taschenbuch, 334 Seiten
ab 14Jahren
ISBN: 978-3-407-81131-8
8,95 Euro

Vendela und ihre beste Freundin Tonja sind unzertrennlich – Das ist einfach vom Prinzip her so, genau wie Line immer die »Außenseiterin«, Emelie die »Klassenqueen« und Sven der »Mister-Universum«  bleiben wird. Das weiß auch jeder, bis Silja neu in die Klasse kommt und alles durcheinander bringt.

„Es gibt fest unausgesprochene Regeln. Dinge, die man einfach nicht tut. (..) Es geht darum, nicht zu sehr aufzufallen, aber auch nicht ganz unsichtbar zu sein, Irgendwas dazwischen. (..) genau das tut Silja nicht. Silja macht das ganz anders. Silja verhält sich in so ziemlich allem genau gegenteilig.‘

Silja pfeift auf alle Regeln und wagt es sogar, sich mit der »Klassenqueen« anzulegen. Schnell sind alle hin- und hergerissen von ihr, vor allem Vendela, aber als Silja eines Diebstahls beschuldigt wird und kurz davor ist, von der Schule zu fliegen, muss Vendela eine Entscheidung treffen: Möchte sie ihr „altes“ Leben weiterführen, das ihr Sicherheit gibt, aber langweilig ist oder doch lieber ein „neues“ Leben beginnen, das spannender ist, aber nicht ganz ohne Gefahren?  „Ich will endlich fliegen, so einfach ist das“ weiterlesen

Das Ende ist erst der Anfang

Coverfoto das Ende ist erst der Anfang
Copyright: Thienemann

von Chandler Baker
aus dem Amerikanischen von Gerda Bean
Thienemann, 2018
gebunden, 398 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-522-20248-0
17,00 Euro

Jeder Mensch hat an seinem 18. Geburtstag die Chance, eine verstorbene Person wiedererwecken zu lassen. Für Lake war eigentlich schon immer klar, dass sie ihre Resurrection nutzen wird um ihren querschnittsgelähmten Bruder Matt zu heilen. Doch dann sterben 23 Tage vor ihrem 18. Geburtstag ihr Freund Will und ihre beste Freundin Penny bei einem tragischen Autounfall. Lakes Welt scheint auf den Kopf gestellt. Sie hat die zwei liebsten Menschen in ihrem Leben verloren, kann aber nur einen ins Leben zurückholen. Außerdem sind ihre Eltern nach wie vor überzeugt, sie würde sich für Matt entscheiden, da sie es ja „versprochen“ hat. Was soll sie bloß tun? Hat sie überhaupt das Recht, über das Leben in diesem Ausmaß zu bestimmen? Wie soll sie zwischen ihrem Freund und ihrer besten Freundin wählen? Vielleicht hilft ihr ja die Schnitzeljagd, die Will vor seinem Tod organisiert hat, dabei eine Entscheidung zu treffen. Sie macht sich auf die Fährte ihrer Freunde und erfährt Dinge über sie, die sie nie geahnt hätte. Überraschende Hilfe bekommt sie hierbei von Ringo, einem alten Bekannten, der ihr hilft, mit all den neuen Eindrücken fertig zu werden. Doch kann sie am Ende eine Entscheidung treffen? „Das Ende ist erst der Anfang“ weiterlesen

Das kleine Ich bin ich

Coverfoto Das kleine Ich bin ich
Copyright: Jungbrunnen

von Mira Lobe und Susi Weigel
Jungbrunnen, 2016
gebunden, 32 Seiten
ab 34 Jahren
ISBN: 9783702648503
15,00 Euro

Ein kleines Tier geht spazieren und erkennt sich in vielen Tieren wieder: den Pferden, den Vögeln, den Nilpferden, … Doch es gleicht keinem anderen Tier komplett und es fragt sich, wer es ist. Und dann begreift das Tier: „Ich bin nicht irgendwer, ich bin ich.“ Es ist ein echt tolles Kinderbuch!

Es macht so viel Spaß, dieses Buch mit Kindern zu lesen. Es gibt auch Anleitungen, um das „Ich bin ich“ zu basteln. Bei meinem Praktikum in der Grundschule hat das auch die Lehrerin gemacht und es sah toll aus, die Kinder waren total begeistert.

Die Idee des Buches ist einfach grandios, deshalb eine riesengroße Empfehlung für jeden- egal wie alt! Lest das Buch und seid begeistert!

Das Buch ist seit vielen Jahren ein zeitloser Dauerbrenner und wird immer wieder erfolgreich neu aufgelegt.

Sarah Schröder, 19 Jahre

Henry bei den Dinosauriern

Coverfoto henry bei den Dinosauriern
Copyright: Moritz

von Thé Tjong-Khing
Moritz, 2018
gebunden, 32 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN 978-3-89565-365-0
14,00 Euro

„Und dann schnappt ein großer Schnabel den kleinen Dino weg. Ein Quetzalcoatlus! Seine kraftvollen Flügelschwünge machen großen Eindruck auf Henry. Aber… Der kleine Dino! Henry muss hinterher! Mit einem Mal bebt die Erde…“

Dieses toll gemalte Bilderbuch des mehrfach ausgezeichneten Indonesiers Thé Tjon-Khing ist ein Muss für alle Dinosaurierfans. Selten hat man alle Arten von Dinos so präzise  und detailreich gezeichnet gesehen. Auf jeder DIN A 4 -Seite dieses farbenprächtigen Bilderbuchs sieht man einen anderen Dino in Aktion und liest dazu eine fantastische Geschichte, die sogar auf einer wahren Begebenheit beruht.

Im Bundesstaat Montana in den USA wurde tatsächlich ein T-Rex- Skelett ausgegraben, das im niederländischen Naturkundemuseum in Leiden ausgestellt werden soll. Montana ist für solche spektakulären urzeitlichen Funde bekannt, es werden dort regelmäßig „ alte Knochen“ ausgegraben.

Diese Geschichte nahm der mittlerweile 85 jährige Illustrator Thé Tjon-King zum Anlass, sich den kleinen Henry auszudenken. Henry lebt mit seinen Eltern auf einer Farm in Montana und dort hat er einen ganz besonderen Knochen gefunden. Er gehört zu einem T-Rex -Skelett und das ist eine richtige Sensation. Forscher aus aller Welt kommen nun in Scharen auf die Farm, um den gesamten Dinosaurier freizulegen. Henry schaut natürlich  jeden Tag nach der Schule auf dem Grabungsfeld vorbei und macht Fotos. Mit denen kann er vor seinen Klassenkameraden mächtig auftrumpfen.

Als Henry abends schlafen geht, liegt ein großer spitzer Dinozahn auf seinem Nachtkästchen. Ob der zum T-Rex gehört, weiß man noch nicht genau. Henry beginnt zu träumen und plötzlich ist er in der Urzeit gelandet. Überall bevölkern Dinos das Land und Henry wird Zeuge, wie gerade ein kleiner Baby-Dino aus einem Ei schlüpft. Und sofort von einem Quetzalcoatlus aus dem Nest geraubt wird. Das kann Henry nicht zulassen, er muss sofort Hilfe holen, aber wie…..?  Kann er das T-Rex Baby retten? „Henry bei den Dinosauriern“ weiterlesen

Ich und Nikita und der Adopteur

Coverfoto ich und Nikita udn der Adopteur
Copyright: Tulipan

von Nicola Huppertz und Iris Wolfermann
Tulipan, 2018
gebunden, 56 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8642-9381-8
10,00 Euro

„Das machst du nie im Leben“, sagte Nikita.– „Mach ich wohl,“ sagte ich ohne nachzudenken.–„Wetten nicht?“—“Wetten wohl?“—„Topp“, sagte Nikita und damit fing es an.

Nikita und Valentin sind Zwillinge. Das wäre an sich nicht so schlimm, wenn Nikita nicht alles ein kleines bisschen besser und schneller könnte als sein Bruder Valentin. Und deshalb bekommt Nikita immer von allen andern Menschen mehr Aufmerksamkeit geschenkt als sein Bruder.

Dem stinkt das gewaltig, er findet es total blöd, wenn Eltern ein Kind doppelt bekommen und sich dann nur um eins richtig kümmern. Das ist ungerecht, findet Valentin. Und deshalb will er seine Familie verlassen und sich einen Adopteur suchen. Das ist ein Mensch, der selbst keine Kinder hat und sich freuen würde, wenn ein fremdes Kind bei ihm lebt. Dieses Kind könnte dann in seiner neuen Familie ein neues Zuhause finden und endlich die Beachtung, die es sich wünscht.

Was erst nur eine versponnene Idee in Valentins Kopf war, entwickelt sich schnell zu einem Plan und dann zu einer Wette. Valentin wettet mit Nikita, dass er innerhalb eines Tages einen Adopteur findet und bei diesem einzieht.

Und so packt er seinen Rucksack, malt ein großes Schild mit den Worten „ Zur Adoption freigegeben“ und stellt sich mitten auf den Marktplatz in einer Kleingartenanlage. Ein bisschen mulmig ist ihm dabei schon, aber was dann passiert, übertrifft all seine Erwartungen…. „Ich und Nikita und der Adopteur“ weiterlesen