Ich bin’s Kitty – Aus dem Leben einer Katze

Coverfoto Ich bins Kitty
Copyright: Beltz& Gelberg

von Mirjam Pressler
Beltz&Gelberg, 2018
gebunden, 205 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-407-82357-1
14,95 Euro

„Sie heißt Kitty, Kitty mit Ypsilon“, sagte meine Menschenfrau, als sie mich zum ersten Mal zum Impfen gebracht und auf einen glatten Tisch gesetzt hatte, sodass ich auf der Stelle ausrutschte und mit dem Bauch auf das kalte Metall klatschte.

Als Kitty noch eine kleine Katze war, wurde sie von einer alten Dame, namens Emma aufgenommen und lebt seitdem bei ihr. Die beiden verstehen sich sehr gut und Kitty fühlt sich sehr wohl. Doch als Kitty etwa zwei Jahre alt ist, erleidet Emma einen Schlaganfall. Sie kommt in ein Pflegeheim, indem keine Tiere erlaubt sind. Kitty ist sehr traurig und muss nun als Streuner durch die Straßen ziehen und Mäuse fangen. Dabei begleiten sie Bruno, ein etwas älterer Kater, den sie vorher schon kannte und Flecki. Diese nennt Kitty ihre „als-ob-ältere-Schwester“, weil sie Flecki als Ersatz für ihre ältere Schwester ansieht, die sie, als sie noch klein war, verloren hat. Bruno bringt ihr bei, wie man eine dreifache Umdrehung in der Luft macht, was sie bei den Katzentreffen, die jeden Abend stattfinden, vorführen kann. Flecki lehrt sie, Mäuse zu fangen und zeigt ihr, wo gute Stellen für Essensreste  und Abfälle zu finden sind. Später kommt dann noch Anusch dazu, die aus einem benachbarten Land geflohen ist, weil dort Bürgerkrieg herrscht. Doch dann bricht der Herbst herein und Kitty muss sich eine Unterkunft bei anderen Menschen suchen. Schafft sie es– oder muss sie erfrieren und verhungern? „Ich bin’s Kitty – Aus dem Leben einer Katze“ weiterlesen

Die Duftapotheke Band 1- Ein Geheimnis liegt in der Luft

Coverfoto Die Duftapotheke
Copyright: Arena

von Anna Ruhe
Arena, 2018
Hardcover, 258 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-401-60308-7
12,99 Euro

„Hier unten roch es genauso komisch. Irgendwie nach zu vielen Dingen gleichzeitig. Nicht unangenehm, aber definitiv komisch“.

Luzie ist umgezogen. Das erste, was ihr an ihrem neuen Zuhause, der Villa Evie, auffällt, ist der seltsame Geruch. Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche.

Mit einem alten Schlüssel wandern sie durchs Haus und finden einen vergessenen Kellerraum voller Duftflakons – die Duftapotheke. Doch es wäre besser gewesen, die Flakons wären verschlossen geblieben…

Die Duftapotheke ist aus der Sicht von Luzie erzählt. Mit ihr lernst du die Villa Evie, den unheimlichen Gärtner und die alte Haushälterin kennen. Sie erscheint dir wie eine Schwester, mit der du jedes Abenteuer erleben kannst. Das macht die Geschichte sehr spannend.

Vielseitig sind auch die Geheimnisse der Duftapotheke beschrieben. Die Bilder ergänzen das Geschriebene und verleihen deiner Fantasie Flügel. „Die Duftapotheke Band 1- Ein Geheimnis liegt in der Luft“ weiterlesen

Der Pfad – Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

Coverfoto Der pfad
Copyright: randomhouse

von Rüdiger Bertram
Cbj, 2017
Hardcover, 231 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN:978-3-570-17236-0
12,99 Euro

Ludwig sprach Französisch und auch Rolf hatte in Paris genug aufgeschnappt, um sich in der fremden Sprache verständigen zu können. Was er nicht konnte, war Englisch. Aber das würde er brauchen, wenn sie schon bald mit dem Schiff von Lissabon nach New York reisten.

Rolf war immer zufrieden mit seinem Leben. Als sein Vater, ein bekannter Journalist, kritische Artikel schreibt, muss die Familie nach Paris fliehen. Es ist 1941, wir befinden uns mitten im zweiten Weltkrieg. Rolfs Mutter ist nach New York vorausgereist. Rolf muss mit seinem Vater nur noch die Pyrenäen überqueren, dann sind sie in Sicherheit. Doch diese Überquerung ist sehr gefährlich. Nicht nur deutsche Soldaten haben es auf die Flüchtlinge abgesehen… „Der Pfad – Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit“ weiterlesen

Wendy 2 – Freundschaft für immer

Coverfoto Wendy 2
Copyright: Egmont Schneider

von Mark Stichler
Egmont Schneiderbuch, 2018
gebunden, 200 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-505-14132-4
12,99 Euro

 

„Reitest du denn nicht mit?“—„Nee.“  Wendy schüttelte den Kopf. „Turniere sind nicht so mein Ding. Also, nicht mehr… Und Dixie ist auch nicht gerade das Super-Springpferd.“ Sie streichelte Dixie die Mähne. „Was, Dicker?“

Wendy ist glücklich mit ihrem Zirkuspony Dixie, auch wenn sie mit ihm keine Turniere mehr reiten kann.  So trainiert sie täglich ganz entspannt mit Dixie auf dem Reiterhof ihrer Eltern, Gut Rosenborg. Doch dann bekommt sie zufällig ein Gespräch ihrer Eltern mit, die Angst haben ihren Reiterhof zu verlieren. Sie können die Raten für die Schulden nicht bezahlen. Das kommt der fiesen Nachbarin Ulrike vom Reiterhof St. Georg gerade recht. Sie will die Zwangsversteigerung von Gut Rosenborg erreichen und sich den Hof dann selbst unter den Nagel reißen. Wendy kann so eine Gemeinheit gar nicht fassen und sucht fieberhaft nach einer Lösung des Problems. Unverhofft bekommt ihre Familie ein edles Springpferd geschenkt, ist das vielleicht die Lösung? Wendy könnte mit Penny trainieren und auf dem großen Sommerturnier von St. Georg mitreiten. Das üppige Preisgeld, das dem Gewinner winkt, könnte helfen, die Schulden ihrer Eltern abzuzahlen… Aber die Zeit drängt und Penny fängt plötzlich an zu bocken. „Wendy 2 – Freundschaft für immer“ weiterlesen

Alaska Wilderness– 6 Bände

Coverfoto Verschollen am Mount Mc Kinley
Copyright: ueberreuter

von Christopher Ross
ueberreuter, 2013-2017
Hardcover, je Band ca. 220-250 Seiten
ab 12 Jahren
je Band 12,95 Euro

Die Reihe „Alaska Wilderness“ von Christopher Ross erzählt die Geschichte der engagierten Julie, die ihren Traum des Rangerberufes verfolgt. Sie arbeitet im Denali National Park in Alaska. Neben ihrem Beruf sind ihr ihre Huskys sehr wichtig. Als begeisterte „Musherin“(Hundeführerin) kann sie ihre Kenntnisse in der Lenkung eines Hundeschlittens auch bei Einsätzen als Parkrangerin oft sinnvoll einsetzen.

Diese Buchreihe umfasst sechs Bände und ist abgeschlossen. Du kannst mit jedem Band in die Serie einsteigen. In dieser Besprechung sind alle Bände nacheinander aufgeführt.

VERSCHOLLEN AM MOUNT MC KINLEY

ISBN: 978-3-7641-7004-2

Sie wusste, was das bedeutete, rammte hastig den Anker ihres Schlittens in den Schnee und trat den Huskys mit ausgebreiteten Armen entgegen. Doch die Hunde waren viel zu aufgebracht, um stehen zu bleiben. Sie wichen ihr aus und versuchten durch den aufgeworfenen Schnee am Wegesrand an ihr vorbeizuziehen.

Julie hat es geschafft: Sie darf ein Praktikum im Denali National Park beginnen und wird dort vielleicht sogar als Rangerin angestellt. Schnell findet sie sich in den Ranger- Alltag ein. Schon bald darf sie mit ihrer Vorgesetzten Carol Schneider eine Wandergruppe zum Mount Mc Kinley (höchster Berg im Nationalpark)führen.

Auf dieser Wanderung läuft jedoch einiges anders als geplant. Der attraktive Josh versucht immer wieder, Julie von ihrer Arbeit abzulenken. Carol fühlt sich gesundheitlich nicht gut. Und zu allem Überfluss bringt sich einer der Teilnehmer in größte Gefahr. Wird Julie es schaffen, alle wohlbehalten zurückzubringen? „Alaska Wilderness– 6 Bände“ weiterlesen

Nichts: Was im Leben wichtig ist

 

Coverfoto Nichts was im Leben wichtig ist
Copyright: dtv

von Jane Teller
dtv, 2012
Taschenbuch, 144 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-4462-3596-0
6,95 Euro

„Die Tür lächelte. Es war das erste Mal, dass ich sie das tun sah. Mir kam die angelehnte Tür wie ein breit grinsendes Maul vor, wenn ich mich dazu verlocken ließ, Pierre Anthon nach draußen zu folgen. Wem lächelte sie zu? Mir, uns allen. Ich sah mich in der Klasse um und die ungemütliche Stille sagte mir, dass die anderen es auch bemerkt hatten.“

Als Pierre Anthon am ersten Tag nach den Sommerferien am Beginn des Unterrichts aufsteht und sagt „Nichts bedeutet irgendetwas, das weiß ich seit langem. Deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun. Das habe ich gerade herausgefunden“ seine Sachen zusammenpackt und rausgeht, ändert sich das Leben seiner Klasse 7a drastisch. Denn von nun an hat Pierre Anthon beschlossen, sich auf seinen Pflaumenbaum zu setzten und die Schüler, die alle an seinem Haus vorbei laufen, mit der Sinnlosigkeit des Lebens zu konfrontieren. Doch die Provokation geht ihnen bald auf die Nerven und sie entscheiden sich, etwas dagegen zu unternehmen.

Die Sprüche Pierre Anthon können die anderen Schüler nicht mehr aushalten und sie beginnen Pläne zu schmieden, wie man ihn denn davon abhalten könnte, sie alle zu provozieren. Die ersten Ideen sind einfach gedacht und direkt durchgeführt: Sie schreien ihn an, was denn Bedeutung hätte.

Als dies nicht klappt, versuchen sie ihn vom Baum zu holen, indem sie ihn mit Steinen bewerfen. Doch auch dies klappt nur für ein paar Tage.

Pierre Anthons Mitschüler gehen darauf hin zu einem alten Sägewerk, kauften sich ein Schloss und sammeln in der Nachbarschaft Dinge, die den Leuten etwas bedeutet haben. Der erst noch kleine „Berg der Bedeutung“, wie sie ihn nennen, hat allerdings für sie selbst keine große Bedeutung. Und da das jeder von ihnen weiß, verlangen sie voneinander wichtige bzw. wirklich bedeutungsvolle Sachen. Die Anforderungen schaukeln sich immer weiter hoch, bis dann ein Gebetsteppich, ein Hamster, und sogar ein toter Bruder (noch im Sarg) auf den Berg der Bedeutung kommen. Doch können die anderen Pierre Anthon davon überzeugen, dass überhaupt irgendetwas eine Bedeutung hat? „Nichts: Was im Leben wichtig ist“ weiterlesen

Roofer

Coverfoto Roofer
Copyright: Coppenrath

von Jutta Wilke
Coppenrath, 2017
gebunden, 256 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-646-61509-5
14,95 Euro

Alice hat einige Probleme zuhause. Da ist sie froh, wenn sie die Zeit mit ihrer Freundin Nasti verbringen kann, um ihrer Realität zu entfliehen. Doch vor einiger Zeit hat Nasti eine neue Clique gefunden, deren Anführer Trasher ihr neuer Freund ist. Alice reagiert eifersüchtig, denn am liebsten möchte sie ihre beste Freundin für sich haben. Und was sind das überhaupt für Leute aus dieser Clique? Sie nennen sich selbst Roofer. Denn sie klettern auf die höchsten Dächer der Stadt oder auch auf Baustellenkräne. Manchmal filmen sie sich dabei und stellen die Videos dann ins Netz. Das ist doch verrückt, denkt Alice, doch gleichzeitig ist sie fasziniert von der Unerschrockenheit der Gruppe. Aber nicht nur der Mut treibt Trasher immer weiter höher hinauf, sondern auch die Konkurrenz. Denn er will der beste sein und liefert sich Wettkämpfe mit einem anderen Mitglied der Clique. Ganz nach dem Motto: je gefährlicher, desto besser. Doch niemand scheint sich wirklich Gedanken darüber zu machen, wie gefährlich es wirklich werden kann… „Roofer“ weiterlesen

Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd& und Ich

Coverfoto Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd und ich
Copyright: Hanser

von Michael Gerard Bauer
aus dem Englischen von Ute Mihr
Hanser, 2018
gebunden, 280 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-446-25862-4
16,00 €

Alles begann mit Danny, besser bekannt als die Nervensäge. Offiziell trat er genau neun Wochen und einen Tag vor der Abschlussfeier, am Ende des Schuljahres, in mein Leben. Und trotz aller Versuche, den Tag aus meinem Gedächtnis zu löschen, erinnere ich mich immer noch an jedes einzelne Detail.

In Maggies Leben läuft momentan alles schief. Vor allem, seit die „Nervensäge“ in ihr Leben getreten ist. Die „Nervensäge“ ist der neue Freund ihrer Mutter und heißt eigentlich Danny, aber Maggie findet alles, was er tut nervig und nennt ihn deshalb „Nervensäge“.

Zu diesem Übel hat Maggie auch noch einen hässlichen Haarschnitt, eine nervige Mutter, einen Vater, der sie verlassen hat und ist ziemlich unbeliebt, seit sie auf ihre Schule geht. Sie hat keine Freunde und erst Recht keinen Partner für den anstehenden Abschlussball. Ihre Versuche, Kontakte zu knüpfen, scheitern alle kläglich. Und als hätte sie nicht schon genug Probleme, bringt die Nervensäge einen alten, hässlichen Kater mit, den er von einer alten Dame hat, die sich nicht mehr um ihn kümmern kann. Er bittet Maggie und ihre Mutter darum, vorläufig auf ich aufzupassen, wovon Maggie gar nicht begeistert ist. Alles scheint aussichtslos. Doch da tritt ein Junge in ihr Leben, mit dem sie sich vorstellen könnte, zum Abschlussball zu gehen.

Kann sie ihn davon überzeugen, sie zu begleiten? Und wendet sich vielleicht doch noch alles zum Guten? „Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd& und Ich“ weiterlesen

Für das Geheimnis bin ich zu klein

Coverfoto Für das geheimnis bin ich zu klein
Copyright: Ellermann

von Ilona Lammertink/Nynke Talsma
Ellermann, 2018
gebunden, 30 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN978-3-7707-0052-3
15,00 Euro

Als Frank Joost abtrocknet, sagt er drohend: „Das darfst du niemandem erzählen, auch nicht deiner Mama und deinem Papa. Absolut niemandem. Dieses Spiel ist unser Geheimnis.“

Joost´s Eltern bekommen ein Baby. Sie bitten ihn, es noch niemandem zu erzählen, weil es ja doch noch einige Zeit dauert bis dahin. Er soll  dieses Geheimnis für sich behalten! Joost ist sehr stolz. Endlich ist er groß genug für ein Geheimnis der Erwachsenen. Eigentlich sogar gleich für zwei Geheimnisse, denn auch im Kindergarten gibt es ein schönes Geheimnis, was noch nicht weitererzählt werden darf.

Am Abend gehen Joost´s Eltern aus und sein Babysitter Frank soll einige Stunden auf ihn aufpassen. Joost mag den 17-jährigen Frank sehr gern und freut sich. Frank macht gerne Quatsch und albert mit Joost herum. Bevor Frank Joost ins Bett bringt, steckt er ihn noch schnell in die Badewanne. Und dann beginnt er plötzlich, Joost am ganzen Körper zu streicheln und zu küssen. Joost wehrt sich. Er will das nicht, aber Frank hört nicht auf. Und er ist gar nicht mehr lustig, denn er verbietet Joost über das „Streichelspiel“ mit seinen Eltern zu reden. Es sei ein absolutes Geheimnis. Aber dieses Geheimnis macht Joost große Angst, er fühlt sich zu klein dafür und möchte Frank am liebsten nie mehr wiedersehen. Aber wie soll er das machen? Seine Eltern bemerken, dass Joost auf einmal völlig verändert und verängstigt ist, aber sie können ihn nicht trösten. Und als sie am nächsten Tag wieder den Babysitter bestellen wollen, ist Joost plötzlich verschwunden… „Für das Geheimnis bin ich zu klein“ weiterlesen

Pferdeflüsterer Academy- Reise nach Snowfields

Coverfoto Pferdeflüsterer Academy
Copyright: Ravensburger

von Gina Mayer
Ravensburger, 2018
gebunden, 225 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-473-40450-6
9,99€

„Während Zoe zu ihrem Platz vor dem Orchester ging, wurde der Applaus immer lauter, er schwoll zu einer Woge der Begeisterung an. Der Dirigent Inni Seikola stand bereits an seinem Pult. Nun nickte er Zoe zu und lächelte. Sie verbeugte sich und der Beifall steigerte sich zu einem Sturm.“

Die dreizehnjährige Zoe Deventer ist eine berühmte Flötistin. Sie hat mit ihrer Querflöte schon überall auf der Welt Konzerte gegeben, muss dafür allerdings auch mehrere Stunden am Tag üben, worauf ihre Mutter sehr achtet. Sie übt für einen Auftritt in Singapur und möchte sich durch nichts ablenken lassen. Doch ihre beste Freundin Kim bittet sie, sie zur Aufnahme -Prüfung nach Snowfields, einem Internat, das nur die besten Reiter aufnimmt, zu begleiten. Zoe willigt ein und begegnet dort einem schwarzen Rappen, während sie auf einer Wiese Flöte spielt. Von Mr. Cole, der dieses Pferd sucht, erfährt sie, dass es Shaman heißt und als unberechenbar gilt. Doch immer wenn Zoe bei ihm in der Nähe ist, verhält Shaman sich ganz ruhig.

Nachdem sie von Snowfields zurückgekehrt ist, geht ihr Shaman nicht mehr aus dem Kopf. Sie träumt jede Nacht, wie sie mit ihm vor etwas Unbekanntem flüchtet. Weil sie so durch den Wind ist, wird sie bei ihrem Konzert in Singapur ohnmächtig und macht danach eine Pause von der Musik. Schließlich fasst sie den Entschluss, nach Snowfields zu reisen und Shaman die Freiheit zu schenken. Doch überlebt sie den Ritt durch die Wildnis? Und wird sie Shaman zu einer Wildpferdeherde bringen können? „Pferdeflüsterer Academy- Reise nach Snowfields“ weiterlesen