Aquila

Coverfoto Aquila
Copyright: Loewe

von Ursula Poznanski
Loewe, 2017
Taschenbuch, 432 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7855-8613-6
16,95 Euro

Nika wacht erinnerungslos auf. Zwei Tage sind komplett aus ihrem Gedächtnis gelöscht. Was ist passiert? Und warum kann sie sich nicht erinnern?

„Das Blut ist nicht deines,
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist,
Halte dich fern von Adler und Einhorn…“

Nika weiß: Sie muss herausfinden, was in den vergangenen und vergessenen zwei Tagen passiert ist. Ihr Gefühl sagt ihr, dass etwas Schreckliches stattgefunden hat. Denn auch ihre Mitbewohnerin Jenny ist spurlos verschwunden. Nika irrt durch Siena, verzweifelt auf der Suche nach Antworten.

Mithilfe von anderen versucht Nika nach und nach herauszufinden, was passiert ist. Dabei hat sie immer eine Nachricht an ihrem Spiegel im Hinterkopf: „Letzte Chance!“ „Aquila“ weiterlesen

Hörst du den Tod?

von Andreas Götz
Oetinger, 2014
broschiert,336 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 9783841504722
9,99 Euro

Linus ist etwas ganz besonderes, denn er hat ein perfektes Gehör. Als seine Mutter entführt wird und ihm seltsame Audiodateien zugesendet werden, ist ihm deshalb auch schnell klar, dass der Täter ihn herausfordern möchte. So beginnt ein spektakuläres Spiel, bei dem es nicht nur um das Leben von Linus Mutter geht, sondern auch um Linus Freundin Lucy.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es mit einer vollkommen neuen Idee spielt. Die Welt der Geräusche wird in diesem Buch so faszinierend und detailreich dargestellt, dass man beim Lesen schon fast das Gefühl hat, die Geräusche selber zu hören. Außerdem ist die Geschichte interessant und sehr gut gesponnen, sodass man lange miträtseln kann, wer der Täter ist. Der Schreibstil hat mir auch total gut gefallen. Der Autor konzentriert sich hier natürlich besonders auf Linus Hörerfahrungen, aber auch der Rest des Buches ist sehr spannend und fesselnd geschrieben. „Hörst du den Tod?“ weiterlesen

Mein Herz wird dich finden

Coverfoto Mein herz wird dich finden
Copyright: Fischer

von Jessi Kirby
aus dem Amerikanischen von Anne Brauner
Fischer, 2017
Taschenbuch, 365 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN – 978-3-7335-199 – 0
8,99 Euro

Mias Welt wird für immer verändert, als ihre erste große Liebe Jacob bei einem Autounfall ums Leben kommt. Ihr Leben ist nicht mehr wie vorher, denn vergessen kann sie Jacob einfach nicht. Sie zählt die Tage, seit er fort ist, geht kaum noch vor die Tür und verbringt die meiste Zeit in ihrem Zimmer. Mia hat nach seinem Tod allen Menschen geschrieben, die seine Organe bekamen, um sie persönlich treffen zu können und zu sehen, wer dank seines Todes weiterleben darf. Alle haben ihr geantwortet, bis auf die Person, die das  Herz von ihm erhalten hat. Gegen ihr eigenes Gewissen möchte sie trotzdem erfahren, wer das Herz ihres Freundes besitzt und recherchiert somit im Internet nach dieser Person, bis sie sie zufällig auf einem Blog seiner Schwester entdeckt. Es ist ein Junge namens Noah. Als sie Noah endlich findet und das Café betritt, in dem er arbeitet, möchte sie eigentlich nur einen kurzen Blick auf ihn werfen. Doch dann kommt alles anders und aus der ersten flüchtigen Begegnung werden viele unvergessliche Tage, die sie gemeinsam verbringen. Doch all das hätte eigentlich gar nicht passieren dürfen. Und Mia schuldet Noah die Wahrheit, doch für die ist es längst zu spät… „Mein Herz wird dich finden“ weiterlesen

Als wir fast mutig waren

Coverfoto Als wir fast mutig waren
Copyright: Carlsen

von Jen White
aus dem Englischen von Sylke Hachmeister
Carlsen, 2017
gebunden, 318 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-551-55680-6
14,99 Euro

„Tu so, als ob. Das steht in meinem Notizbuch ganz klar an erster Stelle. Alle Leute machen es. So zu tun, als ob, kann einem im Zweifel das Leben retten. Gerade jetzt tat ich so, als ob. Ich schrieb in mein Notizbuch, als hätte ich ein Ziel. Einen Grund hier zu sein“.

Die Mutter der zwölfjährigen Liberty und der achtjährigen Billie ist vor kurzem gestorben. Deshalb wohnen die Schwestern bei ihrer Nachbarin und besten Freundin ihrer Mutter: Julie in San Diego. In den Ferien fahren sie mit ihrem Vater, der sich nach Jahren wieder gemeldet hat, weg. Es geht mit dem Camper quer durch Arizona. Doch nach einer Toilettenpause ist ihr Vater plötzlich weg. Liberty und Billie wissen nicht was sie tun sollen und versuchen irgendwie ihre Nachbarin Julie zu erreichen. Doch diese geht nicht ans Telefon. Die beiden Mädchen beschließen, sich allein auf den Weg durch die Wüste zu machen. Dabei erleben sie jede Menge Abenteuer und Liberty muss eine Menge Verantwortung übernehmen. Die Schwestern müssen um ihr Überleben kämpfen, denn ohne Hilfe bekommen sie kein Essen und keinen Schlafplatz. Schaffen sie es, zu Julie zurückzukommen? „Als wir fast mutig waren“ weiterlesen

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Coverfoto Das reich der sieben Höfe
Copyright: dtv

von Sarah J. Maas
aus dem Englischen von Alexandra Ernst
Dtv, 2015
Hardcover, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-76163-5
18,95 Euro

„Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen“.

Um ihre in Armut lebende Familie am Leben zu halten, tut Feyre alles. Als sie bei einem ihrer Jagdausflüge einen Wolf tötet, ist sie sich nicht bewusst, dass es sich dabei um einen Fae handelt – höhere Wesen, die von den Menschen getrennt leben. Ihre Tat bleibt nicht ohne Konsequenzen, denn auf einmal erscheint ein anderer Fae und entführt sie in sein Reich. Es ist ein Mann, dessen Gesicht unter einer Maske verborgen ist. An seinem Hof muss Feyre feststellen, dass die Legenden über die Fae nicht alle der Wahrheit entsprechen. Vor allem ihr Entführer Tamlin erweist sich nicht als Ungeheuer. Doch es gibt etwas, das eine Gefahr für beide Seiten, die Fae und die Menschen, darstellt. Und es gewinnt zunehmend an Macht … „Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ weiterlesen

Shadow Dragon – Die falsche Prinzessin

Coverfoto Shadow Dragon
Copyright: Oetinger

von Kirstin Briana Otts
aus dem Englischen von Tanja Ohlsen
Oetinger, 2017
gebunden, 398 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7891-0844-0
18,99 Euro

Wer hat die Macht, kleine Kai?” flüsterte der Shadow Dragon in meinen Kopf. „Der, der auf dem Thron sitzt, oder der, der das Schwert hält?”

 Kai wurde von ihrer Mutter als kleines Baby auf den Stufen des Tempels der Kosuke, der Sonnengöttin des Königreiches Mizu, abgelegt. Dort sammelte der Verbund der Onna-Bugeisha, der Priesterinnen der Kosuke, sie ein. Die Mädchen, Jungen waren nicht gestattet, lernten ab dem dritten Lebensjahr die Geschichte des Kampfes und ab einem Alter von sechs Jahren das Kämpfen selbst. Mit circa sechzehn Jahren wurde Kai mit ihrer besten Freundin und anderen Mädchen ausgewählt, um der Prinzessin zu dienen, so wie es heilige Schriften besagten. Sie waren nun der starke Schwertarm der Prinzessin. Sie bewachten die Prinzessin auch, als alles schief ging. Ein Attentat auf die Prinzessin wurde verübt!

Plötzlich brach sie ab, krächzte, schrie dann auf und taumelte zurück. Tintenschwarzes Blut durchtränkte ihre Seidengewänder.“

Die Prinzessin wurde schwer verletzt, und da Kai fast genau so aussah wie die Prinzessin, musste sie für ihren Schützling einspringen. Doch es war nicht leicht jemanden zu spielen, der man gar nicht war. Kai brachte richtig Chaos in die sonst ruhige Truppe von Prinzen und Prinzessinnen, als sie sich trafen, um den neuen Kaiser zu ehren…. „Shadow Dragon – Die falsche Prinzessin“ weiterlesen

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Coverfoto Die Legende von Shikanoko
Copyright: Sauerländer

von Lian Hearn
aus dem Englischen von Sybille Schmidt
Sauerländer, 2017
gebunden, 592 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3737354660
19,99 Euro

„Wer nimmt denn ein Kind zum Kundschaften mit?“, fragte Nobuto leise. – „Er will nicht von dem Jungen getrennt sein!“, sagte Sademasa. -„So einen närrischen Vater habe ich noch nie erlebt!“ – „Und ich noch nie so ein verwöhntes Kind. Wenn das mein Sohn wäre…“

Shikanokos Vater Shigetomo wird ermordet. Shigetomo war Herrscher über das Dorf Kuroyama. Jedoch wünscht Shikanokos Onkel Shikanoko den Tod, weil er um jeden Preis verhindern will, dass Shikanoko sein Erbe antreten kann. Als Shikanoko versucht zu fliehen, gerät er in eine brenzlige Situation, aus der er von einem Hirsch gerettet wird. Anschließend lernt er den Berghexer Shisoku kennen, der ihm eine magische Maske verleiht. Diese macht ihn zum Kind des Hirsches und verleiht ihm magische Fähigkeiten und ein sehr gutes Kampfgeschick.

Im Verlauf des Buches wird Shikanoko Gefangener des Fürstabtes, der ihn um seine magische Maske beneidet und ihn dennoch die Magie lehrt. Als dann auch noch der Kaiser stirbt, scheint alles aus dem Ruder zu laufen, denn jeder, auch der Fürstabt, will die höchste Macht des Landes erlangen. Shikanoko hingegen weiß jedoch, wer der wahre Kaiser ist und versucht alles, um ihn zum Kaiser zu machen.

Auf dem Weg dorthin lernt er Aki, die Herbstprinzessin, kennen. Das macht seine Aufgabe nur noch schwerer, aber trotz Rückschlägen gibt er nicht auf. Trotzdem stellt sich die Frage:  Wird es am Ende allen gut gehen? „Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln“ weiterlesen

Death Note

Coverfoto Death Note
Copyright: Tokyo Pop

von Tsugami Ohba und Takeshi Obata
Tokyo Pop, 2015
Taschenbuch, 210 Seiten
All age
12 Bände, je Band 6,50 EUR

 

„Der Mensch, dessen Namen in dieses Heft geschrieben wird, stirbt.“

 

Unsere erste Manga-Besprechung

Eines Tages fällt mitten auf dem Schulgelände ein Notizbuch vom Himmel. Light Yagami, der Spitzenschüler, der dies beobachtet hat, kann seinen Augen nicht trauen. Nach dem Unterricht läuft er sofort zum Buch und liest: „Death Note“ . Dort steht sogar auf Englisch eine Anleitung, wie man das Buch benutzt. Angeblich soll man mit diesem Buch Leute umbringen können, ohne dass man sie anfasst. Man muss nur ihren Namen kennen und sich das Gesicht vorstellen, wenn man den Namen in das Death Note –Buch einträgt. Light probiert es zuhause aus und es funktioniert tatsächlich. Er fängt an, sich eine perfekte Welt aufzubauen, in der er alle Verbrecher tötet. Niemand vermutet, das Light der Mörder ist, aber in aller Welt ist er dadurch unter dem Kosenamen „Kira“ bekannt geworden. Durch einen Zufall lernt er einen Detektiv kennen, der „Kira“ schnappen will. Und „L“ , wie sich der Detektiv nennt, ist ein sehr guter Detektiv. Mitten in dieseem Trubel taucht auch noch ein Todesgott auf, der behauptet das Buch Death Note gehöre ihm. Und das macht die Sache um vieles komplizierter. Was will der Todesgott von Light? Und wann wird er Lights Namen in sein zweites Death Note schreiben und ihn somit töten? „Death Note“ weiterlesen

Götterfunke – Hasse mich nicht

Coverfoto Götterfunke Hasse mich nicht
Copyright: Dressler

von Marah Woolf
Dressler, 2017
gebunden, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7915-0041-6
18,99 Euro

Der lang erwartete 2. Teil der
„Götterfunke“ – Serie

„Mein Stuhl wurde zurückgeschoben und ich setzte mich. „Hey“, raunte Caydens vertraute Stimme. Ich antwortete nicht. Das war die einzige vernünftige Strategie, die mir einfiel. Ich würde ihn ignorieren…. Im Gegensatz zu ihm hatte ich nur dieses eine Leben und er würde es mir nicht vermasseln.“

Die Wette um Prometheus´ Sterblichkeit geht in die zweite Runde. Wen wird Athene dieses Mal auswählen? Wird Prometheus, alias Cayden, Glück haben? Jess ist auf jeden Fall ganz und gar nicht begeistert, als Cayden samt göttlichem Gefolge in ihrer Highschool auftaucht. Seit den Vorfällen im Sommercamp will sie ihn nur noch hassen. Doch ob das so leicht ist? Leider ist das nicht Jess´ einziges Problem. Der Streit zwischen Zeus und seinem verstoßenen Sohn Agrios um die Herrschaft über den Olymp ist noch lange nicht beendet. Und irgendwie gerät Jess schon wieder zwischen die Fronten. Die Götter wollen sie zu ihrem Spielball machen und dann ist da noch Cayden, der sowieso mit jedem Mädchen nur seine Spielchen treibt. Oder? „Götterfunke – Hasse mich nicht“ weiterlesen

Djihad Paradise

Coverfdoto Djihad paradise
Copyright: Beltz & Gelberg

von Anna Kuschnarowa
Beltz, 2015
Taschenbuch, 413 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-407-81155-4
14,95 Euro

Die Schritte in diese Hölle sind meine letzten. Meine. Letzten. Schritte. Obwohl ich keine tödliche Krankheit habe, werde ich weniger gegangen sein als  die meisten anderen. Aber-  meine Schritte werden einen Abdruck hinterlassen. Einen großen. Eine Warnung.

Romea und Julian. Julian und Romea. Ihre Liebesgeschichte hatte so groß angefangen, so stark. Für sie war es das Größte und das Schönste und das Endloseste. Zusammen schaffen sie alles. Zumindest bevor Julian, der sich jetzt Abdel Jabbar Shahid nennt, mit einem Sprengstoffgürtel mitten in Berlin steht. Er ist entschlossen, so viele Ungläubige wie möglich mit in den Tod zu nehmen. Doch dann hört er jemanden seinen Namen rufen und er sieht sie: Romea, seine erste große Liebe. Das Mädchen, mit dem er sein ganzes Leben verbringen wollte.  Ihn überkommen die Zweifel. Er tut doch das Richtige, oder? „Djihad Paradise“ weiterlesen