Valor

Coverfoto Valor
Copyright: Beltz & Gelberg

von Ruth Lauren
Gulliver, 2018
gebunden, 320 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-407-74852-2
14.95 Euro

„In der dreihundertjährigen Geschichte von Tyur`ma ist es noch niemanden gelungen, von hier zu fliehen. Solltet ihr es versuchen, werdet ihr bestraft. Sofern ihr nicht getötet werdet.“

Valor liebt ihre Zwillingsschwester Sasha. Doch die hat eine Uhr aus dem Königshaus gestohlen und sitzt nun lebenslänglich im Gefängnis. Valors Familie ist deshalb verbannt worden. Doch Valor hat einen Plan. Sie plant einen Anschlag auf die Königsfamilie, damit sie in das Gefängnis zu ihrer Schwester kommt, und sie rausholen kann. Der Plan geht auf und Valor ist im Gefängnis. Doch dort herrschen strenge Regeln und Valor darf noch nicht mal reden. Ihre Schwester zu finden ist also nicht einfach. Doch was hat sie vor, wenn sie Sasha gefunden hat? Seit 300 Jahren hat es noch nie jemand geschafft  auszubrechen…

Valor ist ein Buch, das mit viel Fantasie und Liebe geschrieben wurde. Ich mag den Schreibstil, kann aber manche Handlungen nicht nachvollziehen. Das liegt vielleicht daran, dass ich keine Zwillingsschwester habe. Aber ich finde das Buch nicht schlecht, und würde es allen Fantasy- und Action- Fans entfernen.

Frida Bollwinkel, 13 Jahre

 

Nachtblüte- Die Erbin der Jahreszeiten

Coverfoto Nachtblüte
Copyright: Carlsen

von Jennifer Wolf
Carlsen, 2016
Taschenbuch, 288 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-3617-1
7,99 Euro

Band 3 der  Geschichte der Jahreszeiten

Ilea Sommerkind ist das Kind der Sommer-Jahreszeit. Somit ist sie etwas Besonderes, denn sie kann zum Beispiel das Licht brechen. Ihr Großvater, der Sommer, will sie deswegen kennenlernen. Jedoch verunglückt er und Gaia schickt den Frühling, Aviv, auf die Erde.

Jedoch war Aviv seit fünfhundert Jahren nicht mit Menschen zusammen und möchte auch eigentlich keine Frau kennenlernen. Und dann kommt Ilea in seinen Weg.

Okay, dieser Band ist so viel besser als der Zweite!

Die Geschichte der Protagonisten ist viel mitreißender. Vor allem am Ende habe ich echt mitgefiebert! Zu Beginn lief die Geschichte, wie schon bei den anderen Bänden, eher ruhig und wurde dann immer spannender. Es gab so viele Plottwists am Ende! „Nachtblüte- Die Erbin der Jahreszeiten“ weiterlesen

Bravelands – Der Außenseiter

Coverfoto Bravelands
Copyright: Beltz & Gelberg

von Erin Hunter
Beltz&Gelberg, 2018
gebunden, 345 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-407-82363-2
14,95 Euro

Der kleine Löwe Heldenmut ist im Gallanrudel aufgewachsen, das von seinem Vater angeführt wird. Doch als eines Tages ein junger und kräftiger Löwe namens Titan das Rudel angreift und seinen Vater im unfairen Zweikampf tötet, ändert sich die vorher noch entspannte Lage. Denn Titan will alle Jungen, die die Gene von Gallan in sich tragen, töten und dazu gehören auch Heldenmut und seine Schwester Wagemut. Die beiden versuchen sich zu retten, doch Wagemut überlebt leider nicht. Heldenmut wird von einem Pavian gerettet, der ihn zu seinem Stamm mitnimmt, wo Heldenmut die nächsten 2 Jahre aufwächst. Doch auch er wird größer, und egal wie sehr er es versucht, er kann seine Löweninstinkte nicht mehr richtig unterdrücken. Doch Heldenmut will lieber ein Pavian sein und versucht alles. Aber er bleibt eben ein Löwe. Schafft er es, das zu akzeptieren?  „Bravelands – Der Außenseiter“ weiterlesen

Aus Syrien geflüchtet

Coverfoto Aus Syrien geflüchtet
Copyright: Verlag an der Ruhr

von Seif Arsalan und Annette Weber
Verlag an der Ruhr, 2018
Taschenbuch, 144 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN 978-3-8346-3805-2
6,50 Euro

Salem Aleikum! Das bedeutet Friede sei mit dir. Mit diesen Worten begrüßen wir uns in Syrien. Dieses Grußwort passt sehr gut zu meiner Situation, denn ich bin aus Syrien nach Deutschland gekommen, um hier in Frieden leben zu können.

Seif Arsalan ist nicht sein richtiger Name. Aber wenn er seine Geschichte unter seinem echten Namen schreiben würde, wäre es für ihn zu gefährlich. Schließlich ist er aus seinem Heimatland geflohen, weil er politisch verfolgt wurde. Und da ist es besser, nicht erkannt zu werden.

Seif ist heute zwanzig Jahre alt und lebt seit fast zwei Jahren als Flüchtling in Deutschland. Doch das Wort „Flüchtling“ hört er nicht so gern. Er würde lieber sagen: „Ich bin Seif und ich komme aus Syrien“.

Damit wir Seif und seine Situation besser verstehen können, erzählt er uns viele private Dinge über sein Leben vor der Flucht. Wie seine Eltern sich kennenlernten und verheiratet wurden. Wie seine Mutter schwanger wurde und zuerst nur Töchter bekam. Warum sein Vater dann eine zweite Frau erwählte und eine neue Familie gründete.

Immer wieder musste Seif mit seiner Familie umziehen und die Schule wechseln, elf Mal insgesamt, aber er wollte immer schon lernen und etwas Technisches studieren. Denn daran hatte er schon als kleiner Junge Interesse und große Freude.  Doch plötzlich änderte sich Seif´s Leben von Grund auf.

Eindringlich und sehr genau berichtet Seif  aus der Sicht eines 14-Jährigen von den ersten Demonstrationen im Land und den darauf folgenden Unruhen. Von Machthaber Assads grausamen Verfolgungen und Folterungen, die auch Auswirkungen auf Seif´s Familie haben. Ihr Leben wird immer gefährlicher. Deshalb soll Seif zusammen mit seiner Mutter fliehen. Über die Türkei geht es, nach mehreren missglückten Versuchen, mit einem Boot über das Mittelmeer — auf die griechische Insel Lesbos und weiter nach Athen. Von dort per Lastwagen, Bus und zu Fuß nach Serbien und Slowenien, dann nach Österreich und Deutschland.

Auf der Flucht muss Seif sich um seine kranke Mutter kümmern, er muss die Verbindung zur Familie in Syrien halten, Geld auftreiben und sich mit betrügerischen Schleusern auseinandersetzen. Als er endlich auch einen gleichaltrigen Freund findet, muss er eine unmenschliche Entscheidung treffen. „Aus Syrien geflüchtet“ weiterlesen

Per Anhalter durch die Galaxis

Coverfoto Per Anhalter durch die Galaxis
Copyright: Heyne

von Douglas Adams
Heyne, 2009
Taschenbuch, 208 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3453146976
8,99 Euro

Morgens hatte Arthur noch ganz andere Probleme, denn sein Haus sollte abgerissen werden, um einer Umgehungsstraße Platz zu machen. Doch schon am Nachmittag befindet er sich auf einer abenteuerlichen Reise durch die Galaxis, zusammen mit seinem Freund Ford Prefect, denn die Erde wurde gesprengt um einer Hyperraum-Umgehungsstraße Platz zu machen. Ford ist Autor für den berühmten Reiseführer Per Anhalter durch die Galaxis und weiß genau, wie die beiden für nur 30 Atair-Dollar den Weltraum erkunden können. Dabei müssen sie miesgelaunten Vogonen und ihrer Dichtkunst entkommen und erfahren, welchen Zweck der Riesencomputer Erde eigentlich hatte.

„Stress und nervöse Spannungen sind jetzt in allen Gegenden der  Galaxis ernsthafte soziale Probleme, und damit diese Situation nicht noch weiter verschärft wird, sollen die folgenden Tatsachen schon im Voraus verraten werden: Der fragliche Planet ist tatsächlich das sagenhafte Magrathea. Der tödliche Raketenangriff, der in Kürze von einem uralten automatischen Verteidigungssystem ausgehen wird, hat lediglich zur Folge, dass drei Kaffeetassen und ein Mäusekäfig zu Bruch gehen, dass sich jemand eine Prellung am Oberarm zuzieht und dass zu unpassender Zeit und am unpassenden Ort ein Petunientopf und ein unschuldiger Pottwal entstehen und ganz plötzlich auch wieder hinscheiden müssen.“ „Per Anhalter durch die Galaxis“ weiterlesen

Der Träumer

Coverfoto der Träumer
Copyright: Aladin

von Pam Munos Ryan und Peter Sis
aus dem Englischen von Anne Braun
Aladin, 2018
Taschenbuch, 374 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-8489-2105-8
8,00 Euro

„Die Erde bestand nur noch aus Schlamm und ein kleines Rinnsal suchte sich seinen Weg durch die morsche Lücke im Zaun. Neftali stellte sich gern vor, dass dort ein Freund auf ihn wartete—ein Junge, dem es ebenfalls Spaß machte, Treibgut flussabwärts schwimmen zu sehen und verbogene Stöcke zu sammeln, der auch gern las und Rechnen nicht mochte.“

Neftali lebt in einem kleinen Dorf im Süden Chiles. Er ist ein Träumer, zart, scheu und zurückhaltend. Er liest alles, was er in die Finger bekommt und hat eine große Liebe zur Natur und den Schätzen, die man dort finden kann: Schneckenhäuser, Wurzeln, Federn, Vogelnester, Muscheln, Blätter und Tannenzapfen oder Steine. Die sammelt er hingebungsvoll und sortiert sie in das Regal in seinem Zimmer. Er malt Bilder seiner Schätze in ein geheimnisvolles Buch und schreibt seine Gedanken dazu auf. Manche dieser Gedanken sind sehr poetisch und lesen sich wie Gedichte, denn Neftali mag wohl klingende Wörter. Sein Vater dagegen findet Neftali´s Hobby Zeitverschwendung. Er möchte, dass sein schmächtiger, zarter Sohn groß und stark wird, dass er schwimmen lernt, viel Sport an der frischen Luft treibt und später Arzt werden soll.  Deshalb ist er auch dagegen, dass Neftali bei der Zeitung seines Onkels ein Praktikum beginnt. Doch sein Onkel erkennt Neftali´s Begabung, er bestärkt und fördert ihn. Einige Artikel von Neftali erscheinen sogar in großen und wichtigen Zeitungen des Landes. Als Neftali´s Vater davon erfährt, kommt es zu einem großen Krach. Neftali bedient sich deshalb einer List. Er schreibt fortan seine Artikel unter einem Phantasienamen. Seine Poesie findet in der ganzen Welt großen Anklang und so wird aus dem kleinen Andenjungen Neftali der große und berühmte Dichter Pablo Neruda. „Der Träumer“ weiterlesen

Everless – Zeit der Liebe

Coverfoto Everless
Copyright: Oetinger

von Sara Holland
aus dem Amerikanischen von Sandra Knuffinke & Jessika Komina
Oetinger, 2018
Hardcover, 384 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN-13 978-3-7891-0864-8
18,00€

Zeit ist die neue Währung. Sie entscheidet über alles. Wer du bist. Was du hast. Wie lange du lebst. Zeit entscheidet für dich.

„Sämtliche Luft weicht mir aus den Lungen.
Nicht Roan. (…) Liam, der mich seit zehn Jahre in meinen Albträumen heimsucht. Ich habe so oft von der Nacht unserer Flucht geträumt, dass ich kaum noch zwischen Fantasie und Erinnerung unterscheiden kann, doch Papa hat dafür gesorgt, dass ich eines niemals vergessen habe: Liam Gerling will uns Böses.“

Jules wurde vor Jahren von Everless vertrieben. Doch ihr Vater hat kaum noch Zeit übrig, um alles zu bezahlen und so entscheidet sie sich nach Everless zu gehen. Sie kehrt als Küchenmagd zurück und versucht nicht entdeckt zu werden. Denn ihr Vater hat sie gewarnt: Wenn die Königin dort ist, droht Gefahr. Und was passiert, wenn Liam, ihr größter Feind, sie wiedererkennt?

Eine fesselnde und einzigartige Geschichte über Liebe, Verrat und die Macht der Zeit. „Everless – Zeit der Liebe“ weiterlesen

Chronik des Cthulhu-Mythos 1

Coverfoto Chronik des Chulhu Mythos 1
Copyright: Festa

von H.P. Lovercraft
Festa, 2011
Paperback, 512 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-86554-144-6
13,95 Euro

„Das Ende ist nahe. Ich höre ein Geräusch an der Tür als drückte ein gewaltiger, glitschiger Leib dagegen. Es soll mich nicht finden. Gott, diese Hand! Das Fenster! Das Fenster!“

(Das Buch besteht nur aus Kurzgeschichten. Ich schreibe lediglich zu der ersten Geschichte „Dragon“ etwas)

Die Menschen hatten schon immer Angst vor dem Unbekannten. Doch was, wenn die Sachen wirklich existieren? Als dein Schiff mit dem du unterwegs warst, kentert, schaffst du es am fünften Tag nach der Gefangennahme zu entkommen. Und landest auf einer mysteriösen Insel. Du kennst sie von keiner Landkarte oder Erzählungen. Als du dann eines Nachts umherwanderst, merkst du, dass auf dieser Insel nicht alles mit rechten Dingen zugeht. „Chronik des Cthulhu-Mythos 1“ weiterlesen

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

Coverfoto Abendsonne- Die Geschichte der Jahreszeiten Band 2
Copyright: Carlsen

von Jennifer Wolf
Carlsen, 2016
Taschenbuch, 288 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-31596-0
7,99 Euro

Dies ist der zweite Band aus der „Geschichte der Jahreszeiten“.

Ein neues Mädchen muss auserwählt werden und dieses Mal ist es keine vom Orden.

„Eine wunderbare Überraschung.“ Gaias Gesichtsausdruck wird plötzlich ernst. „Ich habe auch eine für euch. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob sie euch gefallen wird.“

Dahlia ist keine aus dem Orden und dementsprechend gar nicht für die Söhne der Göttin Gaia vorbestimmt. Dennoch wählt Gaia sie aus. Als Dahlia ankommt, entstehen Probleme mit Jesien. Er scheint sie kein bisschen zu mögen und sie sagt scheinbar dauernd das Falsche. Jedoch steigt die Anzahl von Dahlias Visionen an, und sie spürt, dass sie etwas mit Jesien zu tun haben. Doch wer ist Melinda?

Und dann steht sie vor der Wahl: Wen wird sie wählen? Den Frühling, Sommer, Herbst oder Winter? „Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten“ weiterlesen

Geflüchtet – zu Hause in Deutschland, daheim in Syrien

Coverfoto Geflüchtet
Copyright: Arena

von Abdullah Al Sayed
Arena, 2018
Paperback, 214 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-401-60329-2
9,99 Euro

„Manchmal finde ich es wirklich frustrierend. Dann muss ich mich daran erinnern, wie unwichtig es eigentlich ist, was manche Leute von einem denken. Hauptsache, die Kinder und Erzieher in meinem Heim sind nett zu mir. In meiner Klasse zum Beispiel behandeln sie mich fast alle ganz normal. Wie Abdullah. Nicht wie einen Flüchtling.“

Abdullah ist 16 Jahre alt, als er nach Deutschland kommt. Er ist ein UmF, ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling, der aus Syrien geflohen ist. Vor einem brutalen Krieg, in dem sein Vater getötet und sein älterer Bruder verschleppt worden ist. Abdullah lebt zuerst in einem Kinderheim im Harz, später in einer Wohngruppe mit zwei anderen Jugendlichen zusammen. Er will Arzt werden und setzt alles daran, sein Abitur zu machen und zu studieren. Doch zuerst muss er Deutsch lernen, sich in einem fremden Land eingewöhnen, mit ganz neuen Gepflogenheiten und vielen Vorurteilen zurechtkommen. Aber er lässt sich nicht aufhalten, er will und muss sein Ziel zu erreichen.

Abdullah´s Geschichte wird in Rückblenden erzählt. Er schildert sein unbeschwertes Leben in Syrien  vor dem Krieg, die gravierenden Veränderungen, die das Land durch den Machthaber Assad und den IS erlebt hat, die Gräueltaten, die die Menschen ertragen mussten, bis sie oft keinen anderen Weg mehr sahen als die Flucht aus der Heimat.

Abdullah erzählt präzise von den Stationen seiner Flucht, die schneller endete, als er gedacht hatte. Von seinem zweiten Versuch, das Land zu verlassen und von seiner Familie, die ihm in kleinen Gruppen folgte.

Er berichtet von seinen Träumen, seinen Hoffnungen und Ängsten, von Rückschlägen und Anfeindungen, aber auch von Menschen, die an ihn glaubten und ihm geholfen haben. „Geflüchtet – zu Hause in Deutschland, daheim in Syrien“ weiterlesen