Fanatisch

Coverfoto Fanatisch
Copyright: Coppenrath

von Patricia Schröder
Coppenrath, 2018
gebunden, 368 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3649624547
17,95 Euro

„Stelle dich niemals gegen den göttlichen Willen. Es könnten furchtbare Dinge geschehen.“

 Als die 17-jährige Nara diesen Zettel findet, macht sie sich keine großen Gedanken. Doch als sie ihren toten Hund im Garten findet, ist es schon zu spät. Nara und 5 andere Mädchen werden von einem Fanatiker entführt und für 6 Tage in einer dunklen Zelle eingesperrt. Als die Mädchen wieder freigelassen werden, sind sie dazu verpflichtet, über diese Zeit zu schweigen. Mit Nara und den Mädchen ist auch ihr Freund Jamie spurlos verschwunden. Was ist den Mädchen zugestoßen und warum ist Jamie noch nicht wieder aufgetaucht? „Fanatisch“ weiterlesen

Der Kuss der Lüge – Die Chroniken der Verbliebenen Band 1

Coverfoto Der Kuss der Lüge
Copyright: ONE

von Mary E. Pearson
aus dem Amerikanischen von Barbara Imgrund
ONE, 2017
gebunden, 560 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783846600368
18,00 Euro

Die Geschichte:

Lia ist die Erste Tochter des Königspaars von Morrighan. Damit ist sie etwas ganz Besonderes und soll mit dem Prinzen aus Dalbreck verheiratet werden. Lia ist allerdings alles andere als begeistert und läuft am Tag ihrer Hochzeit zusammen mit ihrer Zofe Pauline davon. Sie reiten in das kleine Dorf Terravin und kommen dort in der Schenke einer alten Bekannten von Pauline unter. Hier führen sie kurze Zeit ein entspanntes Leben, bis auf einmal zwei Typen auftauchen, die sich sehr für Lia zu interessieren scheinen: Kaden und Rafe. Was sie allerdings nicht weiß: Einer der beiden ist der Prinz von Dalbreck, den sie eigentlich heiraten soll. Der hat sich nämlich auf den Weg gemacht um seine entflohene Braut zur Rede zu stellen. Der andere Junge hat weniger ehrenhafte Absichten: Er ist ein Attentäter, der von dem feindlichen Venda ausgeschickt wurde, um die Prinzessin aus Morrighan umzubringen. Doch beide Identitäten kennt Lia nicht und sie fühlt sich auf Anhieb zu den beiden hingezogen. Aber kann Liebe stärker sein als ihr Pflicht- und Traditionsgefühl, wenn es hart auf hart kommt? Wofür wird sie sich in einer brenzligen Situation, in der es um das ganze Königreich geht, entscheiden? „Der Kuss der Lüge – Die Chroniken der Verbliebenen Band 1“ weiterlesen

Whisper

Cverfoto Whisper
Copyright: Arena

von Isabel Abedi
Arena, 2005
Taschenbuch, 280 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN  978-3401508917
9,99 Euro

„Whisper“, so tauft Noa das alte Haus, in dem sie mit ihrer Mutter und deren besten Freund die Ferien verbringen soll. Nicht nur, dass sie in einem kleinen Dorf abseits von allem Aufregenden bleiben muss, auch ihre Mutter Kat, eine berühmte, aufgedrehte Schauspielerin, ist schwer zu ertragen. Doch dann trifft sie David, einen Jungen aus dem Dorf, der ihr Herz schneller schlagen lässt.

Animiert von der unheimlichen Umgebung machen David und Noa eine „Geister-Seance“ mit einem Ouija-Brett. Doch als sich das Glas dann wirklich über das Brett bewegt und ihnen Antworten zu geben scheint, beginnt es wirklich gruselig zu werden. Der Geist gibt an, vor 30 Jahren in dem Haus ermordet worden zu sein. Ist das bloß ein schlechter Scherz oder antwortet ihnen wirklich ein bereits verstorbenes Mädchen? Noa und David beginnen Nachforschungen zu betreiben, und alle Spuren führen zu dem verschlossenen Dachboden von „Whisper“… „Whisper“ weiterlesen

Die Duftapotheke Band 1- Ein Geheimnis liegt in der Luft

Coverfoto Die Duftapotheke
Copyright: Arena

von Anna Ruhe
Arena, 2018
Hardcover, 258 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-401-60308-7
12,99 Euro

„Hier unten roch es genauso komisch. Irgendwie nach zu vielen Dingen gleichzeitig. Nicht unangenehm, aber definitiv komisch“.

Luzie ist umgezogen. Das erste, was ihr an ihrem neuen Zuhause, der Villa Evie, auffällt, ist der seltsame Geruch. Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche.

Mit einem alten Schlüssel wandern sie durchs Haus und finden einen vergessenen Kellerraum voller Duftflakons – die Duftapotheke. Doch es wäre besser gewesen, die Flakons wären verschlossen geblieben…

Die Duftapotheke ist aus der Sicht von Luzie erzählt. Mit ihr lernst du die Villa Evie, den unheimlichen Gärtner und die alte Haushälterin kennen. Sie erscheint dir wie eine Schwester, mit der du jedes Abenteuer erleben kannst. Das macht die Geschichte sehr spannend.

Vielseitig sind auch die Geheimnisse der Duftapotheke beschrieben. Die Bilder ergänzen das Geschriebene und verleihen deiner Fantasie Flügel. „Die Duftapotheke Band 1- Ein Geheimnis liegt in der Luft“ weiterlesen

Roofer

Coverfoto Roofer
Copyright: Coppenrath

von Jutta Wilke
Coppenrath, 2017
gebunden, 256 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-646-61509-5
14,95 Euro

Alice hat einige Probleme zuhause. Da ist sie froh, wenn sie die Zeit mit ihrer Freundin Nasti verbringen kann, um ihrer Realität zu entfliehen. Doch vor einiger Zeit hat Nasti eine neue Clique gefunden, deren Anführer Trasher ihr neuer Freund ist. Alice reagiert eifersüchtig, denn am liebsten möchte sie ihre beste Freundin für sich haben. Und was sind das überhaupt für Leute aus dieser Clique? Sie nennen sich selbst Roofer. Denn sie klettern auf die höchsten Dächer der Stadt oder auch auf Baustellenkräne. Manchmal filmen sie sich dabei und stellen die Videos dann ins Netz. Das ist doch verrückt, denkt Alice, doch gleichzeitig ist sie fasziniert von der Unerschrockenheit der Gruppe. Aber nicht nur der Mut treibt Trasher immer weiter höher hinauf, sondern auch die Konkurrenz. Denn er will der beste sein und liefert sich Wettkämpfe mit einem anderen Mitglied der Clique. Ganz nach dem Motto: je gefährlicher, desto besser. Doch niemand scheint sich wirklich Gedanken darüber zu machen, wie gefährlich es wirklich werden kann… „Roofer“ weiterlesen

Aller Anfang ist die Hölle

Coverfoto Dämonenfängerin
Copyright Fischerverlage

von Jana Oliver
Fischer, 2011
Taschenbuch, 4 Bände
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-8414-2110-4
9,99 Euro

Die vierbändige Buchreihe „Die Dämonenfängerin“ handelt von der jungen Riley Blackthorn, die genau wie ihr Vater in die Zunft der Dämonenfänger eingetreten ist. Das Besondere daran ist, dass sie die erste Frau in der Zunft ist und die meisten älteren Dämonenjäger dies nicht akzeptieren können.

So hatte sie sich ihren ersten Auftrag nicht vorgestellt. Ein eigentlich recht harmloser kleiner Dämon wütet in der städtischen Bibliothek von Atlanta. Und kaum hat sie ihn gefangen, bricht wie aus dem Nichts ein Sturm los und verwüstet die halbe Bibliothek. Wie erklärt sie das nun Meister Harper, der ebenfalls die Meinung vertritt, dass Frauen  bei den Dämonenfängern nichts zu suchen haben.

Doch Riley lässt sich nicht unterkriegen und versucht herauszufinden,  was in der Bibliothek passiert ist. Ihr Vater vermutet, dass es vielleicht ein sehr viel mächtigerer Dämon als sie gewesen sein könnte und sie besser die Finger von der Sache lassen solle. „Aller Anfang ist die Hölle“ weiterlesen

Manipuliert

Coverfoto Manipuliert
Copyright: Coppenrath

von Teri Terry
aus dem Englischen von Petra Knese
Coppenrath, 2018
gebunden, 432 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783649626008
19,95 Euro

„Bitte erschieß mich nicht, bitte erschieß mich nicht, bitte… Mein Herz schlägt so langsam, dass ich fürchte, es könnte vor lauter Angst gleich stehen bleiben. Aber es ist eher die Zeit, die stehen bleibt. Das Blut, das mir durch die Adern schießen sollte, wartet. Über mir hängt ein Vogelschrei in der Luft, zerfällt in einzelne Töne, die sich wieder vereinen. Wenn sich das bisschen Leben, das mir noch bleibt, in diesen kleinen Dingen misst, dann sollen sie langsam vonstatten gehen, so langsam wie möglich, um meine Zeit auf Erden auszudehnen.“

 Der Folgeband von „Infiziert“ geht rasant weiter!

Shay hat Kai am Ende des ersten Teils verlassen, um sich den Soldaten als Überlebende – und damit auch Infizierende – zu stellen. Kai ist verzweifelt und macht sich sofort auf die Suche nach ihr. Zuerst muss er von der Insel runter und sich dann durch die Quarantänezonen in Schottland schmuggeln. Die Vorschriften sind noch strenger geworden und es sieht so aus als würde die Regierung alles tun, um die Epidemie einzudämmen. Doch Kai weiß: Irgendwas verbirgt die Regierung. Keiner scheint zu wissen, dass es sich nicht um eine Krankheit im herkömmlichen Sinn handelt, sondern dass sie durch Antimaterie ausgelöst wird. Kai will die Wahrheit ans Licht bringen und gleichzeitig Shay retten, die als Überlebende unter Verdacht steht, die Krankheit zu übertragen. Doch dann stößt er im Internet auf Videos von einem Mädchen, das mitten in London steht, behauptet eine Überlebende zu sein und trotzdem niemanden ansteckt. Frejas Videos werden von der Regierung immer wieder gelöscht und Kai ist sich sicher, dass das etwas zu bedeuten hat. Er muss Freja finden! Vielleicht kann sie ihm helfen, Shay zu retten. Diese wird währenddessen in einem Raum ohne Fenster und Türen von der Außenwelt abgeschirmt, unter Drogen gesetzt und beobachtet. „Manipuliert“ weiterlesen

Sami und der Wunsch nach Freiheit

Coverfoto Sami und der Wunsch nach Freiheit
Copyright: Beltz & Gelberg

von Rafik Schami
mit Illustrationen von Philip Waechter
Beltz, 2017
gebunden, 326 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-407-82319-9
17,95 Euro

Sein Weg nach Deutschland war ein lebensgefährliches Abenteuer. Im Oktober 2011 flüchtete er aus Damaskus über Umwege in die Türkei und von dort über mehrere Länder bis nach Deutschland. Weite Strecken musste er zu Fuß zurücklegen, in Wäldern schlafen, fast verhungert um Essen betteln und immer weiter Richtung Norden gehen. Er hatte nur einen kleinen billigen Kompass, und der sei, wie er sagte, sein Navigator gewesen. Unterwegs wurde er mehrmals ausgeraubt und geschlagen, auch davon erzählte er, und lachte sogar dabei, als er von einem Albaner berichtete, der ihn in Österreich überfiel und nichts fand, was er rauben konnte.

Scharif ist aus Syrien geflüchtet und erzählt dem Autor die Geschichte von seinem Freund Sami und dessen Narben. Die beiden lebten in Damaskus in einem Armenviertel. Sie wuchsen wie Brüder auf und wurden die besten Freunde. Sami ist ein mutiger Junge, der für seine Freunde und Familie einsteht. Er erlebt so manches Abenteuer und behält von fast jedem eine Narbe zurück, deren Geschichte er stolz seinem Freund erzählt. Doch irgendwann ist die Zeit der Unbeschwertheit vorbei und die Aufstände gegen den Diktator erwachen in Syrien. Auch Scharif und Sami schließen sich den Demonstrationen und Revolutionären an. Sie arbeiten als Computerspezialisten im Untergrund und kämpfen für die Freiheit ihres Volkes und ihre eigene. Aus den kleinen Jungen sind junge Erwachsene geworden, die sich immer noch für ihre Mitmenschen einsetzen und niemals ihr Ziel aus den Augen verlieren: Die Freiheit! „Sami und der Wunsch nach Freiheit“ weiterlesen

The Hate U Give

Coverfoto The hate u gave
Copyright: randomhouse

von Angie Thomas
aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner
cbt, 2017
gebunden, 512 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783570164822
17,99 Euro

Er flucht leise, dreht die Lautstärke von Tupac runter und lenkt den Impala an den Straßenrand. Wir befinden uns auf der Carnation, wo die meisten Häuser leer stehen und die Hälfte der Straßenlaternen kaputt ist. Kein Mensch zu sehen, außer uns und dem Streifenwagen. Khalil macht die Zündung aus. „Ich frag mich, was der Idiot will.“ Der Polizist parkt ebenfalls und schaltet sein Fernlicht ein. Ich blinzle, weil es mich blendet. Dann erinnere ich mich an noch etwas, dass Daddy mir gesagt hat. Wenn du mit jemand anderem unterwegs bist, kannst du nur hoffen, dass die bei dem nichts finden, sonst seid ihr beide verloren.

Starr lebt parallel in zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: sie wohnt mit ihrer Familie in einem schwarzen Viertel, das nicht gerade den besten Ruf genießt, geht jedoch auf eine Privatschule mit überwiegend weißen Schülern. Diese beiden Welten werden vehement von ihr getrennt.

Als sie nach Jahren ihren besten Freund Khalil auf einer Party wiedertrifft, müssen die beiden überstürzt vor einer Schießerei flüchten. Sie werden von einem Polizisten angehalten, der unbewaffnete Khalil wird vor Starrs Augen erschossen.

Doch die Polizei hat kein echtes Interesse an der Aufklärung, so dass diejenigen, die Khalil nicht lediglich als Gangmitglied abstempeln, auf die Straße gehen und es zu Unruhen kommt.

Hin- und hergerissen zwischen Protesten, Gangs und ihrer Schule muss sich Starr nun entscheiden, ob und wie sie die Ereignisse dieses Abends verarbeitet und verbreitet. „The Hate U Give“ weiterlesen

Last Exit – Das Spiel fängt gerade erst an

Coverfoto Last Exit- Das Spiel fängt grade erst an
Copyright: Arena

von Mirjam Mous
aus dem Niederländischen von Verena Kiefer
Arena, 2017
Taschenbuch, 272 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 9783401603674
12,99 Euro

Die Klasse 8c ist auf dem Weg zur Klassenfahrt und an Bord des Busses soll eine Bombe sein. Sie erhalten eine anonyme Nachricht, dass niemand den Bus betreten oder verlassen darf. Alle machen sich auf die Suche nach der Bombe, die Polizei wird alarmiert und wilde Spekulationen gehen los. Wer könnte der Täter sein? Valentin ist sich sicher, dass der Täter nur jemand aus ihrer Klasse oder aus dem näheren Umfeld der Klasse sein kann. Nach und nach entwickelt sich die Geschichte. Und so gut wie jeder aus der Klasse scheint ein Motiv zu haben.

Am Anfang hatte ich einige Startprobleme. Denn es wird sehr oft die Perspektive gewechselt und es kommen viele verschiedene Personen vor. Dadurch hat es ein wenig gedauert, bis ich mich zurechtgefunden habe. Doch durch diesen Aufbau wird gleichzeitig die Spannung des Buches aufrechtgehalten. Denn es wechselt nicht nur die Perspektive, sondern es gibt auch Zeitsprünge zwischen dem Jetzt im Bus und bis zu einem Jahr davor. Dadurch erhält man Einblick in die Leben der Schüler und Lehrer und es werden dem Leser immer neue Motive präsentiert. Das ist wirklich gut gemacht! Doch leider gibt es wegen der vielen Perspektivwechsel keine Person, die heraussticht und zu der man eine Beziehung aufbauen könnte. Deswegen waren alle Figuren eher durchschnittlich.

Die Geschichte ist ab einem gewissen Punkt vorhersehbar und damit nicht mehr so spannend.

Ich würde das gesamte Buch als durchschnittlich bezeichnen. Es ist in Ordnung, macht Spaß zu lesen, ist aber nichts Herausragendes. Trotzdem glaube ich, dass vor allem jüngere Leser ihre Freude daran haben können.

Carolin Wallraven, 18 Jahre