Starters – Band 1

Coverfoto Starters
Copyright: Piper

von Lissa Price
aus dem Amerikanischen von Birgit Ress-Bohusch
Piper, 2013
Taschenbuch,  399 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-492-26932-2
9,99 Euro

Die zukünftige Welt in den USA:

Es gab einen Krieg mit verheerender Wirkung. Der Gegner der USA setzte Sporen gegen die Bevölkerung ein und nur die ältesten und jüngsten Menschen bekamen rechtzeitig ein Gegenmittel gespritzt. Alle anderen  starben an den Folgen des Sporenkriegs. Nun gibt es nur noch „Starters“ und „Enders“, also Jugendliche und Senioren. Und die Senioren können dank der vorangeschrittenen Medizin ein sehr langes Leben bis zu 200 Jahren genießen. Die Enders sind stark in der Überzahl und die meisten halten sich für etwas Besseres.

Denn viele der Starters leben illegal auf der Straße oder in schlecht geführten Kinderheimen in Armut, da sie im Krieg ihre Eltern verloren haben und wenn auch keine Großeltern mehr da sind, keinen gesetzlichen Vormund mehr haben. Außerdem dürfen sie erst ab 19 Jahren anfangen zu arbeiten und haben deswegen kein Einkommen. Die Alten verdienen dadurch umso besser, weil zusätzlich auch noch das Renteneintrittsalter angehoben wurde. Kurz gesagt: Die Verhältnisse sind ziemlich schlecht. Aber als wäre das noch nicht genug,  gibt es zusätzlich auch noch kriminelle Machenschaften unter den Enders.

„Prime Destinations“ ist ein mysteriöses Institut, das nur unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit existieren kann. Es handelt sich um eine Body Bank. Junge Menschen stellen ihren Körper den Enders zur Verfügung, damit sich der Mieter noch einmal jung und frisch fühlt kann und Dinge tut, die er normalerweise mit seinem 150-jährigen Körper nicht mehr unternehmen könnte. Die jungen Spender werden äußerlich aufpoliert und bekommen ein dickes Honorar ausgezahlt. Besonders verlockend ist es also für die mittellosen Jugendlichen. „Starters – Band 1“ weiterlesen

Der Junge auf dem Berg

Coverfoto Der Junge auf dem Berg
Copyright: Fischer

von John Boyne
aus dem Englischen von Ilse Layer
Fischer KJB, 2017
gebunden, 316 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7373-4062-5
16,99 Euro

Er lag einige Minuten still da und versuchte, sich die Fahrt ins Gedächtnis zu rufen, die ihn hierher geführt hatte. Das Letzte, woran er sich erinnerte, war, dass er aus dem Zug gestiegen und mit einer Frau, die sagte, sie sei seine Tante, den Bahnsteig entlang gegangen war. Sie waren in ein Auto gestiegen, das von einem Mann mit einer dunkelgrauen Chauffeursmütze gesteuert wurde. Danach verschwamm alles.

Pierrot lebt in Paris, sein Vater ist Deutscher, seine Mutter Französin. Deshalb gibt es immer öfter Streit zwischen den Eltern, besonders, nachdem sein Vater aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Als Pierrots Eltern sterben, kann er eine Zeitlang bei seinem besten Freund Anshel und seiner Mutter unterkommen. Doch die beiden sind Juden und haben selbst genug Probleme. Deshalb kommt Pierrot ins Waisenhaus.

Als sich dort eines Tages eine Frau meldet, die seine Tante zu sein scheint, beginnt für Pierrot ein neues Leben. Seine Tante ist Hauswirtschafterin im Berghof, der Sommerresidenz von Adolf Hitler.

Pierrot soll sich dort so unauffällig wie möglich verhalten und er soll auch seinen Namen ändern und niemandem erzählen, dass er aus Paris kommt. Denn die Zeiten sind gefährlich, der zweite Weltkrieg steht kurz bevor und die Spitzel lauern überall. Peter,( wie Pierrot sich nun nennen soll), führt ein einsames Leben auf dem Berghof, er freundet sich ein bisschen mit Hitlers Chauffeur an und spielt so oft er kann mit den Tieren. Als Hitler und seine Freundin Eva Braun einige Wochen auf dem Berghof verbringen, lernt Peter „den Führer“ auch persönlich kennen und schätzen. Er bewundert seine Art und beginnt sie zu imitieren. Er liest Hitlers Bücher und geht ihm bei kleineren Diensten zur Hand.

Im Lauf der Zeit verändert Peter sein Leben und seine Persönlichkeit. Um Hitler zu gefallen und ihm seine Loyalität zu beweisen, liefert er sogar seine Freunde ans Messer…. „Der Junge auf dem Berg“ weiterlesen

Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung

Coverfoto Schicksalsbringer
Copyright: Loewe

von Stefanie Hasse
Loewe, 2017
gebunden, 416 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-7855-8569-6
16,95 Euro

Eine Münze in Kieras Händen kann das Schicksal vieler Menschen beeinflussen.Doch jedes Mal, wenn sie das Schicksal beeinflusst, passiert etwas Schreckliches.

 „Für alle, die nicht ans Schicksal glauben, lernt es erst mal kennen.“

Als Kiera umzieht, findet sie eine Münze wieder, die sie mit sechs Jahren auf einem Jahrmarkt gekriegt hat. Es passieren immer wieder Dinge, die Kiera sich wünscht- aber die Nachwirkungen sind nicht immer positiv. Noch dazu tauchen plötzlich zwei neue Typen auf ihrer Schule auf. Die Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden sind wie Tag und Nacht.

Als Phoenix ihr erzählt, dass sie (Kiera) für einen Mondmonat das Schicksal beeinflussen kann, offenbart er ihr auch, dass er ihr für diesen Monat nicht von der Seite weichen kann, damit sie das Schicksal richtig beeinflusst. Doch wieso passieren nur schlechte Dinge? „Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung“ weiterlesen

Erwachen des Lichts

Coverfoto Erwachen des Lichts
Copyright: HarperCollins

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Barbara Röhl
Harper Collins, 2017
gebunden, 432 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-959-67096-8
16,99 Euro

Ein paar Begriffserklärungen, damit man nicht den Überblick verliert:

 Halbgott: Direktes Kind eines der 12 bekannten griechischen Götter, beherrscht alle Elemente, auch das Element Akasha
Reinblut: Kind von zwei Halbgöttern, beherrscht die Elemente
Halbblut: Kind eines Reinbluts und  eines Sterblichen, beherrscht keine Elemente
Apollyon: Kind eines Reinbluts und eines Halbbluts, beherrscht alle Elemente, auch das Element Akasha, ist etwas ganz besonderes und kommt nur einmal in einer Generation vor

So, nachdem die wichtigsten Begriffe geklärt sind, nun die Geschichte:

Josie ist ein ganz normales Mädchen. Denkt sie wenigstens. Doch das stimmt nicht. Denn eines Tages taucht ein mysteriöser und sehr gut aussehender Typ auf, der ihr tatsächlich weismachen will, sie sei eine Halbgöttin und es gebe die alten griechischen Götter wirklich und all diese Sagen seien war. Josie denkt, sie wird verrückt, so wie ihre Mutter, die glaubt von einem Engel ein Kind bekommen zu haben und schizophren ist. Doch Seth (so heißt der mysteriöse und gut aussehende Typ) gibt es wirklich. Er ist ein Apollyon und damit etwas ganz besonderes und sehr mächtig. Er hat einen Auftrag von Apollo bekommen. Er soll Josie, die Tochter des Sonnengotts, beschützen. Denn es bahnt sich eine Katastrophe an: Einige Titanen sind aus dem Tartarus ausgebrochen und wollen die Weltherrschaft an sich reißen. Nur die Halbgötter, können sie aufhalten. Es gibt sechs Stück und ihre Kräfte sind von ihren Eltern blockiert worden, damit sie als Sterbliche unerkannt auf der Erde leben können, bis sie gebraucht werden. Und Josie ist eine von ihnen. Also beginnt für sie jetzt eine schwere Zeit, in der ihre Welt und Ansichten auf den Kopf gestellt werden. „Erwachen des Lichts“ weiterlesen

These Broken Stars Band 2– Jubilee und Flynn

Coverfoto These broken stars Jubilee und Flynn
Copyright: Carlsen

von Amie Kaufman und Meagan Spooner
aus dem Englischen von Stefanie Frida Lemke
Carlsen, 2016
Gebunden, 496 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-58361-1
19,99 Euro

Eine Geschichte zwischen zwei Welten:

Jubilee ist Kommandantin einer Armee-Einheit auf dem Planeten Avon. Dort ist die Terraformierung gescheitert, die Lage wird für die Bevölkerung immer schlechter und seit der letzten Revolution der Rebellengruppe Fianna ist das Militär verschärft vor Ort. Und das zu Recht. Denn die Fianna haben einen neuen Anführer, der um jeden Preis gewinnen will und dafür auch bereitwillig zu den Waffen greift. Flynn, ebenfalls ein Rebell, möchte aber einen ganz anderen Weg einschlagen. Und so entführt er Captain Lee Chase, in der Hoffnung, dass das Militär sie einzulösen versucht. Außerdem hat er eine geheime Militärbasis entdeckt und hofft, dass sie ihm darüber Auskunft geben kann. Gleichzeitig muss Flynn Lee vor den anderen Rebellen verstecken, weil diese sie sonst töten würden. Und so werden aus Feinden vorrübergehend Verbündete und vielleicht sogar noch etwas mehr. Denn es gibt auf Avon ein Geheimnis und das können nur Jubilee und Flynn zusammen lüften. „These Broken Stars Band 2– Jubilee und Flynn“ weiterlesen

Befreiungsschlag

Coverfoto Befreiungsschlag
Copyright Arena

von Stefan Gemmel & Uwe Zissener
Arena Verlag, 2017
Taschenbuch, 240 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-401-50952-5
9,99 Euro

„Was willst du an dir ändern?“–Blöde Frage. Das Berufsförderungs-Ding, das wollte er ändern. Oder besser: seine Vergangenheit. Die wollte er ändern. Aber das konnte er so nicht sagen. Die Schulden bei seiner Mutter. Die verbalen Angriffe seines Großvaters. Julias seltsamer Blick, wenn sie über ihre Beziehung reden. Sein Schulzeugnis. Das Shirt, das er trug. War dieser Katzner eine Fee, die Wünsche erfüllte? Nichts wollte Maik ändern. Oder eben alles. Oder…

Der 17-jährige Maik steht vor Gericht. Er hat einen Jungen fast zu Tode geprügelt. Dafür erhält er 1,5 Jahre Jugendknast oder 3 Jahre auf Bewährung, — wenn er 80 Sozialstunden absolviert und an einem Anti-Gewalt-Training (AGT) teilnimmt. Er selbst sieht keine Schuld bei sich und nimmt die zweite Variante der Strafe gelassen an. Schließlich hat er seine bisherigen Bestrafungen auch locker geschafft. Er würde die ersten Male zu den Sozialstunden und dem AGT gehen und sich für den Rest krankschreiben lassen. Doch als er bei dem ersten AGT-Gespräch ist, wird ihm bewusst, dass er die Strafe nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Denn wenn er sich nicht an seine Auflagen hält und diese nicht erfüllt, landet er im Gefängnis. Und das will er auf keinen Fall! Schnell merkt er, dass das AGT gar nicht so schlecht ist. Maik beginnt über sich selbst und sein Leben nachzudenken, über seine Wutanfälle und Gewaltausbrüche, über die schlechte Beziehung zu seiner Mutter und seiner Freundin Julia und was er eigentlich im Leben will. „Befreiungsschlag“ weiterlesen

Einzig

Coverfoto Einzig
Copyright: Fischerverlage

von Kathryn Evans
aus dem Englischen von Sabine Reinhardus
Fischer KJB, 2017
Taschenbuch, 364 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7335-0297-3
12,99 Euro

„Stell dir vor, dein Leben dauert nur 365 Tage. Danach lebt jemand  anderes dein Leben weiter.“

Klingt furchtbar, oder? Aber so geht es Teva. Oder besser gesagt, so geht es jeder Teva. Es fing alles mit der kleinen Eva an und mittlerweile entsteht jedes Jahr durch eine Teilung eine neue Teva, die das Leben der alten weiterlebt. Die anderen Tevas sind dazu verdammt, zuhause bei ihrer Mutter eingesperrt zu bleiben, weil sie nicht mehr wachsen und im üblichen Sinne altern. So leben in dem großen Haus nicht nur Teva und ihre Mutter, wie sie es der Außenwelt glauben machen wollen, sondern noch Eva, Sechs, Sieben, Acht, und so weiter bis Fünfzehn. Die jetzige Teva ist sechzehn und hat sich erst vor Kurzem von Fünfzehn getrennt und lebt jetzt ihr Leben. Geht zur Schule, ist mit Maddy befreundet und mit Olli zusammen. Doch Fünfzehn ist darüber überhaupt nicht glücklich. Sie möchte ihr Leben zurück und kämpft dafür. Aber auch Teva ist nicht zufrieden mit der Situation. Sie möchte unbedingt eine Zukunft und fühlt sich von der neuen Teva, die in ihr schlummert bedroht. Deswegen versucht sie alles, um diesem Leben zu entkommen und eine Lösung zu finden. Aber wie kämpft man gegen etwas an, das man noch nicht einmal beim Namen nennen kann, weil man nicht weiß, was in einem vorgeht? „Einzig“ weiterlesen

BookLess – Wörter durchfluten die Zeit

Coverfoto Bookless
Copyright: Oetinger

von Marah Woolf
Oetinger, 2017
Taschenbuch, 355 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8415-0486-9
8,99 Euro

Die siebzehnjährige Lucy ist in einem Heim aufgewachsen. Sie weiß nicht, wer ihre Eltern sind und warum sie von ihnen zurückgelassen wurde. Das einzige, was noch an ihre Vergangenheit erinnert, ist ein Mal in Form eines weißen Buches an ihrem Handgelenk. Seit kurzem ist sie aus dem Heim nach London gezogen und macht dort ein Praktikum in der London Library. Als waschechte Buchliebhaberin fühlt sie sich dort und in den Archiven zwischen den alten Schätzen besonders wohl. Doch eine Entdeckung beunruhigt sie. Die Bücher, mit denen sie schon seit ihrer Kindheit sprechen kann, führen sie zu einem leeren Buch. „BookLess – Wörter durchfluten die Zeit“ weiterlesen

Nächstes Jahr am selben Tag

Coverfoto Nächstes Jahr am selben Tag
Copyright: dtv

von Colleen Hoover
aus dem Amerikanischen von Katarina Ganslandt
dtv, 2017
Taschenbuch, 372 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-74025-8
14,95 Euro

Fallon ist achtzehn und hatte vor zwei Jahren einen schrecklichen Brandunfall. Zurückgeblieben sind viele Narben, die ihre kurze Schauspielkarriere beendeten. Nun will sie weg von ihrem Zuhause in Los Angeles nach New York an den Broadway, um neues Selbstvertrauen aufzubauen. Als sie ihren Plan ihrem Vater an dem Morgen erzählt, an dem sie fliegen möchte, lernt sie zufällig Ben kennen. Der angehende Schriftsteller ist auch achtzehn und rettet sie aus dem unangenehmen Gespräch mit ihrem Vater. Die beiden fühlen sich auf Anhieb zueinander hingezogen und verbringen den Tag bis zu Fallons Abreise zusammen. Ben ist der Erste, der sie sieht und nicht nur ihr vernarbtes Äußeres, das  gibt ihr neues Selbstvertrauen. Vor dem Abschied kommt den beiden eine verrückte Idee: Sie wollen sich in den nächsten fünf Jahren jedes Jahr am gleichen Tag, dem 09. November, treffen und dazwischen keinen Kontakt haben. Währenddessen soll Ben ein Buch über ihre Geschichte schreiben. Fallon glaubt, dass man sich erst mit 23 Jahren an jemanden binden und jemanden wirklich lieben sollte. Doch lassen sich Gefühle kontrollieren? Mit jedem 09. November werden die Gefühle der beiden füreinander immer tiefer und obwohl Fallon nicht an sogenannte „Insta-Love“ (also Liebe auf den ersten Blick) glaubt, muss sie sich eingestehen, dass ihre Geschichte so liebesromanreif begonnen hat. Und was wäre ein Roman ohne dunkle Geheimnisse? „Nächstes Jahr am selben Tag“ weiterlesen

Zurück ins Leben geliebt

Coverfoto Zurück ins Leben geliebt
Copyright: dtv

von Colleen Hoover
aus dem Amerikanischen von Katarina Ganslandt
dtv, 2016
Taschenbuch, 356 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-423-74021-0
12,95 Euro

Tate zieht zum Studieren nach San Francisco und wohnt vorläufig bei ihrem Bruder. Dort begegnet sie am ersten Tag seinem Kollegen und Freund Miles. Die beiden haben einen unglücklichen Start, doch auch danach wird ihre Beziehung zueinander nicht besser. Denn Miles ist ein geheimnisvoller Typ, der seine Gefühle so gut wie nie offenbart. Es kommt, wie es kommen muss, und die beiden kommen sich näher. Doch Miles macht deutlich, dass er das eigentlich gar nicht will. Seit sechs Jahren hatte er keine Beziehung mehr, aber nun mal auch keinen Sex. Die Gründe dafür erfährt Tate nicht, aber sie spürt, dass er sich zu ihr hingezogen fühlt. Natürlich nur rein körperlich, wie er behauptet. Deswegen machen die beiden eine Abmachung. Sie werden nur Sex haben, ohne eine Beziehung und mit nur zwei Regeln: Tate darf keine Fragen zu Miles´ Vergangenheit stellen und keine Zukunft mit ihm erwarten. Und da treten auch schon die Probleme auf: Tate ist sehr neugierig und kann außerdem irgendwann ihre Gefühle nicht mehr unter Kontrolle halten. Deswegen gibt es auch für ihn eine Regel. Miles darf ihr keine Hoffnungen auf eine gemeinsame Zukunft machen, dann kommt sie damit klar. Aber Gefühle lassen sich nur schwer unterdrücken und das bemerken die beiden noch früh genug. „Zurück ins Leben geliebt“ weiterlesen