Das fliegende Klassenzimmer

Coverfoto das fliegende Klassenzimmer
Copyright: Dressler

von Erich Kästner
Dressler, 1935/ Neuauflage 2012
gebunden, 175 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-7915-3015-4
12,99 Euro

„Wie kann ein erwachsener Mensch seine Jugend so vollkommen vergessen, dass er eines Tages überhaupt nicht mehr weiß, wie traurig und unglücklich Kinder zuweilen sein können?“

Schon seit Generationen herrscht eine Feindschaft zwischen den Schulklassen des Kirchberger Internats und der örtlichen Realschule. Kurz vor Weihnachten eskalieren die Probleme dann und die Jungen des Internats geraten in Konflikt mit ihrem Lehrer Doktor Bökh. Ein Kampf um Vertrauen und Ansehen beginnt, in dem auch eine alte Freundschaft eine Rolle spielt.

Erich Kästner hat mich wirklich durch meine ganze Kindheit begleitet. In der Schule haben wir „Emil und die Detektive“ gelesen, meine Mutter hat mir früher immer „Das doppelte Lottchen“ vorgelesen und die Verfilmung von „Das fliegende Klassenzimmer“ war einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Wenn man einmal ein Kästner Buch gelesen hat, weiß man auch warum: Seine Bücher sind zeitlos. Man mag zwar besonders an der Sprache merken, dass „Das fliegende Klassenzimmer“  jetzt schon immerhin über 80 Jahre auf dem Buckel hat, doch seine Geschichten faszinieren noch immer. Vor allem, da sie keine außergewöhnlichen Ereignisse oder sagenumwobene Helden darstellen, sondern sich lediglich auf „normale“ Menschen konzentrieren. Seine Protagonisten sind einzigartig und vielseitig, aber trotzdem nicht besonders. Es geht meist um Freundschaft und Vertrauen und um die Probleme im Alltag. So gelingt es Kästner auf einzigartige Weise das normale Leben zu einem Abenteuer zu machen. „Das fliegende Klassenzimmer“ weiterlesen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Coverfoto Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Copyright: Carlsen

von  Joanne K. Rowling
Carlsen, 2017
gebunden, 304 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-551-55694-3
19,99 Euro

Als der Magizoologe Newt Scamander mit einem Koffer voller magischer Tierwesen in New York eintrifft, scheint Ärger vorprogrammiert zu sein. Denn in der Stadt treibt eine mysteriöse Kraft ihr Unwesen, sie zerstört Häuser und tötet Menschen. Durch einen Zufall wird dann Newts Koffer vertauscht und einige der Kreaturen können entkommen. Schnell werden diese für sonderbare Vorfälle in New York verantwortlich gemacht. Newt muss nun so schnell wie möglich alle seine Geschöpfe zurückbringen, um Schlimmeres zu verhindern und die wahre Quelle der Zerstörung zu finden.

Erst eine kurze Anmerkung zu dem Buch: Das Buch ist KEIN Roman, sondern -wie der Titel schon sagt- das Drehbuch zu dem gleichnamigen Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Es ist also, wie „Harry Potter und das verwunschene Kind“, in Skriptform geschrieben. Ich bin, um ehrlich zu sein, bisher kein großer Fan von Skripten gewesen, da ich bisher nur mäßig durch Schullektüren mit ihnen in Kontakt gekommen war. Deshalb habe ich auch lange die Finger von diesem Buch gelassen und mir lieber den Film nochmal angeschaut. Eine Freundin von mir hat mir dann aber sehr ans Herz gelegt, auch das Buch einmal auszuprobieren. Ich bin ihr sehr dankbar dafür, denn es hat mir ziemlich Spaß gemacht. Das Buch ist eher eine „leichte“ Lektüre, also man liest es relativ schnell durch, in meinem Fall an einem Nachmittag. Die Story ist natürlich für die meisten auch nichts Neues, da zumindest die Harry Potter Fans den Film gesehen haben sollten. Trotzdem bringt das Drehbuch noch einmal ganz andere Seiten in der Story hervor, da man genau sehen kann, wie J.K. Rowling sich die Szenen ausgedacht hat. Mir sind einfach Dinge klar geworden, die ich im Film bisher übersehen habe, oder wo ich nicht wusste, was sie zu bedeuten haben. Es macht einfach sehr viel Spaß,  J.K. Rowlings Gedanken zu folgen und ihre Ideen mit ihr zu teilen. Ich persönlich muss sagen, dass ich mir durch die Skriptform die Szenen am Ende fast besser vorstellen konnte, als in einem Roman. Aber das ist bestimmt Ansichtssache. 😉

Insgesamt würde ich sagen, dass man dieses Buch nicht als einzelnes Buch, also wie einen Roman, lesen sollte, dafür ist es einfach nicht geschrieben worden. Es ist aber eine schöne Ergänzung, wenn man den Film schon gesehen hat und einfach noch ein bisschen mehr in die Harry Potter Welt eintauchen möchte.

Imke Wellesen, 18 Jahre

Bloody Weekend

Coverfoto Bloody weekend
Copyright: Arena

von  M.A. Bennet
Arena, 2018
gebunden, 344 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-401-60399-5
16,00  Euro

Neun Jugendlliche. Drei Tage. Ein Opfer.

Als Greer an dem Elite Internat STAGS angenommen wird, hat sie zunächst große Probleme Anschluss zu finden. Denn die Regeln dort sind ganz anders als auf normalen Schulen: Kein Handy und kein Internet. Doch dann wird sie von den „Medievals“, einer Gruppe der besonders beliebten und reichen Schüler, zu einem Jagd-Wochenende auf dem eindrucksvollen Landsitz Longcross Hall eingeladen. Natürlich kann Greer nicht widerstehen, doch schnell merkt sie, dass sie nicht ganz in das extravagante Leben der Medievals zu passen scheint und dass hinter der perfekten Fassade nicht alles so harmlos ist, wie es scheint. „Bloody Weekend“ weiterlesen

Jemand ist in deinem Haus

Coverfoto jemand ist in deinem Haus
Copyright: Arena

von  Stephanie Perkins
Arena, 2018
Paperback, 344 Seiten
Ab 14 Jahren
ISBN: 9783401604480
15,00 Euro

Makani ist erst vor einiger Zeit, nach der Trennung ihrer Eltern, zu ihrer Großmutter in das beschauliche Osborne gezogen. Als dann eines Morgens ein junges Mädchen aus ihrer Schule grausam ermordet in ihrem Haus aufgefunden wird, sind sie und ihre Freunde nicht die einzigen, die um die Identität des Mörders rätseln. Doch dann passieren weitere Morde und die gesamte Stadt verfällt in Angst. Wer ist der Täter? Und könnte er es auch auf Makani abgesehen haben? Denn auch sie hütet ein dunkles Geheimnis, was sie, zusammen mit ihren Eltern, auf Hawaii zurückgelassen hat.

Das Buch hat mich beim Lesen wirklich sehr mitgenommen. Und das nicht unbedingt, weil es die ganze Zeit so spannend war. Die Spannung war zwar die ganze Zeit im Hintergrund zu spüren, so als würde sie Makani im Nacken sitzen, aber vielmehr war es der Schreibstil von Stephanie Perkins. Sie hat wirklich eine einzigartige Art, die Beziehung zwischen Personen einzufangen und Makanis Ängste darzustellen. Ich hatte ständig zusammen mit Makani die Angst, die anderen Personen könnten ihr Geheimnis herausfinden oder der Mörder würde hinter der nächsten Ecke auftauchen. „Jemand ist in deinem Haus“ weiterlesen

CHRONIKEN von YORK – Die Suche nach dem Schattencode

Coverfoto Die Chroniken von York
Copyright: Loewe

von Laura Ruby
aus dem Amerikanischen von Jeannette Bauroth
Loewe, 2018
gebunden, 444 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7855-8886-4
19,95 Euro

Die Zwillinge Tess und Theo wohnen in einem der letzten Morningstar-Gebäude der Stadt. Die Morningstars waren zwei geniale Geschwister, die im 19. Jahrhundert York mit ihren Erfindungen bereicherten. Als der Großinverstor Slant das Haus aufkauft, um es durch ein modernes Gebäude zu ersetzen, unternehmen die beiden gemeinsam mit ihrem Freund Jamie alles in ihrer Macht stehende, um das Haus zu retten. Doch die letzte mögliche Rettung wäre der geheimnisvolle Schattencode, den die Morningstars kurz vor ihrem Verschwinden hinterließen. Seit Jahren haben viele Menschen versucht ihn zu lösen, denn er soll den Weg zu einem unglaublichen Reichtum zeigen.

Ich muss gestehen, dass mich das Buch zu Anfang erstmal ziemlich verwirrt hat. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe. Erstens spielt die Geschichte nicht im wirklichen New York sondern in einer Version, die dem echten New York zwar sehr nahe kommt, aber doch einige Unterschiede aufweist. Da der Leser zu Anfang des Buches nicht in diese Welt eingeführt wird, sondern eher mitten hinein fallen gelassen wird, entstehen einige Unklarheiten, was die Beschaffenheit dieser Welt betrifft. Im Verlauf des Buches habe ich mich dort aber relativ gut eingefunden und konnte mich dann an vielen wohlplatzierten und lustigen Anspielungen, wie zum Beispiel der Matrix „Nimmst du die blaue oder rote Pille“, erfreuen.

Zweitens wirkt das Buch so, als hätte es unterschiedliche Ansprüche. Auf der einen Seite ist die Story etwas kindlicher gehalten, was man auch an den jungen Protagonisten erkennen kann. Auf der anderen Seite ist der Schreibstil, wie ich finde, etwas mehr auf ältere Leser abgestimmt, da viele Fremdwörter verwendet werden und Witze und Anspielungen gemacht werden, die jüngere Leser nicht unbedingt verstehen.

Mir persönlich hat es beim Lesen sehr viel Spaß gemacht zu sehen, wie die Charaktere schon fast selbstironisch mit ihren Persönlichkeiten umgehen. In der etwas simpel gehaltenen Story mit so jungen Protagonisten wirkt dies jedoch irgendwie ein wenig fehl am Platz. Die Story selber ist sehr interessant und spannend und erinnert mich vom Stil so ein bisschen an die „39 Zeichen“- Reihe oder alte Drei ???- Folgen. Die Freunde rennen von einem Hinweis zum nächsten und müssen dabei immer wieder knifflige Rätsel lösen, die Einblicke in die unterschiedlichsten Gebiete der Verschlüsselung bieten. An einigen Stellen ging mir das Ganze leider ein bisschen schnell, da man nicht so ganz nachvollziehen konnte, woher die entsprechende Lösung jetzt kam, aber an anderen Stellen war ich wieder verblüfft, welche cleveren  Ideen benutzt wurden, um die Botschaft zu verstecken. Wie ich bereits erwähnt habe, sind die Charaktere eher jung, doch alle haben ihre ganz eigenen Stärken. Ich konnte ihre Gedanken gut nachvollziehen und ihre Persönlichkeiten sind wundervoll ausgearbeitet. „CHRONIKEN von YORK – Die Suche nach dem Schattencode“ weiterlesen

Das ist kein Spiel

Coverfoto Das ist kein Spiel
Copyright: randomhouse

von Barry Jonsberg
Cbt, 2017
Paperback, 318 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-570-16454-9
14,99 Euro

In Jamies Leben geht es im Moment drunter und drüber. Zuerst gewinnt seine große Schwester mehrere Millionen Dollar im Lotto und beginnt sich immer weiter von ihrer Familie zu entfernen, und dann wird auch noch seine kleine Schwester entführt. Der Entführer fordert zwei Millionen Dollar und will nur mit Jamie verhandeln. Jamie selbst ist ein Mathe-Genie und beginnt sich schon bald zu fragen, was hinter alledem steckt. Geht es dem Entführer wirklich nur um Geld?

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich im Buchladen stand und dieses Buch in den Händen hielt. Ich konnte mich (wie das so oft ist 😉 ) nicht zwischen zwei Büchern entscheiden, aber die ersten Seiten dieses Buches konnten mich vollkommen gewinnen. Barry Jonsberg hat mich einfach mit seiner einzigartigen Fähigkeit verblüfft, Charakteren eine solche Vielschichtigkeit und solch individuelle Persönlichkeit zu geben, dass man richtig das Gefühl hat, sie persönlich zu kennen. Der Anfang besteht zum größten Teil auch nur aus einer solchen Einleitung in die Charaktere und mir hat es wirklich Spaß gemacht die Personen alle so detailliert kennen zu lernen.

„Das ist kein Spiel“ weiterlesen

Die Auslese Band 1 – Nur die Besten überleben

Coverfoto Die Auslese 1
Copyright: Blanvalet

von Joelle Charbonneau
Blanvalet Verlag, 2014
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-4422-6415-5
9,99 Euro

Die sechzehnjährige Cia wünscht sich nichts sehnlicher als an der Auslese teilnehmen zu dürfen. Nach einem langen Krieg wurde beschlossen, nur den Besten der Besten die Verantwortung über die sich nur langsam erholende Welt zu geben. Dafür müssen sich alle Anwärter einem Test unterziehen, der ihr Können und ihre Führungskraft unter Beweis stellen soll: Die Auslese. Auch Cia möchte ihren Betrag leisten, vor allem da ihr Vater ebenfalls an der Auslese teilgenommen hat. Als sie dann schließlich wirklich für die Auslese ausgewählt wird, ist ihr Vater nicht wie erwartet stolz auf sie, sondern nimmt sie beiseite und warnt sie vor großen Gefahren. Und schnell muss auch Cia feststellen, dass nicht alles so ist, wie sie es sich erträumt hat, denn sie kämpft jetzt nicht nur um eine Führungsposition sondern um ihr Leben. „Die Auslese Band 1 – Nur die Besten überleben“ weiterlesen

Blink of time

Coverfoto Blink of time
Copyright: Arena

von Rainer Wekwerth
Arena, 2015
Hardcover, 360 Seiten
ISBN: 978-3-4016-0094-9
16,99 Euro

 

„Wie oft noch muss ich fallen, bis ich sie wiederfinde? Vielleicht würde es niemals geschehen. Und dennoch durfte er nicht aufgeben, musste sie suchen, auch wenn er dabei zunehmend sich selbst verlor.“

Sarah führt ein ganz normales Leben bis sie Josh kennenlernt. Josh scheint irgendwie anders zu sein als die anderen und seine Art fasziniert Sarah. Bei einem Treffen mit ihrem Ex-Freund wird Sarah dann plötzlich ohnmächtig und findet sich am nächsten Morgen in einer ihr fremden Welt wieder: Alles ist so ähnlich wie in ihrem richtigen Leben, doch vieles ist auch ganz anders. Was ist passiert? Und wie kann Sarah zurück in ihr richtiges Leben kommen? Josh scheint mehr über all dies zu wissen und bietet Sarah seine Hilfe an. Von ihm erfährt sie etwas, dass ihr Leben für immer auf den Kopf stellen wird. „Blink of time“ weiterlesen

Isola

Coverfoto Isola
Copyright: Arena

von Isabel Abedi
Arena, 2010
Klappenbroschur, 328 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-4015-0892-4
9,99 Euro

Es sollte eigentlich ein spannendes Film-Projekt werden: Zwölf Jugendliche planen drei Wochen alleine auf einer einsamen Insel verbringen, ständig überwacht von Kameras. Alle dürfen nur drei Dinge mit auf die Insel nehmen und Gewalt und Alkohol sind verboten. Zunächst scheint alles gut zu laufen, doch dann bricht der Kontakt zu den Regisseuren des Projektes ab. Das geplante „Mörderspiel“ droht zu eskalieren, denn schnell wird klar, dass jeder auf der Insel seine ganz eigenen Ziele verfolgt. Die 17 jährige Vera muss entscheiden, wem sie vertrauen kann, um zu überleben.

Die Idee von Isabel Abedis Buch erscheint auf den ersten Blick zwar nicht neu, doch trotzdem sticht „Isola“ unter den vielen „Überlebensthrillern“ hervor. Zum einen ist Abedis  Schreibstil und ihre Fähigkeit, die Atmosphäre des Handlungsortes perfekt einzufangen, einzigartig. Während man das Buch liest, hat man das Gefühl, zusammen mit Vera über den Strand zu laufen und den Wind in den Haaren zu spüren, als wäre man selbst dort. Auch die spannenden Szenen kommen nicht zu kurz, da Veras Gefühle so realistisch beschrieben werden, dass man in die Szene hineingezogen wird. Zum anderen sind die Personen in diesem Buch einfach so großartig und realistisch gestaltet. Alle haben ihre eigenen Hoffnungen und Ängste. Viele Geheimnisse werden erst im Laufe der Geschichte preisgegeben, sodass man immer wieder etwas Neues über die Personen lernt und sie immer besser verstehen kann. Außerdem ist die Gruppe so vielseitig und abwechslungsreich, dass es sehr interessant ist, zu sehen, wie sie miteinander klar kommen.  In der Geschichte gibt es viele unerwartete Wendungen, sodass man bis zum Schluss nicht weiß, was eigentlich gespielt wird.  „Isola“ weiterlesen

Illuminae Die Illuminae-Akten_01

Coverfoto Illuminae
Copyright: dtv

von Amie Kaufman und Jay Kristoff
aus dem Amerikanischen von Katharina Orgaß und Gerald Jung
dtv, 2017
gebunden, 608 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-76183-3
19,95 Euro

Das Ihnen vorliegende Dossier enthält sämtliche Infos, die wir zur
Kerenza-Katastrophe auftreiben konnten. Nach Möglichkeit haben wir
Scans der Originaldokumente beigefügt. Der Spaß beginnt mit der Vernichtung der Kolonie auf Kerenza (genau heute vor einem Jahr). Danach folgen chronologisch die Vorfälle auf dem Schlachtkreuzer Alexander und dem Forschungsschiff Hypatia, so gut wir sie rekonstruieren konnten.

 Als ihr Heimatplanet angegriffen wird, gelingt es Kady mit ihrem Ex-Freund Ezra  vor den Angreifern der BeiTech auf eines der Raumschiffe außerhalb des Planeten zu flüchten. Naja, eigentlich auf zwei Raumschiffe, denn die beiden werden getrennt und landen so auf unterschiedlichen Frachtern. Doch sie sind noch längst nicht in Sicherheit. Es beginnt eine spannende Verfolgungsjagd mit ihren Angreifern und ein Kampf gegen die verrückt gewordene KI (künstliche Intelligenz) der Raumschiffe. Kady und Ezra scheinen dabei allein gegen alle anderen zu stehen. .. „Illuminae Die Illuminae-Akten_01“ weiterlesen