Der Herrscher der Tiefe

Coverfoto Der Herrscher der Tiefe
Copyright: Karl- May- Verlag

von Jacqueline Montemurri
Karl-May-Verlag 2019
Klappenbroschur, 477 Seiten
all age
ISBN 978-3-7802-2507-8
20,00 Euro

 Ich sagte ihnen kurz und ohne Umschweife, wie sich die Lage für mich darstellte. Lindsay und Kalokairinos wollten den Palast des Minos finden und waren mit Unterstützung des britischen Militärs in das kretische Höhlensystem gestiegen, da sie dort den Eingang zum sagenumwobenen Labyrinth vermuteten. Wahrscheinlich sollten sie zusätzlich Kartenmaterial für die Briten erstellen. Doch sie kehrten nicht zurück und waren nun seit drei Tagen in dieser Unterwelt verschollen.

Kara Ben Nemsi möchte eigentlich nach seiner langen Reise durch den Orient Mitte des 19. Jahrhunderts von Kreta aus in seine Heimat nach Deutschland zurück. Sein Gefährte Sir David Lindsay hat jedoch kurzfristig andere Pläne und will ein kretisches Höhlensystem erforschen. Kara Ben Nemsi ist gezwungen, ein anderes Schiff zu nehmen.

Leider läuft auch weiterhin nichts wie geplant. Kara Ben Nemsi sucht gemeinsam mit seinen Freunden Hadschi Halef Omar, Scheik Haschim und einem britischen Soldaten den „verschollenen“ Sir David Lindsay. Sie ahnen nicht, dass Sir David Lindsay auf ein sagenumwobenes Unterseeboot verschleppt wurde. Dessen Kapitän ist unberechenbar und schreckt auch vor Grausamkeiten nicht zurück. Werden sie sein Spiel rechtzeitig erkennen und einen Weg zurück finden? „Der Herrscher der Tiefe“ weiterlesen

Meine Mutter, der Indianer und ich

Coverfoto Meine Mutter, der Indianer und ich
Copyright: Traumfänger

von Kerstin Groeper
Traumfänger Verlag, 2019
Taschenbuch, 219 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-941485-68-6
9,90Euro

„Ach!“, flötete seine Mutter. „Und die Verweise hast du für umwerfenden Umgang mit deinen Mitschülern bekommen – oder was?“

Felix ganzes Leben wurde auf den Kopf gestellt. Seine Mutter ist mit ihm in ein bayrisches Dorf gezogen und er soll die Hauptschule besuchen. Hauptschule… nur weil er nach ein paar Schlägereien vom Gymnasium geflogen ist. Wenigstens mit den Jugendlichen aus dem Ort versteht Felix sich gut.

Doch dann stellt seine Mutter ihm ihren Freund vor. Ray. Ein Indianer, ausgerechnet. Und das, wo in der Schule ausländerfeindliche Parolen fallen und Felix unbedingt dazugehören möchte.

Felix nahm sich die Kritik zu Herzen und beschloss, es Ray schwerer zu machen. Fortan provozierte er den Indianer bei jeder Gelegenheit, schwang ein imaginäres Lasso oder imitierte das Huhuhu eines Kriegsgeschreis, um ihn zu ärgern. „Meine Mutter, der Indianer und ich“ weiterlesen

Klassenreise mit Miss Braitwhistle

Coverfoto Klassenreise mit Miss Braitwhistle
Copyright: Dressler

von Sabine Ludwig
Dressler 2019
Hardcover, 200 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7915-0076-8
14,00 Euro

„Ist das wahr?“, hat Clemens gefragt. „Wir machen auch eine Klassenreise?“ Herr Fischli hat genickt. Da gab es kein Halten mehr. Wir sind aufgesprungen und haben vor Freude geschrien und gejubelt und gekreischt.

Die 4a ist die Albtraumklasse der Schule. Jeden Unsinn machen sie mit. Die Zwillinge Polly und Molly streiten ständig. Max hat immer Hunger und Clemens kann jede Frage beantworten. Ihre englische Lehrerin kann zaubern – manchmal zumindest.

Gemeinsam fährt die 4a auf Eckis Erlebnishof. Alle freuen sich auf den Swimmingpool, die Hüpfburg und das Maislabyrinth. Aber es kommt alles anders als geplant. Die mürrische Meta verdonnert alle zu Haus- und Gartenarbeit. Der Swimmingpool ist voller Mist. Wird Miss Braitwhistle die Klassenreise noch retten können?

Dieses Buch ist ganz besonders spannend, weil du nie weißt, was als nächstes passiert. Außerdem ist es eine witzige Schulgeschichte. Auch wenn du bald auf Klassenreise fährst, ist dieses Buch ganz bestimmt etwas für dich.

Katrin Berszuck, 17 Jahre

Was ist, kann nicht verschwinden

Coverfoto Was ist, kann nicht verschwinden
Copyright: Beltz & Gelberg

von Amalia Rosenblum
aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler
Beltz & Gelberg, 2018
Hardcover, 374 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-407-75430-1
16,95 Euro

 

Ich wollte kein Licht anmachen, für den Fall, dass meine Mutter hereinkommen würde, aber das Zittern des Schafs machte mir Angst. Ich wollte es streicheln, doch als es mir so nahe war, kam es mir plötzlich viel tierischer vor und weniger wie eine Wollpuppe, und das ließ mich zurückweichen.

Lilly ist klug, arbeitet in der Schul-AG  für junge Forscher mit und fühlt sich wohl in ihrem Leben. Doch von einem Tag auf den anderen trennen sich ihre Eltern und ihr Vater zieht aus. Lilly versteht die Welt nicht mehr.

Wir drei waren am Leben geblieben, aber unsere Familie nicht.

Bald darauf begegnet Lilly einem geheimnisvollen Schaf, das mit seinen Ohren kommuniziert. Rechts wackeln bedeutet „ja“, links wackeln heißt „nein“. Lilly hofft, durch das Schaf ihre Eltern wieder zusammenzubringen. Kurzerhand nimmt sie es mit zu sich nach Hause. „Was ist, kann nicht verschwinden“ weiterlesen

Indianisch für Anfänger

Coverfoto Indianisch für Anfänger
Copyright: Traumfänger

von Kerstin Groeper
Traumfänger, 2015
Taschenbuch, 329 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-941485-46-4
9,99 Euro

Kajas Wangen brannten. So war das also! Die Indianer dachten, dass sie gekommen war, um sich einen Indianer zu angeln. So ein Schwachsinn. Die Indianer, die sie bisher kennengelernt hatte, waren weder exotisch noch begehrenswert.

Kaja, 21 Jahre alt und gerade mit der Schule fertig geworden, möchte weg. Raus aus ihrem kleinen Ort in Bayern, weg vom Familienstreit um das Erbe ihrer Großmutter. Das Au-Pair-Jahr, zu dem sie sich entschließt, läuft jedoch nicht nach Plan.

Ihre Gastfamilie lebt in einer Indianerreservation, weit entfernt von der nächsten größeren Stadt. Außerdem liegt ihre Gastmutter nach einem Unfall im Koma. Dennoch versucht Kaja, sich um den kleinen Sohn zu kümmern und sich einzuleben. Im College meldet sie sich mangels Alternativen zu einem Lakota-Sprachkurs an und stolpert über Sonny, einen jungen Lakota aus der Pine-Ridge-Reservation. Sie verliebt sich…

Kaja war sichtlich beeindruckt und dachte über die Worte des Professors nach. Vielleicht hatte sie Sonny falsch eingeschätzt? „Indianisch für Anfänger“ weiterlesen

Auf der Spur der Sklavenjäger

Coverfoto Auf der Spur der Sklavenjäger
Copyright: Karl May Verlag

von Alexander Röder
Karl May Verlag, 2018
Klappenbroschur, 477 Seiten
all age
ISBN: 978-3-7802-2506-1
20,00 Euro

 

„Sihdi“, sagte er nun mit kalter Stimme, und er sah mich mit den dunkelsten Augen an, die ich jemals gesehen hatte. „Wir müssen aufbrechen. Wir müssen erfahren, was mit meiner Familie geschehen ist.“

Nachdem Kara Ben Nemsi gemeinsam mit seinen Freunden, dem Magier Haschim und dem spaßhaften Hadschi Halef Omar, die Sklavenjäger vertrieben und die Sklavinnen befreit hat, möchte er sich eigentlich erholen. Doch mit Hilfe eines magischen Steins erfährt Hadschi Halef Omar von einem Überfall auf sein Heimatdorf.

Gemeinsam mit Sir David Lindsay, einem englischen Lord mit seltsamen Angewohnheiten, machen sich Kara Ben Nemsi und seine Begleiter auf den Weg. Doch die Sklavenjäger haben Halefs Frau, Hanneh und ihre Tochter Djamila entführt und halten Hadschi Halef Omar für den Anführer einer Verbrecherbande. Werden sie es schaffen, alle wohlbehalten nach Hause zu bringen? Oder haben die Sklavenjäger mit ihren zum Teil magischen Fallen gewonnen? „Auf der Spur der Sklavenjäger“ weiterlesen

Pechsträhnen färbt man Pink

Coverfoto Pechträhnen färbt man Pink
Copyright: Thienemann-Esslinger

von Mina Teichert
Planet, 2018
gebunden, 205 Seiten
ab 10 Jahre
ISBN: 978-3-522-50598-7
9,99 Euro

Ja, heute ist ein Tag zum Abgewöhnen. Da kann man schon mal das Bedürfnis haben, sich das Leben mit Pink zu versüßen.  Plötzlich ertönt ein spitzer Schrei aus dem Badezimmer. „Wernike Ritter!“– Oh, oh. Das ist Mama.

Wernike, auch Winni oder in ihrem Blog Windy Winni genannt, lebt auf Amrum. Gemeinsam mit ihrer zahmen Möwe Chickenwing dreht sie Tanzvideos für ihren Blog, um an einem Wettbewerb teilzunehmen. Doch plötzlich ist Chickenwing, genau so wie weitere Tiere aus der Nachbarschaft, spurlos verschwunden.

Leider hilft es da kein bisschen, dass Winni sich ihre Haare pink färbt. Stattdessen bekommt sie es auch noch mit Fiete zu tun, der eine Reha auf Amrum macht. Fiete besitzt in etwa die Coolness einer Wassermelone. Schafft Winni es trotzdem, mit ihm das Rätsel um die verschwundenen Inseltiere zu lösen? „Pechsträhnen färbt man Pink“ weiterlesen

Baum der Wünsche

Coverfoto Baum der Wünsche
Copyright: ueberreuter

von Katherine Applegate
ueberreuter, 2018
Hardcover, 222 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7641-5148-5
14,95 Euro

In einer Hinsicht sind Bäume und Krähen allerdings gleich: Sie dürfen nicht mit Menschen sprechen. Das ist ein Gesetz. Es gilt für alle Lebewesen.

Hallo, ich bin Rot. So heiße ich, weil ich eine Roteiche bin. Wir Roteichen heißen alle so. Aber das wird dir wahrscheinlich noch kein Baum erzählt haben, denn wir Bäume dürfen nicht sprechen. Genauso wie Bongo, meine Freundin, eine Krähe. Obwohl ich nicht spreche, wissen die Menschen viel über mich zu erzählen, denn ich bin der Baum der Wünsche. Bestimmt weiß Samar, das Mädchen, welches in meinen Garten gezogen ist, auch bald etwas über mich. Ich weiß von ihr, dass sie sich eine Freundin wünscht. Vielleicht kann ich ihr dabei helfen.

Sie wirkt ein bisschen so, als hätte sie schon zu viel mit angesehen. Als sehne sie sich nach einer friedlicheren Welt.

Dieses Buch ist aus der Sicht von Rot erzählt. Spannend berichtet er dir aus seinem Leben und von sich selbst. Dabei lernst du viel über Bäume, ohne es zu merken. Besonders schön ist es dabei, dass er dir alles erklärt. Auch über die Tiere, die er beherbergt, wird er dir viel sagen können.

Mir gefällt an diesem Buch besonders, dass es, obwohl es für jüngere Kinder geschrieben wurde, auch für Ältere spannend zu lesen ist. Samars Geschichte, in einer neuen Heimat Freunde zu finden, ist berührend und abenteuerlich zugleich. „Baum der Wünsche“ weiterlesen

Gefährten für immer

Coverfoto Gefährten für immer
Copyright: Fischerverlage

von Anne C. Voohoeve
Sauerländer, 2018
gebunden, 480 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3737355360
17,00 Euro

Ein letztes Mal Frühstück machen für Papa und mich. Ein letztes Mal von einem knochenharten Stück Schwarzbrot zwei Scheiben abmeißeln und mit einem  daumennagelgroßen Stück Margarine bestreichen. Denken: Reichskornkammer. Ab morgen kannst du dich sattessen.

Die vierzehnjährige Lotte hat es in ihrem Leben nicht einfach. Sie lebt im von Bomben zerstörten Hannover 1943, mitten im zweiten Weltkrieg. Da sie mit ihrem blinden Vater bei Bombenangriffen besonders gefährdet ist, wird sie nach Ostpreußen zu einer Freundin ihrer verstorbenen Mutter evakuiert.

Schnell findet Lotte auf dem Gut Waldeck ein neues Zuhause. Sie genießt die langen Ritte auf ihrer Trakehnerstute Lilie und die Gemeinschaft der Gutsleute. Doch der Krieg schreitet voran. Bald schon ist Ostpreußen von feindlichen Soldaten umgeben. Keiner weiß, ob bleiben oder fliehen sicherer ist. Ein ganzer Landstrich befindet sich in Aufruhr. Wird Lotte es schaffen, ihren Weg zu finden? „Gefährten für immer“ weiterlesen

Blitz-im-Winter

Coverfoto Blitz im Winter
Copyright: Traumfänger

von Kerstin Groeper
Traumfänger Verlag,2018
Taschenbuch, 203 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN: 978-3-941485-57-0
9,90 Euro

Natürlich waren seine Freunde Otter und Krummes-Büffelhorn sofort Feuer und Flamme gewesen und hatten sofort ihre Ponys herbeigezerrt. Blitz-im-Winter war ihnen auf und davon galoppiert, hatte sich dem Rausch der Geschwindigkeit und dem kraftvollen Spiel der Muskeln des Ponys hingegeben. Wie ein Vogel war es über das Gras geflogen, seine Hände fest in die Mähne des Ponys gekrallt.

Blitz-im-Winter ist neun Jahre alt. Er ist Indianer und lebt in den amerikanischen Prärien des Jahres 1868. Bei einem Pferdewettrennen fordert er seine Freunde heraus. Jedoch geht ihm das Pony seines Onkels durch und er ist in der Prärie plötzlich auf sich allein gestellt.

Er versucht, den Weg in sein Dorf zurück zu finden. Dabei hat er das Gefühl, beobachtet zu werden. Was ist das für ein geheimnisvolles Wesen, das einem Wolf ähnelt? „Blitz-im-Winter“ weiterlesen