Lockwood & Co. – Das grauenvolle Grab

Copyright: randomhouse
Copyright:randomhouse

von Jonathan Stroud
aus dem Englischen von Katharina Orgaß und Gerald Jung
cbj, 2017
gebunden, 512 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-570-17462-3
19,99 Euro

 Poch-poch, poch-poch-poch …
»Kannst du bitte damit aufhören, Quill?«, sagte ich gereizt. »Dein Klopfen nervt.«
»Ich habe doch schon aufgehört«, gab Kipps zurück. »Ich esse Schokolade, so wie du.«
Alle schauten ihn an. Er lehnte mit dem Rücken am Sarg und hielt zum Beweis beide Hände hoch. Das Klopfen ertönte wieder.

Wir wechselten erschrockene Blicke. Wir schluckten unsere Schokolade gleichzeitig herunter. Dann drehten wir uns um. Unter dem zerknitterten Leichentuch ragte etwas hervor und schlug gegen die Sargwand. Es war eine gekrümmte Wachshand, die krampfhaft zitterte und zuckte. Vor unseren Augen setzte sich das Zittern den Arm hinaus fort, und mit einem Mal erbebte die ganze Wachspuppe, als begehrte sie gegen die Schwaden von Geisternebel auf, die jetzt aus dem Sarg quollen.

Das Finale der „Lockwood & Co.“- Reihe lässt uns lachend und weinend zurück. Lachend, weil man glücklich ist, dass die Geschichte so einen gelungenen Abschluss findet. Die Geisteragentur ist dem Geheimnis um die auftauchenden Geister in Großbritannien näher als je zuvor. Doch das Wissen um diese Geisterplage wird von wichtigen Leuten geheim gehalten. Lucys treuer (und toter) Begleiter, nur „Schädel“ genannt, erzählt ihr, dass die berühmte Anführerin der Fittes-Agentur, die nach und nach alle anderen Agenturen einnimmt, in Wahrheit ihre schon längst verstorbene Großmutter, Gründerin der Fittes-Agentur und die erste Geisterjägerin, Marissa Fittes ist. Während die Agentur versucht, sich durch Aufträge am Leben zu erhalten, deckt sie im Verborgenen die Geheimnisse in London auf. Allen voran der entschlossene Anthony Lockwood, der sich mit seiner formellen Art allen Hindernissen entgegenstellt und gleichzeitig die Wahrheit über den Tod seiner Eltern erfährt. „Lockwood & Co. – Das grauenvolle Grab“ weiterlesen

Rückkehr der Engel

Coverfoto Rückkehr der Engel
Copyright: Books on demand

von Marah Woolf
Books on Demand, 2018
gebunden, 384 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 9783748108689
17,99 Euro

„Es ist Cassiel. Der Engel, der mir in der Arena bereits zweimal das Leben gerettet hat. Quer über seine nackte Brust verläuft ein tiefer Schnitt. (…)
»Moon«, flüstert er. Seine Stimme klingt dünn.
Er erinnert sich an meinen Namen. Ich bin so überrascht, dass ich innehalte und viel zu viel Zeit damit verschwende, ihn anzustarren.
»Lass mich nicht hier liegen.«“

Die Engel sind auf die Erde zurückgekehrt, doch sie sind nicht gut. Sie haben Venedig abgeschottet von der restlichen Welt und suchen Schlüsselträgerinnen, die ihnen helfen sollen, wieder ins Paradies zurückzukehren.

Moon macht alles, um ihre Familie zu beschützen. Vor allem, weil ihre Zwillingsschwester möglicherweise eine Schlüsselträgerin ist. Doch Moon würde es niemals zulassen, dass die Engel sie in die Finger kriegen, vor allem nicht, als plötzlich Lucifer auftaucht.

Denn dass er da ist, kann nichts Gutes bedeuten. Innerhalb von wenigen Tagen kennen einige Engel ihren Namen und Moon weiß: Eine Flucht aus Venedig wird dadurch nur noch schwieriger als zuvor. Vor allem, als sie beginnt einem besonderen Engel zu vertrauen. „Rückkehr der Engel“ weiterlesen

Revolution ist keine Dinnerparty

Coverfoto Revolution ist keine Dinnerparty
Copyright: Jacoby & Stuart

von Ying Chang Compestine
aus dem Englischen von Nicola T Stuart
Jacoby & Stuart, 2018
gebunden, 256 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-946593-94-2
15,– Euro

 Im Sommer 1972, kurz vor meinem neunten Geburtstag, begann das Unheil
in ganz China an die Türen zu klopfen.

Ling lebt mit ihren Eltern in Wuhan, einer großen Stadt in Zentralchina. Ihre Eltern sind beide Ärzte, der Vater Chirurg, die Mutter behandelt ihre Patienten nach der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Sie ist sehr streng im Gegensatz zu Ling´s Vater. Der hört mit seiner Tochter amerikanische Musik und bringt ihr englscihe Wörter bei. Denn irgendwann will er einmal mit ihr nach San Francisco zur Golden Gate Bridge fahren. Ling ist die beste in ihrer Klasse, sie lernt leicht und schnell.

Doch dann ändert sich Ling´s Leben von heute auf morgen. Denn Genosse Li wird bei ihnen einquartiert. Er ist glühender Anhänger des Kommunisten Mao Tse-tung und seiner revolutionären Ideen. Li bekommt das beste Zimmer in der Wohnung und Ling´s Mutter muss ihn mit Essen versorgen. Mit der Zeit wird Genosse Li immer unverschämter und mächtiger. Er lässt Menschen misshandeln und  verhaften und ruft im Hof zu Kampf-und Kritiksitzungen auf. Auch Ling´s Vater steht auf seiner Abschussliste und wird als „Volksfeind“ verhöhnt. Statt Menschen zu operieren muss er nun die Toiletten im Krankenhaus putzen und wird schließlich sogar ins Gefängnis geworfen. „Revolution ist keine Dinnerparty“ weiterlesen

Auf ewig uns

Coverfoto Auf ewig uns
Copyright: One

von Eva Völler
One, 2018
gebunden, 384 Seiten
ISBN: 9783846600689
ab 14 Jahren
15 Euro

 Band 3 der Time School-Trilogie!

„Er war gar nicht tot, wie wir alle angenommen hatten. Mr Fitzjohn war am Leben.”

Anna und Sebastiano feiern gerade ihre Hochzeit, als ein alter Feind auftaucht: Mr Fitzjohn. Er entführt Sebastiano, und Anna bleibt mit ihren Schülern zurück. Schnell machen sie sich auf den Weg zu Sebastiano ins Jahr 1458 in Venedig. Dort wollen sie Sebastiano aus den Fängen von Mr Fitzjohn befreien, doch es ist wieder passiert, was damals schon in Paris passiert ist: Sebastiano hat sein Gedächtnis verloren! Er fühlt sich wohl in Venedig und weiß nicht, wer Anna oder die anderen sind.

Anna tut alles, damit Sebastiano sich erinnert, doch es gibt immer mehr Feinde und Probleme, die Anna aufhalten wollen. Sie weiß nicht, ob es eine Nachbarin von Sebastiano ist, die ein Auge auf ihn geworfen hat oder Fitzjohn selbst, der ihnen Steine in den Weg legt.

Doch Anna weiß auch: sie ist schwanger und will ihr Kind garantiert nicht in der Vergangenheit bekommen. Dennoch weiß sie nicht, ob sie es zeitlich schafft. „Auf ewig uns“ weiterlesen

Berühre mich. Nicht.

Coverfoto Berühre mich. Nicht.
Copyright: Lyx

von Laura Kneidl
Lyx, 2017
Taschenbuch, 464 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-736-30527-4
12,90 €

„Ich habe keine Angst.Die Angst ist nicht real.“

Als Sage in Nevada an der Universität ankommt, will sie einen kompletten Neustart. Ihre grausame Vergangenheit möchte sie endgültig hinter sich lassen. Dies zieht aber auch mit sich, dass sie zunächst in ihrem Auto lebt, weil sie keine Wohnung findet.
Sie beginnt einen Job in der Bibliothek, damit sie sich ihr Leben finanzieren kann und denkt, dass sie alleine im Archiv arbeitet. Doch es arbeitet dort auch Luca- der Kerl, den sie im Mädchenwohnheim getroffen hat und der ihr eine Heidenangst einjagt. Immer wieder laufen sie sich über den Weg und vor allem durch April, Sages Freundin, unternehmen sie immer wieder etwas zusammen.
Sage, die am liebsten alleine ist und bloß keinen Kerl in der Nähe wissen möchte, kommt immer besser mit Luca klar und sie kommen sich bald schon näher, doch Sage lässt ihre Vergangenheit nicht komplett los. Immer wieder steht sie ihr im Weg. „Berühre mich. Nicht.“ weiterlesen

Cat & Cole. Die letzte Generation

Coverfoto Cat & Cole
Copyright: Thienemann-Esslinger

von Emily Suvada
Planet!, 2018
Taschenbuch, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-522-50559-8
17,00 Euro

„Die Farbe, wenn ein menschlicher Körper zu Nebel zerrissen und in die Luft geschleudert wird, weil seine Zellen explodieren. Eine Hydra-Wolke.
Mein Magen hebt sich. Je nachdem aus welcher Richtung der Wind weht, könnte diese entfernte Wolke mich töten.“

Wir leben in einer Welt, in der es keine Schönheitsmakel, Krankheiten oder ähnliches gibt, jeder kann sein wie er möchte mithilfe eines Panels, das jeder in seinem Arm trägt- bis ein Virus ausbricht. Innerhalb weniger Wochen sind viele infiziert, viele retten sich in Bunker, die von Cartaxus beaufsichtigt werden. Doch es gibt einige Menschen, die sich ohne Hilfe an der Erdoberfläche durchkämpfen wollen.

Catarina Agatta ist eine von ihnen, sie hat damals auf ihren Vater gehört, der ihr gesagt hat, dass sie niemals in die Hände von Cartaxus laufen darf. Darum hat sie gelernt, wie sie Cartaxus hacken kann und hilft einer Rebellengruppe.

Bis ein schwarzer Van vor ihrer Hütte auftaucht und ein Soldat, Cole, sie sucht. Ihr Vater ist gestorben, doch nur er kannte den Heilstoff, den Code gegen den Virus Hydra. Nur gemeinsam können Cat und Cole den Code entschlüsseln. Schon bald treffen immer mehr Gefahren auf sie und sie werden mehr als nur einmal auf die Probe gestellt. „Cat & Cole. Die letzte Generation“ weiterlesen

Meine beste Bitch

Coverfoto meine beste Bitch
Copyright: Fischerverlage

von Nataly Elisabeth Savina
Fischer KJB, 2018
gebunden, 288 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783737341394
16,00 Euro

„Ich finde es gut, wenn du etwas für dich machst‘, sagte sie, ‚dann hast du auch mal was Eigenes, nicht immer nur Nike-Nike-Nike.‘
Im selben Moment schien es ihr leidzutun, was sie gesagt hatte.“

Fainas beste Freundin ist Nike. Gemeinsam machen sie alles, und als Nike wegen ihres Studiums wegziehen muss, fühlt Faina sich alleine. Alles erscheint blass zu sein und sie vermisst die Zeit mit ihrer Freundin.

Doch als Faina ein Eichhörnchen rettet, begegnet sie Julian, dem verträumten Künstler. Sie spürt sofort, dass sie etwas mit ihm verbindet, doch genauso schnell wie sie sich kennengelernt haben, verlieren sie sich aus den Augen.

Als Nike wieder zurück nach Berlin zu Faina kommt, feiern sie zusammen und kommen auf die Idee, bei Julian vorbeizuschauen. Die Konsequenz ist jedoch mehr als merkwürdig. Und auch später, als Faina nach Berlin zieht, wo auch Julian lebt, entstehen viele Konflikte, die Faina überstehen muss. „Meine beste Bitch“ weiterlesen

Zweimal Sommer zum Verlieben

Coverfoto zweimal Sommer zum Verlieben
Copyright: randomhouse

von Aimee Friedman
aus dem Amerikanischen von Catrin Frischer
Cbj, 2018
Taschenbuch, 448 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-570-16511-9
15,00 Euro

„Aber die liebste von Moms Theorien war mir die von den Paralleluniversen: die Vorstellung, dass irgendwo da draußen in Raum oder Zeit unendliche Versionen von uns selbst existieren. Und jede Version lebt jede mögliche Folge unserer diversen Entscheidungen aus. So eine Art kosmisches »Wähle dein eigenes Abenteuer«.“

Vor ihrem Flug nach Frankreich erhält Summer einen Anruf. Doch sie muss genau in der Minute zum Flugzeug, weil es sonst ohne sie abhebt.

Und dann erlebt Summer zwei Versionen ihres Sommers. In der ersten geht sie nicht an das Telefon und verbringt den Sommer bei ihrem Vater in Frankreich. Wobei man genauer sagen muss: Ihr Vater ist gar nicht in Frankreich, sondern in Berlin bei einer Ausstellung. Deshalb lebt Summer in seinem Haus zusammen mit einer anderen Künstlerin und ihrer mürrischen Tochter. In einem kleinen Café lernt sie Jaques kennen – und die wunderschönen Seiten der Provence.

In der zweiten Version der Geschichte nimmt Summer den Anruf am Flughafen an und steigt nicht in den Flieger nach Frankreich, sondern bleibt in New York. Dort lebt sie ihr gewöhnliches Leben, welches dennoch auf den Kopf gestellt wird. Sie macht einen Fotokurs bei ihrer Tante und kommt dadurch ihrem heimlichen Schwarm näher.

Doch bei beiden Versionen der Geschichte wartet ein Geheimnis darauf, gelüftet zu werden.

„Was wäre wenn? Was, wenn das hier wichtig ist? Was, wenn mein Leben eine ganz andere Richtung nehmen würde, wenn ich diesen Anruf annehme?“

Hach, ich war sofort Feuer und Flamme, als Summer in Frankreich ankam. Die Autorin hat alles so bildhaft beschrieben, dass ich mich fühlte, als wäre ich neben Summer. Und jetzt möchte ich dorthin (Danke an dieser Stelle für ein neues Reiseziel).

Der Schreibstil ist locker, man liest die Seiten schnell und die Autorin weiß wirklich, wie sie einen mit ihren Worten fesselt. Vieles beschreibt sie nebenbei, was mir sehr gut gefiel, da man dadurch nicht von der Handlung oder anderem abgelenkt wurde, sondern weiterhin Spannung bestand.

Die Charaktere waren vielfältig und gut gewählt, man hatte nicht den Eindruck, dass es zu viele wären. Summer gefiel mir als Protagonistin sehr gut! Ihre ruhige und dennoch lebhafte Art hat mich angesprochen.
Jaques ist auch für mich im Buch ein kleiner Schwarm gewesen, einfach ein toller Kerl!
Ruby, Summers beste Freundin, dagegen mochte ich gar nicht. Sie war mir schon von Anfang an unsympathisch und auch Eloise war mir zu Beginn eine nervige Nebenrolle. Bei Eloise hat sich das jedoch vor allem zum Ende hin sehr gelegt!

Was mir bei dem Buch besonders gut gefällt, ist der Aufbau. Anfang und Ende sind „neutral“, sodass sie beide zu den zwei verschiedenen Versionen passen und das fand ich sehr gelungen. Es ist mal etwas Neues und auch Ausgeklügeltes.

Zusammenfassend also ein wirklich tolles Buch, das ich jedem kleinen Romantik-Liebhaber nur empfehlen kann. (Vielleicht verliebt ihr euch ja, wie ich, noch ein wenig mehr in Frankreich)!

Sarah Schröder, 19 Jahre

Bad Boy stole my bra

Coverfoto Bad boy stole my bra
Copyright: heyne

von Lauren Price
aus dem Englischen von Bettina Spangler
Heyne fliegt, 2018
Paperback, 352 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-453-27177-7
14,00 Euro

„Er ist schon halb durchs Fenster geklettert, die Hand nach dem gegenüberliegenden Fensterbrett ausgestreckt, als ich sehe, dass an seiner geballten Faust mein Micky-Maus-BH baumelt.–Was zum Teufel soll das denn?!“

Riley denkt sich zunächst nichts dabei, als sie neue Nachbarn bekommen. Doch als sie den Nachbarsjungen Alec kennenlernt, wünscht sie sich, dass sie schnell wieder wegziehen. Als er dann auch noch nachts mit ihrem Mickey-Maus-BH aus dem Fenster klettert, steht für sie fest: Er ist ein absoluter Mistkerl. Wenn er bloß nicht so gutaussehend wäre! Das bringt Riley jedes Mal durcheinander.

Doch sie hat den Plan, sich ihren BH wiederzuholen, koste es, was wolle. Es kommen immer mehr Momente, in denen die beiden Auseinandersetzungen haben und Riley merkt, dass sie sich doch mehr von ihrem Nachbarn angezogen fühlt, als sie sich eingestehen möchte. Als dann auch noch ihr Ex Toby auftaucht, ist Riley komplett überfordert… „Bad Boy stole my bra“ weiterlesen

Instagirl

Coverfoto Instagirl
Copyright: Loewe

von Annette Mierswa
Loewe, 2018
Taschenbuch, 224 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7432-0121-7
6,95 Euro

„Kim sagt immer, ohne Likes existierst du nicht. Und dafür brauchst du einen perfekten Körper. Gut, habe ich gesagt, dann zeig mir, wie das geht.“

Isabelle ist normal, sie hat rote Locken, eine durchschnittliche Figur und ist glücklich- bis sich ihre Eltern trennen und ihr Vater nach Tokio zieht. Isis Welt bricht zusammen und sie will eine Änderung.

Darum sieht sie sich Tutorials an und eifert einem Aussehen hinterher, das sie sonst vermieden hat: Viel Make-up, geglättete Haare und auffallende Kleidung. Dadurch wird auch ihre Mitschülerin Kim auf sie aufmerksam. Kim zieht Isi immer mehr in ihren Bann und sie machen gemeinsam die verrücktesten Fotos, die sie auf Instagram posten.

Isi bringt sich durch ihr Verhalten immer mehr in Gefahr, doch das nimmt sie zunächst gar nicht wahr, erst, als es fast zu spät ist.

„Wir sind unsere Follower.- Yara“ „Instagirl“ weiterlesen