Save you

Coverfoto Save you
Copyright: Lyx

von Mona Kasten
LYX, 2018
Taschenbuch, 384 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0624-0
12,90 Euro

Band 2 der „Save Maxton Hall“-Reihe

Nachdem James Ruby am Ende von Band 1  (Save Me, im Blog besprochen unter dem Datum 24.4.2018) ganz fürchterlich verletzt hat, hat sie sich jetzt zurückgezogen. Deswegen hat sie noch gar nicht mitbekommen, dass seine Mutter gestorben ist! Ihre Schwester Ember und ihre Freundin Lin holen sie aus ihrer Tatenlosigkeit zurück und erzählen ihr von Cordelia Beauforts Tod. Für Ruby steht fest: Sie muss zu James und ihn unterstützen! Doch ist damit alles vergessen und vergeben? Nur weil durch die schreckliche Nachricht James Verhalten erklärt ist, heißt das noch lange nicht, dass es damit auch gerechtfertigt ist. Ruby ist immer noch wütend auf James und wird ihm so schnell nicht verzeihen! Doch James weiß, dass er einen großen Fehler begangen hat und er will alles daransetzten, sie zurückzugewinnen.

Obwohl Ruby im Streit mit James auseinander gegangen ist, kann sie Lydia in ihrer derzeitigen Lage nicht allein lassen. Sie hat ihre Mutter verloren und damit die Oma für ihr ungeborenes Kind. Ruby begleitet sie durch diese schwere Zeit und nach und nach werden die beiden echte Freundinnen. Auch mit Ember verstehen sich sowohl Lydia als auch Lin sehr gut, sodass die Mädchen zu einer kleinen Clique zusammenwachsen. Sie alle unterstützen Ruby in ihrer Entscheidung, Abstand von James zu nehmen, bemerken allerdings auch, wie sehr sie ihn vermisst. Auch von James weiß man, wie leid ihm alles tut und wie sehr er seinen Fehler bereut. Wie wird er es schaffen, dass Ruby ihm wieder vertraut? „Save you“ weiterlesen

Am Abgrund des Himmels

Coverfoto Am Abgrund des Himmels
Copyright: Beltz & Gelberg

von Sue-Ellen Pashley
aus dem australischen Englisch von Claudia Max
Beltz, 2017
gebunden, 378 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-407-74923-9
16,95 Euro

„Noch immer gibt es Momente, in denen ich mich ganz klein machen und sterben möchte. Wenn die Vergangenheit plötzlich wieder auf mich einstürzt und ich zu atmen aufhören und alles loslassen möchte, um mich endlich davon zu befreien. Wenn ich am liebsten davonlaufen möchte. Obwohl es schon ein Vierteljahr her ist.“

Grace ist mit ihrer Großmutter nach Tasmanien, (einer Insel bei Australien) gezogen. Direkt am ersten Tag, läuft sie Nick, dem Nachbarsjungen, über den Weg. Nick ist liebenswürdig, gut aussehend, sportlich und zuvorkommend und bietet den neuen Nachbarn spontan an, sie in der Stadt herumzuführen. Grace lehnt panisch ab. Sie möchte keinen Jungen kennenlernen, sie hat mit ihrem Ex-Freund Ben im letzten Jahr genug durchgemacht. Es hat Monate gedauert, bis sie die schlimmen Ereignisse überwunden hat.

Nick kann sich Graces Verhalten überhaupt nicht erklären, aber da er sie mit ihren leuchtend roten langen Haaren und den grünen Augen sehr attraktiv findet, gibt er nicht auf, sie anzusprechen und einzuladen.

Bei einem widerwillig von Grace zugesagten Spaziergang an die Klippen kommt es fast zu einem schrecklich Unglück und Grace lernt unfreiwillig Nicks großes Geheimnis kennen. Er ist ein Gestaltwandler und kann als Adler durch die Lüfte fliegen. Doch die Gestaltwandler haben strenge Verhaltensregeln zu befolgen und die Liebe zu einem „ normalen“ Menschen ist ihnen verboten. Aber nicht nur Nick trägt ein dunkles Geheimnis mit sich herum… „Am Abgrund des Himmels“ weiterlesen

Der Koffer

Coverfoto Der Koffer
Copyright: Verlag Königskinder

∗∗∗∗∗

von Robin Roe
aus dem Englischen von Sonja Finck
Königskinder, 2017
gebunden, 416 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN  978-3-551-56029-2
19,99 Euro

„Verrückt, auf wie viele verschiedene Arten man Menschen vermissen kann. Man vermisst all die Dinge, die diese Menschen getan haben. Man vermisst die Menschen an sich. Und man vermisst die Bedeutung, die man selbst für diese Menschen gehabt hat. Weil damals, als sie noch da waren, alles, was du gesagt oder getan hast, toll und lustig und interessant war. Du vermisst, wie wichtig du diesen Menschen warst.“

Der vierzehnjährige Julian ist ein unscheinbarer Typ. Er versucht, nicht aufzufallen, so dass die Menschen, die sich später an ihn erinnern sollen, gar nicht sagen können, ob er nun wirklich da war oder nicht. Er spricht so leise, dass man ihn kaum verstehen kann und versteckt sich in der Schule sogar in leer stehenden Klassenräumen, nur um nicht in den Unterricht zu müssen, wo seine Mitschüler und Lehrer ihn drangsalieren könnten.

Das war nicht immer so. Damals war Julian war ein fröhlicher, aufgeweckter Junge, der überall mitmischte und sehr gerne sang. Damals, als seine Eltern noch lebten.  Doch seit sie bei einem Autounfall ums Leben kamen, ist alles anders. Julian lebt nun bei seinem grausamen Onkel und muss sich dessen strengen Regeln beugen. Tut er es nicht, muss er die bitteren Konsequenzen tragen. Doch davon erzählt er niemandem. Stattdessen zieht er sich in sein Zimmer zurück, zu seinem Schrank- Koffer, der gefüllt ist mit Erinnerungen und den Heften (Tagebüchern) seiner Mutter.

Als Julian eines Tages zufällig den lebensfrohen und quicklebendigen Adam wiedertrifft, ändert sich seine Situation. Adam schafft es mit Hilfe seiner Freunde, Julian ganz langsam aus seinem Schneckenhaus herauszulösen. Doch das passt Julians Onkel ganz und gar nicht. Er meldet Julian Hals über Kopf von der Schule ab und legt falsche Fährten für Julians Freunde. Für sie ist Julian von diesem Moment an spurlos verschwunden… „Der Koffer“ weiterlesen