Verbena – Hexenjagd – Band 1

 

Altersempfehlung: Ab der 7. Klasse

Autorin: Ruth Anne Byrne

Verlag: Fabulus

ISBN: 978-3-944788-87-6

 

Dieses Buch befasst sich mit sehr düsteren Themen (Hexenverfolgung), und man sollte erst mal den Klappentext lesen, denn wer sich davor gruselt, sollte dieses Buch besser nicht lesen!

Verbena gerät echt in eine schwierige Lage!

Dieses Buch ist sehr spannend, aber es ist nicht nur alles erfunden, das Verbrennen auf dem Scheiterhaufen oder die Hexenjagd sind echt! Ich finde dieses Buch gruselig, spannend, aufregend und unheimlich, daher möchte ich auch den 2. Band lesen. Das Ende des Buches ist sehr spannend, da die Geschichte nicht wirklich zu Ende geführt ist und macht Lust auf das nächste Buch.

Die Heilerin Verbena, 17 Jahre, hat eine große Aufgabe: Zusammen mit Alraune muss sie den Verletzten retten. Er wurde überfallen und sein Gesicht ist nun kein Gesicht mehr. Doch nebenbei entdeckt sie ihre Gabe, ihre Verbindung zu dem Marder Malve und hofft, nicht von den Hütern auf dem Scheiterhaufen verbrannt zu werden. Zudem macht sie sich Sorgen über ihre Beziehung zu Finn…..

Verbena Ackerl ist eine Heilerin, genauso wie ihre Ziehmutter Alraune. Rikard, der verstorbene Mann von Alraune, wird von ihr viel vermisst. Verbena verliebt sich in Valerian, den verletzten jungen Mann, doch sie hat eigentlich eine Beziehung zu Finn….

Valerian stammt aus Kronenburg und wird im Wald gefunden. Er wurde sehr schwer verletzt und nach diesem Unfall ist er blind. Können Verbena und Alraune ihn retten?

Finn, Verbenas ursprünglicher Freund ist neidisch, weil Valerian eine Verbindung zu Verbena aufbaut. Er betrinkt sich oft, dass mochte Verbena noch nie so an ihm.

Laura Marie, 10 Jahre