Daresh – Im Herzen des weißen Waldes

Band 1 der Trilogie Daresh von Katja Brandis

copyright: KJB-Fischerverlag

ISBN: 978-3-7373-4261-2

Altersempfehlung: ab 12

Im Land Daresh leben vier verschiedene Gilden: Feuer, Wasser, Erde und Luft. Jedes Mitglied hat einige Fähigkeiten über das Element seiner Gilde. Die Gilden hassen sich gegenseitig und brennen Dörfer anderer Gilden nieder. Für die Schlichtung von Auseinandersetzungen zwischen den Gilden ist die Regentin zuständig. Doch sie ist grausam und macht ihren Job nicht. Da die Regentin nichts unternimmt droht ein Bürgerkrieg. Neben den Gilden leben in Daresh auch Halbmenschen – Mischwesen, die zur einen Hälfte Mensch und zur anderen Tier sind.

 

Eines Tages wird das Lehrlingsmädchen Rena, geboren mit Kräften der Erdgilde, in die Burg der Regentin geladen. Viele Halbmenschen dienen dort, obwohl sie die Regentin nicht ausstehen können. Als ein Gefühl, eine Art Lockruf, Rena zu einem sagenumwobenen Stein, der sogenannten Quelle, führt, berührt sie ihn. Von da an stürzt ihr Leben ins Chaos.

Kurz darauf schreit jemand vom Hof aus. Alle Halbmenschen sind geflohen und haben einige Menschen verletzt. Und dann hat die Regentin auch noch erfahren, dass Rena die Quelle berührt hat. Deshalb muss sie fliehen. Da Rena nicht weiß wohin, schließt sie sich Alix, Meisterin der Feuergilde, an. Zusammen versuchen sie, Frieden zu schaffen.

Ich finde das Buch gut, weil es eine nachvollziehbare Handlung hat. In Zeiten des Ukrainekriegs kann man sich gut in Rena, die keinen Krieg möchte, hineinversetzen. Es fiel mir schwer, das Buch wegzulegen.

 

Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.