Das Antiquariat der verlorenen Dinge

Coverfoto Das Antiquariat der verlorenen Dinge
Copyright: ueberreuter

von Daphne Mahr
ueberreuter, 2022
gebunden, 339
ISBN:978-3764171316
ab 13 Jahren
18,00 Euro

Die 16-jährige Clara kann ihr Glück kaum fassen, sie darf endlich im Antiquariat ihrer „Tante“ Yvette in Lyon ein Praktikum machen, das hatte sie sich schon sooooooo lange gewünscht.

Doch dort angekommen, ist alles anders als erwartet. Denn anstatt mit den Büchern zu arbeiten, wie Clara gehofft hatte, darf sie nur Regale abstauben und den Boden wischen. Na toll! So hatte sie sich ihr Praktikum sicher nicht vorgestellt. Aber die Dinge nehmen eine unerwartete Wendung, als sie plötzlich in der alten Buchbinderwerkstatt ihres Papy Philippe ein altes Buch, eingeschlossen in einer Kiste im Fußboden, findet. Das Besondere an dem Buch ist, dass es Clara zu folgen scheint. Denn im einen Moment ist es noch in der Werkstatt im Fußboden, und im nächsten schon unter ihrem Bett. Was hat es damit nur auf sich ? Und was bedeutet der Zettel im Buch, auf dem sich plötzlich die Buchstaben ändern und der ihr sagt, dass sie nach Marseille fahren soll? Um das herauszufinden, hilft nur eins: Eine Motorrad -Fahrt quer durch Frankreich ….

Meine Meinung:

Am Anfang war ich etwas skeptisch, das Buch war als ein „humorvoll-romantisches Abenteuer“ beschrieben. Da ich aber nicht so der Liebesfan bin, war ich sehr gespannt und dann sehr begeistert. Das Buch ist der perfekte Mix aus Abenteuer, Fantasy und ein bisschen Romantik. Es ist eines von der Art, das man nicht weglegen kann, bis man es durchhat, also ein echter Pageturner.

Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass vor fast jedem Kapitel eine kleine Lebensweisheit oder ein Gedicht von einer Person aus dem Buch steht. Ich mochte das Buch sehr gern und empfehle es allen , die spannende Fantasy mögen.

Saskia Kohl, 13 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.