Das Bücherschloss Band 2 – Der verzauberte Schlüssel

Coverfoto Das Bücherschloss 2
Copyright: Loewe

von Barbara Rose
Loewe, 2021
gebunden, 160 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3743206571
9,95 Euro

 

 

Betty Limbrum ist in ein echtes Schloss gezogen, das Schloss Rosenbolt heißt. In diesem Schloss gibt es eine geheime Bibliothek, in die nur Kinder können. Doch die Kinderbibliothek hat ein Problem: Die Bücher verfallen langsam zu Staub und können nur durch das Lesen der Bücher gerettet werden. Außerdem gibt es noch die magischen Wesen, die das “Buch der Bücher” bewachen. Wenn man dieses Buch liest, wird man in die Geschichte hineingelesen. Doch als Betty und ihr Freund Hugo das “Buch der Bücher” betreten, landen sie nicht wie gedacht in der magischen Welt, sondern davor. Um die magische Welt betreten zu können brauchen die beiden nämlich einen besonderen Schlüssel….

Meine Meinung zum Buch:
Mir hat das Buch nicht ganz so gut gefallen. Der Schreibstil war mir ein bisschen zu kindisch und das Buch hatte für mich keinen richtigen Schluss. Allerdings finde ich die Idee echt cool. Auch die Charaktere haben mir wirklich gut gefallen, da sie alle eine andere Persönlichkeit haben. Die magischen Wesen fand ich sehr lustig. Das Cover ist wirklich hübsch gestaltet, Illustrationen gibt es nur wenige und sie sind alle in blau. Ich würde das Buch zum Vorlesen empfehlen.

Nora Melcher, 10 Jahre

Und hier kommt noch eine zweite Meinung zu diesem Buch:

Ja, endlich! Becky und Hugo haben das Buch der Bücher gefunden! Schon bald lesen sie sich in die Geschichte rein, um Glimmeria und die Buxies zu befreien. Doch die Königin der Bücherwelt ist nicht mehr nett und hilfsbereit, sondern böse und hinterhältig. Also brauchen Becky und Hugo einen verzauberten Schlüssel. Kann ihnen Ben aus der Nachbarschaft helfen? Die Zeit läuft ihnen davon…

Ich finde dieses Buch richtig toll, (ich habe den ersten Band auch gelesen und rezensiert) weil magische Bücher, Action und Magie darin vorkommt. Es ist recht einfach zu lesen und hat ziemlich große Schrift.

Ich kann mich gut in Rebecca Librum, Professor Librum, Hugo und Molly Braun, den Fehlerteufel hineinversetzen.

Rebecca Librum (auch Becky genannt) hat ein kleines, quietschvergnügtes und neugieriges Eichhörnchen namens Lotti. Sie kann sogar sprechen!

Professor Librum ist der Vater von Becky und er hat das Buch der Bücher in seinem Arbeitszimmer extra für Becky und Hugo bereitgelegt.

Hugo Braun ist ein spindeldürrer und netter Junge. Er hat einen kleinen, weißen, süßen und putzigen Hund namens Watson. Watson kann ebenfalls sprechen.

Molly Braun ist die Haushälterin von diesem Schloss. Sie ist die Mutter von Hugo. Molly kocht sehr lecker.

Der Fehlerteufel macht ganz viele Fehler, zum Beispiel ins Essen oder in die Hausaufgaben rein. Ein Chaos ist angesagt…

In diesem Buch gibt es viele bläuliche und geheimnisvolle Illustrationen.

Der Titel ist nicht so ganz aufregend wie die Geschichte. Das Titelbild sieht verzaubert, bücherig, und gemütlich aus.

Laura Marie, 9 Jahre

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.