Mal wieder ein Klassiker: Emil und die Detektive

 

Altersempfehlung: 4. Klasse

Autor: Erich Kästner

copyright: Cecilie Dressler Verlag Hamburg

Atrium Verlag Zürich

ISBN: 978-3-791-5303-52

 

 

Ich mag dieses Buch, weil es von Abenteuern und Detektiven handelt. Herr Grundeis ist richtig gemein! Und ich finde es toll, dass obwohl Gustav und der Professor und all die anderen Kinder Emil nicht mal richtig kennen, trotzdem helfen!

Berlin, I come!

Der Neustädter Emil Tischbein macht sich auf den Weg nach Berlin, zu seiner Großmutter und seiner Cousine Pony Hütchen. Doch im Zug nach Berlin wird ihm eine große Summe von Geld geklaut! Von einem gewissen Herr Grundeis. Er macht sich auf  die Jagd nach diesem Halunken und während Pony Hütchen und Großmutter in Sorge fast eingehen, jagt er mit neu gefundenen Freunden durch halb Berlin….

Emil Tischbeins Mutter ist Friseurin. Sie verdient nicht so viel Geld, schickt Emil aber in den Ferien trotzdem nach Berlin. Emil hat 140 Mark dabei, 120 für die Großmutter, und 20 Mark für die Fahrkarte der Rückfahrt und für das Essen, wenn sie mal ausgehen.

Gustav mit der Hupe, der schlaue Professor, Pony Hütchen mit ihrem vernickelten Rad und die ganze andere Jungsbande, helfen, damit Emil sein Geld zurückbekommt.

 

Laura Marie, 10 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.