Mädchen in Scherben

Coverfoto Mädchen in Scherben
Copyright: Fischerverlage

von Kathleen Glasgow
aus dem Amerikanischen von Yvonne Hergane
Fischer, 2018
broschiert, 445 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7335-0415-1
14,00 Euro

 

„Ich erinnere mich an die Sterne in jener Nacht. Wie Salzkristalle funkelten sie am Himmel. Als hätte jemand den Streuer auf einem sehr dunklen Stoff ausgekippt. Schließlich dachte ich, sie wären das Letzte, was ich sehen würde, bevor ich sterbe.“

Charlotte ist gerade einmal 17 Jahre alt und hat trotzdem schon fast alles verloren. Ihr Vater ist gestorben, ihre beste Freundin verschwunden, ihre Mutter gewalttätig und sie lebt auf der Straße. In ihrer Verzweiflung ritzt sich Charlie, bis sie fast stirbt. Doch sie wird gerettet und überlebt und nach und nach kämpft sie sich zurück ins Leben …

Das Buch ist definitiv keines, welches man mal eben nebenbei liest und dann wieder vergisst. Charlies Situation ist leider gar nicht so abwegig und es gibt genug Menschen, die sich mit ihrer Verzweiflung identifizieren können. Auch wenn ich mich nicht in ihrer Situation befinde, konnte ich mich gut in sie hineinversetzen, da das Buch aus ihrer Perspektive geschrieben ist und zu großen Teilen ihre Gedanken und Gefühle wiedergibt, wodurch man viele ihrer Handlungsweisen nachvollziehen kann und ihre Verzweiflung förmlich spürt.

„Mädchen in Scherben“ weiterlesen

Black out- Liebe leuchtet auch im Dunkeln

Coverfoto Black out-Liebe leuchtet auch im Dunklen
Copyright: random house

von Dhonielle Clayton, Tiffany D. Jackson, Nic Stone, Angie Thomas, Ashley Woodfolk und Nicola Yoon
Cbj, 2021
gebunden, 293 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-16619-2
18,00 Euro

Die Stadt New York wird von einer Hitzewelle geplagt, die zu einem Stromausfall führt. Plötzlich geht überall das Licht aus und die Menschen finden sich in einer ganz neuen Version ihrer geliebten Stadt wieder.

Als sich der Nachmittag langsam in Abend und Nacht verwandelt, erleben sechs Pärchen die Magie der Liebe in einer Situation, die sich so drastisch von ihrem Alltag unterscheidet. Da wären einmal Tammi und Kareem, die sich für den selben Ferienjob beworben haben und sich nun gemeinsam nach Brooklyn durchschlagen wollen. Die beiden waren mal ein Paar und während Tammi es eigentlich kaum erwarten konnte New York zu verlassen, um vor ihren Gefühlen und dem Schmerz zu fliehen, wird den beiden schnell klar, dass ihre Trennung doch gar nicht so endgültig ist, wie sie immer dachten. Mitten im dunklen New York stellen sie sich der Frage, was bloß aus ihnen geworden ist und was noch alles werden kann. „Black out- Liebe leuchtet auch im Dunkeln“ weiterlesen

Deeply

Coverfoto Deeply
Copyright: Lyx

von Ava Reed
Lyx, 2021
Taschenbuch, 410 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1336-1
12,90 Euro

 

Der dritte Band der In Love-Trilogie:

Zoey muss neu anfangen. Zuhause bei ihren Eltern hält sie es einfach nicht mehr aus. Sie schleichen um sie herum und niemand wagt es, über die Vergangenheit oder ihren Bruder zu sprechen. Deswegen verheimlicht Zoey ihren Eltern auch, dass sie für das Psychologiestudium in Seattle nicht im Wohnheim, sondern bei ihrem Bruder in der WG wohnt. Zu ihren neuen Mitbewohnern gehört nicht nur der kleine niedliche Hund namens Socke, sondern auch Dylan. Zu dem Zoey sich schon bei der ersten Begegnung hingezogen fühlt. Aber möchte sie ihr neues Leben gleich mit einer Beziehung beginnen und dann auch noch mit dem Freund und Mitbewohner ihres Bruders? Schnell stellt sie fest, dass diese Frage zur Nebensache wird, wo es doch um so viel mehr geht. „Deeply“ weiterlesen

Touch of Ink- Die Sage der Wandler

Coverfoto Touch of Ink
Copyright: Ravensburger

von Stefanie Lasthaus
Ravensburger, 2021
broschiert, 532 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-473-58590-8
14,99 Euro

Destiny is written on your skin.

Als Quinn zum Studieren nach Vancouver Island zieht, freut sie sich aufs Studium, neue Freunde und vor allem auf einen kompletten Neuanfang. Als der faszinierend gutaussehende Nathan ihr dann ihren Traumjob vor der Nase wegschnappt, scheint dieser Umzug jedoch auch noch weitere Fragen zu klären, die sie sich seit Jahren stellt. Quinn trägt nämlich, seit sie denken kann, ein mysteriöses Tattoo in ihrem Nacken, von dem nicht einmal ihre Adoptiveltern wissen, woher es kommt. Doch ausgerechnet Nathan scheint etwas zu ahnen …

Um ehrlich zu sein, stand ich dem Buch zunächst skeptisch gegenüber, aber das Cover fand ich wunderschön. Allerdings war die Geschichte von der ersten Seite an spannend, interessant und mysteriös und das hat sich bis zum Ende hin kaum geändert. „Touch of Ink- Die Sage der Wandler“ weiterlesen

Meine Liebe ist jetzt

 

Coverfoto Meine Liebe ist jetzt
Copyright: Fischerverlage

von Liz Kessler
aus dem Englischen von Eva Riekert
Fischerverlage, 2019
gebunden, 382 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4170-7
16,00 Euro

 

 Erin und ihre Familie sind umgezogen. Weg von der Vergangenheit, ein Neuanfang wartet auf sie. Doch ist Erin da schon bereit für? Was, wenn sich nichts ändert? Sie weiß nicht wohin mit ihren Gefühlen und fragt sich, ob der Umzug eine richtige Entscheidung gewesen ist. Immerhin hat sie ein schönes neues Zimmer, in dem sie sich auf Anhieb wohl fühlt.

Joe ist empört. Dieses fremde Mädchen kommt einfach in sein Zimmer und richtet sich häuslich ein. Außerdem ignoriert sie ihn dabei total. Das kann doch nicht wahr sein. Langsam wird Joe bewusst, dass nicht das Mädchen diejenige ist, mit der etwas nicht stimmt, sondern er. Joe ist gestorben. Er ist ein Geist und er wünscht sich nichts sehnlicher als Kontakt zu diesem hübschen, einsamen Mädchen aufzunehmen.

Olly hat erst vor einem halben Jahr seinen Bruder verloren und ist voller Trauer und Schuldgefühlen. Als er jetzt das neue Mädchen, Erin, an seiner Schule kennen lernt, ist sie die erste, die ihn wieder lächeln lässt. Doch ist er fürs Glücklichsein schon bereit? Darf er überhaupt je wieder glücklich sein? „Meine Liebe ist jetzt“ weiterlesen

Meine Mutter, der Indianer und ich

Coverfoto Meine Mutter, der Indianer und ich
Copyright: Traumfänger

von Kerstin Groeper
Traumfänger Verlag, 2019
Taschenbuch, 219 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-941485-68-6
9,90Euro

„Ach!“, flötete seine Mutter. „Und die Verweise hast du für umwerfenden Umgang mit deinen Mitschülern bekommen – oder was?“

Felix ganzes Leben wurde auf den Kopf gestellt. Seine Mutter ist mit ihm in ein bayrisches Dorf gezogen und er soll die Hauptschule besuchen. Hauptschule… nur weil er nach ein paar Schlägereien vom Gymnasium geflogen ist. Wenigstens mit den Jugendlichen aus dem Ort versteht Felix sich gut.

Doch dann stellt seine Mutter ihm ihren Freund vor. Ray. Ein Indianer, ausgerechnet. Und das, wo in der Schule ausländerfeindliche Parolen fallen und Felix unbedingt dazugehören möchte.

Felix nahm sich die Kritik zu Herzen und beschloss, es Ray schwerer zu machen. Fortan provozierte er den Indianer bei jeder Gelegenheit, schwang ein imaginäres Lasso oder imitierte das Huhuhu eines Kriegsgeschreis, um ihn zu ärgern. „Meine Mutter, der Indianer und ich“ weiterlesen

SchneeEngel

Coverfoto SchneeEngel
Copyright: dtv

von Jean Little
aus dem Englischen von Simone Wiemken
Taschenbuch, 258 Seiten
Arena, 2018
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-401-51117-7
8,99 Euro

 

Min ist ein Findelkind. Als sie ganz klein war, wurde sie auf der Toilette eines Freizeitparks einfach zurückgelassen und zieht seitdem von Pflegefamilie zu Pflegefamilie. Als ihre Pflegemutter Enid Bangs sie kurz vor Weihnachten wieder loswerden will, greift die aufbrausende Ärztin Jess Hart ein und nimmt Min kurzerhand mit zu sich nach Hause. Jess war selbst ein Pflegekind und weiß daher, wie Min sich fühlt. Sie schafft es, zu Mins Seele durchzudringen und Min „aufzutauen“, die von allen anderen Pflegeeltern immer als verschlossen und wortkarg beschrieben wurde. Min erfährt zum ersten Mal in ihrem Leben was es heißt, geborgen und geliebt zu werden und verbringt ein wundervolles Weihnachtsfest mit Jess und deren Patenkind Toby. Doch Min weiß nicht, ob sie ihrem Glück trauen kann. Was, wenn Jess auch die Lust an ihr verliert und sie wieder abgibt? Wird sie dann am Ende doch wieder alleine da stehen? „SchneeEngel“ weiterlesen

All of this is true – Ruhm kann tödlich sein

Coverfoto All of this is true
Copyright: Arena

von Lygia Day Penaflor
aus dem Amerikanischen von Anne Markus
Arena, 2018
Taschenbuch, 396 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-401-60451-0
16,00 Euro

Soleil, Miri und Penny können es nicht glauben, als Fatima Ro, die Autorin ihres Lieblingsbuches „Undertow“ in ihrer Stadt eine Signierstunde gibt. Sie beschließen mit Jonah, dem schweigsamen Neuen, hinzugehen, um ihr Idol endlich persönlich kennenzulernen. Bei dem Treffen passiert dann scheinbar das Beste, was ihnen je passiert ist: Fatima Ro sucht einen Neuanfang und will mit ihnen befreundet sein. Sie lädt sie zu sich nach Hause ein und geht mit ihnen die Entstehungsphasen von „Undertow“ durch, ein Buch, das sie schrieb, um den Tod ihrer Mutter zu verarbeiten. Fatima glaubt an die Entstehung ehrlicher zwischenmenschlicher Beziehungen und will den Freunden helfen, diese durch Offenheit auch in ihr Leben zu integrieren. Laut Fatima ist es das Wichtigste, kostbare Wahrheiten zu teilen. Und so basiert ihre Freundschaft auf einem Prinzip vollkommender Transparenz. Das ist für alle eine unglaubliche Erfahrung, die sie in vollen Zügen genießen, da sie das Gefühl erhalten, wichtig und von Bedeutung zu sein. Doch nach und nach finden Soleil, Penny und Miri heraus, dass manche Wahrheiten vielleicht lieber doch unausgesprochen bleiben, und dass ein Neuanfang manchmal die einzige Lösung ist, einer dunklen Vergangenheit zu entfliehen. Wird das Teilen ihrer Wahrheiten sie wirklich enger zusammenbringen oder am Ende einen Keil zwischen sie treiben? Kann ein zur falschen Zeit gelüftetes Geheimnis ein Leben vielleicht sogar völlig zerstören? „All of this is true – Ruhm kann tödlich sein“ weiterlesen

Aus Syrien geflüchtet

Coverfoto Aus Syrien geflüchtet
Copyright: Verlag an der Ruhr

von Seif Arsalan und Annette Weber
Verlag an der Ruhr, 2018
Taschenbuch, 144 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN 978-3-8346-3805-2
6,50 Euro

Salem Aleikum! Das bedeutet Friede sei mit dir. Mit diesen Worten begrüßen wir uns in Syrien. Dieses Grußwort passt sehr gut zu meiner Situation, denn ich bin aus Syrien nach Deutschland gekommen, um hier in Frieden leben zu können.

Seif Arsalan ist nicht sein richtiger Name. Aber wenn er seine Geschichte unter seinem echten Namen schreiben würde, wäre es für ihn zu gefährlich. Schließlich ist er aus seinem Heimatland geflohen, weil er politisch verfolgt wurde. Und da ist es besser, nicht erkannt zu werden.

Seif ist heute zwanzig Jahre alt und lebt seit fast zwei Jahren als Flüchtling in Deutschland. Doch das Wort “Flüchtling” hört er nicht so gern. Er würde lieber sagen: „Ich bin Seif und ich komme aus Syrien“.

Damit wir Seif und seine Situation besser verstehen können, erzählt er uns viele private Dinge über sein Leben vor der Flucht. Wie seine Eltern sich kennenlernten und verheiratet wurden. Wie seine Mutter schwanger wurde und zuerst nur Töchter bekam. Warum sein Vater dann eine zweite Frau erwählte und eine neue Familie gründete.

Immer wieder musste Seif mit seiner Familie umziehen und die Schule wechseln, elf Mal insgesamt, aber er wollte immer schon lernen und etwas Technisches studieren. Denn daran hatte er schon als kleiner Junge Interesse und große Freude.  Doch plötzlich änderte sich Seif´s Leben von Grund auf.

Eindringlich und sehr genau berichtet Seif  aus der Sicht eines 14-Jährigen von den ersten Demonstrationen im Land und den darauf folgenden Unruhen. Von Machthaber Assads grausamen Verfolgungen und Folterungen, die auch Auswirkungen auf Seif´s Familie haben. Ihr Leben wird immer gefährlicher. Deshalb soll Seif zusammen mit seiner Mutter fliehen. Über die Türkei geht es, nach mehreren missglückten Versuchen, mit einem Boot über das Mittelmeer — auf die griechische Insel Lesbos und weiter nach Athen. Von dort per Lastwagen, Bus und zu Fuß nach Serbien und Slowenien, dann nach Österreich und Deutschland.

Auf der Flucht muss Seif sich um seine kranke Mutter kümmern, er muss die Verbindung zur Familie in Syrien halten, Geld auftreiben und sich mit betrügerischen Schleusern auseinandersetzen. Als er endlich auch einen gleichaltrigen Freund findet, muss er eine unmenschliche Entscheidung treffen. „Aus Syrien geflüchtet“ weiterlesen

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

COverfoto: mein leben oder ein Haufen unvollkommener Momente
Copyright: Hanser

von Peter Bognanni
aus dem Englischen von Anja Hansen-Schmidt
Hanser, 2018
gebunden, 269 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-446-25863-1
18,00 Euro

„Wenn du willst, dass alle Welt sich fragt, ob du komplett durchgedreht bist, solltest du am besten angezogen und mit deinem Laptop unterm Arm in einen See springen“

Tess und Jonah haben in den letzten sieben Monaten alles miteinander geteilt. Über Chat, Facebook oder Twitter haben sich die beiden gegenseitig von ihrem Leben erzählt, sich ihre Liebe erklärt und die verschiedensten Geschichten ausgetauscht. Dabei haben sie sich nur ein einziges Mal zuvor gesehen. Als Tess schließlich erfährt, dass sich Jonah das Leben genommen hat, versteht sie die Welt nicht mehr. Hat sie ihn doch nicht so gut gekannt, wie sie dachte? War ihre Liebe echt? Um ihre Trauer irgendwie zu verarbeiten, sendet Tess ihrem toten Freund weiterhin Nachrichten, mit der Hoffnung, dass sie irgendwann Antworten bekommt. Und eines Tages wird ihr tatsächlich zurückgeschrieben. Nur ist es nicht Jonah, der ihr schreibt, sondern jemand, der ihr einiges zu beichten hat…

Der Schreibstil des Autors ist jugendlich, lebendig und manchmal ein wenig verrückt. Genauso ist auch die Hauptperson Tess Fowler. Sie lebt in ihrer eigenen Welt, hat ihren eigenen Kopf und eine besondere Sicht auf die Dinge. Bereits ab dem ersten Satz der Geschichte merkt man, dass man es mit einem ganz außergewöhnlichen Mädchen zu tun hat. Genauso ist auch ihre Familie. Nach Jonahs Tod kehrt Tess von ihrem Internat zurück zu ihrem Vater, welcher mit Leib und Seele Bestatter ist. Demnach ist auch seine Wohnung komplett mit Beerdigungskram gefüllt.

In ihrer Einsamkeit beschließt Tess, ihrem Vater bei seinen außergewöhnlichen Bestattungen zu helfen und trifft dabei auf ganz neue und prägende Menschen, die ihr nach und nach zeigen, dass sie mit ihrer Trauer nicht alleine ist. Durch ihre Begegnung mit Daniel, dem Jungen, den sie durch Jonahs Tod kennenlernt, kann sie endlich anfangen, die Dinge aus einer anderen Sicht zu betrachten. So beschließt sie zum Beispiel, mit ihm nach Italien zu reisen, zu dem perfekten Ort für Jonahs Abschied. „Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ weiterlesen