Alles wird gut, immer

Coverfoto Alles wird gut, immer
Copyright: Gerstenberg

von Kathleen Verrecken
Gerstenberg, 2021
gebunden,  144 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-8369-6061-8
14,00 Euro

 

Alices Leben ist nicht einfach. Krieg ist das Schlimmste, was einem passieren kann. Aber zusammen schafft es die Familie bestimmt.

Vielleicht müssen Vater, Mutter, Jules, Rosa, Alice und Clara sogar fliehen? Die guten und schlechten Überraschungen halten die Familie ganz schön auf Trab. Tante Annas Besuch dagegen ist etwas Schönes, bevor das Schlimmste passiert. Alice ist sich nicht sicher: Ist der Spruch, den sie immer wieder zu hören kriegt „Alles wird gut, immer“ , die Wahrheit oder nur Blödsinn?

Der Inhalt dieses Buches ist eigentlich okay. Aber ich finde, man sollte es nicht lesen, wenn man sehr traurige Stellen nicht ausstehen kann. Es war aber mal interessant, etwas vom Krieg aus Kindersicht  zu lesen. Dieses Buch hat mich sehr nachdenklich gemacht und ich musste sehr lange darüber nachdenken.

Alice erzählt alles. Sie ist mutig (manchmal aber auch ein bisschen ängstlich), und natürlich will sie nicht vor dem Krieg fliehen, denn dann muss sie ihre Freundin Johanna verlassen und wird sie  lange nicht wiedersehen.

Alice hat aber auch noch 3 Geschwister. Jules ist ihr großer Bruder. Er hilft dem Vater viel in der Werkstatt und Alice mag ihn gern, weil er sie nie auslacht. Clara und Rosa sind Alices Schwestern

Rosa ist Alices nette große Schwester, Clara ist das kleinste Kind der Familie. Sie fragt sehr viel.

Und dann gibt es noch Petros, der ist sehr lustig, erzählt gute Witze und muntert damit alle Leute auf.

Das Buch hat nur wenige kleine Bilder. Ich finde den Titel und das Titelbild nicht besonders. Aber als ich den Text auf der Buchrückseite durchgelesen hatte, wollte ich die Geschichte doch lesen.

Laura Marie, 8 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.