Playground

Coverfoto Playground
Copyright: Rowohlt

von 50 Cent mit Laura Moser

Rowohlt Polaris, 2012

broschiert, 191 Seiten

ab 12 Jahren

ISBN 978-3-86252-032-9

13,95 Euro

 

Der 13-jährige Burton, „Butterball“, ist ein totaler Außenseiter. Er hasst sein Leben im New Yorker Vorort, seine kaputte Familie und die Schule. Doch nachdem er einen seiner Mitschüler brutal verprügelt, gewinnt er an Respekt. Um einem Schulverweis zu entgehen, muss er jedoch zur Therapie, aber er denkt gar nicht daran, sich der verklemmten Liz zu öffnen …

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Vor allem die Therapiestunden zeigen einen guten Einblick in Butterballs Leben und seine Psyche, wie er zu dem geworden ist, der er ist und seinen Wunsch, Respekt und Aufmerksamkeit zu bekommen. Nach und nach beginnt er sich zu öffnen und man merkt, wie es ihm immer besser geht. Es ist krass, wie schnell andere Schüler ihn beeinflussen können, einfach weil er es nicht besser weiß und dazugehören will. Doch tief im Inneren versteht er gar nicht immer, warum er diese Dinge macht.

Das Buch ist schonungslos realistisch und der Schreibstil und die Ausdrucksweise der Charaktere spiegeln den normalen Sprachgebrauch wider ohne etwas zu beschönigen. Der Autor und Rapper “50 Cent” gibt zu, dass vieles von ihm und seiner Jugend in “Butterball” steckt, was die Geschichte noch realistischer macht.

Insgesamt ist das ein sehr eindrucksvolles Buch über Mobbing, Einfluss und Hoffnung.

 

Mara Frohreich, 19 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.