Der Sohn des Ursars

Coverfoto Der Sohn des Ursars
Copyright: Knesebeck

von Xavier-Laurent Petit
Knesebeck, 2022
gebunden, 240 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-95728-538-6
15,00 Euro

 

Wenn man der Sohn eines Bärenführers ist, hat man es nicht leicht: Überall vertreiben die Leute Ciprian und seine Familie, alle haben Angst vor ihrem Bären und fast niemand kommt zu den Aufführungen! Bis eines Tages Lazlo und Zsolt kommen und anbieten, die Roma- Familie mit nach Paris zu nehmen. Allerdings werden sie in einer nicht menschenwürdigen Gegend untergebracht. Hier müssen alle um ihr Leben kämpfen.  Und dann ist da auch noch dieses mysteriöse Spiel…

Ich finde dieses Buch sehr schön, weil es von Bärenführern handelt. Aufgrund des Klappentextes fand ich das Buch zuerst langweilig, doch als ich angefangen habe zu lesen, wurde es richtig cool. Außerdem ist das Buch spannend, mysteriös und einfach toll. „Der Sohn des Ursars“ weiterlesen

Märchenmord

Coverfoto Märchenmord
Copyright: Arena

Märchenmord
von Krystyna Kuhn
Arena, 2014
Taschenbuch, 192 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-401-50578-7
5,00 Euro

 

Echt jetzt!? Ausgerechnet in Paris muss Gina den Sommer verbringen. Und darf nicht mal ihren Großvater, der dort wohnt, besuchen! So was von ungerecht! Als sie dann eines Tages gelangweilt aus dem Fenster sieht, beobachtet sie einen Mord! Natürlich ist sie geschockt und geht sofort zur Pariser Polizei. Unglaublich, aber wahr: Diese nimmt sie nicht ernst! Wird sie es zusammen mit Noah schaffen, die Polizei zu überzeugen?

Mir hat dieses Buch ganz besonders gefallen, weil ich Thriller und Krimis grundsätzlich liebe. Manchmal war ich auch total wütend und verzweifelt, weil die Polizei Gina einfach nicht glaubt. „Märchenmord“ weiterlesen

The Song of Achilles

Coverfoto The Song of Achilles
Copyright: Bloomsbury

von Madeline Miller
Taschenbuch, 352 Seiten
Bloomsbury, 2017
ab 14 Jahren
ISBN: 978-1-4088-9138-4
£9,99

Englische Originalausgabe

Nachdem der junge Prinz Patroclus in seiner Heimat in Ungnade gefallen ist, wird er von seinem Vater ins Exil nach Phthia geschickt, wo er im Palast des Königs Peleus aufwachsen soll. Dort freundet er sich mit dessen Sohn Achilles an. Achilles ist der Sohn der Nymphe Thetis und somit fließt das Blut der Götter durch seine Adern. Er ist schön, stark und schnell. Sie nennen ihn Aristos Achaion – bester der Griechen.

Während unbeschwerter Sommertage wird aus ihrer Freundschaft schnell mehr, was Thetis überhaupt nicht gefällt. Sie schickt Achilles auf den Berg Pelion, wo Chiron ihn zum Krieger ausbilden soll. Patroclus jedoch gibt nicht so leicht auf und folgt ihm, wodurch Chiron einwilligt, sie beide im Schutz des Berges auszubilden.

Doch der Frieden währt nicht lange, weil Paris, Prinz von Troja, die schöne Helena raubt. Ihr Ehemann Menelaos will alles daran setzen, sie zurückzuerobern. Schon bald ist klar, dass in Troja der größte Krieg bevorsteht, den die Menschheit je gesehen hat. „The Song of Achilles“ weiterlesen

Find Me

von André Aciman
Englisches Original
Faber, 2019
Taschenbuch, 260 Seiten
ab 15 Jahren
ISBN: 978-0-571-35649-2
12,99 £

Jahre nach den Geschehnissen von „Call Me By Your Name“, macht sich Elios Vater Samuel auf den Weg nach Rom, um dort Elio zu besuchen, welcher mittlerweile als klassischer Pianist in Paris tätig ist und nun ein Konzert in Rom gibt. Auf der Zugfahrt lernt er die Junge Miranda kennen, die ebenfalls nach Rom möchte, allerdings um ihren Vater zu besuchen, der Geburtstag hat. Die beiden kommen ins Gespräch und als Elio seinen Vater kurzfristig versetzt, bietet sie ihm an, mit auf den Geburtstag ihres Vaters zu kommen.

Die beiden kommen sich ziemlich schnell näher und scheinen die große Liebe ineinander gefunden zu haben. „Find Me“ weiterlesen

Den Mund voll ungesagter Dinge

Coverfoto Den Mund voll ungesagter Dinge
Copyright: heyne

von Anne Freytag
Heyne Verlag, 2017
broschiert, 400 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3453271036
14,99 Euro

Der Roman „Den Mund voll ungesagter Dinge“ handelt von der 17-jährigen Sophie, die aus ihrem alten Leben gerissen wird, da ihr Vater eine neue Frau gefunden hat und unbedingt zu ihr nach München ziehen will. Dort angekommen fühlt Sophie sich unwohl, obwohl ihre beiden Stiefbrüder sie wie eine normale Schwester behandeln und zuckersüß sind. Außerdem ist die Freundin ihres Vaters sehr fürsorglich und geduldig mit ihr, und der Hund hat sie auch direkt ins Herz geschlossen und folgt ihr auf Schritt und Tritt. Das einzige, was sie aufheitern kann, ist das tägliche Skypen mit ihrem besten Freund Lukas, der in Paris lebt. Doch dann, als sie das Nachbarsmädchen Alex immer näher kennenlernt, beginnt eine kunterbunte und abenteuerliche Achterbahnfahrt für die beiden. „Den Mund voll ungesagter Dinge“ weiterlesen

Die goldenen Wölfe

Coverfoto Die goldenen Wölfe
Copyright: Arctis

von Roshani Chokshi
Arctis Verlag, 2019
gebunden, 448 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-0388-0026-2
19,00 Euro

Paris im Jahre 1889, hundert Jahre nach der französischen Revolution: Es existiert die Schmiedekunst, eine kreative Gabe, Dinge zu erschaffen. Séverin, ein Enterbter des Hauses Vanth, versucht mit Hilfe seines Teams – mehr oder weniger freiwillig – das Horusauge beschaffen. Dabei begegnen sie Dingen, die sie nicht erwartet haben.

Séverin ist der Anführer des Teams. Er ist sucht immer weiter und gönnt sich keine Pause. Seine ruhige Art und sein klares Denken lassen ihn sehr sympathisch wirken.
Hypnos ist der Auftraggeber des Ganzen. Es scheint, als ob er Freunde suche. Doch man kann ihm durch das ganze Buch hinweg nicht komplett trauen. Das hat die Autorin sehr gut hinbekommen.
Laila hat zwei Identitäten und eine Gabe, die sehr wichtig ist. Sie ist ein schlaues und mutiges Mädchen. Sie hilft den anderen, verfolgt aber trotzdem ihr eigenes Ziel. Ihre Stärken gefallen mir sehr gut. Sie passt gut ins Team.
Enrique ist ein Historiker, der keine Gabe besitzt, aber das gleicht er mit Wissen aus. Er bildet ein gutes Duo mit Zofia und passt sehr gut ins Team. „Die goldenen Wölfe“ weiterlesen

Das Parfüm

Coverfoto Das Parfüm
Copyright: Diogenes

von Patrick Süskind
Diogenes, 1994
Taschenbuch, 336 Seiten
ab 15 Jahren
ISBN 978-3257228007
12, 00 Euro

Ein Klassiker der Weltliteratur

Jean-Baptiste Grenouille wird 1738 in Paris mit einem außergewöhnlich guten Geruchssinn geboren. Er selbst hat jedoch keinen Eigengeruch, wodurch viele Leute Angst vor ihm haben bzw. ihn merkwürdig finden. Schnell findet er heraus, dass er die Millionen Gerüche der Welt konservieren  möchte und das beste Parfüm der Welt herstellen will. Um sein Ziel zu erreichen, wird er zum Mörder… „Das Parfüm“ weiterlesen

Auf ewig uns

Coverfoto Auf ewig uns
Copyright: One

von Eva Völler
One, 2018
gebunden, 384 Seiten
ISBN: 9783846600689
ab 14 Jahren
15 Euro

 Band 3 der Time School-Trilogie!

„Er war gar nicht tot, wie wir alle angenommen hatten. Mr Fitzjohn war am Leben.”

Anna und Sebastiano feiern gerade ihre Hochzeit, als ein alter Feind auftaucht: Mr Fitzjohn. Er entführt Sebastiano, und Anna bleibt mit ihren Schülern zurück. Schnell machen sie sich auf den Weg zu Sebastiano ins Jahr 1458 in Venedig. Dort wollen sie Sebastiano aus den Fängen von Mr Fitzjohn befreien, doch es ist wieder passiert, was damals schon in Paris passiert ist: Sebastiano hat sein Gedächtnis verloren! Er fühlt sich wohl in Venedig und weiß nicht, wer Anna oder die anderen sind.

Anna tut alles, damit Sebastiano sich erinnert, doch es gibt immer mehr Feinde und Probleme, die Anna aufhalten wollen. Sie weiß nicht, ob es eine Nachbarin von Sebastiano ist, die ein Auge auf ihn geworfen hat oder Fitzjohn selbst, der ihnen Steine in den Weg legt.

Doch Anna weiß auch: sie ist schwanger und will ihr Kind garantiert nicht in der Vergangenheit bekommen. Dennoch weiß sie nicht, ob sie es zeitlich schafft. „Auf ewig uns“ weiterlesen

Bernsteinstaub

Coverfoto Bernsteinstaub
              Copyright: Loewe

von Mechthild Gläser
Loewe, 2018
gebunden, 464 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-7855-8860-4
Preis: 19,95 Euro

Ophelia ist ein ganz normales Mädchen, das in Berlin zur Schule geht, ihre Freundinnen trifft und sich ab und zu mit ihrer Mutter streitet. Doch eines Tages beginnt sie überall merkwürdige Staubrinnsale zu sehen. Irgendwann lässt sich diese Tatsache nicht mehr ignorieren und sie vertraut sich ihrer Mutter an. Prompt schickt diese Ophelia zu ihren schrulligen Verwandten nach Paris, die ihr eröffnen, dass der Staub, den sie sieht, die Zeit ist und dass Ophelia selbst eine Zeitlose ist, die diese Zeitströme beeinflussen kann. Doch kaum hat sie von ihrer Gabe erfahren, schon überschlagen sich die Ereignisse. Überall auf der Welt spielt die Zeit verrückt und nur die Zeitlosen können die Zeit wieder unter Kontrolle bringen. Dafür fährt Ophelia mit ihren Verwandten nach Rom, wo unter der Stadt der Bernsteinpalast steht, das Hauptquartier der Bernsteinfamilien. Obwohl für Ophelia noch alles neu ist, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Ihr Vater, der vor Jahren bei einem Autounfall starb, wird von allen Zeitlosen totgeschwiegen. Neugierig sucht sie nach dem Grund dafür und entdeckt schließlich ein Geheimnis, das die Welt der Zeitlosen für immer verändern wird. „Bernsteinstaub“ weiterlesen

Dreckstück

Coverfoto Dreckstück
Copyright: Carlsen

von Clémentine Beauvais
Carlsen, 2017
Taschenbuch, 96 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3551316288
5,99 Euro

Freunde bringen einen manchmal dazu Dinge zu tun, die man eigentlich gar nicht machen will. So geht es auch David an einem vermeintlich normalen Tag. Er und seine Clique schwänzen mal wieder den Unterricht und begegnen auf den Pariser Straßen einem kleinen dunkelhäutigen Mädchen. Die Gruppe beschließt, das Mädchen mitzunehmen und beginnt ein schlimmes  Spiel mit ihr. Die Jugendlichen finden sich auf einmal in einer grausamen Situation wieder, und keiner kann den Mut aufbringen sie zu beenden.

Aus der Sicht von David  wird erzählt, wozu der Gruppenzwang einen treiben kann. Ein Thema, das für viele Jugendliche ein großes Problem darstellt, und für das sie selbst meist keine Lösung finden können.

Verbunden mit dem immer schlimmer werdenden Rassismus, soll dieses Buch auf die aktuellen Problematiken aufmerksam machen. Mit der einfachen Sprache und der kurzen Länge des Buches wird das auch erfolgreich erreicht.

Es ist eine Geschichte, die sich sehr schnell liest und wegen der skurrilen, aber dennoch sehr realistischen Handlung in Erinnerung bleibt, weshalb es für mich ein gelungenes und sehr lesenswertes Buch ist!

Mona Ben Hmouda, 18 Jahre