Scythe Band 2 – Der Zorn der Gerechten

Coverfoto Scythe Zorn der Gerechten
Copyright: Fischerverlage

von Neal Shusterman
aus dem Amerikanischen von Pauline Kurbasik und Kristian Lutze
Fischer, 2018
Gebunden, 544 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7373-5507-0
19,99 Euro

Die Geschichte der Scythe geht weiter:

Citra hat ihre Prüfung zur Scythe bestanden und nennt sich nun Ehrenwerte Scythe Anastasia. Doch so ganz hat sie ihre neue Rolle noch nicht angenommen. Sie denkt noch viel an ihr altes Leben als Citra zurück und vor allem denkt sie an Rowan. Sie hat sich geweigert ihn zu töten und ihm stattdessen ein Jahr Immunität geschenkt. Trotzdem musste er flüchten und er hat sich für einen ganz eigenen Weg entschieden: Er will das Scythe-Tum reinigen, es säubern von all den Scythe, die sich nicht mehr an die Regeln halten. Mit seinem ehemaligen Mentor, Scythe Goddard, hatte Rowan im letzten Band angefangen. Er hat ihn vernichtet und somit die Scythe der neuen Ordnung geschwächt. Nun streicht Rowan als Scythe Luzifer durchs Land und liest andere Scythe nach.

Citra und Rowan haben unterschiedliche Wege eingeschlagen, aber eigentlich folgen sie beide dem gleichen Ziel: Die Scythe der neuen Ordnung müssen geschwächt werden. Doch die lassen sich nicht allzu leicht in die Knie zwingen. Im Gegenteil: Im Verborgenen arbeitet ein unbekannter Anhänger der neuen Ordnung daran, die Herrschaft über die Scythe zu übernehmen. Und so gerät Citra ins Fadenkreuz und ein Anschlag wird auf sie verübt.

All das beobachtet der allwissende Thunderhead, doch ihm sind die sprichwörtlichen Hände gebunden. Die künstliche Intelligenz kümmert sich zwar um die Menschheit, doch es gibt eine strikte Trennung zwischen Staat und Scythe. Der Thunderhead darf nicht eingreifen. Trotzdem gibt er sein Bestes, seine eigenen Regeln zum Wohle der Menschheit zu umgehen. Und in diesem Zusammenhang taucht eine neue Figur im Spiel um die Macht auf. „Scythe Band 2 – Der Zorn der Gerechten“ weiterlesen

Aus Syrien geflüchtet

Coverfoto Aus Syrien geflüchtet
Copyright: Verlag an der Ruhr

von Seif Arsalan und Annette Weber
Verlag an der Ruhr, 2018
Taschenbuch, 144 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN 978-3-8346-3805-2
6,50 Euro

Salem Aleikum! Das bedeutet Friede sei mit dir. Mit diesen Worten begrüßen wir uns in Syrien. Dieses Grußwort passt sehr gut zu meiner Situation, denn ich bin aus Syrien nach Deutschland gekommen, um hier in Frieden leben zu können.

Seif Arsalan ist nicht sein richtiger Name. Aber wenn er seine Geschichte unter seinem echten Namen schreiben würde, wäre es für ihn zu gefährlich. Schließlich ist er aus seinem Heimatland geflohen, weil er politisch verfolgt wurde. Und da ist es besser, nicht erkannt zu werden.

Seif ist heute zwanzig Jahre alt und lebt seit fast zwei Jahren als Flüchtling in Deutschland. Doch das Wort „Flüchtling“ hört er nicht so gern. Er würde lieber sagen: „Ich bin Seif und ich komme aus Syrien“.

Damit wir Seif und seine Situation besser verstehen können, erzählt er uns viele private Dinge über sein Leben vor der Flucht. Wie seine Eltern sich kennenlernten und verheiratet wurden. Wie seine Mutter schwanger wurde und zuerst nur Töchter bekam. Warum sein Vater dann eine zweite Frau erwählte und eine neue Familie gründete.

Immer wieder musste Seif mit seiner Familie umziehen und die Schule wechseln, elf Mal insgesamt, aber er wollte immer schon lernen und etwas Technisches studieren. Denn daran hatte er schon als kleiner Junge Interesse und große Freude.  Doch plötzlich änderte sich Seif´s Leben von Grund auf.

Eindringlich und sehr genau berichtet Seif  aus der Sicht eines 14-Jährigen von den ersten Demonstrationen im Land und den darauf folgenden Unruhen. Von Machthaber Assads grausamen Verfolgungen und Folterungen, die auch Auswirkungen auf Seif´s Familie haben. Ihr Leben wird immer gefährlicher. Deshalb soll Seif zusammen mit seiner Mutter fliehen. Über die Türkei geht es, nach mehreren missglückten Versuchen, mit einem Boot über das Mittelmeer — auf die griechische Insel Lesbos und weiter nach Athen. Von dort per Lastwagen, Bus und zu Fuß nach Serbien und Slowenien, dann nach Österreich und Deutschland.

Auf der Flucht muss Seif sich um seine kranke Mutter kümmern, er muss die Verbindung zur Familie in Syrien halten, Geld auftreiben und sich mit betrügerischen Schleusern auseinandersetzen. Als er endlich auch einen gleichaltrigen Freund findet, muss er eine unmenschliche Entscheidung treffen. „Aus Syrien geflüchtet“ weiterlesen

Everless – Zeit der Liebe

Coverfoto Everless
Copyright: Oetinger

von Sara Holland
aus dem Amerikanischen von Sandra Knuffinke & Jessika Komina
Oetinger, 2018
Hardcover, 384 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN-13 978-3-7891-0864-8
18,00€

Zeit ist die neue Währung. Sie entscheidet über alles. Wer du bist. Was du hast. Wie lange du lebst. Zeit entscheidet für dich.

„Sämtliche Luft weicht mir aus den Lungen.
Nicht Roan. (…) Liam, der mich seit zehn Jahre in meinen Albträumen heimsucht. Ich habe so oft von der Nacht unserer Flucht geträumt, dass ich kaum noch zwischen Fantasie und Erinnerung unterscheiden kann, doch Papa hat dafür gesorgt, dass ich eines niemals vergessen habe: Liam Gerling will uns Böses.“

Jules wurde vor Jahren von Everless vertrieben. Doch ihr Vater hat kaum noch Zeit übrig, um alles zu bezahlen und so entscheidet sie sich nach Everless zu gehen. Sie kehrt als Küchenmagd zurück und versucht nicht entdeckt zu werden. Denn ihr Vater hat sie gewarnt: Wenn die Königin dort ist, droht Gefahr. Und was passiert, wenn Liam, ihr größter Feind, sie wiedererkennt?

Eine fesselnde und einzigartige Geschichte über Liebe, Verrat und die Macht der Zeit. „Everless – Zeit der Liebe“ weiterlesen

Geflüchtet – zu Hause in Deutschland, daheim in Syrien

Coverfoto Geflüchtet
Copyright: Arena

von Abdullah Al Sayed
Arena, 2018
Paperback, 214 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-401-60329-2
9,99 Euro

„Manchmal finde ich es wirklich frustrierend. Dann muss ich mich daran erinnern, wie unwichtig es eigentlich ist, was manche Leute von einem denken. Hauptsache, die Kinder und Erzieher in meinem Heim sind nett zu mir. In meiner Klasse zum Beispiel behandeln sie mich fast alle ganz normal. Wie Abdullah. Nicht wie einen Flüchtling.“

Abdullah ist 16 Jahre alt, als er nach Deutschland kommt. Er ist ein UmF, ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling, der aus Syrien geflohen ist. Vor einem brutalen Krieg, in dem sein Vater getötet und sein älterer Bruder verschleppt worden ist. Abdullah lebt zuerst in einem Kinderheim im Harz, später in einer Wohngruppe mit zwei anderen Jugendlichen zusammen. Er will Arzt werden und setzt alles daran, sein Abitur zu machen und zu studieren. Doch zuerst muss er Deutsch lernen, sich in einem fremden Land eingewöhnen, mit ganz neuen Gepflogenheiten und vielen Vorurteilen zurechtkommen. Aber er lässt sich nicht aufhalten, er will und muss sein Ziel zu erreichen.

Abdullah´s Geschichte wird in Rückblenden erzählt. Er schildert sein unbeschwertes Leben in Syrien  vor dem Krieg, die gravierenden Veränderungen, die das Land durch den Machthaber Assad und den IS erlebt hat, die Gräueltaten, die die Menschen ertragen mussten, bis sie oft keinen anderen Weg mehr sahen als die Flucht aus der Heimat.

Abdullah erzählt präzise von den Stationen seiner Flucht, die schneller endete, als er gedacht hatte. Von seinem zweiten Versuch, das Land zu verlassen und von seiner Familie, die ihm in kleinen Gruppen folgte.

Er berichtet von seinen Träumen, seinen Hoffnungen und Ängsten, von Rückschlägen und Anfeindungen, aber auch von Menschen, die an ihn glaubten und ihm geholfen haben. „Geflüchtet – zu Hause in Deutschland, daheim in Syrien“ weiterlesen

So beschissen schön ist nur das Leben

Coverfoto So besschissen schön ist nur das Leben
Copyright: Arena

von Shaun David Hutchinson
aus dem Amerikanischen von Ulrike Köbele
Arena,2018
gebunden,355 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-401-60414-5
16,00 €

 Der Junge schreit wie am Spieß. Sanitäter schieben ihn in den sterilen Raum der Notaufnahme des Roanoke General Hospital. Er schreit und windet sich auf der Bahre, als würde das Feuer, das seine Haut versengt hat, immer noch brennen, irgendwo tief in seinen Knochen, wo die Sanitäter und Ärzte und Pflegekräfte, die sich um ihn drängen, es niemals erreichen und löschen können.

 Der siebzehnjährige Drew lebt seit dem Tod seiner Eltern und seiner kleinen Schwester Cady im Roanoke General Hospital. Er hat sich dort in einem nicht benutzten Teil des Krankenhauses einquartiert und arbeitet in der Cafeteria. Niemand weiß, wer er wirklich ist und warum er sich immer im Krankenhaus  aufhält. Er zeichnet gerne und gut und arbeitet an einem Comic, der „Patient F.“ heißt. Drew hat im Krankenhaus  schnell Freunde gefunden, zum Beispiel Jo, Emma und Steve, die Krankenpfleger sind oder auch die Krebspatienten Trevor und Lexi.

Doch dann wird Rusty eingeliefert, ein Junge, der von seinen Mitschülern angezündet wurde. Er geht Drew nicht mehr aus dem Kopf und er beschließt, ihn in der Intensiv-Station besuchen zu gehen. Nach ein paar Besuchen bei Rusty haben die beiden Vertrauen zueinander und Rusty erzählt Drew, wie es war, als er gebrannt hat. Und auch Drew erzählt ihm die ganze Geschichte, wie seine Eltern gestorben sind, was er sonst noch keinem erzählt hat. Doch er wird das Gefühl nicht los, dass Rusty ihm etwas verheimlicht.

Und dann droht Trevor  zu sterben und Drew möchte ihm noch ein Date mit Lexi verschaffen, weil er weiß, dass sie sich gegenseitig lieben. Außerdem möchte er zusammen mit Rusty aus dem Krankenhaus fliehen und ein neues Leben anfangen. Doch es kommt alles ganz anders als erwartet. „So beschissen schön ist nur das Leben“ weiterlesen

Paladin Project – Renn um dein Leben

Coverfoto Paladin Project Renn um dein Leben
Copyright: Arena

von Mark Frost
aus dem Englischen von Franka Fritz und Heinrich Koop
Arena, 2014
Taschenbuch, 576 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-4015-0794-1
16,99 Euro

Er hörte ein übelkeiterregendes Geheul, dann das Prusten und Schniefen von etwas Nassem und Fleischigem. Die Wesen waren jetzt keine dreißig Meter mehr hinter ihm und holten schnell auf.“

Als Will eines Tages beim Training von einer schwarzen Limousine verfolgt wird, ist er beunruhigt. Wer sind die Männer und was wollen sie von ihm? Als dann auch noch seine Eltern beginnen sich merkwürdig zu verhalten, beschließt er das Angebot für ein Eliteinternat, das er aufgrund herausragender Test Ergebnisse erhalten hat, anzunehmen. Auf der Flucht muss er feststellen, dass die geheimnisvollen Männer anscheinend aus einem ganz bestimmten Grund hinter ihm her sind, denn Will besitzt seit seiner Geburt außergewöhnliche Fähigkeiten. Zusammen mit seinen neuen Freunden Brooke, Elise, Nick und Ajay aus dem Internat beginnt er nachzuforschen, muss jedoch schnell feststellen, dass er niemandem trauen kann. „Paladin Project – Renn um dein Leben“ weiterlesen

Mein Plan zur Rettung der unsichtbaren Freundin von nebenan

Coverfoto Mein Plan zur rettung der unsichtbaren freundin von nebenan
Copyright: Carlsen

von Nikki Sheehan
aus dem Englischen von Ann Lecker
Carlsen, 2015
Hardcover, 280 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-551-55360-7
13,99 Euro

Der 7jährige Floh hat eine ganz besondere Freundin, sie heißt Klaris. Aber Klaris hat eine Besonderheit. Sie sitzt in Floh´s Kopf und niemand anders kann sie sehen oder hören. Deshalb wird Floh von den anderen Kindern als „Spinner“ abgestempelt. Als der 13jährige Nachbarsjunge Joseph plötzlich auch Klaris Stimme hört, ändert sich die Lage.  Auf einmal geschehen merkwürdige Dinge im Dorf, die sich niemand erklären kann. Die Erwachsenen sind alarmiert. Klaris, die „unsichtbare Freundin“ wird plötzlich zu einer großen Gefahr. Wer weiß, was passiert, wenn sie noch durch weitere Kinder-Köpfe wandert…  Die Dorfversammlung beschließt eine „Kappung“ für Joseph und Floh. Ihre Gehirne sollen durch einen chirurgischen Eingriff manipuliert werden, damit sie ihr „Fantasiezentrum“ verlieren. Joseph und Floh müssen Hals über Kopf fliehen…. „Mein Plan zur Rettung der unsichtbaren Freundin von nebenan“ weiterlesen

Der Wunderling

Coverfoto Der Wunderling
Copyright: Aladin

von Mira Bartók
aus dem Englischen von Sabine Schulte
Aladin, 2. Auflage 2017
gebunden, 479 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-8489-2085-3
16,95 Euro

Freiheit, das ist es, was sich Nummer Dreizehn wünscht. Er lebt in Miss Karbunkels Heim für widerspenstige und missratene Geschöpfe. Hier lebt er mit anderen Erdlingen, das sind Tiere, die so gehen und sich so verhalten wie Menschen. In seiner Schule ist Nummer Dreizehn eines der „Opfer”. Regelmäßig wird er gemobbt, weil er besonders ist. Er ist ein Fuchs-Erdling mit nur einem Ohr.

„Einige Erdlinge und vor allem die Heimleiterin und Mr. Sneezeweed behandelten ihn, als wäre er taub. Für sie war es unvorstellbar, dass dieses stammelnde Geschöpf mit dem Namen Nummer Dreizehn und einem jämmerlichen Ohr überhaupt hören konnte. Doch Nummer Dreizehn hörte gut.”

Manchmal sogar zu gut. Er hört das Krabbeln der Insekten, und dann, eines Nachts, hört er plötzlich zwei Ratten miteinander reden. In der Zwischenzeit hat er sich schon mit Trixi angefreundet. Das Vogel-Erdlingsmädchen hat einen Plan ausgeheckt, um von diesem schrecklichen Ort zu fliehen, und jetzt kommt dieser Plan zum Einsatz… „Der Wunderling“ weiterlesen

Doglands

Coverfoto Doglands
Copyright: Ravensburger

von Tim Willocks
aus dem Englischen von Alexandra Rak
Ravensburger, 2015
gebunden, 380 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-4733-6899-0
14,99 Euro

Der Welpe Furgul ist ein Mischling aus Wind-und Wolfshund, und das ist sein Verhängnis. Denn Knochenkalt, sein gnadenloser Besitzer, kann nur reinrassige Windhunde für seinen Rennstall gebrauchen. Bevor Knochenkalt Furgul´s Geheimnis entdecken kann, flieht der kleine Welpe. Nur um Haaresbreite entgeht er dabei dem Tod.  Eine Zeit lang lebt er als Haustier bei einem alten Ehepaar, dann kommt er ins Tierheim. Er wird von Hundefängern gejagt und als Lockvogel von Einbrechern missbraucht. Doch Furgul gibt nie auf. Er sucht nach den Doglands, einem Ort, an dem mutige und wilde Hunde ihre Freiheit genießen können. „Doglands“ weiterlesen

Darkmouth Band 4 – die dunkle Bedrohung

Coverfoto Darkmouth 4
Copyright: Oetinger

von Shane Hegarthy
aus dem Englischen von Birgit Salzmann
Oetinger, 2017
gebunden, 376 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7891-3728-0
16,99 Euro

„Er wurde geboren um die Welt zu retten. Leider“

Finn hat echt die Schnauze voll. Erst verliert er Darkmouth, dann wird ihm auch noch verboten Legendenjäger zu werden. Außerdem wird seiner Familie das Haus weggenommen, da sie verdächtigt werden, Verräter zu sein. Und daran ist nur eine Person schuld. Lucien. Jetzt muss sich Finns Vater mit Haustieren in einem Waschsalon und er mit Langeweile herumärgern. Doch während sein Vater immer wieder versucht Ärger zu vermeiden, hat Finn genau das Gegenteil vor. Mit seiner besten Freundin Emmie spioniert er etwas herum und findet schon bald ein paar Merkwürdigkeiten, die auch gut zueinander passen. Ist hier eine Verschwörung im Gange? Als Finn dann auch noch von „Legenden“ entführt wird, wird alles noch komplizierter. Die wollen nämlich, dass Finn in sein altes Haus einbricht um seinen alten Feind zu reanimieren. Doch in diesem Haus wohnt jetzt Lucien.

Gegen ihn hat er doch vor nicht so langer Zeit gekämpft! Und als er dann sieht, was passiert, wenn er es nicht tut, muss Finn doch tatsächlich in das Haus einbrechen. Als er es dann mit viel Glück geschafft hat, unbemerkt ins Haus zu schleichen, bemerkt er, dass das Gewollte nicht mehr im Haus ist, sondern von Lucien in eine andere Basis verschafft wurde. Na toll… Da er den Besuch zuhause nicht nutzlos wirken lassen will, nimmt er eine Legende, die ihm bekannt vorkommt und das Laptop, das mal ihm gehört hatte, mit. Blöderweise macht er dabei ein bisschen Lärm und wird sofort entdeckt. Also nimmt Finn die Beine in die Hand und versucht mit Emmie zu entkommen. Das Glück hat sie aber anscheinend doch nicht ganz verlassen, denn sie erwischen gerade noch den Zug, der eigentlich nie in Darkmouth hält. Jetzt sitzen sie in einem Zug, aus dem  sie weder aussteigen können, noch wissen, wo er als nächstes hält. „Darkmouth Band 4 – die dunkle Bedrohung“ weiterlesen