Pechsträhnen färbt man Pink

Coverfoto Pechträhnen färbt man Pink
Copyright: Thienemann-Esslinger

von Mina Teichert
Planet, 2018
gebunden, 205 Seiten
ab 10 Jahre
ISBN: 978-3-522-50598-7
9,99 Euro

Ja, heute ist ein Tag zum Abgewöhnen. Da kann man schon mal das Bedürfnis haben, sich das Leben mit Pink zu versüßen.  Plötzlich ertönt ein spitzer Schrei aus dem Badezimmer. „Wernike Ritter!“– Oh, oh. Das ist Mama.

Wernike, auch Winni oder in ihrem Blog Windy Winni genannt, lebt auf Amrum. Gemeinsam mit ihrer zahmen Möwe Chickenwing dreht sie Tanzvideos für ihren Blog, um an einem Wettbewerb teilzunehmen. Doch plötzlich ist Chickenwing, genau so wie weitere Tiere aus der Nachbarschaft, spurlos verschwunden.

Leider hilft es da kein bisschen, dass Winni sich ihre Haare pink färbt. Stattdessen bekommt sie es auch noch mit Fiete zu tun, der eine Reha auf Amrum macht. Fiete besitzt in etwa die Coolness einer Wassermelone. Schafft Winni es trotzdem, mit ihm das Rätsel um die verschwundenen Inseltiere zu lösen? „Pechsträhnen färbt man Pink“ weiterlesen

Baum der Wünsche

Coverfoto Baum der Wünsche
Copyright: ueberreuter

von Katherine Applegate
ueberreuter, 2018
Hardcover, 222 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7641-5148-5
14,95 Euro

In einer Hinsicht sind Bäume und Krähen allerdings gleich: Sie dürfen nicht mit Menschen sprechen. Das ist ein Gesetz. Es gilt für alle Lebewesen.

Hallo, ich bin Rot. So heiße ich, weil ich eine Roteiche bin. Wir Roteichen heißen alle so. Aber das wird dir wahrscheinlich noch kein Baum erzählt haben, denn wir Bäume dürfen nicht sprechen. Genauso wie Bongo, meine Freundin, eine Krähe. Obwohl ich nicht spreche, wissen die Menschen viel über mich zu erzählen, denn ich bin der Baum der Wünsche. Bestimmt weiß Samar, das Mädchen, welches in meinen Garten gezogen ist, auch bald etwas über mich. Ich weiß von ihr, dass sie sich eine Freundin wünscht. Vielleicht kann ich ihr dabei helfen.

Sie wirkt ein bisschen so, als hätte sie schon zu viel mit angesehen. Als sehne sie sich nach einer friedlicheren Welt.

Dieses Buch ist aus der Sicht von Rot erzählt. Spannend berichtet er dir aus seinem Leben und von sich selbst. Dabei lernst du viel über Bäume, ohne es zu merken. Besonders schön ist es dabei, dass er dir alles erklärt. Auch über die Tiere, die er beherbergt, wird er dir viel sagen können.

Mir gefällt an diesem Buch besonders, dass es, obwohl es für jüngere Kinder geschrieben wurde, auch für Ältere spannend zu lesen ist. Samars Geschichte, in einer neuen Heimat Freunde zu finden, ist berührend und abenteuerlich zugleich. „Baum der Wünsche“ weiterlesen

5 Freunde auf großer Fahrt

Coverfoto 5 Freunde auf großer Fahrt
Copyright: randomhouse

von Enid Blyton
Cbj, 2015
Hardcover,160 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-570-17168-4
7,99 Euro

Die Kinder George, eigentlich Georgina, ihre Cousins und Cousine Julian, Dick und Anne, und der Hund Timmy sind die Fünf Freunde. Sie jagen Verbrecher, und gelangen immer wieder in wilde Abenteuer.

In diesem Band gehen die fünf Freunde auf Wanderschaft. Da sich Timmy auf dieser Wanderung verletzt, suchen George und Julian einen Tierarzt auf, wohingegen Dick und Anne schon einmal zum Bauernhof laufen, wo sie eigentlich übernachten wollten. Auf dem Weg zu diesem Bauernhof verlaufen sich die beiden aber und müssen deshalb bei einer merkwürdigen Frau in der Scheune schlafen. In der Nacht wacht Dick auf, da er seinen Namen hört, und bekommt einen Zettel zugesteckt. Am nächsten Morgen denkt Dick zunächst, dass es sich um einen merkwürdigen Traum gehandelt hat, da aber der Zettel auch noch da ist, scheint es kein Traum gewesen zu sein. Als Dick und Anne an dem richtigen Bauernhof eintreffen, treffen sie dort auch wieder auf Julian und George. Bei der weiteren Wanderung wird schnell klar, dass der Zettel, den Dick bekommen hat für andere sehr wichtig ist, und das die fünf Freunde wieder einmal in ein Abenteuer geraten sind. „5 Freunde auf großer Fahrt“ weiterlesen

Hier kommt Lola

Coverfoto Hier kommt Lola
Copyright: Loewe

von Isabel Abedi
Loewe, 2004
gebunden, 185 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-378-5551691
10,99 Euro

Lola ist ein neunjähriges Mädchen, das mit ihren Eltern zu Beginn der Buchreihe nach Hamburg zieht. Dort muss sie in eine neue Grundschule gehen, wo sie erst einmal niemand kennt. Wenn sie aber abends ins Bett geht, stellt sie sich immer vor, wer sie sein könnte, wenn sie nicht sie selber wäre. Dabei kommen  jedes Mal für sie sehr schöne Geschichten heraus. So wird sie zum Beispiel Superstar, Journalistin oder sogar eine hervorragende Tierretterin.

Doch diese Dinge passieren nur, wenn sie in ihrem Bett liegt und „träumt“. Tagsüber, in ihrem Alltag, hat Lola mit anderen Dingen zu kämpfen. Erst als sie sich nach einigem Hin-und Her mit ihrer Mitschülerin Flo anfreundet, hat sie eine Partnerin an ihrer Seite, die ihr in schwierigen Situationen hilft. „Hier kommt Lola“ weiterlesen

Der Hut

Coverfoto Der Hut
Copyright: Diogenes

von Tomi Ungerer
Diogenes, 2009
gebunden, 32 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN 978-3257005400
16,90 Euro

Es war einmal ein Hut: ein hoher, schwarzer Zylinderhut, der schimmerte wie Satin und war mit einer magentaroten Seidenschleife verziert. Er lebte glücklich auf dem Kopf eines reichen Mannes. Eines Tages, bei einer eiligen Fahrt im offenen Wagen, flog der Hut davon. ..

Die Geschichte beginnt wie ein Märchen und das ist sie irgendwie auch. Aber sie ist ein sehr modernes Märchen und ein pfiffiges dazu.

Der berühmte Kinderbuchkünstler Tomi Ungerer entwickelt jede Menge ungewöhnliche und verblüffende Ideen, was so ein eleganter, davongeflogener Hut wohl alles erleben könnte. Und so reiht sich ein erstaunliches Abenteuer ans nächste. Denn der Hut hat viele außergewöhnliche Fähigkeiten. Und die setzt er ein, um Menschen und Tieren in schwierigen Situationen zu helfen.

Dazu hat Tomi Ungerer, der nicht nur ein phantasievoller Geschichtenerzähler, sondern auch noch ein toller Zeichner ist, ganz wunderschöne und farbenprächtige Bilder gemalt, die die verschiedenen Stimmungen und Wendungen der Geschichte sehr passend einfangen.

Das Buch ermutigt dazu, neue und eigene Fäden spinnen, denn nur mit einem kleinen Windstoß beginnt manchmal schon ein neues wildes Abenteuer. Man muss sich nur darauf einlassen.

Eine wunderbare Geschichte zum Vorlesen und Selberlesen, die Kindern wie Erwachsenen sicherlich viel Freude macht.

Monika H.

Die drei ??? Band 200– Feuriges Auge 1-3

Coverfoto Die drei ??? feuriges Auge
Copyright: Kosmos

erzählt von André Marx
Kosmos, 2018
3 Bände im Schuber,
gebunden, 420 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-440-14843-3
16,99 Euro

Jubiläumsausgabe

Die drei ??? sind eine Erfolgsgeschichte ohne Ende. Schon vor gut 50 Jahren begannen die drei Jungs zu ermitteln, mittlerweile sind Justus, Peter und Bob aber keine Jungs mehr, sondern junge Erwachsene. Doch das ändert nichts an ihrer Neugier, merkwürdigen Dingen auf die Spur zu kommen. Sie sind für jeden Einsatz  zu haben und ihre Spürnasen, ihr logisches Denken und ihre besonderen Fingerfertigkeiten sind fast schon legendär. In ihrem 200. Fall müssen sie noch einmal ganz besondere Herausforderungen meistern, das zeigt schon die Fülle an Informationen ( 3 Bände a 140 Seiten), die der Autor André Marx dazu zusammengetragen hat.

Im ersten Band „Der verschwundene Detektiv“ liegt die Last der Ermittlungen sogar nur auf Peter und Bobs Schultern, denn Justus, der erste Detektiv, ist über Nacht spurlos verschwunden. In ihrer Zentrale auf dem alten Schrottplatz herrscht Chaos. Aktenordner von alten Fällen liegen verstreut herum und auf der Schreibunterlage ist mit einem spitzen Gegenstand das Wort „Hilfe“ eingeritzt worden. Peter und Bob sind alarmiert, ist ihr Anführer entführt worden? Aber von wem? Und warum? „Die drei ??? Band 200– Feuriges Auge 1-3“ weiterlesen

Seeräuber-Moses

Coverfoto Seeräuber-Moses
Copyright: Oetinger

von Kirsten Boie
Oetinger, 2009
gebunden, 320 Seiten
zum Vorlesen ab 6 Jahren
ISBN 978-3789131806
18,00 Euro

 

 „Käpt´n Klaas! Treibgut an Backbord querab! Treibgut an Backbord querab! —
Och, Naddel-Mattes, das is ja man bloß Lüttschiet.–
Ja, Lüttschiet hin-oder her, hol mal den Enterhaken, Fiete! Wer weiß, ob da in der Balje nicht der Blutrote Blutrubin des Verderbens liegt?“

In einer stürmischen Gewitternacht rumpelt das Seeräuberschiff „Wüste Walli“ über die wilden Wellen des tosenden Ozeans, als Seeräuber Naddel-Mattes plötzlich einen kleinen Holzbottich auf dem Wasser treiben sieht. Die Männer fischen das Ding mit dem Enterhaken aus dem Meer und entdecken, fest verschnürt in ein rosanes Damennachthemd, ein kleines Baby, das zornig brüllt.

Zuerst wissen die Männer nichts mit dem Kind anzufangen und wollen es zurück ins Wasser werfen, aber dann hat Fiete die Idee, dass man doch Lösegeld für das Baby verlangen könne. Und da die Seeräuber sehr geldgierig sind, beschließen sie, das Kind zu behalten. Der Schiffskoch, ein ehemaliger Mönch namens Bruder Marten, tauft das Baby auf den Namen Moses. Doch welch ein Schreck, als sich herausstellt, dass das Kind kein Junge, sondern ein Mädchen ist. „Seeräuber-Moses“ weiterlesen

Die Schule der magischen Tiere- Endlich Ferien, Band 1– Rabbat und Ida

Coverfoto Die Schule der magischen Tiere Endlich Ferien Band 1
Copyright: Carlsen

von Margit Auer
Carlsen, 2016
gebunden, 224 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-551-65331-4
12,00 Euro

Ida geht in eine Klasse, in der es magische Tiere gibt. Magische Tiere können nur mit bestimmten Menschen sprechen. Wenn andere Menschen sie sehen, werden die Tiere zu Plüschtieren. Ida besitzt einen magischen Fuchs namens Rabbat.  Rabbat ist eine gute Spürnase und kann gut Verdächtige finden.

Ida macht mit ihrer Familie eine Reise nach Italien. Sie nimmt Rabbat auch mit. Sie kommen spät abends an. Am Morgen guckt Ida sich im Hotel erst einmal um. Als sie frühstücken gehen, sieht Ida an ihrem Frühstückstisch noch eine andere Familie sitzen: einen Jungen, eine Frau und einen Mann. Der Junge heißt Paul-Anton und kann nicht schwimmen. Deswegen soll Ida auf ihn aufpassen. Das gefällt Ida gar nicht, denn Paul-Anton ist ein richtiger Schlaumeier. Doch dann wird dem Hoteldirektor die Fliege geklaut, dem Gärtner seine „Superduper“ -Schwimmbrille und die Badehose und Idas Familie der Tresor. Paul-Anton hat einen Detektivkoffer dabei. Können Ida, Rabbat und Paul-Anton die Sache zusammen aufklären?

An dem Buch hat mir gut gefallen, dass es sehr aufregend war. Die Suche nach den Verdächtigen war spannend und Rabbat ist bei der Suche sogar verschwunden. Zum Glück ist alles gut ausgegangen!

Ella Reiter, 7 Jahre

Eine Tüte grüner Wind

Coverfoto Eine Tüte grüner Wind
Copyright: Carlsen

von Gesine Schulz
Carlsen, 2005
Taschenbuch, 176 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3551362520
6,99 Euro

Eigentlich war geplant, dass Lucy in den Ferien mit ihrer Mutter in die USA fliegen sollte. Doch dann gab es eine Planänderung. Und als sie plötzlich alleine zu ihrer Tante nach Irland fliegen soll, ist Lucy alles andere als begeistert. Zudem kennt sie ihre Tante doch gar nicht. Und regnet es nicht ständig in Irland?  Und haben nicht alle Iren rote Haare?  Lucy will da nicht hin.  Auf keinen Fall! Aber sie hat keine andere Wahl. Sie muss fliegen und färbt sich ihre Haare “irischrot“. Und dann  erlebt Lucy einen Sommer, wie sie ihn nie erwartet hätte…

Meine Meinung:

Ich finde, dass das Buch sehr verständlich und in altersgerechter Sprache  geschrieben ist. Es ist eine schöne und spannende  Geschichte, die bestimmt allen großen und kleinen Lesern gefallen wird. Mir persönlich fiel es schwer, das Buch weg zu legen, weil die Geschichte so fesselnd war.

Mara Meinering, 13 Jahre

Nála: Ein Rittermärchen

Coverfoto Nala ein Rittermärchen
Copyright: Kullerkupp Kinderbuchverlag

 

von Eva Thengilsdóttir
Kullerkupp Kinderbuchverlag, 2018
gebunden, 36 Seiten
ab 6 Jahren
ISBN 978-3947079070
19,90 Euro

 

Im isländischen Nationalmuseum hängt ein großer Ritterteppich. Er ist ungefähr 300 Jahre alt und ganz im traditionellen isländischen Kreuzstich bestickt. Dieser Teppich hat die Autorin Eva Thengilsdóttir zu einem poetischen Bilderbuch inspiriert. Seine Zeichnungen bestehen nur aus zarten roten, blauen und grauen kunstvollen Kreuzstichen und erzählen eine wunderbare und sehr phantasievolle Geschichte:

Der wilde Ritter Wagemut ist ein mutiger und großartiger Kämpfer. Mit seinem Schwert bezwingt er Menschen, Ritter, Drachen aber auch böse Fabelwesen und schreckliche Gespenster. Doch all seine Siege machen ihn nicht froh. Denn das Wichtigste auf der Welt kann er dadurch auch nicht bekommen: Wahre Freunde. So ist der Ritter jahrelang ganz allein, nur mit seinem Schwert und seinem Pferd.

Eines Tages trifft Wagemut auf ein Mädchen, Nala. Sie ist wunderschön und voller Liebe, und sie kann kunstvolle Stickereien herstellen. Eines Nachts verwandelt sie Wagemuts Schwert in eine Sticknadel und stickt damit fröhliche und sehr lebendige Bilder. So zeigt sie dem Ritter, welche Dinge das Leben wirklich lebenswert machen. „Nála: Ein Rittermärchen“ weiterlesen