Post aus Paidonesien -Ein Inselbriefroman

Coverfoto Post aus Paidonesien
Copyright: Klett Kinderbuch

von Oriol Canosa
Klett Kinderbuch, 2020
gebunden, 142 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN: 9783954702213
14,00 Euro

auch als Hörbuch erhältlich

 

An alle Kinder:

Ich heiße Nicolas, bin neun Jahre alt und habe mich gerade von meinen Eltern getrennt. Um genau zu sein, lebe ich auf einer einsamen Insel mitten in der Karibik. Ich spiele den ganzen Tag am Strand, gehe baden, schlafe und laufe im Wald herum. Ich lade euch alle ein, herzukommen und hier mit mir zu leben. Einzige Bedingung: Ihr seid nicht älter als zwölf….

Nicolas ist mit seinen Eltern auf einer Kreuzfahrt in der Karibik. Was eine tolle Familienaktion werden sollte, zerschlägt sich ganz schnell. Denn seine Eltern streiten und streiten und streiten. Nicolas ist total genervt.

Deshalb packt er eines Abends einfach seine Sachen und rudert heimlich mit einem der Rettungsboote los, zu einer der vielen kleinen Inseln in der Nähe. Die Insel ist unbewohnt, nur ab und zu kommen ein paar Fischer vorbei. Sie bringen Nicolas Essen und Trinkwasser, dafür hilft er ihnen, ihre Angelschnüre in Haken einzufädeln. Ansonsten schreibt Nicolas Briefe: an den Botschafter der Karibik, an seine Oma, seine Eltern, an die Heiligen Drei Könige, die Generalsekretärin der Vereinten Nationen und – das ist der wichtigste Brief— einen Leserbrief in allen wichtigen Tageszeitungen, der sich an interessierte Kinder zwischen 9 und 12 Jahren wendet. Er lädt sie ein, auf seine Insel zu kommen und mit ihm -ohne Lehrer und Eltern- Spaß zu haben. „Post aus Paidonesien -Ein Inselbriefroman“ weiterlesen

Die Nachtflüsterer Band 1- Das Erwachen

Coverfoto Die Nachtflüsterer 1
Copyright: Hanser

von Ali Sparkes
übersetzt von Manuela Knetsch
Hanser, Carl, 2019
gebunden, 272 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-446-26232-4
15,00 Euro

„Der Kampf zwischen Gut und Böse beginnt um 1:34. Jede Nacht…“

Elena, Matt und Tima wachen jede Nacht um 1:34 auf. Keiner der drei weiß genau warum, doch nach der siebten Nacht wissen sie schon, ohne auf den Wecker zu schauen, dass es 1:34 Uhr ist. Eine Art Melodie weckt sie auf, die danach direkt wieder verschwindet. Das Problem ist nur, sie können nach dem Aufwachen nicht direkt wieder einschlafen  und finden erst in den frühen Morgenstunden in den Schlaf.

Mit der Zeit wird dieses Geschehen für sie „normal“ und sie gewöhnen sich daran. Anfangs denken die drei, dass das Geräusch aus dem Tausendbruch kommt, dem Industriegelände in der Stadt Thornleigh, wo sie alle wohnen. Deshalb gehen Elena und Tima dorthin und erklären, dass sie einen Zeitungsbericht über das Industriegelände schreiben wollen. So können sie sich ohne Probleme auf dem Gelände umsehen. Aber auch Matt möchte sich einen Überblick über das Gelände verschaffen. Während die drei auf dem Geländen herumforschen, sehen und merken sie, dass es in und um die Lagerhalle von SentrySuperPack mysteriös zugeht. Tote Insekten und Vögel liegen dort herum. Wieso? „Die Nachtflüsterer Band 1- Das Erwachen“ weiterlesen

Das Notizbuch des Grauens Band 1- Aufstieg der Schlauchmonster

Coverfoto Das Notizbuch des Grauens 1
Copyright: Adrian

von Troy Cummings
Adrian, 2020
gebunden, 92 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-94718-838-3
7,99 Euro

 

Es war einmal ein Haufen Knochen. Die Knochen waren Teile eines kleinen Skeletts, das mit matschigen Eingeweiden gefüllt war. Ganz oben auf dem Skelett steckte ein riesiger Schädel mit tiefen Augenhöhlen. Dieser darmgefüllte Sack mit Knochen nennt sich übrigens Alexander Bopp.

Klingt krass, oder? Aber genau so fängt dieses gruselige Buch an. Das kann einem schon ein bisschen Angst machen. Und Alexander, die Hauptperson des Buches, hat Angst. Nicht nur ein bisschen, sondern ziemlich viel. Denn er muss gegen eine Armee aus Schlauchmonstern kämpfen.

Alexander ist gerade mit seinem Vater in ein neues Haus in einer verrückten Stadt gezogen. Er muss in einer neuen Schule neue Freunde finden, und soll -auf Wunsch seines Vaters- Einladungen zu seiner Geburtstagsparty verteilen. Bei Kindern, die er gar nicht kennt und die ihn auch nicht mögen. Sie hänseln ihn und nennen ihn Salamander Popel. Außerdem ist seine neue Schule in ein Krankenhaus verlegt worden und seine Klasse befindet sich in der Leichenhalle. „Das Notizbuch des Grauens Band 1- Aufstieg der Schlauchmonster“ weiterlesen

Flüsterwald Band 1- Das Abenteuer beginnt

Coverfoto Flüsterwald 1
Copyright: ueberreuter

von Andreas Suchanek
ueberreuter, 2020
gebunden, 256 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3764151751
14,95 Euro

 

Lukas und seine Familie ziehen nach Winterstein. Dort wohnen sie nun in einer alten Villa, die einmal von Archibald von Thun, einem Professor, bewohnt wurde. Als Lukas in der ersten Nacht in seinem neuen Zimmer ein Licht unter dem Bücherregal sieht, wird er neugierig. Auch in der zweiten Nacht scheint Licht durch den Spalt zwischen Bücherregal und Boden. Als Lukas dann an einem Buch zieht, öffnet sich das Bücherregal, und eine geheime Treppe kommt zum Vorschein, die in einen Raum voller Zaubertränke und anderer Sachen führt.

Lukas findet ein Buch, in dem magische Kreaturen und Pflanzen des „Flüsterwaldes“ verzeichnet sind. Doch was hat es mit den Kreaturen und Pflanzen auf sich? Gibt es diesen Wald wirklich? Eines Nachts dringt eine magische Kreatur in Lukas Haus ein und klaut das Buch über den Flüsterwald und einige Steinfiguren. Wird es Lukas gelingen, die Sachen wieder zu holen? „Flüsterwald Band 1- Das Abenteuer beginnt“ weiterlesen

Liebe Schwester- Briefe an meine kleine Nervensäge

Coverfoto Liebe Schwester
Copyright: Knesebeck

von Alison McGhee
Knesebeck, 2020
gebunden, 192 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-95728-358-0
14,00 Euro

In diesem Buch geht es darum, dass ein Bruder seiner kleinen Schwester Briefe über sein Leben schreibt. Und er schreibt ihr zu ihrem Geburtstag. Seine Schwester wird im Laufe des Buches immer älter, aber der Bruder schreibt immer weiter. Allerdings  mag der Bruder seine Schwester nicht besonders. Vor allem, weil er ihr immer ein und dasselbe Buch vorlesen muss. (Auch als sie schon längst selber lesen kann).

Ein paar Jahre später – zum Ende des Buches hin-  zieht der Bruder dann aus. Die Schwester fragt ihn, wie sie das ohne ihn aushalten soll. Doch ihr Bruder antwortet nur, er habe schließlich auch acht Jahre lang allein mit den Wärtern (den Eltern) verbringen müssen. „Liebe Schwester- Briefe an meine kleine Nervensäge“ weiterlesen

Nach Flandern wandern- fünf Gedichte

Coverfoto Nach Flandern wandern
Copyright: Kunstanstifter

von Sabi Kasper
Kunstanstifter, 2020
Hardcover, 56 Seiten
all age
ISBN 978-3-942795-86-9
22,00 Euro

Die freche Li-Lu-Lausebein
geht dienstags immer wandern
Packt ein paar Walderdbeeren ein,
denn heut will sie nach Flandern

 

Dies ist ein Buch für alle Menschen, die Gedichte lieben. Besondere Gedichte. Mit außergewöhnlichen Themen. Lange Gedichte, die tatsächlich eigene kleine Geschichten erzählen. Gedichte, die wunderschön illustriert sind, deren Schrift in vielen verschiedenen Farben leuchtet und kunterbunt –fröhlich aus den Seiten purzelt.

Da geht’s zum Beispiel um eine verrückte Nacht im Zoo. Denn was machen die Zootiere, wenn alle Besucher gegangen sind? Sie träumen sich in andere, spannende Welten und tun, was sie immer schon mal machen wollten.

Auf dem Einrad balancieren, einen roten Schirm jonglieren
auf dem Seil über dem Zoo, macht er die andern Tiere froh.
Das ist , was der Panda mag, wenn die Nacht sagt „Guten Tag!“

Auch die kleine Hexe Kunterbunt, die Geburtstag hat und Geschenke liebt, feiert einen ganz besonderen Geschichtentag. Bis die böse graue Wetterhexe kommt und alle Farben weghext… „Nach Flandern wandern- fünf Gedichte“ weiterlesen

Suppenwetter- oder eine Geschichte vom Stehlen, Schenken und Wegwerfen

Coverfoto Suppenwetter
Copyright: Südpol

von Lucie Kolb
Südpol Verlag GmbH, 2019
gebunden, 160 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-96594-012-3
13,90 Euro

 

In der neuen Stadt fühlt sich Annie fremd. Es gibt viele unbekannte Straßen, eine neue Schule und neue Mitschüler. Die findet Annie total behämmert. Das Gefühl, alleine zu sein, vergisst Annie erst, als sie Kurt kennenlernt. Kurt mit dem Suppenfahrrad. Bei kaltem, regnerischem Wetter verteilt Kurt seine leckere Suppe vor dem Supermarkt. Wohnen tut Kurt abgelegen von allen an einem stillgelegten Hafen. Von dort bringt er bei Suppenwetter seine köstliche Suppe zum Supermarkt, die nur der bezahlen muss, der es auch will/kann. Aber dann wird Kurts Suppenfahrrad geklaut! Das will Annie auf gar keinen Fall einfach so hinnehmen! Vielleicht ist ja der komische Wetterfrosch Nikita aus ihrer Klasse genau der Richtige, um das Suppenfahrrad wiederzufinden?

Doch da Kurt sich auch für das Wetter interessiert, redet er mit Nikita nur noch über darüber. Sein Suppenfahrrad hat Kurt (anscheinend) komplett vergessen! Da Annie sich bei den ständigen Unterhaltungen über das Wetter überflüssig fühlt, fängt sie ganz alleine an, gegen die Fahrraddiebe zu ermitteln. Doch diese sind fieser als gedacht! Schafft Annie es, das Suppenfahrrad wieder zu bekommen? „Suppenwetter- oder eine Geschichte vom Stehlen, Schenken und Wegwerfen“ weiterlesen

Rosalie- Als mein Vater im Krieg war

Coverfoto Rosalie Als mein Vater im Krieg war
Copyright: Gerstenberg

von Timothee de Fombelle und Isabelle Arsenault
Gerstenberg, 2020
gebunden, 64 Seiten
all age
ISBN 978-3836960403
15,00 Euro

 

Ich habe ein Geheimnis. Ich bin ein Soldat mit einer Mission. Ich spioniere den Feind aus. Ich arbeite an meinem Plan: Hauptmann Rosalie. …Für alle Großen bin ich die Kleine, die sich hinten ins Klassenzimmer setzt und den ganzen Tag lang nichts tut.

Die kleine Rosalie ( 5 ½  Jahre alt) geht jeden Tag mit den Großen zur Schule. Dort sitzt sie in der hintersten Bank, versteckt unter den Garderobehaken und zeichnet in ihrem Heft. Die Andern denken, sie würde vor sich hinträumen, aber das ist ganz und gar nicht so. Rosalie ist hellwach und lernt heimlich mit den Großen mit. Ihr Vater ist im Krieg und ihre Mutter arbeitet in der Fabrik. Deshalb setzt sie Rosalie schon frühmorgens in der Schule ab, wo der Lehrer auf sie aufpasst.

Manchmal bekommt Rosalie auch einen Brief von ihrem Vater. Darin erzählt er  vom gemeinsamen Angeln und dem Bach hinter der Mühle, wo Rosalie schwimmen lernen kann. Rosalie mag diese Briefe nicht. Irgendetwas stört sie daran. Und ihre Mutter hat auch immer so komische Augen, wenn sie die Briefe vorliest und sie dann in einer Keksdose auf dem Küchenregal versteckt.

Eines Tages kommt ein Mann mit einem blauen Briefumschlag zu Rosalies Mutter und danach ist nichts mehr wie früher. Am nächsten Tag verschwindet Rosalie heimlich aus der Schule.  Das ganze Dorf macht sich auf die Suche…. „Rosalie- Als mein Vater im Krieg war“ weiterlesen

Paul klaut blaue Prickelbrause

Coverfoto Paul klaut blaue Prickelbrause
Copyright: Duden

von Antje von Stemm und Steffi Korda
Duden, 2020
gebunden, 48 Seiten
all age
ISBN978-3-411-72655-4
10,00 Euro

Kalle Katzenglatzenkratzer kratzt kahle Katzenglatzen, kahle Katzenglatzen kratzt Kalle Katzenglatzenkratzer.

Na, wie findet ihr das? Gar nicht einfach, oder? Zungenbrecher oder Schnellsprechsprüche haben die Menschen zu allen Zeiten begeistert. Schon die altbekannten Stolpersätze, wie der von „Fischers Fritze, der frische Fische fischt“ waren ja nicht ohne, aber jetzt gibt es eine ganz neue Sammlung von 28 witzigen und frechen Zungenbrechern, die man sich auf der Zunge zergehen lassen kann. Was haltet ihr z. B. von dem:

In stickigen Stuben pupst Ruben in Tuben, in Tuben pupst Ruben in stickigen Stuben.

Ob es um rüsselnde Schlüssel in Schüsseln geht, um  Robbensippen, die von Klippen kippen oder um ruppige Riesen, die auf Rädern Richtung Rockkonzert rollen: es macht großen Spaß, die Sprüche nachzusprechen und sich dabei Knoten in die Zunge zu wickeln. „Paul klaut blaue Prickelbrause“ weiterlesen

Kleiner schwarzer Hund in der Nacht

Coverfoto Kleiner schwarzer Hund in der Nacht
Copyright: Urachhaus

von Rose und Rebecka Lagercrantz
Urachhaus, 2020
gebunden, 76 Seiten
ab 6 Jahren
ISBN978-3-8251-5220-8
16,00 Euro

 

Es war einmal ein Hund, der immer alle anderen Hunde im Park begrüßen wollte, sogar die großen, die ihn anbellten. Er hatte vor rein gar nichts Angst….

 Der kleine schwarze Hund heißt Samson und ist ein Herz und eine Seele mit seinem Frauchen Irma. Sie geht jeden Tag mit ihm im Park spazieren, sie füttert ihn und spricht mit ihm. Bis eines Tages ein unerwartetes Ereignis eintritt. Und plötzlich ist der kleine Hund ganz auf sich allein gestellt. Er irrt durch die Straßen der Stadt, er schläft unter Blättern im Park und sucht verzweifelt etwas zu essen.

Das Mädchen Adina liebt Hunde, besonders Samson, den kleinen schwarzen Hund ihrer Nachbarin Irma. Doch als sie ihn allein durch die Stadt streifen sieht und mitnehmen will, verbietet ihre Mutter es, weil sie an eine Verwechslung glaubt.

Doch dann findet Samson im Schnee einen roten Handschuh… und damit wendet sich das Blatt. Ob Adina Samson retten kann? Und was ist mit Irma? Gut, dass der kleine schwarze Hund geduldig warten kann…. „Kleiner schwarzer Hund in der Nacht“ weiterlesen