Pigeon English

Coverfoto Pidgeon English
Copyright: Berliner Taschenbuch Verlag

von Stephen Kelman
Berliner Taschenbuch Verlag, 2012
Taschenbuch, 297 Seiten
ab 15 Jahren
ISBN: 978-3-8333-0816-1
9,95 Euro

„Ich tat so, als wären die davonrollenden Orangen ihre glücklichen Erinnerungen, die nach einem neuen Herrchen suchen, damit sie nicht verschwendet wären.”

Stell dir vor, du bist 11 Jahre alt und deine Mutter zieht mit dir und deiner älteren Schwester aus deiner Heimat Ghana nach London in England, weil sie sagt, dass ihr dort ein besseres Leben haben werdet. Dein Vater, deine kleine Schwester Agnes und deine Oma bleiben in Ghana. Auch alle deine Freunde musst du zurücklassen. Aber du freust dich auf London, weil du deiner Mutter vertraust und daran glaubst, dass dort alles besser sein wird. Als du aber in London ankommst, stellt sich heraus, dass in dem Viertel, in dem du wohnst, täglich Messerstechereien, Überfälle und Drogenhandel stattfinden. Du würdest vielleicht Angst haben, weil das sehr gefährlich klingt? Mir ginge es so.

Der 11-jährige Harrison Opoku, die Hauptperson des Buches, ist in genau dieser Situation und er hat keine Angst, sondern versucht einfach Spaß zu haben. Ob das daran liegt, dass er mutig ist oder ob er einfach zu naiv und kindlich ist, um die Gefahren verstehen zu können, muss jeder Leser selbst entscheiden. Die Geschichte beginnt damit, dass Harry und sein Freund Dean die Leiche eines erstochenen Jungen sehen und beschließen den Mörder zu finden. Dies und noch viele andere Situationen zeigen, dass Harri sich nach Gerechtigkeit sehnt. Der Leser lernt Harri als neugierigen, fröhlichen Jungen kennen, der wirklich daran glaubt, dass alle Menschen im Inneren gut sind und dass am Ende immer alles gut ausgeht. Da Armut, Drogen und Gewalt seine Lebensumstände charakterisieren, wirkt diese Einstellung auf mich einerseits extrem naiv, aber andererseits macht es Mut, weil es zeigt, dass Kinder so schnell die Hoffnung nicht aufgeben. „Pigeon English“ weiterlesen

Der geheime Himmel

Coverfoto Der geheime Himmel
Copyright: dtv

von Atia Abawi
aus dem amerikanischen Englisch von Bettina Münch
Dtv, 2017
Taschenbuch, 336 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-423-71753-3
9,95 Euro

„Er ist ein entfernter Verwandter meines Vaters. Er sei auf der Suche nach einer Frau, haben sie gesagt, und er würde gut für mich sorgen. Außerdem sind sie wohlhabend – sie haben ein Motorrad.“

 Fatima lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf in Afghanistan. Sie ist eine Hazari, ein Bauernmädchen, und muss sich den strengen Regeln ihrer Familie und des Dorfes unterwerfen. Wasser holen, Brot backen, auf die kleinen Geschwister aufpassen und das Haus in Ordnung halten, das sind ihre täglichen Aufgaben. Mit Jungen zusammenzutreffen oder gar mit ihnen zu reden, ist ihr streng verboten, denn es bringt Schande über ihre Familie.

Als Samiullah, der Sohn einer Nachbarsfamilie, nach dem Studium in sein Dorf zurückkehrt, trifft er zufällig auf Fatima. Als Kinder haben die beiden immer zusammen gespielt und waren beste Freunde, auch wenn ihre gesellschaftliche und ethnische Stellung, Samiullah ist Paschtune, nicht zueinander passten.

Diese Freundschaft dürfen sie nun, als junge Erwachsene, nicht mehr leben. Ihre Eltern verbieten ihnen jeglichen Kontakt miteinander. Schlimmer noch, sie versuchen Fatima so schnell wie möglich als Zweitfrau an den besten Freund von Fatimas Vaters zu verheiraten.

Doch Sami und Fatima können ihre Gefühle füreinander nicht verheimlichen. Sami überredet Fatima dazu, ihn heimlich zu treffen. Die beiden unternehmen lange Spaziergänge und reden miteinander. Bei einer dieser verbotenen Zusammenkünfte werden sie beobachtet –  von Samis Cousin Raschid. Der hat sich einer Gruppe von fanatischen Sittenwächtern angeschlossen und verrät das Liebespaar. Sami und Fatima bleibt nur eine Möglichkeit, sie müssen fliehen. Doch das bedeutet für ihre Familien und sie selber die grausame Verfolgung der Sittenpolizei….. „Der geheime Himmel“ weiterlesen

My dear Sherlock – Weil es enden muss

Coverfoto My dear Sherlock- weil es enden muss
Copyright: randomhouse

von Heather Petty
cbj, 2017
gebunden, 267 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-570-7252-0
14,99 Euro

Die 16-jährige Jamie Moriarty wurde getrennt von ihrer großen Liebe, dem 17-jährigen Sherlock Holmes. Im zweiten Teil der Buchreihe wurde sie von Alice gefangen genommen und ist am Anfang dieses dritten Bandes immer noch in Gefangenschaft.

Der einzige Grund, warum sie nicht flüchtet, obwohl sie es theoretisch könnte, sind ihre drei Brüder. Michael, einer der Brüder, hat nach seinem Unfall einen ziemlich dollen Hirnschaden, doch an Mori erinnert er sich. Wie könnte sie ihn zurücklassen, ihren Lieblingsbruder? Zusammen mit ihrer guten Freundin Liv schaffen die Vier es, aus den Fängen von Alicia zu entkommen. Doch Mori lässt ihre Brüder mit Liv gehen, um noch einmal ihren geliebten Sherlock zu sehen und ihrem verhassten Vater, Inspektor Moriarty, eine Lektion zu erteilen. In London holt die Vergangenheit sie aber langsam wieder ein.

Als Mori anfing,Verbrechen zu begehen, versuchte Lock alles, um sie auf den richtigen Weg zu lenken. Doch noch nicht mal der, den sie liebt, kann sie davon abhalten, sich für ihre Vergangenheit zu rächen. Eine Jagd quer durch das moderne London beginnt… „My dear Sherlock – Weil es enden muss“ weiterlesen

Ein weiter Weg

Coverfoto Ein weiter Weg
Copyright: Königskinder

von Dan Gemeinhart
Königskinder, 2017
gebunden, 270 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-551-56039-1
16,99 Euro

Ich nahm an, es war die kälteste, dunkelste Stunde der Nacht. Diese stille Stunde kurz vor Tagesanbruch. Meine Mutter nannte sie „die Stunde der Engel und Teufel“, weil um diese Zeit nur noch Engel und Dämonen irgendein Werk zu vollbringen hatten, das der Rede Wert war.

Die Familie des dreizehnjährigen Joseph ist gestorben und er lebt nun bei Mr. Grissom, einem griesgrämigen, alten Mann. Das  einzige was er noch hat, ist sein rot-weiß geschecktes Indianer-Pony mit der Kerbe im Ohr, Sarah. Doch dieses verkauft Mr. Grissom unrechtmäßig an Mr. Ezra Bishop, einen Pferdehändler mit schlechtem Ruf. Joseph möchte Sarah unbedingt zurück haben und begibt sich deshalb auf eine lange Reise. Dabei trifft er auf den Chinesen- Jungen A-Kih, der nicht mal seine Sprache spricht, und  muss mit ihm sehr viele Gefahren durchstehen. Sie müssen gegen einen Grizzly kämpfen, ein Wettreiten gegen Indianer gewinnen, auf einem Fluss gegen das Ertrinken kämpfen und vieles mehr. Als sie endlich Ezra Bishop erreichen, stellt sich heraus, dass er Sarah schon weiter verkauft hat. So müssen die beiden einen noch längeren Weg zurücklegen. Dabei erwarten sie noch mehr Abenteuer und am Ende kämpft Joseph sogar gegen einen international gesuchten Mörder, nur um sein Pferd zurück zu bekommen. Doch schafft er es, ohne selber dabei zu sterben? Und findet auch A-Kih was er sucht? „Ein weiter Weg“ weiterlesen

Pandora und der phänomenale Mr. Philby

Coverfoto Pandora und der phänomenale Mr. Philby
Copyright: Dressler

von Sabine Ludwig
Dressler, 2017
gebunden, 288 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-7915-0060-7
14,99 Euro

„Und wie läuft´s denn so bei euch im Hotel?“, fragte Alfred.- „Die Saison wird nicht so gut, glaub ich. Jetzt ist noch Mrs. Graham gestorben. Sie ist sonst jeden Sommer gekommen und vier Wochen geblieben.“ Pandora zuckte die Schultern.- „Tja, Tote können keinen Urlaub machen“, sagte Alfred, brüllte gleich darauf „Schwachkopf!“ und drückte auf die Hupe.

Pandora geht eigentlich ins Internat, aber in jeden Ferien kommt sie nach Nordcornwall um ihrer Mutter zu helfen. Die führt ein schlecht gehendes Hotel und kann sich gerade so über Wasser halten. Da ist sie froh, dass eines Tages ein neuer Gast auftaucht, der sich im Gartenpavillon einmieten will und nur seine Ruhe sucht. Er gibt vor, Maler zu sein, genau wie Pandora´s verstorbener Vater.

Pandora kann Mr. Philby vom ersten Augenblick an nicht leiden, er schwänzelt ihr zu viel um ihre Mutter herum und malen kann er ihrer Ansicht nach auch nicht. Außerdem macht er sich an ihren besten Freund Zack heran und versucht ihn auszuhorchen. Als dann auch noch der verwöhnte Ashley im Hotel auftaucht, den Pandora ein bisschen „ betreuen“ soll, fällt ihre Laune auf den Tiefpunkt.

Sie beschließt, auf eigene Faust dem undurchsichtigen Mr. Philby nachzuspionieren und findet heraus, dass der auf ein bestimmtes Bild ihres Vaters scharf ist. Darauf ist eine besonders ungewöhnlich gewachsene Ulme zu sehen, die am Ufer der Steilklippen steht. Sie soll angeblich den magischen Schatz von Camelot  bewachen. Als kurz darauf ein Mann an den Klippen tot aufgefunden wird und Mr. Philby in Verdacht gerät, gibt es für Pandora kein Halten mehr. Doch sie hat die Kaltblütigkeit ihres Gegners unterschätzt und befindet sich bald, zusammen mit Zack und Ashley, in einer sehr ungemütlichen Lage… „Pandora und der phänomenale Mr. Philby“ weiterlesen

Archie Greene und das Buch der Nacht

Coverfoto Archie Greene und das Buch der Nacht
Copyright: Loewe

von D. D. Everest
aus dem Englischen von Nadine Mannchen
Loewe, 2017
gebunden, 372 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-7855-8879-6
14,95 Euro

Der dreizehnjährige Archie Greene nimmt uns wieder auf ein spannendes Abenteuer mit: Der Junge ist ein Mitglied in der Gesellschaft der Magier. Schon seit Jahren beschützen sie magische Bücher und versuchen sie zu erhalten. Mit zwölf geht jedes Kind aus einer Magier-Familie zu einem bestimmten Bücherladen, um dort oder im Museum der magischen Bücher ein Lehrling zu werden. In dem Laden tief hinten hat der Alte Zeb seine Werkstatt. Er ist Buchbinder. Einer der besten. Er hütet die Flamme von Pharos. Sie sagt einem, wo man in die Lehre gehen soll. Archie Greene soll Buchbinder werden, doch kein normaler, denn er war und ist immer noch ein Buchflüsterer. Einer, der mit den Büchern reden kann.

Im zweiten Buch kriegen er und vier andere Lehrlinge plötzlich ein anderes Feuermal: ein Drache, der sich in den eigenen Schwanz beißt. Die insgesamt fünf Kinder bilden den Club der Alchimisten. Denn das Mal, das sie bekommen haben, ist das Zeichen, dass sie Magie schreiben können.

Im dritten Buch stellt sich Archie eine neue Herausforderung:
„Er ist fertig”, verteidigte Archie sich. „Da steht er doch.” Er betrachtete den Spruch, den er verfasst hatte. „Also, zumindest war er …” Eine schwarze Flamme erschien auf der Seite. Vor ihren Augen entzündeten sich die sorgfältig gezogenen Buchstaben, fingen an zu zucken und wanden sich, bis sie zu schwarzer Asche zerfielen.“

 Ein frischer Zauberspruch ist von einer finsteren Flamme zerstört worden? Das heißt nichts Gutes. Sofort kommt Unruhe auf in den Reihen der Magier und dann wird auch noch ein magisches Buch gestohlen. Gibt es zwischen dem Diebstahl des Buches und der Flamme einen Zusammenhang? Als der einzige, dem sie vertrauen, auch noch aus dem Museum entlassen wird, fängt die Jagd an. Archie und seine Freunde müssen all ihren Mut zusammennehmen, um die schwarze Magie zurückzudrängen. Alleine stellen sie sich den schwarzen Magiern und nur einer kann ihnen helfen. Doch wo bleibt der nur… „Archie Greene und das Buch der Nacht“ weiterlesen

Deadly ever after

Coverfoto Deadly ever after
Copyright: Piper

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch
Piper, 2017
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-492-31173-1
10 Euro

Die Geschichte:

Sasha wurde vor zehn Jahren das Opfer eines Serienmörders, ist jedoch entkommen. Der Killer tötete schon viele andere Frauen vor ihr und drapierte sie als Bräute, doch Sasha war die Einzige, der dieses Schicksal erspart blieb. Der Mörder ermordete sich selbst, trotzdem blieb Sasha nicht in ihrer Heimatstadt. Sie zog weit weg, um alles zu verarbeiten und ihr Leben in den Griff zu kriegen. Jetzt, mit 29 Jahren, kehrt sie zurück zu ihrer Mutter, um ihr beim Führern der Pension zu helfen. Sie ist bereit dazu, das denkt sie zumindest. Denn nicht von allen wird sie mit offenen Armen empfangen. Schnell zeigt sich, dass es jemanden gibt, der sie in dieser Stadt nicht haben will. Zum Glück ist ihr damaliger Freund Cole Landis wieder für sie da. Und sie muss sich eingestehen, dass sie seine Hilfe als FBI-Agenten durchaus gebrauchen könnte. Zu allem Überfluss verschwindet nämlich eine Frau aus der Gegend und wird ermordet dort gefunden, wo damals der Bräutigam seine Bräute ablegte. Doch das kann doch nicht sein. Der Serienmörder ist immerhin seit zehn Jahren tot… oder? „Deadly ever after“ weiterlesen

Mythos Academy Band 2 – Frostfluch

Coverfoto Mythos Academy Frostfluch
Copyright: Piper

von Jennifer Estep
aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch
Piper, 2012
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-492-70248-5
9,99 Euro

„In diesem Moment kapierte mein Hirn, was meine Augen sahen, und mir ging auf, dass tatsächlich jemand, na ja, auf mich schoss.“

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training – dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält … „Mythos Academy Band 2 – Frostfluch“ weiterlesen

Thabo – Detektiv & Gentleman – Der Rinder-Dieb

Coverfoto Thabo-Der Rinderdieb
Copyright: Oetinger

von Kirsten Boie
Oetinger, 2017
gebunden, 315 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-7891-2034-3
12,99 €

 Der Löwe neben uns hat gerade gegähnt, als in meiner Hosentasche das Handy vibrierte. Auf
Safaritour stelle ich mein Handy immer auf Vibrationsalarm, meine Damen und Herren. Egal, ob es die Zwei-Stunden-, die Drei-Stunden-, die Dämmerungs- oder die Nacht- Safari ist. Alles andere wäre ja unsinnig.

Thabo und seine beiden Freunde Emma und Sifiso sind Privatdetektive. Sie haben schon zwei Verbrechen erfolgreich aufgeklärt und haben einen neuen Fall, denn die Hütten am Gobolondo wurden angezündet. Sie versuchen das Rätsel aufzuklären, aber dabei sehen sie noch einen Jungen, der etwas im Sand verbuddelt. Sie beschließen beide Fälle aufzunehmen, allerdings kommt noch dazu, dass der Polizist Sipho Gobless beschuldigt wird, Rinder gestohlen zu haben. Dieser behauptet allerdings, er habe sie von einem Jungen gekauft und ordentlich dafür bezahlt. Doch die Beweise, die Brandzeichen der Rinder, sprechen gegen ihn und er sitzt im Gefängnis. Und als wäre das alles nicht schon genug, verschwindet dann auch noch Emmas Tante, Miss Agatha, spurlos. Da Miss Agatha am wichtigsten ist, versuchen die drei sie zuerst zu finden. Bei ihrem Abenteuer bekommen sie Unterstützung von Pilot und Lemonade, Sifisos jüngeren Geschwistern. Die Lage ist verzwickt. Doch hängen  vielleicht alle Geschehnisse  miteinander zusammen? Und schaffen sie, es den Fall aufzuklären? „Thabo – Detektiv & Gentleman – Der Rinder-Dieb“ weiterlesen

Der Marsianer

Coverfoto Der Marsianer
Copyright: Heyne

von Andy Weir
Heyne, 2014
Taschenbuch, 512 Seiten
all age
ISBN: 978-3-453-31583-9
14,99 Euro

 

Während eines Sandsturmes wird der Astronaut Mark Watney von seinen Kollegen versehentlich auf dem Mars zurückgelassen. Es beginnt für ihn ein Kampf ums Überleben, ohne große Hoffnung auf Rettung, da alle auf der Erde ihn für tot halten. Doch wie soll er auf diesem fremden Planeten überleben, ohne Nahrung und mit geringen Sauerstoffvorräten?

Zunächst mag die Handlung dieses Buches nach einer puren SciFi-Geschichte klingen, doch das ist nur zum Teil richtig. Andy Weir schafft es, durch gekonnt eingesetzte naturwissenschaftliche Erklärungen und einem realistischen Story – Verlauf ein Buch zu schaffen, das nicht nach abgefahrenen Zukunftsvisionen sondern realistischen Entwicklungen klingt. (Ich möchte gar nicht wissen, wie viel Zeit für seine Recherchen draufgegangen sind 😉 ) „Der Marsianer“ weiterlesen