Was wir dachten, was wir taten

Coverfoto Was wir dachten, was wir taten
Copyright: Beltz & Gelberg

von Lea-Lina Oppermann
Beltz  & Gelberg, 2017
Paperback, 178 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-407-82298-7
12,95 Euro

„Wir werden dir erzählen, was wirklich passiert ist. An diesem Tag. In diesen 143 Minuten…Kann sein, dass du schon davon gehört hast, im Fernsehen oder in den Schlagzeilen… Wenn ja, vergiss es, nichts davon ist wahr. Wir werden dir erzählen, was wirklich passiert ist. Wir waren dabei.“

Eine Lautsprecherdurchsage an einem ganz normalen Schulvormittag trifft Schüler und Lehrer bis ins Mark. „Es ist ein schwer wiegendes Sicherheitsproblem aufgetreten. Bitte bewahren Sie Ruhe! Begeben Sie sich sofort in einen geschlossenen Fachraum!“—Das heißt Amokalarm, mitten in der Mathestunde, während eines Tests. Die Tür abzuschließen und abzuwarten, was weiter passiert, ist schnell getan, aber dann jagen die Gedanken der 14 Schüler und  ihres Lehrers in alle Richtungen. Wo ist der Attentäter, wer ist es und warum gerade ihre Schule? „Was wir dachten, was wir taten“ weiterlesen

Der Koffer

Coverfoto Der Koffer
Copyright: Verlag Königskinder

∗∗∗∗∗

von Robin Roe
aus dem Englischen von Sonja Finck
Königskinder, 2017
gebunden, 416 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN  978-3-551-56029-2
19,99 Euro

„Verrückt, auf wie viele verschiedene Arten man Menschen vermissen kann. Man vermisst all die Dinge, die diese Menschen getan haben. Man vermisst die Menschen an sich. Und man vermisst die Bedeutung, die man selbst für diese Menschen gehabt hat. Weil damals, als sie noch da waren, alles, was du gesagt oder getan hast, toll und lustig und interessant war. Du vermisst, wie wichtig du diesen Menschen warst.“

Der vierzehnjährige Julian ist ein unscheinbarer Typ. Er versucht, nicht aufzufallen, so dass die Menschen, die sich später an ihn erinnern sollen, gar nicht sagen können, ob er nun wirklich da war oder nicht. Er spricht so leise, dass man ihn kaum verstehen kann und versteckt sich in der Schule sogar in leer stehenden Klassenräumen, nur um nicht in den Unterricht zu müssen, wo seine Mitschüler und Lehrer ihn drangsalieren könnten.

Das war nicht immer so. Damals war Julian war ein fröhlicher, aufgeweckter Junge, der überall mitmischte und sehr gerne sang. Damals, als seine Eltern noch lebten.  Doch seit sie bei einem Autounfall ums Leben kamen, ist alles anders. Julian lebt nun bei seinem grausamen Onkel und muss sich dessen strengen Regeln beugen. Tut er es nicht, muss er die bitteren Konsequenzen tragen. Doch davon erzählt er niemandem. Stattdessen zieht er sich in sein Zimmer zurück, zu seinem Schrank- Koffer, der gefüllt ist mit Erinnerungen und den Heften (Tagebüchern) seiner Mutter.

Als Julian eines Tages zufällig den lebensfrohen und quicklebendigen Adam wiedertrifft, ändert sich seine Situation. Adam schafft es mit Hilfe seiner Freunde, Julian ganz langsam aus seinem Schneckenhaus herauszulösen. Doch das passt Julians Onkel ganz und gar nicht. Er meldet Julian Hals über Kopf von der Schule ab und legt falsche Fährten für Julians Freunde. Für sie ist Julian von diesem Moment an spurlos verschwunden… „Der Koffer“ weiterlesen

Einzig

Coverfoto Einzig
Copyright: Fischerverlage

von Kathryn Evans
aus dem Englischen von Sabine Reinhardus
Fischer KJB, 2017
Taschenbuch, 364 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7335-0297-3
12,99 Euro

„Stell dir vor, dein Leben dauert nur 365 Tage. Danach lebt jemand  anderes dein Leben weiter.“

Klingt furchtbar, oder? Aber so geht es Teva. Oder besser gesagt, so geht es jeder Teva. Es fing alles mit der kleinen Eva an und mittlerweile entsteht jedes Jahr durch eine Teilung eine neue Teva, die das Leben der alten weiterlebt. Die anderen Tevas sind dazu verdammt, zuhause bei ihrer Mutter eingesperrt zu bleiben, weil sie nicht mehr wachsen und im üblichen Sinne altern. So leben in dem großen Haus nicht nur Teva und ihre Mutter, wie sie es der Außenwelt glauben machen wollen, sondern noch Eva, Sechs, Sieben, Acht, und so weiter bis Fünfzehn. Die jetzige Teva ist sechzehn und hat sich erst vor Kurzem von Fünfzehn getrennt und lebt jetzt ihr Leben. Geht zur Schule, ist mit Maddy befreundet und mit Olli zusammen. Doch Fünfzehn ist darüber überhaupt nicht glücklich. Sie möchte ihr Leben zurück und kämpft dafür. Aber auch Teva ist nicht zufrieden mit der Situation. Sie möchte unbedingt eine Zukunft und fühlt sich von der neuen Teva, die in ihr schlummert bedroht. Deswegen versucht sie alles, um diesem Leben zu entkommen und eine Lösung zu finden. Aber wie kämpft man gegen etwas an, das man noch nicht einmal beim Namen nennen kann, weil man nicht weiß, was in einem vorgeht? „Einzig“ weiterlesen

Der Jahrbuch Code

Coverfoto Der Jahrbuch Code
Copyright: Buntstein

von Petra Mattfeldt
Buntstein, 2014
Paperback, 208 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-937357-87-4
9,99 Euro

Niklas ist nicht sehr erfreut, an der Jahrbuch – AG seiner Schule teilzunehmen. Doch das muss er, um seine Pflichtstunden voll zu kriegen. Aber schnell stellt sich die Aufgabe, die er für langweilig gehalten hat, als doch sehr spannend heraus. Zum einen nimmt sein heimlicher Schwarm, Lilly, ebenfalls an der AG teil. Zum andern stoßen die Mitglieder der Jahrbuch – AG schnell auf einen mysteriösen Schüler, der jedes Jahr wieder auf dem Klassenfoto der 10c auftaucht. Wie kann das sein? Nach einigen Recherchen müssen sie feststellen, dass das Geheimnis weiter reicht als angenommen und bald wird es richtig gefährlich… „Der Jahrbuch Code“ weiterlesen

Des Teufels Gebetbuch

Coverfoto Des Teufels Gebetbuch
Copyright: Droemer Knaur

von Markus Heitz
Droemer Knaur , 2017
Klappenbroschur, 672 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-426-65419-4
16,99 Euro

„Sie hätten Mademosielle Poe getötet?—„Ja.“
„Ihre eigenen Kinder auch?“–„Ja.“
Als das Wort wie selbstverständlich über Tadeus‘ Lippen schlüpfte, durchfuhr es ihn wie einen Blitz. Michiko! Georg! Seine eigenen Nachkommen auslöschen, um einer Karte zu gefallen? Um ein Ding zufriedenzustellen, das ihn seit einigen Herzschlägen spürbar verachtet. Soweit würde er gehen?

„Des Teufels Gebetbuch“ ist der perfekte Mystery-Thriller. In diesem gelangt eine besondere Spielkarte in die Hände des ehemaligen Spielers Tadeus Boch. Doch diese Spielkarte verführt ihn, macht ihn abhängig, süchtig nach ihrer Anwesenheit und dem Ziel, alle 52 Karten zusammen zu bekommen. Doch dieses Spiel hat eine viel dunklere Geschichte als er anfangs glaubte. Der Einsatz wird mit jeder Runde höher: Mord und Intrige, bis am Ende der Einsatz sein eigenes Leben ist. „Des Teufels Gebetbuch“ weiterlesen

Die Labyrinth Trilogie Band 1: Das Labyrinth erwacht

Coverfoto das Labyrinth erwacht
Copyright: Arena

von  Rainer Wekwerth
Arena, 2013
Klappenbroschur, 408 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 9783401067889
12,99 Euro

Sieben Jugendliche erwachen in einer ihnen vollkommen unbekannten Umgebung. Sie können sich weder an ihr altes Leben erinnern noch daran, wie sie dort hingekommen sind. Schnell finden sie heraus, dass sie sich in einem teuflischen Spiel befinden, bei dem nur einer oder eine  überleben kann. Dort  müssen sie sich durch  verschiedene Welten kämpfen und in jeder dieser Welten müssen sie eine Person zurück lassen, denn es sind nicht genügend Tore für alle da. Ein erbitterter Kampf ums Überleben und das Weiterkommen im Spiel beginnt. „Die Labyrinth Trilogie Band 1: Das Labyrinth erwacht“ weiterlesen

Run

Coverfoto Run
Copyright: Buntstein

von Mara Lang
Buntstein, 2015
Taschenbuch, 416 Seiten
ab  14 Jahren
ISBN: 9783956690396
12,95 Euro

Jans Schwester Katja wurde entführt, und es gibt keine Hinweise auf ihren Aufenthaltsort. Deshalb zögert Jan auch nicht lange, als er eine mysteriöse Datenbrille erhält, zusammen mit einem Hinweis auf Katjas Verbleib, und steigt in das Online Spiel Run ein. Bei diesem Spiel muss er gemeinsam mit anderen Spielern gefährliche Aufgaben in der Stadt lösen. Wer sie nicht besteht, scheidet aus. Wer sie besteht, erhält die Koordinaten für die nächste Prüfung und ist seinem Ziel ein Stückchen näher gerückt.  Natürlich wollen alle Spieler gewinnen, denn für jeden geht es um sehr wertvolle Dinge. Für Jan geht es um Katjas Leben. „Run“ weiterlesen

Lockwood & Co. – Die seufzende Wendeltreppe

Coverfoto Die seufzende Wendeltreppe
Copyright: cbj

von Jonathan Stroud
aus dem Englischen von Katharina Orgaß
und Gerald Jung
cbj, 2013
gebunden, 428 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN:   978-3-570-15617-9
18,99 Euro

Seit über 50 Jahren ist London von einer Geister-Plage befallen. Sobald die Dämmerung einsetzt, erwachen die Geister zum Leben und versetzen die Menschen in Angst und Schrecken. Erwachsene können die Geister weder sehen noch hören. Und genau das ist das Problem, denn kommt man einem Geist zu nahe kommt oder berührt ihn sogar, stirbt man.

Zu diesem Zweck haben sich in den letzen 50 Jahren viele Agenturen gebildet. Zum größten Teil sind es Kinder, die dort arbeiten und die Geister bekämpfen. Lockwood & Co. ist die kleinste dieser Agenturen. Sie besteht aus genau drei Mitarbeitern: da gibt es einmal den 16- jährigen Anthony Lockwood, Chef der Agentur und begabter Geisterjäger.  George, ebenfalls 16 Jahre alt, ist für die Recherchen zuständig. Lucy ist die neueste Mitarbeiterin der Agentur. Auch sie ist16 Jahre alt und sie kann Geister besonders gut hören und ihre Gefühle spüren. „Lockwood & Co. – Die seufzende Wendeltreppe“ weiterlesen

Das Mädchen mit dem Löwenherz

Coverfoto Das Mädchen mit dem Löwenherz
Copyright: randomhouse

von Jürgen Seidel
cbj, 2017
gebunden, 383 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-570-15955-2
16,99 Euro

„Ich will tot niedersinken“, sagte ich, „wenn ich je in meinem Leben einen Diebstahl begangen habe.“

„Das Stehlen steht niemandem ins Gesicht geschrieben“, entgegnete Irm. „Der Teufel hilft, die Miene stillzuhalten. Seht nur in ihrer Tasche nach, dort liegt die Wahrheit!“

Anna von Zons ist dreizehn oder vierzehn Jahre alt, genau weiß sie es selbst nicht. Als Waise wurde sie von den Türmern aufgenommen und brachte sich das Lesen und Schreiben selbst bei. Sie kann Geschriebenes sicher im Gedächtnis behalten und ist somit begehrt für viele Zwecke. Ihr Wolkenauge, wie sie es nennt, ist Nutzen und Fluch zugleich.

„Das Mädchen mit dem Löwenherz“ spielt im Mittelalter zur Zeit Martin Luthers. Martin Luther möchte die Kirche reformieren und Anna hilft, belastende Dokumente zu drucken. Anna gelangt damit schnell in Intrigen und Verbrechen. Als sie Martin Luther kennenlernt, glaubt sie, dass nur er ihr helfen kann… „Das Mädchen mit dem Löwenherz“ weiterlesen

Raum 213 – Harmlose Hölle

Coverfoto Raum 213
Copyright: Loewe

von Amy Crossing
Loewe, 2014
Klappenbroschur, 176 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7855-7871-1
7,95 Euro

„Die Kamera richtete sich mit ihrem kaum hörbaren Sirren genau auf das Gesicht des Jungen. Er wusste es noch nicht, aber sie würde ihn die nächsten sechzehn Stunden nicht mehr aus den Augen lassen. Sie würde das aufzeichnen, was sein schlimmster Albtraum werden würde.“

Liv hat momentan nicht das leichteste Leben. Ihr Freund geht auf einer Party vor ihren Augen fremd und dann ist da noch dieser gruselige Ethan, der sie ständig verfolgt. Liv findet heraus, das Ethan irgendwas mit den Raum 213 zu tun hat, dem merkwürdigen, leeren Klassenraum in ihrer Schule. Seit Jahren gibt es viele Schülermythen über diesen Raum und eine davon ist, dass Ethan eines Tages, um genau zu sein vor zwei Jahren, total „verrückt“ in der Nähe dieses Raumes gefunden wurde.

Gerade als Liv denkt, es geht nicht schlimmer, wird ein totes Mädchen vor ihrem Haus gefunden. Und sie hat es mitangesehen! Wie kann sich Liv nun retten, wenn ihr ihre Feinde immer einen Schritt voraus sind? Vielleicht muss sie den Raum 213 einfach nur verstehen und wissen, was damals vor zwei Jahren geschah? „Raum 213 – Harmlose Hölle“ weiterlesen