Sturmtochter Band 2 – Für immer verloren

Coverfoto Sturmtochter 2
Copyright: Ravensburger

von Bianca Iosivoni
Ravensburger, 2019
Taschenbuch, 448 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783473585397
14,99 Euro

 

 Die Geschichte von Band 2: (enthält Spoiler, falls ihr den ersten Teil noch nicht kennt)

 

Nachdem Ava mit ihren Freunden gegen die Elementare gekämpft und gewonnen hat, sieht sie sich nun einer viel schwereren Aufgabe gegenüber. Denn ihre Kräfte geraten mehr und mehr außer Kontrolle und sie muss endlich lernen, sie zu beherrschen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn dafür müsste Ava auch ihre Gefühle kontrollieren. Die sind seit dem Tod ihrer besten Freundin allerdings ein einziges Chaos.

Die Oberhäupter der Clans haben sie deswegen als Bedrohung eingestuft und ehe sie es sich versieht, ist Ava auf der Flucht. Nicht nur vor den Sturmsöhnen und -töchtern der Clans, sondern auch vor ihren eigenen Gefühlen. Wenn sie sich und damit ihre Gabe nicht endlich kontrollieren kann, sind alle in ihrer Nähe in Gefahr und Ava könnte selbst zu einem Elementar werden. „Sturmtochter Band 2 – Für immer verloren“ weiterlesen

Beast Changers Band 1: Im Bann der Eiswölfe

Coverfoto Beast Changers 1
Copyright: Ravensburger

von Amie Kaufman und Britta Keil
Ravensburger, 2019
gebunden, 352 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3473408375
14,99 Euro

Das Buch „Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ ist der Start in eine Triologie.

Rayna und Anders, 12jährige Zwillinge, leben von Geburt an auf der Straße. Ihre Eltern haben sie nie kennengelernt. Als sie mal wieder zum Hafen gehen um ihre alltäglichen Raubzüge zu machen, wird Anders von einem Händler erwischt und er landet mit seiner Schwester auf einer Bühne, auf der sich ein magischer Stab befindet, den Rayna zufällig berührt. Als sie sich daraufhin in einen Drachen verwandelt, findet sie sich von Wölfen umzingelt auf der Straße wieder und entscheidet sich zur Flucht. Wenig später wird sie von anderen Drachen verschleppt. Um seine Schwester zurückzuholen, geht Anders auf die Wolfsschule, um dort so viel wie nur möglich über die Drachen und die Art sie zu bekämpfen herauszufinden. Auf der Wolfsschule findet er auch gleich ein paar Freunde. Wird er es schaffen, seine Schwester zu retten und zu finden? „Beast Changers Band 1: Im Bann der Eiswölfe“ weiterlesen

Rico, Oskar und das Mistverständnis

Coverfoto Rico , Askar und das Mistverständnis
Copyright: Carlsen

von Andreas Steinhöfel
Carlsen, 2020
gebunden, 336 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3551557834
16,00 Euro

Rico und Oskars Abenteuer dreht sich im fünften Band rund um die Rettung eines Spielplatzes, welcher wie ein zweites Zuhause für die Freunde ist. Aber aus dem Spielplatz soll nun ein Wohnkomplex für Reiche werden. Blöd nur, dass ausgerechnet jetzt ein Missverständnis zu ordentlich Krach zwischen den beiden besten Freunden führt und sie so getrennt versuchen, diesen spannenden Kriminalfall zu lösen. Als Leser stellt man sich nur eine Frage: Können sich die beiden Freunde doch noch versöhnen und zusammen den Spielplatz retten?

Der fünfte und letzte Band der „Rico und Oskar“- Reihe beinhaltet etwas ganz Neues: einen Roman in einem Roman. Der eigentliche Roman, also „Rico, Oskar und das Mistverständnis“, ist wie gewohnt aus Ricos Perspektive geschrieben, was wie immer sehr unterhaltend ist. Damit die Leser auch einen Einblick in Oskars Ermittlungen bekommen, gibt es innerhalb des Buches zwischendurch immer wieder Kapitel aus dem fiktiven Roman „Oscars kapitale Abenteuer“. Dieser  Roman ist ebenfalls von Rico verfasst und erzählt Oskars Teil der Geschichte im Stil eines alten, kitschigen Romans und versetzt Ricos Erlebnisse in das Jahr 1907 zurück. Um ehrlich zu sein, fand ich es anfangs ziemlich gewöhnungsbedürftig, diese Teile des Buches zu lesen, aber mit der Zeit habe ich mich dran gewöhnt. Die Umsetzung ist Andreas Steinhöfel auf alle Fälle gelungen! Vor allem die Schlussszene von „Oscars kapitale Abenteuer“ ist sehr gut gelöst – ebenso wie die Lösung des Kriminalfalls. „Rico, Oskar und das Mistverständnis“ weiterlesen

Bergkristall

Coverfoto Bergkristall
Copyright: Urachhaus

von Maren Briswalter und Adalbert Stifter
Urachhaus, 2020
gebunden, 32 Seiten
all age
ISBN 978-3-8251-5194-2
16,00 Euro

 

Die Kinder gingen in das Gewölbe hinein und immer tiefer hinein. Es war ganz trocken, und unter ihren Füßen hatten sie glattes Eis. In der ganzen Höhlung aber war es blau, so blau als das Firmament, wie himmelblau gefärbtes Glas, durch welches lichter Schein hineinsinkt.

Diese Geschichte von Adalbert Stifter ist fast 180 Jahre alt, aber sie ist immer noch berührend und aktuell. Es geht um Konrad und Sanna, zwei Geschwister, die in einem abgelegenen Bergdorf leben. Wollen sie ihre Großeltern im Nachbardorf besuchen, so müssen sie drei Stunden lang auf einsamen Wegen durch die Berge klettern. Normalerweise besuchen sich die Bewohner der beiden Dörfer nur sehr selten, denn sie sind sehr verschieden und mögen sich nicht besonders.

Am Heiligabend sind Sanna und Konrad auf dem Rückweg von ihren Großeltern nach Hause, als es dicht zu schneien beginnt. Alles sieht plötzlich gleich aus und kein Laut ist mehr zu hören. Die beiden verirren sich im Wald und nehmen die falsche Abzweigung, sodass sie geradewegs auf ein Schneefeld mit ewigem Eis zulaufen. Nach einiger Zeit ist der Pfad so rutschig und steil, dass sie weder vor-noch zurückkommen. Deshalb beschließen sie, in einer steinernen Höhle Zuflucht zu suchen und den Morgen abzuwarten. Die Geschwister frieren, sie haben Angst und sind furchtbar müde, aber sie wissen, dass sie nicht einschlafen dürfen. Auf einmal erleben sie ein gewaltiges Schauspiel am Himmel… „Bergkristall“ weiterlesen

Luis und Lena- Die Zahnlücke des Grauens

Coverfoto Luis und lena- Die Zahnlücke des Grauens
Copyright: randomhouse

von Thomas Winkler
cbj, 2020
gebunden, 200 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-570-17749-5
13,00 Euro

 

Mein Spitzname in der Klasse wurde „Helmtrude“. Kein schöner Name fand ich, aber nach meinem Auftritt hätte es ja auch locker „Riesenbirne“, „Schwitzgesicht“ oder „Professor T. Rottel“ sein können.

Luis muss mit seiner Mutter von Berlin in ein kleines Kaff in Bayern umziehen. In der neuen Schule hat er keinen guten Start, die Klassenkameraden haben in Luis sofort ein neues „ Opfer“ gefunden. Und dann muss er auch noch neben Lena sitzen, einem blassen Koboldmädchen mit roten Haaren, Sommersprossen und breiten Zähnen, um dessen Hals ein Steinamulett baumelt. Sie summt ununterbrochen leise vor sich hin und zeichnet Trolle.

Schnell findet Luis heraus, dass all seine Klassenkameraden Eishockeyfans sind und jeden Nachmittag auf dem kleinen zugefrorenen See am Dorfrand trainieren. Er wagt sich auch aufs Eis, obwohl er gar nicht Eishockey spielen kann. Das rächt sich, denn nach weniger als einer Minute liegt er japsend auf dem Rücken und es fehlt ihm ein Zahn. Den hat ihm ein Mitschüler im Eifer des Gefechtes ausgeschlagen. Doch anstatt ihn als Weichei zu verspotten, feiern seine Mitschüler ihn als Helden. Luis ist der Erste in der Mannschaft, bei dem es bis zur ersten Verletzung nur ein paar Sekunden gedauert hat. Das bringt ihm Ruhm und Ehre! „Luis und Lena- Die Zahnlücke des Grauens“ weiterlesen

Sturmtochter Band 1 – Für immer verboten

Coverfoto Sturmtochter 1
Copyright: Ravensburger

von Bianca Iosivoni
Ravensburger, 2018
Taschenbuch, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783473585311
14,99 Euro

 

Die siebzehnjährige Ava geht jede Nacht auf die Jagd. Auf die Jagd nach Elementaren. Elementare sind Wesen, die aus einem Element bestehen und es auch beherrschen. Ihre Mutter ist damals von Wasser-Elementaren getötet worden und seitdem hat Ava sich ihrer Vernichtung verschrieben. Seit neustem begleitet sie auf ihre Jagdausflüge der geheimnisvolle Lance.

Viel weiß sie nicht über ihn, nur dass er ein besonders guter Kämpfer ist. Und obwohl Ava um die Existenz der Elementare weiß und gegen sie kämpft, weiß sie längst nicht alles. Denn in Schottland herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beherrschen können und offenbar ist sie eine von ihnen. Das findet sie allerdings erst heraus, als sie auf einmal das Wasser beeinflussen kann.

Ava versteht die Welt nicht mehr und fühlt sich verraten, denn alle aus ihrem Umfeld scheinen davon gewusst zu haben. Doch Ava hat keine Zeit, lange eingeschnappt zu sein. Sie muss ihre Gabe beherrschen lernen, denn die Elementare werden immer mächtiger. „Sturmtochter Band 1 – Für immer verboten“ weiterlesen

Someone to stay

Coverfoto Someone to stay
Copyright: Lyx

von Laura Kneidl
LYX, 2020
Taschenbuch, 424 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1452-8
12,90 Euro

 

 Manchmal weiß Aliza nicht, wo ihr der Kopf steht. Sie studiert Jura, steht kurz davor ihr erstes Kochbuch zu veröffentlichen und muss gleichzeitig noch die Follower ihres Blogs und Instagram-Accounts mit neuen Fotos und Rezepten versorgen. Ihr Hobby ist sozusagen zu ihrem Beruf geworden und aus diesem Beruf ist ein zweiter Beruf geworden und ehe sie es sich versah, war sie Kochbuchautorin, Influencerin und Studentin.

Oft ist es dann ziemlich schwer, auch noch ihre Freunde und Familie mit unter einen Hut zu kriegen. Als sich dann auch noch der gutaussehende Lucien in Alizas Leben schleicht, ist sie vollends überfordert. Sie hat keine Zeit für diese Schmetterlinge im Bauch und schon gar nicht für eine feste Beziehung. Doch meistens kommt es anders als man denkt und schon bald muss Aliza ihre Wünsche und Pläne für die Zukunft hinterfragen. „Someone to stay“ weiterlesen

Das geheimnisvolle Verschwinden von Toni Malloni

Coverfoto Toni Malloni
Copyright: Verlag Freies Geistesleben

von Harmen van Straaten
Verlag Freies Geistesleben, 2020
gebunden, 102 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-7725-2947-4
14,00 Euro

 

Toni Malloni ist ein Junge, der mit seiner Mutter und seiner Oma in einem Haus lebt. Die Geschichte, warum er keinen Opa mehr hat, ist sehr spannend:

Marcello Malloni (Tonis Großvater) war ein unglaublicher „Verschwindekünstler“, der einfach fast alles verschwinden lassen konnte. Eines Tages wollte Tonis Opa wahrscheinlich den größten Zaubertrick seines Lebens vorführen: Nämlich einen Goldfisch verschwinden und an dessen Stelle einen Wal erscheinen lassen. Er setzte seinen Zylinder auf, doch dann passierte es: Meister Malloni verschwand selbst in dem Hut und kehrte danach nie mehr zurück!

Eines Tages stöbert Toni in der Kiste auf dem Dachboden seines Hauses herum, was seine acht Tage vorher verstorbene Großmutter ihm immer verboten hat. Plötzlich stößt er auf den alten Zauberhut und setzt ihn auf. Als er die Augen wieder öffnet, findet Toni sich auf weichem Gras wieder. Ein paar Meter weiter steht ein großes Tor mit der Aufschrift: MALLONILAND. Und Toni ist sich sicher, dass hier die Suche nach seinem verschwundenen Großvater beginnen kann. „Das geheimnisvolle Verschwinden von Toni Malloni“ weiterlesen

Der Koffer der 1000 Zauber

Copyright: Oetinger

von Antonia Michaelis
Oetinger, 2020
gebunden, 300 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3789115080
15,00 Euro

 

Rabé, ein 11-Jähriger Junge, lebt in Madagaskar auf der Straße. Er bewundert Koto, der auch auf der Straße lebt, aber immer sauber angezogen ist. Eines Tages hat Koto einen Unfall und Rabé findet ihn mit seinem Koffer. Er will Hilfe holen, doch als Rabè wiederkommt ist Koto nicht mehr da. Zurück geblieben sind nur der Koffer und eine Schatzkarte und Rabe´ nimmt sie mit. Kurz darauf begibt er sich auf die Reise und trifft dadurch Benja, der in einer riesengroßen Villa lebt. Zusammen beginnen sie ein großes Abenteuer. Doch eine unbekannte alte Zauberin folgt ihnen, die Benja und Rabé unheimlich ist… Sie begeben sich auf die Suche nach einem Mädchen. Werden sie es schaffen, das Mädchen zu finden? „Der Koffer der 1000 Zauber“ weiterlesen

Der Ozean am Ende der Straße

Copyright: Bastei Lübbe

von Neil Gaeman
Bastei Lübbe, 2016
Taschenbuch, 320 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 9783404173853
11,00 Euro

Ein Mann kehrt in das Dorf seiner Kindheit zurück. Als er den alten Bauernhof am Ende der Straße sieht, wird er von seltsamen Erinnerungen überfallen. Letti Hempstock wohnte zusammen mit Mr. Hempstock und der alten Mrs. Hempstock in diesem Haus. Und noch unterhalb des Bauernhofes, hinter dem Schuppen lag ein Teich, den Letti Ozean nannte. Der Ozean war ein Tor zu einer anderen Welt, die der Mann schon seit vielen Jahren vergessen hat. Gemeinsam mit Letti hatte er mysteriöse Gestalten bezwungen und sonderliche Abenteuer erlebt.

„Da fiel mir alles wieder ein, und während es mir einfiel, wusste ich, dass es nicht von Dauer sein würde: all die Dinge, an die ich mich erinnerte, während ich auf der grünen Bank am Ufer des kleinen Teiches saß, der, wie Letti Hempstock mich einst überzeugt hatte, ein Ozean war.“ „Der Ozean am Ende der Straße“ weiterlesen