Collins geheimer Channel

Coverfoto Collins geheimer Channel
Copyright: Loewe

von Sabine Zett
Loewe, 2018
gebunden, 192 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-7855-8849-9
9,95 Euro

 

Ich sehe mich schon als den total angesagten Influencer mit Tausenden von Abonnenten! Meine Fans werden an meinen Lippen hängen! Sie werden sehnsüchtig warten, dass ich den nächsten Clip hochlade!

Wie kann man das Interesse eines Mädchens auf sich lenken? Das ist für  Collin die wichtigste Frage überhaupt. Kim aus seiner Klasse ist nämlich nicht nur hübsch, sondern auch noch cool und ziemlich klug. Leider beachtet sie Collin überhaupt nicht und hat noch nie mehr als zwei Wörter mit ihm gewechselt. Diese Wörter heißen übrigens „ Hallo“ und „tschüss“.

Aber Collin gibt nicht auf. Obwohl einiges gegen ihn spricht: Er ist 13, also mitten in der Pubertät, sein Nachname „Duhm“ (wie dumm)  ist ein absolutes No-Go und die Schule ödet ihn an, was man leider auch an seinen Noten sehen kann. Aber er sieht ziemlich gut aus, findet er,  und er will eine Band gründen. Das kommt bei den Mädels immer gut an. „Ear pain“ soll die Band heißen, da kann sich wenigstens keiner beklagen, wenn sie schlecht spielen.

Mit seinem besten Freund und Kumpel Jo-Jo hängt Collin am liebsten ab, und er bespricht auch all seine Probleme mit ihm. Zum Beispiel, was man zu DER Party anziehen soll, auf die die halbe Klasse geht. Doof ist nur, wenn man gar nicht eingeladen ist…

Collin muss also mit etwas anderem bei den Mädels punkten, sonst wird das wohl nichts mit seiner geplanten Beziehung zu Kim. Er muss nicht nur sie, sondern vor allem ihre Freundinnen beeindrucken, denn Mädels machen ja immer alles zusammen. Und da seine Klassenkameradinnen sich vor allem bei instagram und  auf you tube ihre Tipps fürs Leben holen, beschließen Collin und Jo-Jo you-tube Stars zu werden. Auf ihrem eigenen Kanal, dem „Chill-Mal-Channel“… „Collins geheimer Channel“ weiterlesen

Zartbittertod

Coverfoto Zartbittertod
Copyright: randomhouse

von Elisabeth Hermann
cbj, 2018
gebunden, 474 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783570165133
18,00 Euro

Mia möchte einen Artikel über ein altes Familienfoto schreiben. Welches würde da besser passen, als das mit dem riesigen Nashorn aus Schokolade und ihrem Vorfahr Jakob Arnholt drauf? Da muss doch eine spannende Story hinter stecken ! Sie beginnt Nachforschungen anzustellen und fragt auch ihre Mutter nach dem Bild. Die berichtet, dass Jakob in der Kolonialzeit aus Namibia nach Lüneburg gekommen ist. Zusammen mit seinem weißen Lehnsherrn hat der kleine schwarze Junge ein Schokoladengeschäft aufgemacht. Bis er irgendwann seine eigene Familie gründete, nach Meißen zog und dort seine eigene kleine Chocolaterie eröffnete.

Das Geschäft führen heutzutage Mias Eltern, und auch sie selbst liebt die Schokolade über alles. Doch wer war dieser ominöse und unfreundlich dreinblickende Lehnsherr? Darüber hüllt sich ihre Mutter in Schweigen. Nur einen Namen erwähnt sie mit Abscheu: Herder. Dessen Nachkommen besitzen mittlerweile einen riesigen Schokoladenkonzern. Mit ein paar Fundstücken vom Dachboden im Gepäck, die einmal Jakob gehört haben,  macht Mia sich auf den Weg nach Lüneburg, um Antworten auf ihre Fragen zu bekommen. Doch dort angekommen jagt ein Unglück das nächste, und Mia gerät immer mehr in Mittelpunkt der fragwürdigen Ereignisse. Welchem schrecklichen Familiengeheimnis ist sie da nur auf die Spur gekommen, dass derjenige, der es geheim halten will, sogar über Leichen geht? „Zartbittertod“ weiterlesen

Das tiefe Blau der Worte

Coverfoto Das tiefe Blau der Worte
Copyright: Carlsen

von Cath Crowley
aus dem Englischen von Claudia Feldmann
Carlsen, 2018
ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-551-58372-7
17,99 Euro

Rachels Leben ist nach dem Tod ihres Bruders Cal nicht mehr das, was es einmal war: sie will nicht mehr im Meer schwimmen, das sie früher so liebte und ist außerdem durch ihre Abschlussprüfung gefallen. Um auf andere Gedanken zu kommen, zieht sie wieder in die Stadt, in der sie bis vor drei Jahren lebte. Dort trifft sie auf Henry, ihren ehemals besten Freund, in den sie damals verliebt war. Doch zwischen ihnen hat sich einiges verändert, auch weil Henry immer noch sehr an seiner großen Liebe Amy hängt. Rachel beginnt im Buchladen von Henrys Vater zu arbeiten und trifft dort auf viele Erinnerungen an ihre Freundschaft mit Henry, aber auch an ihren Bruder.

Bewertung:

Das Besondere an diesem Buch ist definitiv, dass Bücher selbst das Thema sind. Der Buchladen in dem ein großer Teil der Handlung spielt, ist für jeden, der gerne liest, ein Paradies. Man fühlt sich sofort wohl dort und wünscht sich, dass man selbst so ein Geschäft um die Ecke hätte. Die  Figuren werden alle auf eine einzigartige und besondere Weise porträtiert, sodass sie dem Leser gleich sympathisch sind. Noch dazu kommt, dass der Schreibstil der Autorin wunderschön ist, vor allem wenn sie das Meer  beschreibt. Abschließend kann ich sagen, dass ich dieses Buch nur weiterempfehlen kann, weil es sehr berührend und einfach schön ist.

Hannah Steinbacher, 18 Jahre

Ein Moment für die Ewigkeit

Coverfoto Ein Moment für die Ewigkeit
Copyright: Piper

von Abbi Glines
aus dem Amerikanischen von Heidi Lichtblau
Piper, 2018
Taschenbuch, 287 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-492-06087-5
12,99 Euro

Vale kennt Crawford seit ihrer frühesten Kindheit. Sie sind schon seit Ewigkeiten ein Paar und als sie beide mit der Schule abschließen und bereit sind, ihre gemeinsamen Collegepläne umzusetzen, scheint das Glück vollkommen. Doch dann werden sie in einen schrecklichen Autounfall verwickelt, der alles verändern soll. Ihre gemeinsamen Träume scheinen mit einem Schlag verloren, da Crawford im Koma liegt. Nach einiger Überredungskunst ihrer Familie lässt Vale die Krankenhausflure hinter sich und geht alleine zum College. Dort trifft sie auch Slate wieder, der sie im Krankenhaus mit Kaffee versorgt hat. Je länger Vale von Crawford getrennt ist, desto mehr beginnt sie zu hinterfragen, ob sie in ihrer Beziehung wirklich glücklich war. Sie merkt, wie stark sie sich in Wahrheit verbogen hat, und dass es eigentlich immer nur um Crawfords Interessen ging. Langsam findet sie zu sich selbst zurück und ausgerechnet Slate scheint ihr dabei zu helfen. Kann er ihr am Ende das Leben schenken, zu dem Crawford nie in der Lage war?

Vale ist ein unglaublich starker Charakter. Ihr Freund liegt im Koma, doch sie schafft es, nicht im Kummer zu versinken, sondern findet zurück in ihr Leben. Sie stellt sich ganz ohne Crawford dem Collegeleben und versucht das Beste daraus zu machen. Berührt hat mich zusätzlich, dass sie, obwohl sie schon so lange mit Crawford zusammen ist, beginnt ihre Beziehung zu hinterfragen. Sie hat zwar Gewissensbisse, aber sie akzeptiert nach und nach, dass sie mit Crawford eigentlich nie glücklich war. Es ist unglaublich schwer, von etwas los zu lassen, das einem so lange im Leben so wichtig war. Vale schafft es, diesen Weg nach und nach zu gehen, um das Leben leben zu können, das sie verdient hat. Dadurch wirkt sie unglaublich willensstark und es macht total Spaß zu beobachten, wie sie zu sich selbst zurückfindet und langsam über Crawford hinweg kommt. Auch dies vermittelt meiner Meinung nach eine sehr wichtige Botschaft, nämlich, dass man sich niemals verbiegen und unterordnen sollte, nur weil man jemanden liebt. Man sollte sich selbst immer treu bleiben und Vale lernt genau diese Lektion im Laufe der Geschichte. „Ein Moment für die Ewigkeit“ weiterlesen

Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung

Coverfoto: Schicksalsjäger
Copyright: Loewe

von Stefanie  Hasse
Loewe, 2018
Hardcover, 416 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-7855-8570-2
16,95 €

Vorsicht, falls du den ersten Band „Schicksalsbringer“ ( auch hier im Blog besprochen) noch nicht gelesen hast, hier sind Spoiler enthalten.

Kiera und Phönix dürfen nicht zusammen sein, da jede Berührung und jeder Kuss Phoenix sterblicher machen und somit das Gleichgewicht von gutem, schlechten und zufälligen Schicksal verschiebt. Dadurch dass Kiera die Vergangenheit mit der Schicksalsmünze verändert hat, wurde ein Riss im Schleier erzeugt, der die Menschen und Götterwelt voneinander trennt. Durch diesen Riss können viele Monster aus der Götterwelt die Menschenwelt betreten und für Chaos sorgen, außerdem hat Kieras Handlung ihrem Vater (dem Schicksalsgott)  und der Schicksalsgöttin Fortuna zugespielt und sie ihrem Ziel näher gebracht, den Schleier zu zerstören. Kiera wacht eines Morgens auf und die Schicksalsmünze ist spurlos verschwunden und kurz darauf bricht auf der Welt Chaos aus. Die Götter Ares (Gott des Krieges) und Hades (Gott der Unterwelt/ der Toten) haben ihren Spaß mit der Menschheit, und Kiera und Phoenix verbringen immer mehr Zeit zusammen und stehlen sich den einen oder anderen Kuss. Die Münze taucht bei Cody, Kieras besten Freund auf, aber er kann nichts beeinflussen. Hayden, Phoenix, Kiera und Cody versuchen den großen Plan der Götter aufzudecken, aber diese sind ihnen immer zwei Schritte voraus. Dann landet Kieras Mutter im Krankenhaus und sie soll bei ihrer Therapeutin wohnen, in der Praxis, dort wo kein göttliches Wesen das Gebäude betreten kann. Kiera wird festgehalten von ihrer Therapeutin. Die seltsamen Ereignisse häufen sich auf der Welt, wodurch sie den Glauben an das Gute verlieren. Dadurch werden viele Götter stärker und andere verlieren ihre Macht. Kiera kann aus der Praxis durch einen Geist fliehen, dieser Geist hatte vorher versucht durch Cody mit ihnen zu kommunizieren, aber das war nicht so einfach. Der Geist ist in einer bekannten Person gefangen und bringt ungeahntes Wissen vor, was alles verändern könnte, angefangen bei Kiera und Phoenix. „Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung“ weiterlesen

Und wenn es kein Morgen gibt

Voverfoto Und wenn es kein Morgen gibt
Copyright. randomhouse

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Anja Hansen-Schmidt
Cbt, 2018
Taschenbuch, 412 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 97833570311660
13,00 Euro

Lena wohnt in der unspektakulären Kleinstadt Clearbrooke. Sie selbst würde sich eher als ein durchschnittliches Mädchen beschreiben, das ein ganz normales Leben führt. Bis auf eine Kleinigkeit: Sie ist in ihren besten Freund Sebastian verliebt. Die beiden kennen sich schon seit ihren Kindertagen und beinahe ebenso lange ist sie in ihn verliebt. Doch sie macht sich keine großen Hoffnungen. Denn es ist nicht so einfach. Was ist, wenn er sie nicht zurückliebt und sie dann damit ihre Freundschaft für immer zerstört? Lena beschäftigen diese Probleme schon lange. Doch bis jetzt hat sie niemandem davon erzählt. Umso überraschter ist sie, als sie sich ihren Freundinnen anvertraut, die sagen: „Wurde aber auch Zeit!“ Anscheinend waren Lenas Schwärmereien in letzter Zeit zu offensichtlich. Weiß Sebastian es etwa auch schon? Kann sie es wagen und den ersten Schritt machen? Noch ahnt Lena nicht, dass diese Probleme bald nur noch nebensächlich für sie sein werden, denn sie sind nichts im Vergleich zu dem schweren Schicksal, das sie erwartet… „Und wenn es kein Morgen gibt“ weiterlesen

Aura Band 2 – Der Verrat

Coverfoto Aura der Verrat
Copyright: Thienemann

von Clara  Benedict
Thienemann, 2018
gebunden, 366 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-522-20242-8
18,00 Euro

 

Nach den erschreckenden Geschehnissen mit ihrem Freund Jan ist Hannah gezwungen unterzutauchen. Elric, ein ihr wohlgesonnener Former, schleust sie in eine Formerakademie ein, um ihre Aura zu verschleiern. Bei der Akademie handelt es sich jedoch ausgerechnet um die Einrichtung, die Jan schickte. Angeblich suchen sie künstliche Former, um sie vor dem Wahn der Gabe zu schützen, doch in Wahrheit ist Dr. Levander, der Direktor, nur hinter der Lebenskraft natürlicher Former her. Als natürliche Formerin muss Hannah unbedingt unentdeckt bleiben. Sie nimmt die Identität von Gwendolin Merz an und fügt sich gezwungener Maßen in den kräftezehrenden Alltag der Akademie ein. Eines Nachts flieht dann jedoch eine Schülerin und alle ziehen los, um sie zu suchen. Im Wald geht Hannah kurzzeitig verloren, wird jedoch gefunden. Ein Albtraum scheint wahr zu werden, da es sich bei ihrem Retter augenscheinlich um Jan handelt. Es stellt sich jedoch heraus, dass dieser einen Zwillingsbruder hat. Raphael ist ganz anders als Jan und scheint sich um Hannah zu sorgen. Doch kann sie ihm vertrauen? Will er ihr wirklich helfen oder wird sie am Ende nur wieder manipuliert? Kann sie an der Akademie überleben? „Aura Band 2 – Der Verrat“ weiterlesen

Wie man Wunder wachsen lässt

Coverfoto Wie man Wunder wachsen lässt
Copyright: Fischerverlage

von Tae Keller
Fischer, 2018
gebunden, 288 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7373-4096-0
15,00 Euro

Natalies Mutter leidet an Depressionen, sie hat ihren Job verloren und damit auch ihre Leidenschaft. Sie war Wissenschaftlerin in der Pflanzenbranche und hat, seit Natalie denken kann, an der „Blauen Orchidee“ gearbeitet.  Natalie will, dass ihre Mutter wieder lächelt und ihr Zimmer verlässt. Also kommt sie mit ihrer besten Freundin Twig auf die Idee, an einem Wissenschaftswettbewerb teilzunehmen,  um das Preisgeld zu gewinnen und ihrer Mutter wieder Hoffnung zu schenken.

Bei diesem Buch ist es mir ehrlich gesagt schwer gefallen, es zu Ende zu lesen, da es ziemlich flach geschrieben ist. Es hat keine großen Wendungen, Spannungsbögen oder Höhepunkte. Das Buch folgt einem ziemlich eintönigen Weg. Das Cover mag ansprechend sein und der Titel ist passend gewählt, nichtsdestotrotz hat mich das Innenleben dieses Buches nicht sonderlich beeindruckt. Die meiste Zeit des Buches ist Natalie in der Schule, wie mir schien, und es wurde zu wenig Zeit darauf verwendet, auf Natalies Mutter einzugehen. Die  Idee der Geschichte an sich ist total süß gewählt, mit dem Mädchen, das versucht, seine Mutter zurück ins Leben zu holen, aber die Umsetzung dieser Story hätte ein besseres Ergebnis hervorbringen müssen. Das hier ist natürlich sehr subjektiv, weil das einfach kein Buch für meinen Geschmack ist. Solltet ihr aber Bücher mögen, die man einfach so nebenher lesen kann- wo ihr nicht unbedingt eine Tiefe erwartet, dann ist dieses Buch durchaus was für euch.

Julia Gerwers, 15 Jahre

Tito Bonito und die Sache mit dem Glück

Coverfoto Tito Bonito und die Sache mit dem Glück
Copyright: Dressler

von Matilda Woods
Dressler, 2018
gebunden, 204 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7915-0069-0
15,00 Euro

„Wenn man nach Allora kam, musste man nur den Kopf in den Nacken legen und in den Himmel blicken, um von Tagesanbruch bis tief in die Nacht wundervolle Dinge zu sehen.“

Diese „wundervollen Dinge“ sind zum Beispiel die in allen Farben funkelnden Häuser in den engen Gassen der Stadt oder die Fische, die von ganz allein in die Häuser fliegen, ohne dass jemand sich die Mühe machen muss sie zu angeln. Aber auch die glücklichen Menschen, allen voran der Tischler Alberto und seine drei fröhlichen Kinder.

Doch dann kommt eine tödliche Krankheit über die Menschen der Stadt, die schimmernden Farben verblassen und es wird einsam und ruhig in den verwinkelten Gassen. Und der Tischler Alberto schreinert nur noch Särge….

Doch dann passieren merkwürdige Dinge, aus Albertos Haus verschwinden Schüsseln mit Essen und immer wieder glaubt Alberto zu spüren, dass er beobachtet wird. Bis er eines Tages früher von einem Geschäft zurück kommt und einen kleinen Jungen mit seinem farbenprächtigen Vogel in seiner Küche sitzen sieht. Er freundet sich mit dem schweigsamen Jungen und Fia, seinem Vogel, an und lässt die beiden bei sich wohnen. Tito Bonito, so heißt der Junge, geht bei Alberto in die Lehre und hilft ihm fortan sehr geschickt dabei, Särge zu schnitzen und sie mit Engeln zu verzieren.

Eines Tages ist Tito verschwunden und tagelang nicht zu sehen. Aber dann klopft Fia, der Vogel,  an Albertos Tür. Er führt den alten Mann in ein verwunschenes Haus am Waldrand, in dem sich  der todkranke Tito versteckt. Alberto päppelt den Jungen wieder auf und hört eine unglaubliche Geschichte von ihm.  Tito ist mit seiner Mutter, die mittlerweile gestorben ist, vor seinem gewalttätigen Vater geflohen, der alles daran setzt, Tito wiederzufinden, weil er glaubt, dass Tito ihm gehöre. Tito hat große Angst vor seinem Vater und fürchtet, dass der ihn auch in Allora finden könnte.

Als Titos Vater tatsächlich eines Tages in der Stadt auftaucht und überall nach Tito sucht, müssen Alberto, Tito und sein magischer Vogel HalsüberKopf fliehen…. „Tito Bonito und die Sache mit dem Glück“ weiterlesen

Magic Academy 2: Die Prüfung

Coverfoto magic academy 2
Copyright: randomhouse

von Rachel E. Carter
aus dem Amerikanischen von Britta Keil
cbt, 2018
Taschenbuch, 493 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-570-31171-4
9,99 Euro

Ryiah ist endlich an der Akademie und darf ihre Ausbildung als Kriegsmagierin antreten! Doch Master Byron, ihr neuer Ausbilder, ist im Gegensatz zu den anderen Ausbildern eine riesengroße Qual. Ry und ihr Zweig sind der Wüste zugeteilt. Genau genommen der Wüstenstadt Ishir und ihrer Umgebung. Die Schüler lernen hier, aauf Streitwagen zu kämpfen und auch ohne Kriegs- sowie Heilmagie in der Wüste zurecht zu kommen. Doch weil ihr Ausbilder immer auf ihr herumhackt, ist es für Ry nicht so ein Spaß. Außerdem gibt es da noch das Problem zwischen Ry und Priscilla, der Verlobten des Prinzen. Sie macht der angehenden Kriegsmagierin das Leben zur Hölle. Auch Prinz Darrens Verhalten verändert sich Tag für Tag. Einige Tage ist er der einzige Freund den Ry hat, an anderen Tagen ihr größter Feind. Als dann noch plötzlich rebellische Zwischenfälle passieren, müssen die Schüler auf alles gefasst sein.

„Unsere Angreifer trugen weder die Roben der Magier aus Caltoth noch der aus Jerar, sondern weite Wüstengewänder in gedeckten Brauntönen mit tief in die Stirn fallenden Kapuzen und Tücher, die ihre Gesichter verhüllten. Doch als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, stehen sie alle auf einer Seite…“

 Ry fühlt sich immer mehr zu Darren hinzugezogen, aber sie denkt auch an Ian. Doch außer der Frage, wer der Richtige für sie ist, muss Ry auch alles versuchen, um ihre Ausbildung zu schaffen. Wird das gelingen? Und für welchen Jungen wird sie sich entscheiden? „Magic Academy 2: Die Prüfung“ weiterlesen