Die schönsten Märchen (der Gebrüder Grimm)

Coverfoto Die schönsten Märchen
Copyright: Edel Kids books

nacherzählt von Anna Taube
mit Bildern von Jennifer Coulmann
Edel: Kids Books, 2018
gebunden, 156 Seiten
ab 6 Jahren
15,99 Euro

 

Märchenbücher gibt es viele, aber dieses sticht durch seine wunderschönen, ein bisschen nostalgischen Zeichnungen wirklich heraus. Schon das Titelbild mit dem weißen Märchenschloss und dem kleinen Hexenhäuschen im Wald, dem tanzenden Schneewittchen und den Sieben Zwergen sowie dem aufgeplusterten Froschkönig und dem kecken gestiefelten Kater macht neugierig und lädt sofort zum Blättern ein.

15 der bekanntesten Märchen der Gebrüder Grimm sind hier gesammelt und behutsam in einfacher, aktueller Sprache von Anna Taube nacherzählt. Ob Rotkäppchen oder Sterntaler, Dornröschen oder das tapfere Schneiderlein, ob Bremer Stadtmusikanten oder Aschenputtel, Rumpelstilzchen oder Hänsel und Gretel, sie alle werden in diesem Buch wieder lebendig. Vor allem durch die vielen farbenprächtigen und einfühlsamen Zeichnungen von Jennifer Coulmann fühlt man sich in jeder Geschichte direkt „zuhause“.

Als kleines „Bonbon“ hat der Verlag noch eine Audio-CD beigelegt, auf der 7 Märchen vorgelesen werden. Das ist zwar eine sehr schöne Idee, doch leider hat der Sprecher für meinen Geschmack zwar gut, aber viel zu schnell und ohne größere Atempausen vorgelesen, so dass es besonders kleineren Kindern schwerfallen dürfte, den Geschichten, die jeweils zwischen 7 und 17 Minuten lang sind, zu folgen.

Aber das ist nur ein kleines Manko und sicherlich auch Geschmackssache. Alles in allem kann ich das Buch nur empfehlen, es ist ein kleiner Schatz für alle großen und kleinen Märchenliebhaber.

Monika H.

Swallows – The connected souls

Coverfoto Swallows
Copyright: sweek

von Sarah Schröder
sweek, 2018
Taschenbuch, 424 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9789463676724
14 Euro

Bei Swallows handelt es sich um ein Buch, wo es mir ganz besonders am Herzen liegt, es für euch zu rezensieren. Es wurde nämlich von einem Mitglied aus unserem Moerser-Jugendbuch-Jury-Vorbereitungsteam geschrieben. Weil ich total davon begeistert bin, dass eine 19-Jährige ihr erstes Buch veröffentlicht hat, möchte ich meine Begeisterung gerne mit euch teilen.

 Die Geschichte:

Fiona zieht für ein Auslandsemester zusammen mit ihren beiden Freundinnen Marlene und Anne nach England. Voller Vorfreude kommen die drei Mädels an, doch es erwartet sie der absolute Horror! Die Wohnung liegt in einem abgelegenen runtergekommenen Viertel und ist überhaupt nicht so wie auf den Bildern im Internet. Und zu allem Überfluss wohnt direkt gegenüber eine Jungs-WG, die jeden Abend eine Party schmeißt. Doch das ist noch längst nicht alles: Hayden, das größte Arschloch aller Zeiten, lebt auch in besagter Wohngemeinschaft. Er ist furchtbar unfreundlich zu Fiona und scheint sie von Beginn an zu hassen. Ihr geht es nicht anders, wenn da nicht diese unverschämt grünen Augen und sein gutes Aussehen wären. Aus unerklärlichen Gründen fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Was sie nicht weiß: Hayden ist gefährlich und schon bald wird sie in seine dubiosen Machenschaften verwickelt.

Meine Meinung:

Ich bin ein absoluter Fan von Hayden und Fiona! Die beiden sind wie Feuer und Wasser – grundverschieden, aber den einen kann man sich ohne den anderen nicht vorstellen. Es gibt viele witzige Dialoge zwischen den beiden und ihre Geschichte ist mitreißend. Man will unbedingt wissen, ob die zwei zusammenfinden und zusammenbleiben können.

Aber die Love-Story der beiden steht nicht nur im Vordergrund. Es ist immer noch ein Fantasy-Buch, von dessen Geschichte ich sehr überzeugt bin. Es geht mal um was anderes, ist erfrischend und bietet neue Ideen. Ich will euch nicht verraten, auf welche „Wesen“ ihr in diesem Buch stoßen werdet, denn die Geschichte ist so angelegt, dass man es erst nach und nach erfährt. Noch ist der Fantasy-Anteil eher gering, doch für den nächsten Teil kann ich mir ein Eintauchen in Haydens Welt gut vorstellen und ich denke, dass wir dann noch mehr erfahren werden!

Der Einstieg in die Geschichte des ersten Teils sollte aber jedem leichtfallen. Es passiert noch nicht allzu viel und man lernt die Figuren besser kennen. Aber keine Angst, dass es langweilig wäre! Gegen Ende wird es super spannend, es wartet eine überraschende Wende und das Finale ist so gestaltet, dass man den nächsten Teil am liebsten sofort lesen will!

Mir hat das Debut unserer Sarah wirklich sehr gut gefallen und an dieser Stelle muss ich nochmal sagen, wie beeindruckt ich bin, dass sie das in unserem Alter geschafft hat. Hut ab!

Carolin Wallraven, 19 Jahre

Befreiungsschlag

Coverfoto Befreiungsschlag
Copyright: Arena

von Stefan Gemmel & Uwe Zissener
Arena Verlag, 2017
Taschenbuch, 240 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-401-50952-5
9,99 Euro

„Dann gib mal Acht“, meinte Alex, und bevor Maik reagieren konnte, schnappte er sich die Bierflasche vom Boden und zerschlug sie mit einer einzigen pfeilschnellen Bewegung an der Parkbank hinter ihm und hielt Mike die abgebrochenen Spitzen der halben Flasche vors Gesicht. Im Reflex zog Maik beide Fäuste nach oben und holte mit einer Hand aus, als Alex einen Schritt zurückging und zu lachen begann. Maik sah ihn verwirrt an. Dann ließ er beschämt seine Arme sinken.“

Maik ist immer mit einem „blauen Auge“ davongekommen. Schon oft hat er sich geprügelt, doch immer ist es folgenlos für ihn geblieben. Jetzt hat er eine Jugendstrafe bekommen: Achtzehn Monate auf drei Jahre Bewährung. Da er nicht ins Gefängnis möchte, wählt er das Antigewalt-Training, kurz AGT.

Im AGT macht Maik erstaunliche Erfahrungen. Langsam schafft er es, besonnener zu reagieren. Auch seine Freunde bemerken das. Maik muss lernen, mit diesen Veränderungen umzugehen. Wird er es schaffen, seinen Weg zu gehen?

Befreiungsschlag ist aus der Sicht von Maik geschrieben. Du erlebst Maiks Gedanken und Gefühle wie die eines guten Freundes. Maik beschreibt dir seine Ängste, aber auch die glücklichen Momente in seinem Leben.

Obwohl es in diesem Buch um das ernste Thema Gewalt geht, ist es auch ein Buch über Freundschaft. Maik muss erst lernen, diese zu begreifen. Du kannst ihn auf seinem Weg begleiten, was auch dir den Wert wahrer Freundschaft zeigen wird.

Ich empfehle dir, Befreiungsschlag zu lesen, wenn du ein berührendes Buch lesen möchtest. Auch wenn dich außergewöhnliche Geschichten über Menschen faszinieren, ist dieses Buch deines. Wenn du interessante und vielseitige Hauptfiguren magst, kommst du ebenfalls nicht an Befreiungsschlag vorbei.

Katrin Berszuck, 17 Jahre

 

Mein Papa und ich

Coverfoto mein papa und ich
Copyright: Moritz

von Ulf Nilsson und Heike Herold
Moritz, 2018
gebunden, 96 Seiten
ab 6 Jahren
ISBN 978-3-89565-362-9
16,00 Euro

Maja war so froh über ihren Geldbeutel. So froh, so froh! „Der Geldbeutel könnte ein Schatz sein!“, sagte sie. „Und den vergraben wir!“, sagte Papa. „Unter einem Baum!“, rief Maja. Und sie flüsterten miteinander, denn wenn es um Schätze geht, muss man heimlich tun.

Maja und ihr Papa sind die besten Freunde. Jeden Tag erleben sie aufregende Dinge, denn der Papa nimmt Maja immer mit, auch wenn er etwas „erwachsenes“ tun muss. Dann erfindet er in einer ganz alltäglichen Situation mal eben ein „kleines Abenteuer“ für Maja dazu.

In 8 kurzen Geschichten erzählt der Autor wie Maja und ihr Papa im dunklen Keller nach Dingen suchen, wie sie heimlich dem „ bösen“ Hund der Nachbarin hinterher schleichen, wie sie im Baumarkt etwas umtauschen müssen oder bei der Bank ein Konto für Maja eröffnen wollen….

Die Sprache dieser Geschichten ist einfach, die Sätze sind kurz und gut verständlich und es gibt viele klare und hübsche Zeichnungen, die die Stimmung der Geschichten wunderbar widerspiegeln.

Viele Geschichten sind zum Schmunzeln und auch Kindergarten-Kinder können die darin abgebildeten Ereignisse sicherlich gut nachvollziehen. Aber auch Erwachsenen macht das Vorlesen der Geschichten  noch Spaß. Ein gelungenes Vorlesebuch, das man empfehlen kann, auch wenn der Preis mit 16 Euro schon in der oberen Preiskategorie liegt.

Monika H.

Bad Boy stole my bra

Coverfoto Bad boy stole my bra
Copyright: heyne

von Lauren Price
aus dem Englischen von Bettina Spangler
Heyne fliegt, 2018
Paperback, 352 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-453-27177-7
14,00 Euro

„Er ist schon halb durchs Fenster geklettert, die Hand nach dem gegenüberliegenden Fensterbrett ausgestreckt, als ich sehe, dass an seiner geballten Faust mein Micky-Maus-BH baumelt.–Was zum Teufel soll das denn?!“

Riley denkt sich zunächst nichts dabei, als sie neue Nachbarn bekommen. Doch als sie den Nachbarsjungen Alec kennenlernt, wünscht sie sich, dass sie schnell wieder wegziehen. Als er dann auch noch nachts mit ihrem Mickey-Maus-BH aus dem Fenster klettert, steht für sie fest: Er ist ein absoluter Mistkerl. Wenn er bloß nicht so gutaussehend wäre! Das bringt Riley jedes Mal durcheinander.

Doch sie hat den Plan, sich ihren BH wiederzuholen, koste es, was wolle. Es kommen immer mehr Momente, in denen die beiden Auseinandersetzungen haben und Riley merkt, dass sie sich doch mehr von ihrem Nachbarn angezogen fühlt, als sie sich eingestehen möchte. Als dann auch noch ihr Ex Toby auftaucht, ist Riley komplett überfordert… „Bad Boy stole my bra“ weiterlesen

Die Abenteuer des Apollo – Die dunkle Prophezeiung

Coverfoto Apollo-die dunkle Prophezeiung
Copyright: Carlsen

von Rick Riordan
aus dem Englischen von Gabriele Haefs
Carlsen, 2018
gebunden, 444 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-551-55689-9
18,99 Euro

Der Gott Apollo hatte ein schönes Leben, bis er eines Tages auf einem Müllhaufen landete. Und zwar als Sterblicher! Sein Vater Zeus hat ihn rausgeschmissen.

Doch nun weiß Apollo endlich, was er tun muss, um wieder ein Gott zu werden: Er muss alle alten Orakel aufsuchen und wieder neu zum Leben erwecken. Nur so bekommt er die Macht des Gottes wieder, der er einmal war. Mit seinen Freunden, der ehemaligen Magierin Kalypso und deren Freund, dem Halbgott Leo, macht er sich auf den Weg, um seine Ehre wiederherzustellen. Ihre Reise führt nach Indianapolis. Dort treffen sie auf Blemmier. Das sind komische Wesen mit Gesichtern im Oberkörper. Sie gehören dem Triumvirat an, Apollos Gegnern, die ihn an seiner Rückkehr hindern wollen. Ob Lester, der sterbliche Charakter von Apollo, Leo, Kalypso und ihre Freunde es schaffen können, den zweiten Kaiser des Triumvirats zu umgehen und eines der alten Orakel zu erneuern? „Die Abenteuer des Apollo – Die dunkle Prophezeiung“ weiterlesen

Book Elements-Die Magie zwischen den Zeilen

Coverfoto Book Elements
Copyright: Carlsen

von Stefanie Hasse
Carlsen, 2015
Taschenbuch, 288 Seiten
Ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-31633-2
7,99 Euro

Lin ist anders als andere Menschen. Aber nicht nur Lin. Es gibt eine ganze Menge von Leuten die anders sind. Sie gehören zur Bibliotheca Elementara. Dort lernen sie vieles über Bücher und lesen sie. Jeder Person wird ein Element zugeordnet. Entweder Feuer, Erde, Wasser oder Luft. Immer vier Personen, die alle einem anderen Element angehören, bilden ein Team. Diese Teams gehen nachts auf die Suche nach „Seelenlosen“. Seelenlose sind Figuren aus Büchern. Wenn jemand ein Buch mit vielen Gefühlen liest, können sich die Figuren aus dem Buch materialisieren. Da sie aber nur Chaos anrichten würden, werden sie sofort wieder in ihre Bücher verbannt. Alle, die in der Bibliotheca Elementara arbeiten, dürfen außerhalb dieses Ortes keine Bücher lesen, damit sie keine Seelenlosen heraufbeschwören. Genau dies macht Lin aber und richtet dadurch eine Menge Chaos an. Jetzt muss sie mit ihren Freunden versuchen, alles wieder in Ordnung zu bringen. Aber keiner der Leiter der Bibliotheca darf erfahren, dass s i e es war, die außerhalb gelesen hat.

Meine Meinung:

Das Buch ist in einem guten Stil geschrieben. Es  wird aus der Sicht von Lin erzählt, wodurch man sich gut in sie hineinversetzen kann. Leider werden andere Charaktere meiner Meinung nach nicht genug beschrieben. Auch Freunde von Lin, mit denen sie zusammen arbeitet, kommen öfter im Buch vor, sind aber nie richtig harausgearbeitet und haben deshalb keinen richtigen Charakter.

Zwischendurch gibt es leider immer wieder Verwirrungen. Es gibt verschiedene Handlungsstränge, aber erst wenn man weiter liest, wird einem klar, warum der Charakter so gehandelt hat. Somit kam es bei mir vor, dass ich das Handeln einer Person erst total doof fand, da es eigentlich keinen Sinn machte und es  erst im Nachhinein verstanden habe. Das hat mir nicht so gut gefallen, weil es das Lesen erschwert hat.

Meike Büscher, 19 Jahre

 

 

„54 Minuten – Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe“

 

Coverfoto: 54 Minuten
Copyright: Fischer

von Marieke Nijkamp
Fischer, 2017
Taschenbuch, 327 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3841440167
14,99 Euro

»Es ist alles eine Frage der Wahl, die ihr trefft, heute ebenso wie später. Euer Verhalten wird nicht nur ein Licht auf euch selbst, sondern ebenso auf eure Eltern, eure gesamte Familie und eure Schule werfen.“

Autumn, Sylv, Thomas und Clair gehen alle in Oppertunity zur Highschool. Nach den Ferien ändert sich aber alles. Alle sind in der Aula, und hören der Rede der Direktorin zu, doch danach kommt niemand aus der Aula raus. Die Türen sind verschlossen. Ein Junge hat eine Waffe, und jeder der ihm in die Quere kommt, kann sterben. Das Lauf -Team der Schule, darunter auch Clair, sind draußen und hören die Schüsse, ebenso Thomas und Fareed, die Nachsitzen mussten. Aber wie kann man den geliebten Menschen in der Aula helfen? Was soll man tun, wenn die Schwester oder der Bruder oder die Freunde vielleicht schon tot sind. Und wie kann man helfen, wenn man zu dem Täter eine engere Beziehung hat und ihn besser kennt als fast alle anderen?

Meine Meinung:

Die Geschichte wird aus den Sichten von Autumn, Sylv, Thomas und Clair geschrieben. Jedes Kapitel enthält 2-3 Minuten von den 54 Minuten, die das Buch dauert. Somit wird jedes Kapitel einmal aus allen vier Perspektiven erzählt. In diesen Minuten sind die Hauptcharaktere in unterschiedlichen Situationen und denken über andere Dinge nach.

Der Schreibstil der Figuren war sehr gut, und man konnte sich sehr gut in die einzelnen Figuren hinein versetzten, und dadurch das ihr Handeln nachvollziehen. Ich fand es spannend zu lesen, was jeder für eine Verbindung zu dem Attentäter hatte. Durch die Gedanken seiner Mitschüler lernt man auch etwas über den Attentäter selber. Da aber nichts aus seiner Sicht erzählt wird, bleiben vermutlich auch wichtige Informationen über ihn verborgen.

Neben der Geschichte bringt das Buch einen zum Nachdenken, da man immer wieder von Amokläufen oder Attentaten hört.

Meike Büscher, 19 Jahre

 

Instagirl

Coverfoto Instagirl
Copyright: Loewe

von Annette Mierswa
Loewe, 2018
Taschenbuch, 224 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7432-0121-7
6,95 Euro

„Kim sagt immer, ohne Likes existierst du nicht. Und dafür brauchst du einen perfekten Körper. Gut, habe ich gesagt, dann zeig mir, wie das geht.“

Isabelle ist normal, sie hat rote Locken, eine durchschnittliche Figur und ist glücklich- bis sich ihre Eltern trennen und ihr Vater nach Tokio zieht. Isis Welt bricht zusammen und sie will eine Änderung.

Darum sieht sie sich Tutorials an und eifert einem Aussehen hinterher, das sie sonst vermieden hat: Viel Make-up, geglättete Haare und auffallende Kleidung. Dadurch wird auch ihre Mitschülerin Kim auf sie aufmerksam. Kim zieht Isi immer mehr in ihren Bann und sie machen gemeinsam die verrücktesten Fotos, die sie auf Instagram posten.

Isi bringt sich durch ihr Verhalten immer mehr in Gefahr, doch das nimmt sie zunächst gar nicht wahr, erst, als es fast zu spät ist.

„Wir sind unsere Follower.- Yara“ „Instagirl“ weiterlesen

Zerbrochene Krone – Die Chroniken der fallenden Stadt Band 3

 

Coverfoto Zerbrochene Krone
Copyright: randomhouse

von Lauren DeStefano
aus dem Amerikanischen von Andreas Decker
Cbj, 2018
Taschenbuch, 320 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-570-31204-9
9,99 Euro

„Internment sinkt. Nicht sehr viel, aber jeden Monat ein bisschen. Falls das so weitergeht, genügt es, um zu einem Problem zu werden.“

Als Pen dies herausfindet, teilt sie es Morgan mit. Diese erkennt, dass es nur ihre Schuld ist. Wegen ihr fährt König Ingram regelmäßig hoch in die Lüfte nach Internment um das Phosan abzubauen. Gemeinsam suchen die Freunde nach einer Lösung und die finden sie darin, dass Morgan wieder nach Internment reisen wird, um die beiden Könige und den nahenden Krieg aufzuhalten.

Die Geschichte beginnt ruhig und man bekommt nochmal alles erklärt, sodass man ungefähr wieder weiß, wovon der zweite Band handelte. Morgan gefiel mir als Protagonistin, vor allem, weil man sie nicht als unberechenbare Heldin dargestellt hat. Man hat ihre Schwächen gezeigt und dass zum Beispiel Pen, ihre beste Freundin, in manchen Dingen besser ist. „Zerbrochene Krone – Die Chroniken der fallenden Stadt Band 3“ weiterlesen