Fünf auf Crashkurs

Coverfoto Fünf auf Crashkurs
Copyright: dtv

von Hans-Jürgen Feldhaus
dtv, 2018
broschiert, 272 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3423740364
12, 95 Euro

Die Abschlussfahrt der 10. Klasse steht an. Mit Kayaks paddelt die Klasse im Süden von Frankreich den Die Abschlussfahrt der 10. Klasse steht an. Mit Kayaks paddelt die Klasse im Süden von Frankreich den Fluss Ardèche hinunter Richtung Mittelmeer. Ausgerechnet Thalia und Judith kommen zusammen in ein Kayak, obwohl sie sich eigentlich gar nicht ausstehen können. Später stellt sich jedoch heraus, dass die beiden ein absolutes Traumteam beim kayaken sind und sich auch anfreunden. Cem, Helge und Fynn sind auch bunt zusammengewürfelt in einem Kayak gelandet. Die Jungs sind das komplette Gegenteil zu den Mädchen beim Kayaken: Unzählige Male kentern sie. Zusammen mit einer Lehrerin und einem Lehrer geht es los. Doch wenig später fährt die Klasse ohne diese Mädchen und Jungs weiter…

Alleine verfolgen sie das Ziel ans Mittelmeer zu kommen. Allerdings begegnen sie auf ihrem Weg dem ein oder andere Hindernis, welches sie nicht immer so elegant lösen könne. Hinzu kommt noch, dass der Lehrer sie sucht und sie oft nur knapp entkommen können. „Fünf auf Crashkurs“ weiterlesen

Agalstra

Coverfoto Agalstra
Copyright: Coppenrath

von Anna Herzog
Coppenrath, 2018
gebunden, 282 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-649-62451-6
16 Euro

„ Das Porträt unterschied sich in nichts von den anderen. Etwas aber hielt Merles Blick gefangen – und das waren die Augen der jungen Frau. Sie lebten. Merle wandte sich noch einmal um und erschrak. Sie sah ihr nach! Die Frau auf dem Bild sah ihr nach!“

Merles kleiner Bruder Felix gewinnt die Teilnahme an einem Theaterworkshop und Merle muss mit, um auf ihn auf zu passen. Eigentlich spielt sie ja lieber Fußball als Theater, aber der Workshop findet in der alten Grafenburg im Heimatdorf ihrer Mutter statt, von der diese früher immer erzählt hat. Die Burg ist wunderschön eingerichtet, mit Wandverzierungen und Gemälden, unter anderem auch dem einer Frau mit ungewöhnlich lebendigen Augen. Was hat es mit diesem Gemälde nur auf sich? Auch der Graf der Burg ist irgendwie gruselig und jagt Merle vom ersten Moment an Angst ein. Außerdem gibt es Legenden von einer Hexe, die im Wald haust. Als Merle und ihre Freunde dann im Wald alte Kostüme finden und sie anprobieren, verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Theater und sie werden praktisch in ein Stück hinein gesogen. Wie ist es möglich, dass die Kostüme solchen Einfluss auf sie haben? Was hat es mit der Legende um die Hexe auf sich und stehen die Kostüme und das Theater am Ende vielleicht mit dem Bild der Frau in Verbindung? Irgendwas ist komisch an dieser Burg und Merle ist wild entschlossen heraus zu finden, was. „Agalstra“ weiterlesen

Nur mal schnell das Faultier wecken

Coverfoto Nur mal schnell das Faultier wecken
Copyright: dtv

von Knut Krüger
dtv, 2018
gebunden, 192 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN978-3-423-76210-6
12,95 Euro

„Irgendwas raschelt im Baum, der vor dem Fenster steht. Die grünen Blätter geraten in Bewegung. Im nächsten Moment schwingt sich ein affenähnliches Wesen zu uns in die Küche. Es fährt in Seelenruhe seinen langen Arm aus, hält sich an einer Ecke des Hängeschranks fest und baumelt ein paar Sekunden später an der Lampe über unseren Köpfen.“

Mitten im Scrabblespiel werden Finn und seine Freunde Zoe und Henry abrupt gestört. Fasziniert  beobachten sie, wie ein pelziges Wesen in ihrer Küche zuerst die Lampe aus der Decke reißt, dann ins Scrabblespiel plumpst,  auf der heißen Herdplatte landet und sich die Füße verbrennt, um sie dann geistesgegenwärtig im Abwaschwasser der Spüle abzukühlen.

Das Wesen ist ein Dreizehen-Faultier, heißt FRED und kann wunderbar gellend pfeifen. Außerdem fängt es an, den Kindern Wörter nachzusprechen wie „Pause“, „Papperlapapp“, „danke Schatz“ oder „hundertprozentig“. Fred schläft gern an der Vorhangstange in Finns Zimmer, er liebt Schoko-Pops und lässt sich am liebsten auf Finns Hüfte nieder, von wo aus er sich dann durch die Gegend tragen lässt. Sein besonderer Freund aber ist Norbert, das aus Kreta stammende Zwergmammut von Henry. Auf Norbert lässt es sich nämlich wunderbar reiten und die zwei Tiere verstehen sich auf Anhieb.

Alles könnte so schön sein, wenn nicht plötzlich ein aufdringlicher Mann mit schwarzen Turnschuhen  aus dem Gebüsch gesprungen wäre, der Fred einfach mitnehmen will. Er behauptet, sein Besitzer zu sein und ihn zu Forschungszwecken aus Costa Rica mitgebracht zu haben.

Doch Fred zeigt Dr. Stockmann, dem Faultierforscher, die kalte Schulter, er will nicht zurück in seinen Käfig in  der Forschungsstation, er möchte lieber bei Finn bleiben. Aber das lässt Dr. Stockmann sich nicht bieten.

Können die Kinder Fred aus der Forschungsstation befreien? Und werden sie ein neues Zuhause für Fred finden? „Nur mal schnell das Faultier wecken“ weiterlesen

Aura Band 2 – Der Verrat

Coverfoto Aura der Verrat
Copyright: Thienemann

von Clara  Benedict
Thienemann, 2018
gebunden, 366 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-522-20242-8
18,00 Euro

 

Nach den erschreckenden Geschehnissen mit ihrem Freund Jan ist Hannah gezwungen unterzutauchen. Elric, ein ihr wohlgesonnener Former, schleust sie in eine Formerakademie ein, um ihre Aura zu verschleiern. Bei der Akademie handelt es sich jedoch ausgerechnet um die Einrichtung, die Jan schickte. Angeblich suchen sie künstliche Former, um sie vor dem Wahn der Gabe zu schützen, doch in Wahrheit ist Dr. Levander, der Direktor, nur hinter der Lebenskraft natürlicher Former her. Als natürliche Formerin muss Hannah unbedingt unentdeckt bleiben. Sie nimmt die Identität von Gwendolin Merz an und fügt sich gezwungener Maßen in den kräftezehrenden Alltag der Akademie ein. Eines Nachts flieht dann jedoch eine Schülerin und alle ziehen los, um sie zu suchen. Im Wald geht Hannah kurzzeitig verloren, wird jedoch gefunden. Ein Albtraum scheint wahr zu werden, da es sich bei ihrem Retter augenscheinlich um Jan handelt. Es stellt sich jedoch heraus, dass dieser einen Zwillingsbruder hat. Raphael ist ganz anders als Jan und scheint sich um Hannah zu sorgen. Doch kann sie ihm vertrauen? Will er ihr wirklich helfen oder wird sie am Ende nur wieder manipuliert? Kann sie an der Akademie überleben? „Aura Band 2 – Der Verrat“ weiterlesen

Das fliegende Klassenzimmer

Coverfoto das fliegende Klassenzimmer
Copyright: Dressler

von Erich Kästner
Dressler, 1935/ Neuauflage 2012
gebunden, 175 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-7915-3015-4
12,99 Euro

„Wie kann ein erwachsener Mensch seine Jugend so vollkommen vergessen, dass er eines Tages überhaupt nicht mehr weiß, wie traurig und unglücklich Kinder zuweilen sein können?“

Schon seit Generationen herrscht eine Feindschaft zwischen den Schulklassen des Kirchberger Internats und der örtlichen Realschule. Kurz vor Weihnachten eskalieren die Probleme dann und die Jungen des Internats geraten in Konflikt mit ihrem Lehrer Doktor Bökh. Ein Kampf um Vertrauen und Ansehen beginnt, in dem auch eine alte Freundschaft eine Rolle spielt.

Erich Kästner hat mich wirklich durch meine ganze Kindheit begleitet. In der Schule haben wir „Emil und die Detektive“ gelesen, meine Mutter hat mir früher immer „Das doppelte Lottchen“ vorgelesen und die Verfilmung von „Das fliegende Klassenzimmer“ war einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Wenn man einmal ein Kästner Buch gelesen hat, weiß man auch warum: Seine Bücher sind zeitlos. Man mag zwar besonders an der Sprache merken, dass „Das fliegende Klassenzimmer“  jetzt schon immerhin über 80 Jahre auf dem Buckel hat, doch seine Geschichten faszinieren noch immer. Vor allem, da sie keine außergewöhnlichen Ereignisse oder sagenumwobene Helden darstellen, sondern sich lediglich auf „normale“ Menschen konzentrieren. Seine Protagonisten sind einzigartig und vielseitig, aber trotzdem nicht besonders. Es geht meist um Freundschaft und Vertrauen und um die Probleme im Alltag. So gelingt es Kästner auf einzigartige Weise das normale Leben zu einem Abenteuer zu machen. „Das fliegende Klassenzimmer“ weiterlesen

Magnus Chase Band 3- Das Schiff der Toten

Coverfoto Magnus Chase 3
Copyright: Carlsen

von Rick Riordan
aus dem Englischen von Gabriele Haefs
Carlsen, 2018
gebunden, 464 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-551-55670-7
19,99 Euro

Der gemeine Gott Loki hat sich befreit und setzt nun alles daran Ragnarök, den Weltuntergang, einzuleiten. Mit dem Schiff Naglfari, dem berühmten Schiff der Toten, will er die Götter vernichten. Wäre da nicht Magnus Chase, Sohn der Frey, der versucht ihn aufzuhalten.

Magnus und seine Freunde haben nämlich beschlossen, Loki zu stoppen. Zusammen reisen sie auf dem gelben Boot Mikillgull (was soviel bedeutet wie das „große Gelb“ oder auch die „große Banane“), das Magnus von seinem Dad geschenkt bekommen hat.

Alex grinste. „Ich schlage vor, wir nennen es di Große Banane. Alle dafür?“– „Wage es ja nicht!“, sagte ich.– „Wunderschöner Name“, sagte Mallory und warf Alex eine Trosse zu.

Hätte Magnus nur nicht den Gott mit der silbernen Zunge zu einem Wortduell herausgefordert. So muss er nun einen Weg finden, diesen mit Worten zu besiegen. Auf seinem Weg zum besten Redner stehen Riesen, Zwerge und verfluchte Ringe. Wird er es schaffen und den Weltuntergang Ragnarök verhindern? „Magnus Chase Band 3- Das Schiff der Toten“ weiterlesen

Kleine Bibliothek Großer Persönlichkeiten: Marie Curie

Coverfoto kleine Bibliothek Großer persönlichkeiten Marie Curie
Copyright: Laurence King Verlag

von Isabel Thomas und Anke Weckmann
Laurence King Verlag, 2018
Hardcover, 64 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN:978-3-96244-031-2
12,90 Euro

„Mädchen sollten dieselben Chancen haben wie Jungen. Deswegen gründe ich eine geheime Universität. Wir treffen uns für zwei Stunden pro Woche  und werden von führenden Naturwissenschaftlern, Philosophen und Historikern unterrichtet. Teilnehmen dürfen auch Mädchen, die das Schulgeld nicht zahlen können. Die russische Polizei darf von diesem geheimen Plan nichts mitbekommen. Bitte zerstört daher diesen Brief.“

Marie Curie ist weltweit eine der berühmtesten Wissenschaftlerinnen. Sie war die erste Frau, die einen Nobelpreis bekam- und das sogar zweimal, einen für Chemie und einen für Physik. Dieses Buch erzählt ihr Leben.

Marie wurde als jüngstes von 5 Kindern in Warschau (Polen) geboren. Sie war sehr schlau und hat sich schon ganz früh selbst das Lesen beigebracht. Bereits mit 16 Jahren machte sie ihren Schulabschluss und wollte gern studieren. Doch da Polen damals zu Russland gehörte und die Russen es den Mädchen verboten, zu studieren, hatte Marie nur drei Möglichkeiten. Sie konnte Lehrerin werden, heiraten oder ein Studium im Ausland beginnen. Doch dafür fehlte ihr das Geld. So kam ihr die Einladung der „Fliegenden Universität“, an der Mädchen heimlich studieren konnten, gerade Recht.

Ein paar Jahre später zog Marie nach Paris zu ihrer Schwester, um dort an der berühmten Universität Sorbonne ihre Lieblingsfächer zu studieren, Mathe und Physik. Zusammen mit ihrem Mann, Pierre, den sie dort kennenlernte, erforschte sie Materialien, die geheimnisvolle, unsichtbare Strahlen abgeben. Sie nannte diese Eigenschaft „Radioaktivität“ und entdeckte zwei neue chemische Elemente, Polonium und Radium. Marie und ihr Mann arbeiteten Tag und Nacht an ihrer Entdeckung, und im Juni 1903 bekam Marie den Doktortitel in Physik verliehen- als erste Frau in ganz Europa. Noch im selben Jahr bekam sie mit ihrem Mann zusammen den ersten Nobelpreis….

Wie Marie durch ihre Forschung die Wissenschaft beeinflusste und  was das auch heute noch für uns bedeutet, zum Beispiel für die Krebstherapie, das erzählt dieses Buch in einfachen Worten und kurzen spannenden Kapiteln. Es verschweigt aber auch nicht, welche Entbehrungen Marie und ihre Familie für ihre Arbeit in Kauf nehmen mussten und welcher Gefahr sie sich dabei selbst aussetzten.

So kann man das Leben einer leidenschaftlichen, starken Frau, die nur für ihre Wissenschaft gelebt hat, gut nachvollziehen. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben, es gibt viele bunte und lustige Zeichnungen zu sehen und man fühlt sich mit diesen 64 Seiten gut informiert.

Das Format des dünnen, aber sehr hübsch ausgestatteten Buches ist handlich, das Cover sehr ansprechend gestaltet und auch das farbenprächtige Layout macht sofort Lust, das Buch zur Hand zu nehmen. Es ist der Beginn einer neuen viel versprechenden Reihe mit dem Titel „Kleine Bibliothek Großer Persönlichkeiten“. Bisher sind die Titel Marie Curie, Nelson Mandela, Amelia Earhart und Leonardo da Vinci erschienen. Die Reihe soll fortgeführt werden.

Monika H.

 

Tito Bonito und die Sache mit dem Glück

Coverfoto Tito Bonito und die Sache mit dem Glück
Copyright: Dressler

von Matilda Woods
Dressler, 2018
gebunden, 204 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7915-0069-0
15,00 Euro

„Wenn man nach Allora kam, musste man nur den Kopf in den Nacken legen und in den Himmel blicken, um von Tagesanbruch bis tief in die Nacht wundervolle Dinge zu sehen.“

Diese „wundervollen Dinge“ sind zum Beispiel die in allen Farben funkelnden Häuser in den engen Gassen der Stadt oder die Fische, die von ganz allein in die Häuser fliegen, ohne dass jemand sich die Mühe machen muss sie zu angeln. Aber auch die glücklichen Menschen, allen voran der Tischler Alberto und seine drei fröhlichen Kinder.

Doch dann kommt eine tödliche Krankheit über die Menschen der Stadt, die schimmernden Farben verblassen und es wird einsam und ruhig in den verwinkelten Gassen. Und der Tischler Alberto schreinert nur noch Särge….

Doch dann passieren merkwürdige Dinge, aus Albertos Haus verschwinden Schüsseln mit Essen und immer wieder glaubt Alberto zu spüren, dass er beobachtet wird. Bis er eines Tages früher von einem Geschäft zurück kommt und einen kleinen Jungen mit seinem farbenprächtigen Vogel in seiner Küche sitzen sieht. Er freundet sich mit dem schweigsamen Jungen und Fia, seinem Vogel, an und lässt die beiden bei sich wohnen. Tito Bonito, so heißt der Junge, geht bei Alberto in die Lehre und hilft ihm fortan sehr geschickt dabei, Särge zu schnitzen und sie mit Engeln zu verzieren.

Eines Tages ist Tito verschwunden und tagelang nicht zu sehen. Aber dann klopft Fia, der Vogel,  an Albertos Tür. Er führt den alten Mann in ein verwunschenes Haus am Waldrand, in dem sich  der todkranke Tito versteckt. Alberto päppelt den Jungen wieder auf und hört eine unglaubliche Geschichte von ihm.  Tito ist mit seiner Mutter, die mittlerweile gestorben ist, vor seinem gewalttätigen Vater geflohen, der alles daran setzt, Tito wiederzufinden, weil er glaubt, dass Tito ihm gehöre. Tito hat große Angst vor seinem Vater und fürchtet, dass der ihn auch in Allora finden könnte.

Als Titos Vater tatsächlich eines Tages in der Stadt auftaucht und überall nach Tito sucht, müssen Alberto, Tito und sein magischer Vogel HalsüberKopf fliehen…. „Tito Bonito und die Sache mit dem Glück“ weiterlesen

Sommer mit Opa

Coverfoto Sommer mit Opa
Copyright: ars edition

von Sarah Welk
ars edition, 2018
gebunden, 152 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-8458-2195-5
10,00 Euro

 

Ich kenne keinen anderen Opa, der lange Haare hat. Bei meinem liegt es daran, dass er Hippie ist. Mama sagt, Hippie sein bedeutet, dass man nicht so gerne aufräumt. Opa sagt, dass man immer macht, was man will. Ich finde eigentlich beides super.

Jonas ( 11) und seine Schwester Marie ( 9) sind glücklich. Weil ihre Eltern für einen Urlaub keine Zeit haben, dürfen sie ganz allein mit ihrem Hippie-Opa nach Italien fahren. In seinem alten VW-Bus, der großen Freiheit entgegen. Denn bei Opa darf jeder machen, was er will. Das kann Jonas jetzt wirklich gebrauchen, denn er ist total gestresst von der Schule und seinem blöden Lehrer, Herrn Brettschneider. Den hat er auch noch in Mathe und Schwimmen und in beiden Fächern,  (zugegeben, es sind nicht Jonas Lieblingsfächer) macht er Jonas regelmäßig vor der ganzen Klasse lächerlich.

Wie gut, dass sie nun endlich unterwegs sind, mit kleinem Gepäck, 20 Paketen Nudeln, Schokolade und Gummibärchen. Aber die Reise ist schnell zu Ende. An einem kleinen Waldsee streikt der Motor und der VW-Bus rollt keinen Meter mehr. Der Akku von Opas Handy ist auch leer, also beschließen die Drei, einfach am See Urlaub zu machen.

Sie schließen Freundschaft mit der verrückten Lucky, die  jeden Tag wie aus dem Nichts auftaucht und abends, wenn es dunkel wird, genauso schnell und spurlos wieder verschwindet. Aber wenn sie da ist, passieren die tollsten Sachen. Die Kinder lernen mit Spaghetti zu angeln, sie versenken Opas einzige Hose im See, klettern auf die höchsten Bäume, schwimmen nachts im See, legen sich aus Versehen mit der Polizei an und haben die tollsten Ferien seit langem.

Bis Jonas und Marie eines Abends versuchen, Lucky  heimlich durch das Unterholz zu verfolgen um zu sehen, wo sie herkommt. Ein dummer Gedanke, denn dadurch gerät ihre Freundschaft kräftig ins Wanken…. „Sommer mit Opa“ weiterlesen

Magic Academy 2: Die Prüfung

Coverfoto magic academy 2
Copyright: randomhouse

von Rachel E. Carter
aus dem Amerikanischen von Britta Keil
cbt, 2018
Taschenbuch, 493 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-570-31171-4
9,99 Euro

Ryiah ist endlich an der Akademie und darf ihre Ausbildung als Kriegsmagierin antreten! Doch Master Byron, ihr neuer Ausbilder, ist im Gegensatz zu den anderen Ausbildern eine riesengroße Qual. Ry und ihr Zweig sind der Wüste zugeteilt. Genau genommen der Wüstenstadt Ishir und ihrer Umgebung. Die Schüler lernen hier, aauf Streitwagen zu kämpfen und auch ohne Kriegs- sowie Heilmagie in der Wüste zurecht zu kommen. Doch weil ihr Ausbilder immer auf ihr herumhackt, ist es für Ry nicht so ein Spaß. Außerdem gibt es da noch das Problem zwischen Ry und Priscilla, der Verlobten des Prinzen. Sie macht der angehenden Kriegsmagierin das Leben zur Hölle. Auch Prinz Darrens Verhalten verändert sich Tag für Tag. Einige Tage ist er der einzige Freund den Ry hat, an anderen Tagen ihr größter Feind. Als dann noch plötzlich rebellische Zwischenfälle passieren, müssen die Schüler auf alles gefasst sein.

„Unsere Angreifer trugen weder die Roben der Magier aus Caltoth noch der aus Jerar, sondern weite Wüstengewänder in gedeckten Brauntönen mit tief in die Stirn fallenden Kapuzen und Tücher, die ihre Gesichter verhüllten. Doch als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, stehen sie alle auf einer Seite…“

 Ry fühlt sich immer mehr zu Darren hinzugezogen, aber sie denkt auch an Ian. Doch außer der Frage, wer der Richtige für sie ist, muss Ry auch alles versuchen, um ihre Ausbildung zu schaffen. Wird das gelingen? Und für welchen Jungen wird sie sich entscheiden? „Magic Academy 2: Die Prüfung“ weiterlesen