Das Camp der Unbegabten

Coverfoto Das Camp der Unbegabten
Copyright: Thienemann

von Boris Koch
Thienemann, 2021
gebunden, 320 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3522202633
16,00 Euro

 

20 Jahre ist es her! Seitdem treten bei Kindern und Jugendlichen zwischen 13 bis 17 Jahren übernatürliche Begabungen auf. Diese machen sie zu Social –Media Stars mit Berater, Internet-Werbedeals, Fans und so weiter. Für viele Kinder in Bjarnes Alter ein Traum. Doch die Wahrscheinlichkeit, eine Begabung zu entwickeln ist sehr niedrig. Es gibt aber trotzdem viele Theorien, wie sich die Wahrscheinlichkeit erhöhen soll. Zum Beispiel:

Die monokolarische Ernährung soll die Wahrscheinlichkeit um 87% erhöhen oder aber die somnale-Begabung. Diese Theorie besagt, dass in jedem eine Begabung schlummert und man sie nur freisetzen muss.

Bjarne ist eben ein ganz normaler Junge, der aber einen Traum verfolgt. Fliegen! Fliegen wie Skyblue Sky, Dr. Cape oder Sparrowhawk. Also macht er sich mit seinem besten Freund Luca auf den Weg zu einer 17, 42m  hohen Brücke, um sich in den Fluss fallen zu lassen und ihre Begabung zu wecken. Und dabei passiert einiges, was Bjarne und Luca nicht so eingeplant hatten.

Mir gefällt das Buch sehr gut, weil es eine der wichtigsten Botschaften für Kinder verfolgt. Du musst nicht unsichtbar sein oder fliegen können um besonders zu sein!

Leider wird Bjarne von seinen Eltern sehr unter Druck gesetzt. Zwar sagen sie, sie lieben ihn trotzdem, aber sie meinen es nicht sonderlich ernst.

Das Buch enthält aber noch viel mehr Hintergründe, wie z.B. Diskriminierung gegenüber Begabten, aber auch Freundschaft zwischen Begabten und Menschen ohne Begabung.

Das Buch hat keine Illustrationen aber ein schönes, gut gewähltes Titelbild.

Das Buch ist witzig, manchmal traurig geschrieben. Es hat sehr viel Spaß gemacht es zu lesen.

Fazit: Am Anfang muss man sich etwas einlesen, aber dann entwickelt sich eine realistische, schön geschriebene Geschichte, die Lust auf mehr Bände macht.

Tammo Ehrentraut, 11 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.