Heartbreaker _ Harbour City Band 1

Coverfoto Heartbreaker
Copyright: Lyx

von Avery Flynn
Lyx,2020
broschiert,352 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN 978-3736310988
12,90 Euro

 

Sawyer Carleyle hat nach dem Tod seines Vaters die Firma geerbt und arbeitet seitdem jeden Tag für diese. Sein Bruder geht das Leben eher locker an und seine Mutter versucht eine passende Frau für ihn zu finden. Um dem ganzen Stress mit seiner Mutter zu entgehen, von dem Sawyer immer genervter ist, engagiert er Clover als persönlichen Puffer. Clover sorgt dafür, dass Sawyer mehr Raum bekommt, doch kurzerhand ändert Sawyer den Plan und gibt Clover als seine Verlobte aus. Diese spielt das Spiel mit.

Aber was ist, wenn sich mehr entwickelt? Und kann eine Beziehung überhaupt klappen, wenn sie als Scheinbeziehung zwischen zwei völlig Fremden anfängt?

Meine Meinung:

Es wird aus der Erzähler-Perspektive geschrieben, wodurch ich finde, dass man die Gefühle und die Gedanken der beiden Protagonisten manchmal nicht gut nachvollziehen kann.

Insgesamt ist der Schreibstil aber wirklich gut zu lesen, Es gibt auch häufig Textstellen und Gespräche, die einen zum Lachen bringen.

Mir hat es gefallen, dass Clover keine zerbrechliche junge Frau ist, die nicht weiß, was sie will. Sie ist stark und weiß sich durchzusetzen. Dennoch finde ich die Liebesgeschichte von Clover und Sawyer zu vorhersehbar. Sie spielt für ihn die Verlobte, und schwuppdiwupp fangen beide an, für den jeweils anderen Gefühle zu entwickeln. Damit kommen wir auch zu einem Punkt, der mich in dem Buch zunehmend aufgeregt hat. Man merkt deutlich, dass beide für einander Gefühle entwickeln, es aber nicht zugeben wollen, Aber so wie die beiden sich verhalten, ist es halt einfach zu offensichtlich.

Insgesamt hat sich die Geschichte gut weggelesen. Es ist zwar keine der besonderen Liebesgeschichten, (bis auf ein paar Kleinigkeiten), aber dennoch war es schön.

Meike Büscher, 22 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.