Lilo auf Löwenstein Band 2 – Ponyzähmen leicht gemacht

Coverfoto Lilo auf Löwenstein 2
Copyright: Boje

von Mara Andeck
Boje, 2017
gebunden, 240 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN: 978-3-414-82490-5
9,90 Euro

 

 

Lilo und Anni haben ein Geheimzimmer entdeckt. Zumindest fast. Jetzt müssen sie nur noch die Tür entdecken. Aber plötzlich streiten sich Lilo und Ben auch noch! Lilo und Anni können jetzt aber auch nicht zusammen die Tür suchen, weil Golo sie beschattet. Wird der Streit zwischen Lilo, Anni, Helli, Ben, David und Golo endlich aufhören? Ich würde sagen: Auf ins Abenteuer!

Lilo ist nett und ideenreich dargestellt. Lilos Bruder ist teilweise nett, teilweise nicht so nett, aber auf jeden Fall sehr nachtragend. Anni dagegen ist unternehmungslustig, nett und verrückt. Helli ist eindeutig hochnäsig, zickig und arrogant. Die Farbe Lila mag sie besonders. „Lilo auf Löwenstein Band 2 – Ponyzähmen leicht gemacht“ weiterlesen

Escape School- Der unheimliche Nebel

Coverfoto Escape School 1
Copyright: Oetinger

von Jule Ambach
Oetinger, 2021
gebunden, 72 Seiten
ab 8 – 12 Jahren
ISBN: 978-3751200400
10,00 Euro

 

Tom und Anni kannst du schon auf dem Titelbild sehen, sie sind die Hauptfiguren in diesem Buch. Tom hat einen Affen. Sein Name ist Katta.

Außerdem hat man als Leser eine wichtige Rolle und spielt mit im Buch. Wenn Du aufhörst zu lesen, bleibt ein Teil von Dir im Buch gefangen.

Wir befinden uns in der Schule. Alle Schüler schlafen auf einmal ein! Ist etwas ins Essen gemischt worden? Du, Tom, Anni und Katt finden eine Spur. Die Spur führt durch das ganze Schulgebäude. Um weiter zu kommen, muss man Codes knacken und durch Labyrinthe laufen. „Escape School- Der unheimliche Nebel“ weiterlesen

Sterne sieht man nur im Dunkeln

Coverfoto Sterne sieht man nur im Dunklen
Copyright: Goldmann

von Meike Werkmeister
Taschenbuch, 320 Seiten
Goldmann, 2019
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3442487875
10,00 Euro

Als Anni’s Freund Thies nach jahrelanger Beziehung das Thema Heiraten in den Raum stellt, fängt Anni an zu zweifeln. Zu zweifeln, ob es wirklich das Leben ist, was sie leben will. „Gefangen“ in einer Firma als Game-Designerin und in einer festen Ehe. Da kommt es wie gerufen, dass ihre fast schon vergessene Freundin Maria aus Norderney sich bei ihr meldet und Anni sich kurzerhand entschließt,  für 6 zu ihr Wochen zu fahren. Doch vor Ort wird sie immer wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert– und auch als sie nach 6 Wochen nach zuhause zurückkehrt, stellt sie fest, dass nicht alles so ist, wie es vorher war.

Bei dem Teil des Buches, der auf Norderney spielt, habe ich direkt das Fernweh in mir gespürt. Aber auch so hat es sich ein bisschen so angefühlt selbst dort zu sein. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich über die Charaktere schreiben soll. Für mich persönlich waren diese nicht so richtig greifbar und etwas zu blass. Trotzdem fand ich sie eher sympathisch als unsympathisch, aber mir ist nichts so richtig von ihnen im Kopf hängen geblieben. „Sterne sieht man nur im Dunkeln“ weiterlesen