Nordlicht – Im Land der wilden Pferde

Coverfoto Nordlicht
Copyright: Egmont Schneider

von Karin Müller
Egmont Schneiderbuch, 2018
Paperback, 222 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-505-14126-3
10,00 Euro

„Alles hier ist beseelt. Jeder Stein, jeder Strauch. Die Berge atmen. Feuer und Eis. Wo die Haut der Erde so dünn ist wie hier, da sind viele Grenzen fließend.“

Elin ist stinksauer. Ausgerechnet in den Winterferien soll sie mit ihrer Mutter nach Island fliegen. Dabei wollte sie doch nur  schön lange ausschlafen, shoppen gehen und Freundinnen treffen. Aber da ist nichts zu machen. Ihre Mutter besteht auf dieser Reise. Erstaunlicherweise hat Island auch im Winter viel zu bieten und Elin ist trotz der Eiseskälte, des Nebels und Regens beeindruckt von dem wildromantischen Land und seinen „knorrigen“ Menschen. Einer davon ist der Junge Kari. Er spricht nur isländisch, ist sehr zurückhaltend und scheu, aber er findet Elin mit ihren seegrasgrünen Haaren anziehend. Dass sie Pferde mag und eine Menge von Pferden versteht,( so wie er), macht sie ihm nur noch sympathischer. Aber er weiß natürlich nicht, dass Elin durch ein schlimmes Erlebnis traumatisiert ist und nie wieder reiten will. Deshalb ist sie entrüstet, als ihre Mutter sie hinter ihrem Rücken auf einem isländischen Pferdehof zu einem Ausritt anmeldet. Elin weigert sich und bleibt allein zurück. Dabei lernt sie die wilde Stute Ljosadis, das heißt übersetzt „ Lichtfee“ kennen. Ljosadis rettet ihr zusammen mit Kari das Leben und von da an ist für  Elin nichts mehr so, wie es mal war…. „Nordlicht – Im Land der wilden Pferde“ weiterlesen

Dumplin´- Go Big or Go Home

Coverfoto: Dumplin
Copyright: Fischerverlage

von Julie Murphy
aus dem Englischen von Katrin Stier
FJB, 2018
gebunden,  398 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN 978-3-8414-2242-2
18,99  Euro

Erscheinungstermin 22.3.2018

Dick UND schön? Unsicher UND mutig? Dumplin‘ ist all das und noch viel mehr.

Willowdean, die von ihrer Mutter Dumplin‘ (Knödel) genannt wird, hat sich bisher immer wohl gefühlt. Dann hat sie eben ein paar Kilos mehr, na und? Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist das sowieso total egal.

Doch dann entwickelt sich etwas zwischen ihr und Bo. Als er sie küsst (und das nicht nur einmal), wird Willowdean unsicher. Hat sie ein paar Speckröllchen zu viel? Findet er sie wirklich attraktiv? Würden die Leute nicht über sie lästern, wenn sie zusammen durch die Stadt laufen? Nach dem Motto: „Die Dicke und er“?

Willowdean fühlt sich schlecht. Sie fühlt sich nicht mehr wohl in ihrem Körper und beschließt deswegen, gegen diese Selbstzweifel anzukämpfen. Das tut sie, indem sie an einem Schönheitswettbewerb ihrer Stadt teilnimmt. Sie wird sich und allen anderen beweisen, dass die Kleidergröße für Schönheit total unwichtig ist!

„Dumplin‘“ thematisiert so viele Probleme, die es in dieser Gesellschaft gibt! Übergewicht, Diäten, Komplexe, Differenzen in Freundschaften- all das wird hier behandelt! Normalerweise werden diese Probleme meiner Meinung nach nie ausreichend genug erläutert, aber in diesem Buch findet alles seinen gerechten Platz.

Durch die Kulisse (wie die Schule) ist es sehr lebensnah. Während in der Schule so viel Stress und Streit war, war die Arbeitsstelle für Willowdean eine Entspannung. Das lag nicht nur an Bo, der mit ihr dort arbeitet, sondern auch an den anderen Nebencharakteren, die mir, auch wenn sie nicht so oft aufgetreten sind, total sympathisch waren.

Spannungstechnisch fand ich das Buch nicht so stark. Es hat nicht mit der Spannung überzeugt. Viel mehr war es der Humor, der angenehme Schreibstil und die Gedanken von Dumplin‘, die es garantiert in jedem Jugendlichen schon mal gab.

Jeder hatte schon mal Gedanken, wie Dumplin‘ und das macht das Buch so realitätsnah.

Bo und Dumplin‘ sind meine absoluten Schätze und das meine ich zu hundert Prozent ernst. Ich liebe ihre Beziehung, ihre Entwicklung und was sonst noch alles dazugehört. Wenn sie sich getroffen haben oder Bo sie nur angeschaut hat, hat nicht nur Willowdeans Herz einen Purzelbaum gemacht, sondern auch meins!

Auch die Entwicklung mancher Charaktere, wie die der Mutter, hat mir gefallen. Ich fand es schön, dass man gemerkt hat, dass die Mutter auch am Ende noch teilweise mit sich gekämpft hat, aber sich Mühe gegeben hat, sich zu bessern.

Dieses Buch ist einfach nur toll! Während ich am Anfang unsicher war und auch den Buchrücken nicht so unfassbar hammer fand, war ich vom Inhalt umso überraschter. Es haut einen einfach um und hat mich persönlich glücklich gemacht.

Das ist definitiv ein Buch, welches ich noch öfter lesen werde!

Sarah Schröder, 18 Jahre „Dumplin´- Go Big or Go Home“ weiterlesen