School survival – Die schlimmsten Jahre meines Lebens

Coverfoto School survival
Copyright: Hanser

von James Patterson & Chris Tebbetts
Hanser, 2015
Fester Einband, 288 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN:978-3-466-24832-8
12,90 Euro

Rafe kommt an eine neue Schule und nimmt sich vor, alles besser zu machen als in seiner letzten Klasse. Doch schon in der ersten Schulstunde werden alle Vorsätze zunichte gemacht. Sein Mitschüler Miller, eine Dumpfbacke allerersten Ranges, macht ihm direkt klar, wer der Chef im Ring ist, seine neue Schuldirektorin, von allen nur die Drachenlady genannt, ist ein Furcht einflößendes Ungeheuer und hat zudem noch ein umfangreiches Regelwerk für den Schulalltag aufgestellt. Rafe merkt, dass er nur eine Möglichkeit hat, um zu überleben. Er muss gegen wirklich jede Regel der Schule verstoßen, damit er nicht völlig verrückt wird im Chaos. Hilfe gibt es nur von seinem nicht realen „Bruder“ Leo, der Rafe durch seine frechen Zeichnungen auf immer neue Ideen bringt… „School survival – Die schlimmsten Jahre meines Lebens“ weiterlesen

Londons geheimster Zirkel

Coverfoto Londons geheimster Zirkel
Copyright: chickenhouse

von Barbara Laban
Chickenhouse, 2015
Taschenbuch, 208 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-5515-2078-4
7,99 Euro

Tabby und Lina gehören in ihrer Schule nicht gerade zu den Überfliegerinnen. Lina spricht kein Wort im Unterricht und Tabby hat eine Lese-Rechtschreibschwäche. Trotzdem hat ihre Schulleiterin sie dazu ausgewählt, die Schule bei einem geheimen Wettbewerb zu vertreten. Allerdings wissen die beiden noch nichts von ihrem Glück. Bei einem gemeinsamen Mittagessen finden sie  eines Tages  eine verschlüsselte Einladung auf ihren Tellern. Sie wissen zwar nicht genau, worum es geht, aber sie beschließen, der Botschaft  zu folgen.  Dabei treffen sie auf weitere sieben Schülerteams, die bei einer Art Schnitzeljagd durch London  gegeneinander antreten. Jede Woche gibt es neue Aufgaben und  das jeweils schwächste Team scheidet aus.  Ob Tabby und Lina sich gegen ihre Mitspieler behaupten können? „Londons geheimster Zirkel“ weiterlesen

Doglands

Coverfoto Doglands
Copyright: Ravensburger

von Tim Willocks
aus dem Englischen von Alexandra Rak
Ravensburger, 2015
gebunden, 380 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-4733-6899-0
14,99 Euro

Der Welpe Furgul ist ein Mischling aus Wind-und Wolfshund, und das ist sein Verhängnis. Denn Knochenkalt, sein gnadenloser Besitzer, kann nur reinrassige Windhunde für seinen Rennstall gebrauchen. Bevor Knochenkalt Furgul´s Geheimnis entdecken kann, flieht der kleine Welpe. Nur um Haaresbreite entgeht er dabei dem Tod.  Eine Zeit lang lebt er als Haustier bei einem alten Ehepaar, dann kommt er ins Tierheim. Er wird von Hundefängern gejagt und als Lockvogel von Einbrechern missbraucht. Doch Furgul gibt nie auf. Er sucht nach den Doglands, einem Ort, an dem mutige und wilde Hunde ihre Freiheit genießen können. „Doglands“ weiterlesen

Raven – Berg der Gefahren

Coverfoto Raven berg der Gefahren
Copyright: Aladin

Raven –  Der Berg der Gefahren
von Wendy Orr
aus dem Englischen von Sigrid Ruschmeier
Aladin, 2016
gebunden, 176 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-8489-2058-7
12,95 Euro

Eine packende Abenteuergeschichte um ein Mädchen, das nie aufgibt.

Raven, ihre ältere Schwester Lily und ihr Stiefvater Scott planen eine Bergtour in die kanadischen Rocky Mountains. Scott ist ein erfahrener Bergsteiger, die beiden Mädchen erklimmen zum ersten Mal einen Berg. Kurz vor dem Gipfel läuft Raven ein Stück voraus und löst durch eine Unachtsamkeit einen Bergrutsch aus. Sie stürzt in die Tiefe, kann sich aber an einem Baumstamm anklammern und ihren freien Fall aufhalten. Nach einiger Zeit findet sie auch Scott und Lily wieder, die in einer Höhle verschüttet sind. Raven muss ganz allein Hilfe holen. Verletzt, ohne Kartenmaterial, Wasser und Proviant versucht sie, den Weg ins Tal zu finden…. „Raven – Berg der Gefahren“ weiterlesen

Morlo – Voll auf Steinzeit

Coverfoto Morlo
Copyright: ueberreuter

von Jens Schumacher
Ueberreuter, 2016
gebunden, 157 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-7641-5079-2
9,95 Euro

Die 13jährige Jenny stößt beim Stöbern in der Erfinderwerkstatt ihres Onkels auf eine Maschine, die sie versehentlich in Gang setzt. Aus einer Nebelwolke entsteigt ein zotteliges, etwas naives Wesen mit einer Keule, das eine merkwürdige Sprache spricht. Sieht aus wie ein Neandertaler…

Der Neandertaler ist allerdings sehr schreckhaft und so springt  er in Panik durch das Fenster nach draußen, Richtung Innenstadt. Jenny nimmt die Verfolgung auf und gerät dabei in unglaubliche Situationen. Als sie Morlo, so heißt der Neandertaler, endlich wieder einfängt und zurückbeamen will in seine Zeit, passiert etwas Unglaubliches. Ein zweiter Neandertaler steht vor ihr… „Morlo – Voll auf Steinzeit“ weiterlesen

Schokopokalypse

Coverfoto Schokopokalypse
Copyright: chicken house

von Chris Callaghan
aus dem Englischen von Britt Somann-Jung
Chickenhouse, 2017
gebunden, 200 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-551-52094-4
12,99€

„In sechs Tagen wird es auf der Welt keine Schokolade mehr geben…für  immer!“ Das sagten sie in der Sieben-Uhr-Show. Jelly hätte fast das nächste Level von Zombie-Welpen-Jagd erreicht, aber als sie das hörte, ließ sie ihren pinken Welpen in einen riesigen Behälter mit Zombie-Hundefutter fallen.

 Jelly kann es gar nicht glauben, als verkündet wird, dass es bald keine Schokolade mehr geben wird. Die Nachrichten sagen, dass durch die Schokopokalypse jede Schokolade verschwinden wird und auch die Bäume mit den Kakaobohnen zerstört werden. Die ganze Welt gerät in Panik, weil jeder Schokolade liebt und sich nicht vorstellen kann, ohne sie zu leben. In den Tagen bis zur Schokopokalypse kaufen die Menschen massenhaft Schokolade, bis es keine mehr gibt. Jelly ist ebenfalls sehr traurig, aber vermutet, dass der Besitzer eines edlen Schokoladengeschäfts dahinter steckt. Ihre Mutter muss Nachtschichten im Supermarkt machen und ihr Vater wurde entlassen, wegen der Schokopokalypse. Das Ende von der Schokoladenhauptstadt Mampfton naht. Doch kann Jelly mithilfe ihrer Oma beweisen, dass der Besitzer des Schokoladengeschäfts etwas damit zu tun hat? Wird sie die Schokopokalypse aufhalten können? „Schokopokalypse“ weiterlesen

Charlottes Traumpferd Band 1

Coverfoto Charlottes Traumpferd
Copyright: Planet

 

 

von Nele Neuhaus
Planet, 2012
gebunden, 176 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-5226-5147-9
9,99 Euro

 

 

Charlotte ist Pferdefan. Deshalb ist sie glücklich, dass sie ein Pflegepferd namens Gento bekommt. Doch Gento wird verkauft, weil der Besitzer keine Zeit mehr für ihn hat. Sie ist sehr traurig und möchte nicht mehr reiten. Als sie im Urlaub nach Frankreich fährt, vermisst sie Gento sehr. Aber dann findet sie ein anderes Pferd, ihr Traumpferd! Sie nennt es Won Da Bie. Zusammen erleben die beiden ein großes gefährliches Abenteuer.

Mit gefällt das Buch, weil es eine gute Spannung aufbaut und von Pferden handelt.

Nele Kempkens, 10 Jahre

 

The Hate U Give

Coverfoto The hate u gave
Copyright: randomhouse

von Angie Thomas
aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner
cbt, 2017
gebunden, 512 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783570164822
17,99 Euro

Er flucht leise, dreht die Lautstärke von Tupac runter und lenkt den Impala an den Straßenrand. Wir befinden uns auf der Carnation, wo die meisten Häuser leer stehen und die Hälfte der Straßenlaternen kaputt ist. Kein Mensch zu sehen, außer uns und dem Streifenwagen. Khalil macht die Zündung aus. „Ich frag mich, was der Idiot will.“ Der Polizist parkt ebenfalls und schaltet sein Fernlicht ein. Ich blinzle, weil es mich blendet. Dann erinnere ich mich an noch etwas, dass Daddy mir gesagt hat. Wenn du mit jemand anderem unterwegs bist, kannst du nur hoffen, dass die bei dem nichts finden, sonst seid ihr beide verloren.

Starr lebt parallel in zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: sie wohnt mit ihrer Familie in einem schwarzen Viertel, das nicht gerade den besten Ruf genießt, geht jedoch auf eine Privatschule mit überwiegend weißen Schülern. Diese beiden Welten werden vehement von ihr getrennt.

Als sie nach Jahren ihren besten Freund Khalil auf einer Party wiedertrifft, müssen die beiden überstürzt vor einer Schießerei flüchten. Sie werden von einem Polizisten angehalten, der unbewaffnete Khalil wird vor Starrs Augen erschossen.

Doch die Polizei hat kein echtes Interesse an der Aufklärung, so dass diejenigen, die Khalil nicht lediglich als Gangmitglied abstempeln, auf die Straße gehen und es zu Unruhen kommt.

Hin- und hergerissen zwischen Protesten, Gangs und ihrer Schule muss sich Starr nun entscheiden, ob und wie sie die Ereignisse dieses Abends verarbeitet und verbreitet. „The Hate U Give“ weiterlesen

Last Exit – Das Spiel fängt gerade erst an

Coverfoto Last Exit- Das Spiel fängt grade erst an
Copyright: Arena

von Mirjam Mous
aus dem Niederländischen von Verena Kiefer
Arena, 2017
Taschenbuch, 272 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 9783401603674
12,99 Euro

Die Klasse 8c ist auf dem Weg zur Klassenfahrt und an Bord des Busses soll eine Bombe sein. Sie erhalten eine anonyme Nachricht, dass niemand den Bus betreten oder verlassen darf. Alle machen sich auf die Suche nach der Bombe, die Polizei wird alarmiert und wilde Spekulationen gehen los. Wer könnte der Täter sein? Valentin ist sich sicher, dass der Täter nur jemand aus ihrer Klasse oder aus dem näheren Umfeld der Klasse sein kann. Nach und nach entwickelt sich die Geschichte. Und so gut wie jeder aus der Klasse scheint ein Motiv zu haben.

Am Anfang hatte ich einige Startprobleme. Denn es wird sehr oft die Perspektive gewechselt und es kommen viele verschiedene Personen vor. Dadurch hat es ein wenig gedauert, bis ich mich zurechtgefunden habe. Doch durch diesen Aufbau wird gleichzeitig die Spannung des Buches aufrechtgehalten. Denn es wechselt nicht nur die Perspektive, sondern es gibt auch Zeitsprünge zwischen dem Jetzt im Bus und bis zu einem Jahr davor. Dadurch erhält man Einblick in die Leben der Schüler und Lehrer und es werden dem Leser immer neue Motive präsentiert. Das ist wirklich gut gemacht! Doch leider gibt es wegen der vielen Perspektivwechsel keine Person, die heraussticht und zu der man eine Beziehung aufbauen könnte. Deswegen waren alle Figuren eher durchschnittlich.

Die Geschichte ist ab einem gewissen Punkt vorhersehbar und damit nicht mehr so spannend.

Ich würde das gesamte Buch als durchschnittlich bezeichnen. Es ist in Ordnung, macht Spaß zu lesen, ist aber nichts Herausragendes. Trotzdem glaube ich, dass vor allem jüngere Leser ihre Freude daran haben können.

Carolin Wallraven, 18 Jahre

 

Zusammen sind wir Helden

Coverfoto zusammen sind wir Helden
Copyright: Carlsen

von Jeff Zentner
aus dem Englischen von Ingo Herzke
Carlsen, 2018
gebunden, 372 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN 978-3-551-55685-1
17,99 Euro

Ich habe an meiner Highschool genau zwei Freunde. Der eine ist der Sohn eines Pastors einer mit Schlangen hantierenden Erweckungsgemeinde. Sein Vater wurde seines Amts enthoben und verbüßt derzeit eine Gefängnisstrafe. Mein anderer Freund arbeitet im Holzlager, um Geld für Bücher zu verdienen. Und ich schreibe einen Blog namens Dollywoud. Auf den Namen kam ich durch die Countrysängerin Dolly Parton: Sie hat einmal gesagt:  „Wenn dir der Weg nicht gefällt, auf dem du gehst, dann pflastere dir deinen eigenen.“

 Ich mag Bücher, die mich zum Lachen bringen- aber auch solche, bei denen ich weinen muss. Ich mag Bücher, über die ich nachdenken kann- aber auch die, die mein Herz berühren. Dieses Buch hat das alles zusammen geschafft.

Zugegeben, es ist schon sehr amerikanisch und ich brauchte eine Weile, um in das Leben der tristen Kleinstadt Forrestville und ihrer Bewohner einzutauchen.  Da ist zum Beispiel Dillard, dessen Vater Prediger ist und seit einiger Zeit im Gefängnis sitzt. Seine Mutter schuftet in einem Motel und Dill versucht, sie mit seiner Arbeit in einem Supermarkt zu unterstützen. Sie haben jede Menge Schulden und Dills Mutter hält das Lernen für seinen Highschool- Abschluss für reine Zeitverschwendung. Er soll die Schule schmeißen und ganztags arbeiten. Darüber gerät Dill immer wieder mit ihr in Streit. Dann hilft ihm nur seine Gitarre, auf der er melancholische Songs komponiert.

Travis hat einen alkoholabhängigen, gewalttätigen Vater, mit dem er zusammen im Holzlager arbeitet. Doch in seiner Freizeit lebt Travis in einer anderen Welt. Er ist versessen auf die Bücher einer bestimmten Fantasy-Serie. Seine Helden dort lassen ihn sein trauriges Leben in der Realität vergessen.

Die Dritte im Bunde ist Lydia, schrill, bunt, ein bisschen dick und sehr schlau. Sie ist fest entschlossen, nach der Highschool als Modebloggerin in New York zu leben. Und ihre Freunde Dill und Travis will sie am liebsten dorthin mitnehmen. Doch die beiden haben weder die finanziellen Mittel noch die Vorstellungskraft, Lydias Träume mitzudenken, geschweige denn sie zu begleiten.

Trotzdem sind die drei beste Freunde, sie hängen in ihrer knappen Freizeit zusammen ab, gucken sich die vorbeifahrenden Züge an,  kaufen bei einem schrulligen Buchhändler ein oder fahren in Lydias Kleinwagen nach Nashville, um sich die neusten Modetrends in den Boutiquen anzusehen.

Obwohl Travis, Lydia und Dillard unterschiedlicher nicht sein könnten, sind sie doch eng miteinander verbunden. Sie passen auf sich auf, sie beschützen sich und kämpfen füreinander. Sie machen sich Mut, sie verlieben sich und schmieden Pläne für ihre Zukunft—bis ein unfassbares, unvorhersehbares Erlebnis ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Nichts ist mehr so wie vorher… und doch bleibt eins, wie es immer war: zusammen sind sie ganz besondere „Helden“. „Zusammen sind wir Helden“ weiterlesen