Sadako – Ein Wunsch aus tausend Kranichen

Coverfoto Sadako EinWunsch aus tausend Kranichen
Copyright: Aladin

von Johanna Hohnhold
mit Bildern von Gerda Raidt
Aladin Verlag, 2017
gebunden, 144 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-8489-2099-0
11,95 Euro

Nach einer wahren Geschichte:

Sadako Sasaki ist eins von vielen Opfern, das an den Folgen des Atomangriffs im Jahre 1945 der USA auf Hiroshima verstarb. Die Atombombenkrankheit. So wird Leukämie dort genannt. Es gibt wenig Hoffnung auf Heilung, doch Sadako bleibt tapfer. Ihre Freundin erzählt ihr von einer Legende, die besagt, dass demjenigen, der tausend Papierkraniche faltet, ein Wunsch erfüllt wird und bringt ihr das nötige Papier ins Krankenhaus. Doch Sadako ist der Frieden viel wichtiger, als ihre eigene Krankheit. Und so werden die Papierkraniche weltweit zu einem Friedenssymbol.

Die Autorin hat  Sadakos Geschichte als Vorlage für ihre Erzählung genutzt und dann hat sie die Geschichte noch mit ihren eigenen Gedanken und Figuren erweitert. So ist es zu einem Buch geworden, das besonders für jüngere gut nachzuvollziehen und zu verstehen ist. Man könnte es zum Beispiel sehr gut mit einer ganzen Schulklasse lesen, denn als Anhang ist auch Sadako Sasakis „echte“ Biographie dabei und es werden die Wörter aus der japanischen Kultur erklärt. „Sadako – Ein Wunsch aus tausend Kranichen“ weiterlesen

Good Night Stories for Rebel Girls – 100 außergewöhnliche Frauen

Coverfoto Good night stories for rebel girls
Copyright: Hanser

von Elena Favilli und Francesca Cavallo
aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
Hanser, 2017
Gebunden, 224 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-446-25690-3
24 Euro

100 faszinierende, Mut machende und positive Geschichten über Frauen, die entweder weltberühmt oder kaum bekannt sind, oder einfach nur vergessen wurden. Doch eins haben sie alle gemein: Es sind starke und mutige Frauen, die meist schon als kleines Mädchen etwas Besonderes an sich hatten. Ob sie später Frauenrechtlerin, Widerstandskämpferin, eine herausragende Tänzerin oder Sportlerin wurden, ist dabei ganz egal. Die Message dahinter an die Leserinnen bleibt  immer  die gleiche: Du kannst alles schaffen, was du willst, – auch als Frau – wenn du nur an dich glaubst!

Zur Geschichte der Frauen gibt es jeweils eine kurze Biographie, die leicht verständlich geschrieben ist und die mich als Leserin immer sehr angesprochen hat. Unterstützt werden diese Biographien  jedes Mal mit einem passenden Zitat und einer Illustration der beschriebenen Frau. Dafür waren sechzig verschiedene Illustratorinnen aus aller Welt am Werk und es macht das Buch sehr lebendig. „Good Night Stories for Rebel Girls – 100 außergewöhnliche Frauen“ weiterlesen

Bodyguard – Der Anschlag

Coverfoto Bodyguard Der Anschlag
Copyright: randomhouse

von Chris Bradford
aus dem Englischen von Karlheinz Dürr
cbj, 2017
Hardcover, 411 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-570-40350-1
9,99 Euro

„Gefahr droht von allen Seiten – Connor Reeves riskiert auf seiner neusten Mission alles!“

Eigentlich hatte Connor seiner Großmutter im vierten Teil der Bodyguard-Serie versprochen, nicht mehr auf Missionen zu gehen, und auch Charley, seiner Freundin, hatte er versprochen, nichts Gefährliches mehr zu tun. Doch dann kam Colonel Black mit der Nachricht, dass Connor mit Jason, seinem Erzfeind im Alpha Team, auf die Reise nach Russland muss, um Felix, den Sohn von Viktor Malkov, einem Oligarchen und Politiker, zu beschützen. Dieser hat keine Freunde und wird in der Schule von zwei Jungen gemobbt. Der eine Junge ist der Sohn des Leiters des russischen Geheimdienstes und damit ein hohes Tier an der Schule. Da Felix’ Vater gegen den Staat ist, wollen sie ihm Böses.

Connor und Jason werden extra für Russland, dem für Bodyguards gefährlichsten Land, im Schießen mit Waffen und Abwehren von Angriffen mit Messern oder Pistolen ausgebildet. In Russland lernen die zwei mit Felix Anastasia kennen. Das Mädchen hat das Zeug zum Bodyguard und wird schon bald die beste Freundin von Felix und Co. Das Problem: Jason verliebt sich und ist nicht mehr ganz so aufmerksam. Dafür reagiert Connor manchmal über… Die perfekte Kombination. ; ) Denn die Mission ist schwieriger als sie denken…

„Dort (in Russland) können Jugendliche nämlich nicht nur Bodyguards werden, sondern ebenso leicht Auftragskiller…“ „Bodyguard – Der Anschlag“ weiterlesen

Die Wahrheit kennst nur du

Coverfoto Die Wahrheit kennst nur du
Copyright: Carlsen

von Eileen Cook
aus dem Englischen von Bettina Arlt
Carlsen, 2017
Klappenbroschur, 303 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-31613-4
12,99 Euro

„Ich lag im Krankenhausbett und starrte an die Decke. In der äußersten rechten Ecke war ein winziger Wasserfleck, der aussah wie ein Elefant. Ich konzentrierte mich darauf und versuchte mich dadurch abzulenken, aber alles in mir drehte sich um einen Gedanken: Simone war tot. Tot. Weg. Gestorben.“

Jill hatte einen Autounfall und weiß von den letzten sechs Wochen nichts mehr. Sie hat keine Ahnung, dass ihre beste Freundin Simone bei diesem Unfall ums Leben kam. Auch kann sich Jill nicht an die Studienfahrt nach Italien erinnern, bei der es zu diesem Unfall kam.

Während Jill versucht, ihr Leben zu ordnen, wird sie als Mörderin bezichtigt. Schon bald muss sie sich nicht nur auf ihre Therapien, sondern auch auf Anwälte und Medienvertreter konzentrieren.

„Die Wahrheit kennst nur du“ ist mitten aus dem Leben gegriffen. Jills Realität hat sich von einem Tag auf den anderen grundlegend verändert. Du erlebst Jills Ansichten und Gefühle als deine eigenen; oft spürst du ihre greifbare Verzweiflung. Das macht dieses Buch unglaublich lesenswert. Schon auf der ersten Seite hast du das Gefühl, Jill wie dich selbst zu kennen. Sie erzählt dir von ihrem Schmerz und ihrer Trauer über Simones Verlust, aber auch von ihrer Angst vor einer Haft in Italien. Dabei hat Jill überhaupt keine Erinnerungen und kann somit nicht sagen, was wirklich vorgefallen ist. „Die Wahrheit kennst nur du“ weiterlesen

Schwarze Häuser

Coverfoto Schwarze Häuser
Copyright: Dressler

von Sabine Ludwig
Dressler, 2014
Hardcover, 346 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7915-1204-4
14,99 Euro

„Die Melodie von Der Mond ist aufgegangen ertönt. Nicht sehr rein und nicht sehr schön, trotzdem bekommt Uli einen Kloß im Hals. Sie weiß gar nicht, warum. Oma hat nie mit ihr gesungen, jedenfalls kann Uli sich nicht daran erinnern. Und ihre Mutter?“

Uli muss sechs Wochen zur Erholung auf eine Nordseeinsel. Mit vielen anderen Kindern, die genau wie sie „verschickt“ wurden, muss sie sich den strengen Regeln im Kurheim unterwerfen. Mit Freya, Fritze und Anneliese übersteht Uli nicht nur fürchterliches Heimweh und schreckliches Essen. Denn erst am Ende ihres Aufenthalts entdecken die Mädchen, was ihre Freundschaft so einzigartig macht.

„Schwarze Häuser“ erzählt eine wahre Begebenheit. Die Autorin Sabine Ludwig musste, als sie zehn war, wie Uli in ein Kurheim. Die Geschichte spielt vor etwa fünfzig Jahren und damals galten andere Regeln. Diese Regeln lernst auch du kennen, wenn du dieses Buch liest. Kinder konnten sich zum Beispiel nicht gegen Strafen wehren oder mussten aufessen, was sie bekamen. „Schwarze Häuser“ weiterlesen

54 Minuten: Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe

Coverfoto: 54 Minuten
Copyright: Fischer

von Marieke Nijkamp
Fischer, 2017
Taschenbuch, 327 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3841440167
14,99 Euro

»Es ist alles eine Frage der Wahl, die ihr trefft, heute ebenso wie später. Euer Verhalten wird nicht nur ein Licht auf euch selbst, sondern ebenso auf eure Eltern, eure gesamte Familie und eure Schule werfen.“

 

In dem Buch ,, 54 Minuten: Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe“ geht es um einen Amoklauf an der Opportunity Highschool in Alabama. Die Direktorin hält, wie jedes Halbjahr, eine Begrüßungsrede in der Aula, und zwar bis exakt 10 Uhr. Als dann Schüler und Lehrer die Aula verlassen wollen, sind die Türen verschlossen. Ein Schüler, Tyler, stürmt  mit einer Waffe und viel Munition in die Aula. Und schießt….

54 Minuten dauert der Terror. Schüler und Lehrer durchleben die schlimmste Stunde ihres Lebens: Mitschüler, Lehrer, Freunde und Geschwister werden in wenigen Sekunden vor ihren Augen umgebracht. Glücklicherweise treffen irgendwann  Polizei und  Rettungsdienste ein. „54 Minuten: Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe“ weiterlesen

Der Tag, an dem wir Papa umprogrammierten

Coverfoto der Tag, an dem wir papa umprogrammierten
Copyright: dtv

von Christian Tielmann
Dtv, 2017
gebunden, 128 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-423-76187-1
10,95 Euro

„Wenn unser Vater etwas bastelt, dann kommt dabei garantiert etwas heraus, das 1) total beknackt aussieht, 2) wahnsinnig kompliziert zu bedienen ist, 3.)keinen Spaß macht, mit dem sich aber niemand verletzen kann, weil es 4.)hundertprozentig SICHER ist.“

Unser Papa ist toll, wenn er bloß nicht so eine fürchterliche Macke hätte. Er ist ein absoluter Sicherheitsfreak und nichts ist vor seinen Ideen sicher. Zum Beispiel der schicke neue Designer-Toaster, der nach Papas Sicherheitscheck aussah wie eine selbst gebastelte Zeitbombe. Oder unsere Taschenlampen, die Papa mit zwei Tonnen Isolierband umwickelt hat, damit wir keinen Stromschlag kriegen. Oder die Silvesterböller, die nur noch so leise piff-paff machten, dass sie nicht mal mehr unseren Kater erschreckten.

Ihr könnt euch also bestimmt gut vorstellen, dass Jolante ( meine Zwillingsschwester) und ich (Carlo) nicht allzu scharf auf Papas Geburtstagsgeschenke sind. Denn die sind immer anders, als das, was wir uns wünschen. Deshalb bekamen wir auch den Schock unseres Lebens, als eine Woche vor unserem Geburtstag der absolute Notfall passierte. Und deshalb war unser Vater jetzt auch noch für unsere Geburtstagsparty zuständig! Als unsere Freunde das hörten, sagten sie erst mal reihenweise wieder ab. Sie kennen unseren Vater….

Aber dann passierte tatsächlich ein Wunder. Völlig unerwartet und großartig! Und wir konnten plötzlich genau das tun, was wir wollten. Und unser Vater war davon auch noch begeistert. Obwohl, war das wirklich unser Vater? Oder hatte er sich mit seinen Erfindungen und Ideen selbst ausgetrickst? „Der Tag, an dem wir Papa umprogrammierten“ weiterlesen

Infiziert

Coverfoto Infiziert
Copyright: Coppenrath

von Teri Terry
aus dem Englischen von Petra Knese
Coppenrath, 2017
gebunden, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN  978-3-649-62599-5
19,95 Euro

Das Lager wurde garantiert nicht an einem Tag errichtet. Die waren vorbereitet. Ich schlendere durch den Stützpunkt, lausche bei Gesprächen in der Cafeteria, bei Besprechungen. Einige schleichen davon und zücken heimlich ihre Handys, um Freunde und Familie zu warnen, sie sollen abhauen. Eins ist klar: Die Lage ist ernst, sehr ernst. Alle haben Angst. Es ist von den Shetlandinseln entkommen, und nichts wird bleiben, wie es war.

Callie ist seit einem Jahr verschwunden und ihr Bruder Kai sucht sie weiterhin verzweifelt. Ihre Freundin Shay entdeckt durch Zufall einen Flyer mit Callies Bild und erinnert sich an eine Begegnung mit ihr vor einem Jahr, kurz vor ihrem Verschwinden. Sie kontaktiert Kai und die beiden suchen nun gemeinsam nach Callie. Auf der Suche nach der Wahrheit verlieben sich Kai und Shay ineinander. Währenddessen kommt es zur Ausbreitung eines Virus, bei dem die Menschen auf schlimme Art und Weise ums Leben kommen. Der Virus breitet sich immer weiter aus und Shay gerät in Lebensgefahr. „Infiziert“ weiterlesen

Die Attentäter

Coverfoto Die Attentäter
Copyright: Oetinger

von Antonia Michaelis
Oetinger,  2016
gebunden, 446 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN    978-3-7891-0456-5
19,99 Euro

 „Ich schlucke. Ich hätte gedacht, es wäre vorbei. Ich hatte gedacht, ich würde ihn nie wiedersehen, hatte mir gesagt, das Dunkle wäre mit ihm aus meinem, aus unserem Leben verschwunden. Aber natürlich hatte ich gewusst, dass es nicht so war. Dass er wiederkommen würde. —Ich hatte auf ihn gewartet.“

 Nachdem Cliff lange Zeit verschwunden war, trifft er seine alten Freunde Alain und Margarete wieder. Dies ruft alte Gefühle hervor. Sie haben sich als Kinder kennengelernt und angefreundet. Doch ihre Freundschaft ging durch einige Höhen und Tiefen. Denn Cliff entgleitet dem gutmütigen Alain immer mehr und so stehen sie sich oftmals als Feinde gegenüber. Es geht soweit, dass Cliff zum Islam konvertiert und einige Zeit in einem radikalen Umfeld lebt. Nun ist er in seine Heimatstadt zurückgekehrt um ein Attentat zu verüben. Doch das Zusammentreffen mit Alain und Margarete ruft wieder Gefühle hervor, die ihn an seiner Tat zweifeln lassen. Auch Alain versucht alles, um Cliff wieder an seine gute Seite zu erinnern. „Die Attentäter“ weiterlesen

Forever again- Für alle Augenblicke wir

Coverfoto Forever again
Copyright: Loewe

von Lauren James
aus dem Englischen von Franca Fritz und Heinrich Koop
Loewe, 2017
gebunden, 384 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7855-8376-0
18,95 €

Die Geschichte:
Obwohl… eigentlich sind es drei Geschichten. Im Jahr 2039 lernen sich die beiden Biologiestudenten Kate und Matt in Nottingham kennen. Sie kommen einander von Anfang an vertraut vor und so googelt Kate ihren Kommilitonen. Doch sie entdeckt etwas, dass sie nicht erwartet hat: Ein Paar mit den Namen Katherine und Matt Galloway wurde 2019 wegen Terrorismus mit biologischen Waffen getötet. Und diese beiden Personen sehen aus, wie Matt und Kate der heutigen Zeit. Dieser Sache wollen die beiden auf den Grund gehen und schon bald stecken sie selbst mitten einer Verschwörung.

Auch im Jahr 1745 lebt eine Katherine Finchley. Sie kommt aus gutem Hause und lebt in Carlisle. Die Stadt wird von den Schotten bedroht und zusammen mit ihrem Kutscher Matthew will sie helfen, die Stadt zu verteidigen. Das geht natürlich nur undercover und so verkleidet sie sich als Junge, um helfen zu können. Auch die Katy in Southampton im Jahr 1854 muss als Junge verkleidet leben. So wird sie zum Gehilfen des Kriegsjournalisten Matthew Galloway und fährt mit ihm an die Front. Zwischen allen vier Paaren entsteht über kurz oder lang eine tiefe Verbundenheit und Liebe, als wären sie füreinander geschaffen und immer kommt es ihnen so vor, als hätten sie eine wichtige Mission, obwohl sie noch nicht wissen, was es ist. „Forever again- Für alle Augenblicke wir“ weiterlesen