Nevermoor Das Geheimnis des Wunderschmieds

copyright: Dressler

Gebunden, 431 Seiten

Autorin: Jessica Townsend

Verlag: Dressler, 2019

ISBN: 978-3-7915-0103-1

Altersempfehlung: Ab der 7. Klasse

 

 

Ich mag dieses Buch, weil es von Magie handelt. Morrigan tut mir sehr leid, wenn sie in schwierige Situationen gerät oder von Squall bedrängt wird, dann habe ich mitgefiebert. Morrigan ist etwas ganz besonderes, eine Wunderschmiedin, doch sie wird verachtet dafür. Das finde ich nicht gerecht, genauso gut könnte man jemanden, der Morrigan verachtet, wegen seiner Fähigkeit verachten. Manchmal ist dieses Buch aber auch ziemlich gruselig und brutal.

Morrigan ist Mitglied der Wundersamen Gesellschaft! Sie hat es geschafft und die Prüfungen bestanden.

Doch die Schule ist für sie gar nicht so schön wie für andere. Sie hat nur zwei Fächer!

 

Während andere Drachen reiten oder Spaß in anderen Unterrichtsfächern haben, muss sie sich mit ihrem verantwortungsvollen Talent herumschlagen.

Und Squall, ein gefürchteter Wunderschmied, meint, zwischendurch einfach mal aufzutauchen, um Morrigan seine „Lektionen“ zu erteilen und ihr Angst einzujagen.

Das sind noch lange nicht die einzigen Probleme: Die Drohbriefe an Gruppe 919 gibt es auch noch, „Der Grausige Markt“ findet statt und es verschwinden Personen, sogar ein Tier…….

Morrigan Odelle Crow stammt nicht aus dem Freistaat, sondern aus Jackelfäx. Sie ist eine Wunderschmiedin, das ist ihre Fähigkeit. Morrigan, von Jupiter North, ihrem Förderer, Mog genannt, gehört zur Gruppe 919.

Dies sind die anderen Mitglieder: Anah, Archan, Cadence, Francis, Hawthorne, Lambeth, Mahir und Thaddea.

Hawthorne Swift ist Morrigans bester Freund und er reitet liebend gern auf Drachen. Das ist auch eines seiner Unterrichtsfächer.

Cadence Blackburn ist Hypnotiseurin und nur Morrigan kann sich als einzige der Gruppe an sie erinnern! Cadence’s Launen sind manchmal echt schlecht, doch Morrigan findet in ihr eine Freundin.

 

 

Jupiter North, auch Kapitän North genannt, ist Morrigans Förderer. Er ist momentan viel unterwegs, weil er mit anderen Leuten nach den verschwundenen Personen und dem einen Tier sucht.

Er hat rote Haare und fällt damit überall auf.

Jahrelang war er kein Förderer, doch jetzt ist Morrigan bei ihm.

Ihm gehört das Hotel Deucalion, wo es sehr gemütlich ist.

Dort gibt es eine Dachterrasse, einen Rauchsalon (in dem nicht geraucht wird, sondern aus dessen Wänden verschiedene Düfte hervorquellen) und viele andere, tolle Sachen.

Das Personal dort benimmt sich Morrigan gegenüber sehr nett.

Es gibt Frank, den Partyplaner, Kedgeree, den Portier, Charlie, Dame Chanda, die mit ihrem Gesang Tiere anlockt und Martha, das Zimmermädchen.

 

Ich freue mich darauf, die Triologie zu lesen.

 

Laura Marie, 10 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.