Oben ohne

Autorin: Jutta Nymphius

gebunden, 173 Seiten

copyright: Tulipan Verlag, 2020

ISBN: 978-3-86429-486-0

Altersempfehlung: Ab der 7. Klasse

 

Ich finde dieses Buch sehr sinnvoll, denn gerade dieses Thema, das hier drin vorkommt, ist sehr wichtig. Anfangs konnte ich es nicht deuten, habe immer noch keinen Name dafür, aber ich sage euch: Zeige niemals zu viel von dir, erst recht keiner Person, der du nicht vertraust, oder mit der du dich noch nie richtig getroffen hast.

Ein paar Klicks und ein paar Klacks und schon zeigt der Computer Amelie mit makellosem Körper an einem Traumstrand.

Das Amelie eine Pyramiden-Figur und keine Sanduhr-Figur hat, ist ihr klar. Sie wäre so gerne, so gerne viel hübscher! Denn dann würde sie für Elias aus der 9 vielleicht auch existieren! Als Kira in ihr Leben einsteigt, wird alles anders, denn sie baut kurzerhand Kontakt zu Elias auf, doch Amelies bester Freund Nicki wird ihr immer fremder……

Es passiert etwas, dass sie und ihre Freunde niemals gewollt haben….

Amelie geht in die 7. Klasse und hat eine Pyramiden-Figur, das heißt, sie ist oben schmal und unten breiter. Sie hätte außerdem gerne mehr Oberweite. Deshalb, damit es nicht so auffällt, trägt sie immer Hemden von ihrem Vater. Mit Elias versteht sie sich richtig gut und ist sogar in ihn verliebt, bis dieser etwas von ihr verlangt und sie bloßstellt…..

Kira ist die Neue in der Klasse und hat auch nicht gerade die klassische Traumfigur, aber macht sich nichts daraus. Sie trägt trotzdem was sie will und ist sehr modebewusst. Sie wird zu Amelies neuer Freundin.

Nicki ist schon seit dem Kindergarten Amelies bester Freund. Er schlägt vor, dass sie mit seinem Vater mal wieder zusammen campen. Doch sie will es nicht. Er hat zwei Freunde, Tim und Luke. Sie gehen mit ihm in dieselbe Klasse und manchmal spielen die drei wie Fünftklässler in der Pause Fangen.

 

Laura Marie, 10 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.