Conversion 2 – Zwischen Göttern und Monstern

Coverfoto Conversion 2
Copyright: Sternensand Verlag

von C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch
Sternensand Verlag, 2016
flexibler Einband
438 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-906829-65-4
12,95 Euro

Skyas und Zeros Welt hat sich komplett verändert:

Skya und Zero haben am Ende des ersten Bandes zusammen mit Teias, Mona und Calem sowie deren ungeborenem Baby die Inseln Nox und Diés verlassen. Sie wurden von zwei Inducern gerettet. Und diese führen sie in eine völlig neue Welt. Doch das alles ist erstmal nebensächlich, denn Zero geht es sehr schlecht. Und überall sind Leute in weißen Kitteln, die ihn festbinden, untersuchen und von einer Mutation sprechen. Skya versteht gar nichts mehr und ist verzweifelt. Was tun diese Menschen ihrem Zero an? Edean ist schließlich derjenige, der ihr versucht alles zu erklären. Er ist ein Nox und erzählt Skya Dinge, die sie niemals für möglich gehalten hätte: Die Inseln sind lediglich ein Projekt von Wissenschaftlern, ein Götterprojekt. Doch wenn Menschen anfangen Gott zu spielen, geht so einiges schief. Es fing alles mit dem Krieg gegen ein anderes Land an. Man erschuf durch Genmanipulation Soldaten, die stark, schnell und tödlich sind. Mit nur einem Ziel: Fressen und Töten. Leider besitzen die Alba kein moralisches Gewissen, sodass sie sich auch gegen ihre Schöpfer wendeten. Die Hälfte der Menschheit wurde vernichtet. Aber anstatt daraus zu lernen, machten die Menschen den nächsten Fehler: Sie schufen die Diés und Nox, die nur gemeinsam ihre Kräfte entfesseln können. Allerdings ist es ihnen streng verboten zusammen zu sein, denn aus dieser Verbindung entsteht ein Deimos. Wild und ebenfalls ohne Gewissen. Am besten tötet man sie oder bricht ihren Willen. Und das Schlimmste: Zero ist ein Deimos! Wird Skya ihn für immer an das Böse in ihm verlieren? Nein, sie ist sich sicher, dass es einen Weg gibt ihm zu helfen. Es gibt immer einen Weg. Immer. „Conversion 2 – Zwischen Göttern und Monstern“ weiterlesen

Conversion – Zwischen Tag und Nacht

Coverfoto Conversion
Copyright: Sternensand

von C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch
Sternensand Verlag, 2016
flexibler Einband, 424 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-906829-23-4
12,95 Euro

Das BUCH DES JAHRES 2016—Siegertitel der Moerser Jugendbuchjury

Skya: „Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren Kräfte nachts von ihrem Gott Lunos verstärkt werden.“
Zero: „Was willst du damit sagen, Prinzessin?“
Skya: „Unterbrich mich nicht. Ich versuche gerade, den Lesern zu erklären, wie unsere Welt funktioniert.“
Zero: „Du meinst wohl eher: unsere beiden Inseln.“
Skya: „Dieser Besserwisser hier ist übrigens Zero, der selbstverliebte Anführer der Nox. Aber immerhin hilft er mir, meine Freundin Mona vor den Diés zu verstecken.“
Zero: „Mhm. Aber nur, weil mein dämlicher Bruder sich mit deiner Freundin eingelassen und sie geschwängert hat!“
Skya: „Wir müssen jetzt zusammenarbeiten und versuchen, die Schwangerschaft vor den Ältesten geheim zu halten. Ansonsten droht uns allen die Todesstrafe, wir dürfen untereinander keinen Kontakt haben. Und schon gar keine Kinder zeugen, weil Mona … sie wird bei der Geburt wahrscheinlich sterben …“

Dieser Text ist der offizielle Klappentext von Conversion  und trifft es so gut auf den Punkt, wie nichts Anderes. Zum einen gewährt er einen kleinen Einblick in die Geschehnisse und die Welt, in der die beiden Protagonisten leben und zum anderen wird man sofort in die Streitereien zwischen Skya und Zero eingeführt. Meiner Meinung nach sind es diese Streitgespräche, die das Buch so besonders machen. „Conversion – Zwischen Tag und Nacht“ weiterlesen