Lichterglanz und Weihnachtsflirt – Eine Liebesgeschichte in 24 Kapiteln

Coverfoto: Lichterglanz und Weihnachtsflirt
Copyright: randomhouse

von Sissi Flegel
cbj, 2014
gebunden, 296 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-570-15845-6

Mir gefällt das Buch „Lichterglanz und Weihnachtsflirt“ der Bestsellerautorin Sissi Flegel sehr gut, denn es hat eine schöne Besonderheit. Es ist eine Liebesgeschichte in 24 Kapiteln und zugleich ein Buch-Adventskalender. Das heißt, dass man sich jeden Tag vom 1. bis zum 24. Dezember an dem Buch freuen kann, in dem man ein Kapitel liest.

Ich finde, dass das Buch eine sehr schöne weihnachtliche Stimmung verbreitet und die Vorfreude auf Heiligabend und die Festtage steigert.

Die Hauptfigur des Buches, die dreizehnjährige Mathilde, ist ein Mädchen „wie du und ich“, und man kann sich als Leserin sehr gut mit ihr identifizieren. Auch die Geschichte selbst ist sehr schön, lustig und spannend zugleich.

Es geht darum, dass Mathilde aus Spaß auf ihren Wunschzettel schreibt, dass sie sich einen Freund wünscht. Prompt bekommt sie am nächsten Tag eine Mail…Und die ist vom Nikolaus höchstpersönlich! „Lichterglanz und Weihnachtsflirt – Eine Liebesgeschichte in 24 Kapiteln“ weiterlesen

Explorer Academy 2- Die Feder des Falken

Coverfoto Explorer academy 2
Copyright: Edizioni White Star

von Trudi Trueit
Edizioni WS White Star, 2019
gebunden, 223 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978 8854040816
14,99 Euro
Audio CD 12,35 Euro

 

Cruz reist jetzt zusammen mit seinen Freunden auf dem Forschungsschiff Orion durch die Welt. Doch er hat noch eine geheime Mission: Er soll die Rätsel aus dem Tagebuch seiner Mutter lösen und die Teilstücke finden. Allerdings hat Nebula es immer noch auf ihn abgesehen und Cruz ist ständig in Gefahr. Gut, dass seine Freunde bei ihm sind.

Cruz handelt wie schon im ersten Band schlau und überlegt. Er weiß immer noch nicht, wem – außer seinen Freunden – er vertrauen kann. Er strengt sich an und genießt das Entdecken der Natur. „Explorer Academy 2- Die Feder des Falken“ weiterlesen

Explorer Academy Band 1- Das Geheimnis um Nebula

Cover: Explorer academy 1
Copyright: Edizioni White Star

von Trudi Trueit
Edizioni WS White Star, 2018
gebunden, 240 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978 8854040113
14,99 Euro
Audio CD 12,45 Euro

Cruz hat es geschafft! Er wurde an der Explorer Academy angenommen, wo er die Tier- und Pflanzenwelt, aber auch die Erde, erkunden kann.
Doch schon bald findet er heraus, dass der Tod seiner Mutter kein Unfall war. Ist deshalb jetzt auch Cruz‘ Leben bedroht? Jemand möchte auf jeden Fall, dass er sich von der Academy fernhält.
Mithilfe seiner Freunde versucht er das Rätsel zu lösen.

Cruz ist ein schlauer Protagonist. Obwohl er erst zwölf ist, weiß er schon sehr viel und strengt sich an. Er handelt schon wie ein junger Erwachsener und er mag Gerechtigkeit. Trotzdem kann man hier und da erkennen, dass er noch so jung ist. „Explorer Academy Band 1- Das Geheimnis um Nebula“ weiterlesen

Ellingham Academy- Was geschah mit Alice?

Coverfoto Ellingham Academy 1
Copyrigth: Loewe

von Maureen Johnson
Loewe, 2019
gebunden, 461 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7432-0206-1
18,95 Euro

Die Ellingham Academy ist eine mysteriöse Schule, die nur Schüler mit einem besonderen Talent oder einer Begabung annimmt. Als Stevie ihren Bewerbungstext, mehr als Scherz, abschickt, rechnet sie nicht damit, jemals Rückmeldung zu bekommen, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Natürlich nimmt Stevie das Angebot, was sich ihr bietet an, denn sie hat einen ganz besonderen Traum: Sie möchte das Rätsel um die Entführung der Tochter des ehemaligen Schulleiters und den grausamen Mord einer Schülerin, welcher damit in Verbindung zu stehen scheint, lösen. Doch kann sie, Stevie Bell, einfache Schülerin und Kriminal-Fan, wirklich einen so alten Fall lösen? „Ellingham Academy- Was geschah mit Alice?“ weiterlesen

Whitze Maze- Du bist längst mittendrin

Coverfoto White Maze
Copyright: Arena

von June Perry
Arena, 2018
gebunden, 376 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-4016-0372-8
18,00 Euro

 

Vivian lebt glücklich mit ihren beiden Freunden in virtuellen Game-Welten. Doch als ihre Mutter ermordet wird, ändert sich ihr Leben abrupt, denn einer der Kommissare  glaubt nicht daran, dass sie an einem Herzinfarkt gestorben ist.

Vivian erhält von ihm den Laptop ihrer Mutter und wendet sich damit an den besten Hacker, den sie kennt. Tom soll ihr dabei helfen, den Laptop zu knacken, damit sie  die Informationen zu dem neuen Spiel “White Maze” erfährt.  Sie vermutet, dass etwas mit dem Spiel nicht stimmt, und bevor alles aus den Fugen geraten kann, möchte Viv dieses Rätsel lösen.

Ein wirklich interessantes Buch mit einer wichtigen Message! Dazu aber später mehr. „Whitze Maze- Du bist längst mittendrin“ weiterlesen

Winter – Das große Lesebuch für die ganze Familie

Coverfoto Winter das große Lesebuch für die ganze Familie
Copyright: Herder

Herausgegeben von Ulrike Schrimpf
Herder, 2018
gebunden, 232 Seiten
all age
ISBN:978-3-451-38339-7
32,– Euro

Vor vielen, vielen Jahren hatte der Schnee keine Farbe. Darüber war er sehr unglücklich, und so machte er sich auf eine Farbe zu suchen. Der arme Schnee ging von Blume zu Blume, aber alle schickten ihn weg, keine wollte ihm ihre Farbe geben. Als er schon aufgeben wollte, traf der Schnee auf das Schneeglöckchen. Dieses hatte Mitleid mit ihm und fragte ihn, wozu er die Farbe denn wolle. „Damit mich alle sehen und vom Regen unterscheiden können“, antwortete der Schnee. Da hatte das Schneeglöckchen ein Einsehen und gab dem Schnee von seiner weißen Farbe. Seit dieser Zeit macht der Schnee im Winter alles weiß. Die Blumen aber, die ihn verspotteten und abwiesen, lässt er erfrieren, nur das Schneeglöckchen, das verschont er- bis heute.

Der Winter hat viele Gesichter: Die Sonne, die in den Eiszapfen glitzert, die Krippe unterm Weihnachtsbaum, die Schlittenfahrt, die in einem Schneehügel ein abruptes Ende findet. Aber auch der Sturz auf dem rutschigen Eis, die kuscheligen Abende vor dem Kamin mit heißem Kakao und einem Buch vor der Nase oder der wilde Sturm, der ums Haus tost und alle Spuren der Tiere und Menschen verwischt. „Winter – Das große Lesebuch für die ganze Familie“ weiterlesen

Infernus: Die Macht der Göttin

Coverfoto Infernus Die Macht der Göttin
Copyright: Oetinger

von Jo Hogan
aus dem Englischen von Violeta Topalova
Oetinger, 2018
gebunden, 304 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3789109034
18 Euro

Maria lebt alleine mit ihrem Vater in Kairo. Ihre Mutter ist schon früh gestorben. Ihr Vater ist Archäologe und hat interessante Entdeckungen gemacht, die er Maria sofort erzählt. Kurz darauf stirbt er zufälligerweise bei einem Autounfall. Nun muss Maria alleine mit ihrem Freund Joshua weiter an den Rätseln forschen und steht vor großen Schwierigkeiten.

In dem Buch geht es sehr viel um Archäologie und der Autor hat sogar ganze fünf Jahre für die Recherche gebraucht! Mir persönlich waren die archäologischen Dinge ein bisschen zu trocken erzählt, sodass es manchmal etwas zäh war weiterzulesen. Ansonsten war die Handlung sehr spannend und das Ende hat mich auch überzeugt.

Zusammenfassend ist es ein solides Buch, das überwiegend für archäologisch Interessierte geschrieben wurde, und ich würde es Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren weiterempfehlen.

Sonja Schmitz, 15 Jahre

 

Winterhaus

Coverfoto Winterhaus
Copyright: Freies Geistesleben

von Ben Guterson
aus dem Englischen von Alexandra Ernst
Freies Geistesleben, 2018
gebunden, 408 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-7725-2891-0
20,00 Euro

„Das Haus ist abgeschlossen. Beiliegend findest du eine Fahrkarte für den Zug um 18.20 Uhr in Richtung Norden. Setz dich in den Zug und steig morgen früh in Sternhaven aus. Am Busbahnhof liegt eine weitere Fahrkarte für dich. Nimm den Bus, der zum Hotel Winterhaus fährt. Dort erwartet man dich. Hier sind noch 3 Dollar, falls du unterwegs irgendwas brauchst. Pass auf, dass du niemandem auf die Nerven gehst!“

Elizabeth ist fassungslos. Der Brief, der sie mutterseelenallein an einen unbekannten Ort schickt, klebt an der Haustür, als sie von der Schule kommt. Und das einen Tag vor den Weihnachtsferien! Wie können Tante Purly und Onkel Burlap ihr das nur antun! Die beiden haben Elizabeth nach dem Tod ihrer Eltern in ihrem bescheidenen Haus bei sich aufgenommen, aber ein herzliches Verhältnis haben sie nie zu ihr gehabt. Und jetzt das! Elizabeth packt also den Plastikbeutel mit ein bisschen Wechselwäsche, den die beiden ihr auch noch vor die Tür gelegt haben, und trottet zum Bahnhof.

Auf der langen Reise nach Winterhaus wird sie immer wieder von einem fremden Ehepaar beobachtet, beide ganz in Schwarz gekleidet und beide mit stechenden bösen Augen. Doch Elizabeth zwingt sich dazu, keine Angst vor ihnen zu haben. Und als sie endlich nach vielen Stunden in Winterhaus ankommt, erwartet sie dort eine große Überraschung.

Der Besitzer des Hotels stellt  sie unter seinen persönlichen Schutz, seine Freundin, eine reizende Bibliothekarin, zeigt Elizabeth die Schätze der riesigen Bibliothek und zwei alte Herren laden sie ein, ein Superpuzzle mit ihnen zu lösen. Und Freddy, der gleichaltrige Junge an ihrem Tisch, will ihr sofort das alte, verwinkelte Hotel zeigen.

Doch so friedlich und herrschaftlich wie Winterhaus auf den ersten Blick wirkt, ist es nicht. Es gibt eine sehr verzweigte und verzwickte Familiengeschichte mit dunklen Geheimnissen und viel Magie. Und Elizabeth hat immer öfter ein merkwürdiges Gefühl, das sie nicht abschalten kann und das seltsame und gefährliche Dinge in ihrer Umgebung geschehen lässt. Sie findet ein altes Buch mit einem Geheimcode, sie entdeckt ein rätselhaftes Bild mit einer verschlüsselten Botschaft, und sie muss immer wieder dem schwarz gekleideten Ehepaar mit dem stechenden Blick ausweichen, die sie in eine Falle locken wollen.

Und was haben die blutroten Lichter und der riesige Bücher-Koffer, der aussieht wie ein Sarg, mit all dem zu tun? Elizabeth macht sich auf eine abenteuerliche und manchmal ziemlich gruselige Suche… „Winterhaus“ weiterlesen

Mein großes Monster-Mitmachbuch

Coverfoto mein großes Monster-Mitmachbuch
Copyright: dtv

von Bianca Schaalburg
dtv junior, 2018
Taschenbuch, 134 Seiten
ab 6 Jahren
ISBN978-3-423-71798-4
7,95 Euro

Dieses Buch ist „nur für Mutige!“, sagt der Klappentext. Aber ganz so schlimm ist es nicht. Jedes Kind, das Monster mag oder sich für Monster interessiert, findet hier eine Menge Anregungen zum Basteln und Malen. Aber auch für die Vorbereitung zünftiger Monster-Gruselparties.

Bianca Schaalburg, die Autorin, hat ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und sich unzählige verschiedene Monsterköpfe und –Körper ausgedacht. Dazu erfindet sie immer neue Aufgaben zum Ausmalen, Weitermalen, Geschichten zu Ende erzählen und Basteln. Du kannst deine eigenen Monster in Höhlen malen, Fledermäuse zur Geisterstunde auf Bäume zeichnen, die Knochen eines Skelettes ordnen oder raten, wer das Mumienmonster in Klopapier eingewickelt hat. Du kannst schwarze Schatten den richtigen Ungetümen zuordnen oder durch ein Labyrinth ins Spukhotel finden.

Du kannst aus einer Murmel, einer Serviette und einem Faden ein kleines Gespenst basteln oder aus Papptellern, Filzstiften und Gummiband eine Totenkopf-Maske herstellen. Aus getrockneten Blättern, Kastanienschalen und Ahornsamen lassen sich schaurige Herbstmonster fertigen und aus Treibholz, Muscheln und Steinen sogar heulende Werwölfe.

Es gibt Monstermandalas und Monstercomics zum Weiterschreiben, aber auch Scherzfragen und Rätsel. Und jede Menge Deko-Ideen für deine eigene Gruselparty.

Obwohl dieses Buch eine Fülle von Tipps und Anregungen bietet, sind sie doch am Ende irgendwie immer gleich. Unser 6-jähriger Max, eigentlich  ein großer Monsterfan, hat das Buch nach der Hälfte zugeschlagen und fand es ein bisschen langweilig. Zum Herum-Blättern und Ideen sammeln für eigene kreative Werke ist es jedoch nicht schlecht.

Monika H.

Auf dem Pfad der Indianer- Das magische Baumhaus junior Band 16

Coverfoto Auf dem pfad der Indianer
Copyright: Loewe

von Mary Pope Osborne
Loewe, 2018
gebunden, 82 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7855-8939-7
7,95 Euro

„Oben im Baumhaus sahen sie sich um. Zuerst dachten sie, das Baumhaus wäre leer. Aber dann sahen sie ein kleines Hündchen in einer Ecke sitzen. Das Tier blickte Anne und Philipp traurig an. Anne streichelte dem Hündchen den Kopf und es wedelte mit dem Schwanz.“

 

Anne und ihr Bruder Philipp haben ein Geheimnis. Im Wald von Pepper Hill haben sie ein magisches Baumhaus gefunden. Manchmal passieren dort merkwürdige Dinge, dann dreht das Baumhaus sich in aller Schnelle und wirbelt lautlos durch die Luft an einen anderen Ort.

So ist es auch an diesem verregneten Nachmittag, als Anne und Philipp auf ihre Oma warten, die sie besuchen will. Doch vorher wollen sie noch schnell zum Baumhaus laufen, denn Anne hat das Gefühl, dass es sie „gerufen“ hat. Und tatsächlich: Im Baumhaus wartet ein kleines zitterndes Hündchen mit struppigem hellbraunen Fell auf sie. Außerdem eine geheime Botschaft, die sagt, dass dieser Hund verzaubert ist und Hilfe braucht. Anne und Philipp müssen dazu drei Geschenke finden: eins aus der blauen Prärie, eins aus einem weit entfernten Wald und eins von einem Känguru.

Gut, dass Philipp so eine Leseratte ist und tatsächlich ein Buch über die Prärie, das Land der Indianer, besitzt. Er wünscht sich, dort zu sein und sofort beginnt das Baumhaus durch die Luft zu wirbeln und trägt die Kinder und das Hündchen mit sich fort. Sie landen in Nordamerika und treffen dort auf den Indianerjungen Schwarzer Falke, der sie mit zu seinem Stamm nimmt….

Ob die Kinder in dem fremden Land zusammen mit ihren neuen Freunden, den Indianern, das Rätsel ihrer geheimen Botschaft lösen und ihren Hund von seinem Zauber befreien können, das ist eine sehr abwechslungsreiche und spannende Geschichte. Man lernt ganz nebenbei eine Menge über das Leben der Indianer, das Jagen mit Pfeil und Bogen und die Gefahren, die von einer Büffelherde ausgehen. Aber auch vom Zauber der „Großen Weißen Büffelfrau“, die den Kindern in höchster Not zu Hilfe eilt.

Dieses Buch ist in einfachen Worten geschrieben, so dass es auch für Leseanfänger leicht zu bewältigen ist. Auf jeder Seite finden sich viele farbenprächtige bunte Bilder, so dass man sich das Gelesene auch gut vorstellen kann. Die Geschichte ist packend direkt von der ersten Seite an und man möchte immer weiterlesen, um zu wissen, wie sich das Geheimnis auflösen wird.

„Auf dem Pfad der Indianer“ ist bereits Band 16  der Reihe „Das magische Baumhaus junior“. Aber jeder einzelne Band ist ein kleines, besonderes Abenteuer, so dass man nie genug von dieser Reihe bekommen kann.

Monika H.