Momo

Coverfoto Momo
Copyright: Thienemann

von Michael Ende
Thienemann, 4. Auflage 2018
gebunden,  304 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-5222-0255-8
15,00 Euro

Momo ist ein Waisenmädchen, welches in einer großen Stadt in einem alten Amphitheater lebt. Sie hat kein Geld und ihre Anziehsachen sind ihr zu groß und verdreckt. Aber dennoch ist sie für alle Menschen in der Stadt sehr wichtig, da sie unglaublich gut zuhören kann.

Alle, die mit Momo reden, werden danach fröhlicher. Keiner kann sich Momo mehr aus der Stadt wegdenken. Aber eines Tages tauchen die sogenannten Grauen Männer auf. Sie gehören zur Zeitsparkasse, und reden den Menschen ein, so viel Zeit wie möglich zu sparen. Dadurch arbeitet jeder schneller und hat auch keine Zeit mehr für andere Menschen, und keiner hat auch mehr Zeit für Momo, wodurch auch die Fröhlichkeit in der Stadt verschwindet. Momo versucht ihre Freunde zu überzeugen, dass Zeitsparen ein Fehler ist.

Dadurch werden die Grauen Männer auf sie aufmerksam und wollen sie aufhalten. Momo gibt aber nicht auf, und versucht mit Hilfe einer kleinen Schildkröte und dem „Verwalter der Zeit“ alles wieder in Ordnung zu bringen. Wird die vorhandene Zeit aber dafür reichen? „Momo“ weiterlesen

Das Yogabuch für Kinder

Coverfoto Das Yogabuch für Kinder
Copyright: Tulipan

von Alexander Eichhorn und Birgit Schössow
Tulipan, 2019
gebunden, 44 Seiten
ab 4 Jahren
ISBN 978-3864-29444-0
15,00 Euro

„Oma, wo ist mein Buch? Ich muss trainieren!“ So begrüßt mich meine 5jährige Enkelin bei fast jedem Besuch. Seit wir zusammen „Das „Yogabuch für Kinder“ angeschaut haben, ist sie Feuer und Flamme. Schon beim ersten Durchblättern fand sie die Übungen sehr spannend und versuchte sie nachzumachen. Dazu brauchte ich gar nicht viel zu sagen, denn dieses farbenprächtige Bilder-Buch ist bereits für kleine Kinder selbsterklärend. Da viele Yogaübungen nach Tieren benannt sind, lag es nahe, eine Verbindung zu diesen Tieren zu schaffen. Und das ist der Zeichnerin Birgit Schössow sehr gut gelungen. Auf je einer Doppelseite sieht man zuerst das Tier in seiner normalen Umgebung abgebildet und dann ein Kind, das eine Yogaübung macht, die nach diesem Tier benannt ist. „Das Yogabuch für Kinder“ weiterlesen