Neon Birds

Coverfoto Neon Birds
Copyright: Lübbe

von Marie Graßhoff
Lübbe, 2019
Taschenbuch, 464 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783404200009
15,00 Euro

 

 

Der Auftakt der Neon-Birds-Trilogie:

Die Welt des Jahres 2021: Die künstliche Intelligenz Kami bedroht die Erde schon seit langem, doch bisher konnte das Militär die Mojas (Menschen, die von Kami in Besitz genommen wurden) immer in Sperrzonen zurückdrängen. Doch dann kommt es zu einem Ausbruch und Luke ist live dabei. Von seinem Freund und Mitbewohner Flover, der beim Militär ist, bekommt er zwar sofort Unterstützung, doch die Mojas sind stark und schnell. Eine Siedlung in der Nähe ist bedroht. Dort wohnt Andra, die verzweifelt versucht ihre Familie zu beschützen. Okijen, Supersoldat und die Nummer 1 beim Militär wird geschickt, um die Moja zurückzudrängen und die Menschen zu retten. Doch wird ihm das gelingen?

Die Vier sehen ihre Welt bedroht und setzen sich alle auf ihre eigene Art dafür ein, dass sich etwas ändert. Doch wie misst man sich mit einer künstlichen Intelligenz, die sich selbst bis zur Perfektion weiterentwickelt hat?

Meine Meinung:

Was man über dieses Buch unbedingt wissen sollte: Es ist total liebevoll gestaltet! Es gibt Illustrationen der Charaktere und zwischen den einzelnen Kapiteln erhält der Leser Einblicke in Militärakten und damit auch in die Welt von Andra, Okijen und Co.

Neon Birds ist ein Science-Fiction-Roman, der aber noch mehr als das Übliche zu bieten hat. Die Protagonisten sind alle sehr besonders und junge Erwachsene, weswegen ich dieses Buch vor allem jungen Fantasy-/ Sci-Fi-Lesern und Leserinnen ans Herz legen würde. Man kann sich gut mit den Charakteren identifizieren und es geht nicht nur ums Kämpfen und den ganzen futuristischen Kram, sondern auch um wichtige Lebensfragen. Diese Mischung hat mir sehr gut gefallen und dazu passt auch die von Marie Graßhoff entworfene Welt. Sie hat eine Zukunft entworfen, in der man sich schon vorstellen könnte zu leben, wenn da nicht Kami wäre, die alles bedroht. Aber selbst diese künstliche Intelligenz wird sehr spannend erzählt und bekommt ihre eigene Stimme. Durch sie erhält man einen ganz anderen Blick auf die Welt und die Menschheit und das fand ich sehr gut gemacht.

Die Handlung ist wirklich durchweg spannend. Den Einstieg in die Geschichte fand ich schon sehr stark und actionreich und es ging rasant weiter. Durch die häufigen Perspektivwechsel zwischen den Charakteren passiert eigentlich immer irgendwo etwas und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Trotzdem muss ich gestehen, dass mich die vielen Perspektivwechsel auch hin und wieder irritiert haben und ich manchmal meine Zeit brauchte, um mich wieder an die neue Situation zu gewöhnen.

Die Spannung bleibt bis zum Ende und noch darüber hinaus, denn die Geschichte endet mit einem Cliffhanger. Der ist schon ziemlich fies, aber zum Glück sind bereits Band 2 und 3 draußen, sodass man direkt weiterlesen kann!

Neon Birds ist etwas für alle, die spannende, futuristische Geschichten lieben, in den aber auch darüber hinaus noch etwas steckt, das zum Nachdenken anregt.

Carolin Wallraven, 21 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.