Zeit der Lügen

Coverfoto: zeit der Lügen
Copyright: randomhouse

von Monica Hesse
Cbt, 2022
Taschenbuch,  396 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-570-31430-2
10,00 Euro

Während des 2. Weltkriegs werden die Mädchen Haruko aus Colorado und Margot aus Iowa in ein Internierungslager für feindliche Ausländer deportiert. Obwohl Harukos Familie versucht Abstand zu den Nazis im Lager zu halten, freunden sich Haruko und Margot an.

Während Margot mit Schrecken zusieht, wie ihr Vater sich den Nazis immer weiter annähert, versucht Haruko herauszufinden, was ihr Vater ihr verheimlicht und warum sie überhaupt im Lager gelandet sind. Zusammen stehen die Mädchen die schwierige Zeit durch. Aber können sie sich überhaupt trauen, wenn das Lager auch sonst von Lügen überschattet wird? „Zeit der Lügen“ weiterlesen

Swing High- Tanzen gegen den Sturm

Coverfoto Swing High
Copyright: Gerstenberg

von Cornelia Franz
Gerstenberg, 2022
gebunden, 224 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3836961059
16,00 Euro

 

Hamburg, 1939. Der 16-jährige Henri will doch eigentlich nur feiern und die neueste Jazzmusik hören, doch das Naziregime verbietet ein „unangepasstes“ Verhalten. Währenddessen bricht der 2. Weltkrieg aus, und es gibt jeden Abend Fliegeralarm. Henri hottet sich fast jeden Abend die Seele aus dem Leib, um die Nazis und den Krieg zu vergessen, doch dann wird die Polizei auf ihn aufmerksam…

 

Meine Meinung:

Mir hat das Buch wirklich sehr, sehr gut gefallen! Es war nicht zu lang und sehr gut geschrieben! Denn das Buch ist im Grunde eine Erzählung Henris aus dem Gefängnis, wie er seinem Mitgefangenen seine Geschichte (wie er ins Gefängnis gekommen ist) erzählt. Das war mal ein anderer Erzählstil, aber ich finde, das hat die Autorin tatsächlich sehr gut umgesetzt!

Die Charaktere waren alle sehr sympathisch (außer die bösen natürlich) und gut dargestellt. Außerdem hat man viel über die Zeit Hitlers erfahren. Ich persönlich kann Henris Liebe zur Jazzmusik nicht so nachvollziehen, aber jedem das seine!

Was man vielleicht kritisieren könnte, wäre, dass am Ende ein Zeitsprung von 8 Jahren kam, wo in dieser Zeitspanne (Achtung Spoiler!) fast alle Freunde Henris im Krieg gestorben sind. Außerdem war das Ende ein bisschen abrupt.

Das Cover war schlicht, aber schön gestaltet, und die Schrift war weder zu klein noch zu groß. Das Buch war außerdem qualitativ hochwertig gestaltet.

Das Buch würde ich ab 12 Jahren empfehlen, da es nicht so lang ist und es darin um Hitler und den 2. Weltkrieg geht. „Swing High“ ist eine klare Lese-empfehlung für alle Geschichts- und Swing- interessierte Menschen!

 

Hakan Saz, 13 Jahre

 

Anne Frank Tagebuch

Coverfoto Anne Frank Tagebuch
Copyright: Fischer

von Anne Frank, Otto Frank und Mirjam Pressler
Fischer Verlag, 2002
gebunden, 320 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-10-076713-4
19,90 Euro

Anne Frank ist ein jüdisches Mädchen, das im 2. Weltkrieg gelebt hat. Zwischen 12 und 15 Jahren schrieb Anne ein Tagebuch im Hinterhaus. Sie musste sich wegen der Judenverfolgung dort verstecken, denn Anne und ihre Familie waren Juden.

In dieses Buch schreibt sie alles hinein. Gefühle, Gedanken, was gerade in der Welt passiert und vieles mehr finden einen Platz. Nach kurzer Zeit tauft Anne ihr Tagebuch Kitty. Sie vertraut Kitty alles an, denn sie ist im Versteck Annes einzige Freundin. Annes Schwester Margot ist für Anne keine richtige Schwester.

Die Familie Frank ist aber nicht alleine im Hinterhaus. Mit Ihnen sind noch Auguste, Hermann und Peter van Pels und Fritz Pfeffer -mit dem sich Anne ein Zimmer teilt- dort. Die Familien haben viele Eingeweihte, die ihnen Essen bringen. Sie heißen: Victor Kugler, Johannes Kleimann, Miep Gies (verheiratet mit) Jan Gies, Johann Voskuijl (zusammen mit) Elisabeth (Spitzname Bep) Voskuijl. Diese Personen bringen ihnen nicht nur Essen, sie kommen auch zum Essen, oder einfach nur zum Quatschen. Anne hat kein unbeschwertes Leben im Hinterhaus. Oft hat sie Streit und/oder Probleme mit ihren Eltern Edith und Otto Frank. „Anne Frank Tagebuch“ weiterlesen