Schlägerherz

Coverfoto Schlägerherz
Copyright: Tulipan

von Jutta Nymphius
Tulipan, 2019
Gebunden, 120 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-8642-9440-2
13,00 Euro

Es tut gut, als Pauline schreit. Kay ist, als würde Druck aus ihm entweichen wie aus einem viel zu prall ausgeblasenen Ballon. Er packt noch fester zu. Seine Hand presst Paulines Wange auf den von kleinen Steinchen übersäten Boden. Ihre Haut fühlt sich zart an, zart und weich. Er hasst das.

Kay ist immer wütend. Auf seine Mitschüler, seine Lehrer, seine Mutter und sich selbst. Am meisten aber auf seinen Vater. Der hat seine Arbeit verloren, trinkt viel zuviel, schlägt und tyrannisiert seine Familie. Deshalb hat Kay sich in der Schule zurückgezogen. Er hasst die Lehrer, macht keine Hausaufgaben mehr und hat durch sein ruppiges und aggressives Verhalten viele Freunde verloren. Jetzt droht ihm sogar ein Schulverweis. „Schlägerherz“ weiterlesen

Der Doktor mit dem weißen Fell

Coverfoto Der Doktor mit dem weißen Fell
Copyright: Tulipan

von Jutta Nymphius und Susanne Göhlich
Tulipan, 2017
Hardcover, 60 Seiten
ab 7 Jahren
ISBN: 978-3864-29343-6
10,00 Euro

 

Am Fenster ist etwas. Maja kann nicht erkennen, was. Aber es versucht, sich durch die Gitterstäbe zu quetschen. Es will zu ihr ins Zimmer. Stocksteif vor Schreck steht Maja da, starrt einfach auf das seltsame Wesen am Fenster. Vor den dunklen Wolken sieht es sehr hell aus, fast weiß. Und seltsam puschelig ist es auch.

Das hat Maja sich auch nicht träumen lassen. Grade war sie noch beim Schaukeln auf dem Spielplatz, und dann ist sie plötzlich im Krankenhaus. Sie hat sich den Arm gebrochen, weil sie auf dem höchsten Punkt abspringen wollte von der Schaukel –  so wie die großen Jungs.

Und jetzt liegt sie in einem weißen Zimmer, zusammen mit einem fremden kleinen Mädchen, das ununterbrochen heult. Das sind ja tolle Aussichten für die Nacht. Maja fühlt sich furchtbar allein und ihr Arm tut auf einmal schrecklich weh. Zu allem Überfluss beginnt es auch noch heftig zu regnen. Da bewegt sich plötzlich etwas am Fenster. Es miaut leise und springt durch das geöffnete Fenster ins Zimmer. Maja und ihre Zimmernachbarin können es nicht glauben. Ein weißer Kater hat sich in ihr Krankenzimmer verirrt,  er macht es sich in ihren Betten bequem und frisst ihr Abendbrot. Die Mädchen nennen den Kater „Doktor“ und kuscheln mit ihm. So geht es ihnen gleich viel besser.

Natürlich wissen Maja und Suse, dass sie im Krankenhaus keine Tiere halten dürfen. Das hat ihnen Schwester Rosie unmissverständlich klar gemacht. Aber was sollen sie tun, wenn „Doktor“ so anhänglich ist und sie bei jedem Regenguss besuchen kommt. …. „Der Doktor mit dem weißen Fell“ weiterlesen