Sturmtochter Band 1 – Für immer verboten

Coverfoto Sturmtochter 1
Copyright: Ravensburger

von Bianca Iosivoni
Ravensburger, 2018
Taschenbuch, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783473585311
14,99 Euro

 

Die siebzehnjährige Ava geht jede Nacht auf die Jagd. Auf die Jagd nach Elementaren. Elementare sind Wesen, die aus einem Element bestehen und es auch beherrschen. Ihre Mutter ist damals von Wasser-Elementaren getötet worden und seitdem hat Ava sich ihrer Vernichtung verschrieben. Seit neustem begleitet sie auf ihre Jagdausflüge der geheimnisvolle Lance.

Viel weiß sie nicht über ihn, nur dass er ein besonders guter Kämpfer ist. Und obwohl Ava um die Existenz der Elementare weiß und gegen sie kämpft, weiß sie längst nicht alles. Denn in Schottland herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beherrschen können und offenbar ist sie eine von ihnen. Das findet sie allerdings erst heraus, als sie auf einmal das Wasser beeinflussen kann.

Ava versteht die Welt nicht mehr und fühlt sich verraten, denn alle aus ihrem Umfeld scheinen davon gewusst zu haben. Doch Ava hat keine Zeit, lange eingeschnappt zu sein. Sie muss ihre Gabe beherrschen lernen, denn die Elementare werden immer mächtiger. „Sturmtochter Band 1 – Für immer verboten“ weiterlesen

Der Heckenritter von Westeros – Das Urteil der Sieben

Coverfoto Die Heckenritter von Westeros
Copyright: randomhouse

von George R. R. Martin
Penhaligon, 2013
broschiert, 413 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7645-3122-5
19,99 Euro

Vorgeschichte zu „Das Lied von Eis und Feuer“

 Einem wahren Ritter gilt die Ehre mehr als Geld und Macht.

Der Knappe Dunk nimmt das Schwert seines verstorbenen Ritters an, um an einem Turnier teilzunehmen und sich als Ritter zu beweisen. Doch trotz der umfangreichen Lehre seines Herrs hat Sir Duncan noch viel zu lernen, und bei dem Turnier macht er sich nicht nur Freunde. Dunk ist ein fähiger Kämpfer mit einem ausgeprägten Ehrempfinden, doch wird das reichen, um sich in der Welt der Ritter zu etablieren?

Der Sammelband besteht aus drei Geschichten, die trotzdem zusammenhängen. Sie spielen zeitversetzt und widmen sich jeweils einem neuen Abenteuer, so erfährt man einiges über Dunks Leben und seine Entwicklung als Ritter und Person. „Der Heckenritter von Westeros – Das Urteil der Sieben“ weiterlesen

Das Lied des Blutes -Rabenschatten 1

Coverfoto Das Lied des Blutes
Copyright: Klett-Cotta

von Anthony Ryan
Klett-Cotta, 2017
Taschenbuch, 775 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN 978-3608949711
15,00 Euro

Er ist einer der größten Kämpfer und der berühmteste Gefangene des Kaiserreichs: Vaelin al Sorna.

Er besaß viele Namen. Das dreißigste Lebensjahr hatte er noch nicht erreicht und doch war er im Laufe der Geschichte mit Titeln bereits reich beschenkt worden:“

Schwert des Königs, junger Falke, Dunkelklinge, Beral Shak Ur (der Rabenschatten) und – am bekanntesten beim Volk von Lord Vernier – Hoffnungstöter. Nun sieht der „junge Falke“ dem Tod ins Auge. Ein Duell auf Leben und Tod soll sein Schicksal besiegeln. Auf dem Weg zu den Inseln, auf denen jenes Duell stattfinden soll, wird der Gefangene von Lord Vernier, dem kaiserlichen Geschichtsschreiber, Ersten der Gelehrten und offiziellen Begleiter von al Sorna, begleitet. Trotz seines Hasses  gegenüber dem Hoffnungstöter, der einst Verniers besten Freund getötet hat, muss der Gelehrte eingestehen, dass Vaelin al Sorna Wissen besitzt, über das kein anderer mehr verfügt und das kein anderer mehr wiedergeben kann.

„Also gut, erzählt mir Eure Geschichte.“

 Und der Gefangene fängt an. Ganz am Anfang. Er erzählt, wie sein Vater ihn damals zum sechsten Orden gebracht hat und wie dort, neben der Ausbildung zum Krieger, seine Legende begann. „Das Lied des Blutes -Rabenschatten 1“ weiterlesen

Die Braut -Radikal verliebt

Coverfoto Die Braut Radikal verliebt
Copyright: Thienemann

von Claudia Rinke
Planet!, 2018
Taschenbuch, 273 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-522-50590-1
12,00 Euro

Anna ist fünfzehn und zur Zeit in einer schwierigen Lebenslage. Ihr Vater ist vor ein paar Monaten gestorben und sie kommt mit ihrer Trauer nicht wirklich zurecht. Ihre Mutter ist da auch keine sonderlich große Hilfe, im Gegenteil: Wegen ihrer eigenen Trauer scheint sie Anna nur als Klotz am Bein wahrzunehmen und sie manchmal regelrecht zu vergessen. Da ist Anna froh, dass ihr in dieser schwierigen Zeit wenigstens einer zur Seite steht: Abu Salam. Sie hat ihn zufällig über das Internet kennengelernt und er scheint sie zu verstehen und sie so zu akzeptieren wie sie ist. Er ist Moslem, genau wie ihre beste Freundin Kayla, und so beginnt sich Anna immer mehr für den Islam zu interessieren. Das einzige, was einer Beziehung zu Abu Salam im Wege steht, ist, dass er in Syrien für den IS kämpft. Für Anna steht fest: Sie möchte nicht von ihm getrennt bleiben und so schnell wie möglich zu ihm nach Syrien reisen. Denn zuhause gehen ihr sowieso alle nur auf die Nerven und ihr neuer Glaube an Allah wird ihr den richtigen Weg weisen. Und überhaupt, wenn sie erstmal bei Abu Salam ist, wird alles gut. Da ist sie sich sicher. „Die Braut -Radikal verliebt“ weiterlesen