Wie du mich siehst

Coverfoto Wie du mich siehst
Copyright: Sauerländer

von Tahereh Mafi
aus dem amerikanischen Englisch von Katarina
Ganslandt
gebunden, 349 Seiten
Sauerländer, 2019
ab 15 Jahren
ISBN: 978-3-7373-5696-1
16,00 Euro

Shirins Familie zieht ständig um. Ihre Eltern arbeiten hart, um immer wieder einen besseren Job und eine bessere Stadt zu erreichen. Für Shirin und ihren Bruder bedeutet das  jedes Mal: neue Schule, neue Kurse, neuer Tagesablauf.

Mit der Zeit haben die beiden sich daran gewöhnt. Navid fällt es leicht neue Freunde zu finden und er kommt überall gut an. Ganz anders sieht es bei Shirin aus. Ständig muss sie sich dumme Kommentare anhören, da sie ein Kopftuch trägt, wodurch sie mit der Zeit gelernt hat, einen Schutzwall um sich zu errichten und die Anderen und ihre Kommentare zu ignorieren. In der Schule macht sie somit nur das Nötigste, nimmt an keinen AGs teil und versucht erst gar nicht aktiv Freunde zu finden.

Anders verläuft es in der neuen Schule. Navid beschließt eine Breakdance AG zu gründen und bittet Shirin mitzumachen. Endlich kann sie ihre Liebe zum Breakdance ausleben und mehr mit ihrem Bruder gemeinsam machen. Zeitgleich lernt sie Ocean kennen, der sich wirklich aufrichtig für sie zu interessieren scheint. Doch er ist der Star der Basketballmannschaft und ihre Beziehung zieht Aufmerksamkeit auf sich… und Hass. Werden die beiden es schaffen für einander da zu sein, oder wird der Rassismus am Ende einen Keil zwischen sie treiben? „Wie du mich siehst“ weiterlesen

Dreckstück

Coverfoto Dreckstück
Copyright: Carlsen

von Clémentine Beauvais
Carlsen, 2017
Taschenbuch, 96 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3551316288
5,99 Euro

Freunde bringen einen manchmal dazu Dinge zu tun, die man eigentlich gar nicht machen will. So geht es auch David an einem vermeintlich normalen Tag. Er und seine Clique schwänzen mal wieder den Unterricht und begegnen auf den Pariser Straßen einem kleinen dunkelhäutigen Mädchen. Die Gruppe beschließt, das Mädchen mitzunehmen und beginnt ein schlimmes  Spiel mit ihr. Die Jugendlichen finden sich auf einmal in einer grausamen Situation wieder, und keiner kann den Mut aufbringen sie zu beenden.

Aus der Sicht von David  wird erzählt, wozu der Gruppenzwang einen treiben kann. Ein Thema, das für viele Jugendliche ein großes Problem darstellt, und für das sie selbst meist keine Lösung finden können.

Verbunden mit dem immer schlimmer werdenden Rassismus, soll dieses Buch auf die aktuellen Problematiken aufmerksam machen. Mit der einfachen Sprache und der kurzen Länge des Buches wird das auch erfolgreich erreicht.

Es ist eine Geschichte, die sich sehr schnell liest und wegen der skurrilen, aber dennoch sehr realistischen Handlung in Erinnerung bleibt, weshalb es für mich ein gelungenes und sehr lesenswertes Buch ist!

Mona Ben Hmouda, 18 Jahre