Tito Bonito und die Sache mit dem Glück

Coverfoto Tito Bonito und die Sache mit dem Glück
Copyright: Dressler

von Matilda Woods
Dressler, 2018
gebunden, 204 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7915-0069-0
15,00 Euro

„Wenn man nach Allora kam, musste man nur den Kopf in den Nacken legen und in den Himmel blicken, um von Tagesanbruch bis tief in die Nacht wundervolle Dinge zu sehen.“

Diese „wundervollen Dinge“ sind zum Beispiel die in allen Farben funkelnden Häuser in den engen Gassen der Stadt oder die Fische, die von ganz allein in die Häuser fliegen, ohne dass jemand sich die Mühe machen muss sie zu angeln. Aber auch die glücklichen Menschen, allen voran der Tischler Alberto und seine drei fröhlichen Kinder.

Doch dann kommt eine tödliche Krankheit über die Menschen der Stadt, die schimmernden Farben verblassen und es wird einsam und ruhig in den verwinkelten Gassen. Und der Tischler Alberto schreinert nur noch Särge….

Doch dann passieren merkwürdige Dinge, aus Albertos Haus verschwinden Schüsseln mit Essen und immer wieder glaubt Alberto zu spüren, dass er beobachtet wird. Bis er eines Tages früher von einem Geschäft zurück kommt und einen kleinen Jungen mit seinem farbenprächtigen Vogel in seiner Küche sitzen sieht. Er freundet sich mit dem schweigsamen Jungen und Fia, seinem Vogel, an und lässt die beiden bei sich wohnen. Tito Bonito, so heißt der Junge, geht bei Alberto in die Lehre und hilft ihm fortan sehr geschickt dabei, Särge zu schnitzen und sie mit Engeln zu verzieren.

Eines Tages ist Tito verschwunden und tagelang nicht zu sehen. Aber dann klopft Fia, der Vogel,  an Albertos Tür. Er führt den alten Mann in ein verwunschenes Haus am Waldrand, in dem sich  der todkranke Tito versteckt. Alberto päppelt den Jungen wieder auf und hört eine unglaubliche Geschichte von ihm.  Tito ist mit seiner Mutter, die mittlerweile gestorben ist, vor seinem gewalttätigen Vater geflohen, der alles daran setzt, Tito wiederzufinden, weil er glaubt, dass Tito ihm gehöre. Tito hat große Angst vor seinem Vater und fürchtet, dass der ihn auch in Allora finden könnte.

Als Titos Vater tatsächlich eines Tages in der Stadt auftaucht und überall nach Tito sucht, müssen Alberto, Tito und sein magischer Vogel HalsüberKopf fliehen…. „Tito Bonito und die Sache mit dem Glück“ weiterlesen

Es. Ist. Nicht. Fair.

Coverfoto Es ist nicht fair
Copyright: dtv

von Fox Benwell
aus dem Englischen von Ute Mihr
dtv, 2018
Taschenbuch, 342 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-62678-1
10,95 Euro

Der 17-jährige Sora leidet an ALS, einer Nervendegeneration, die zur Folge hat, dass er im Laufe der Zeit immer weniger Kontrolle über seinen Körper haben wird. Zu Beginn sind nur seine Beine schwach und nutzlos, aber Sora weiß, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Krankheit sich auch den Rest seines Körpers holt. Öffentliche Spaziergänge mit seiner Mutter, die den Rollstuhl schiebt, werden für ihn zur Qual. Immer wieder muss er die mitleidigen Blicke der Passanten ertragen und fühlt sich wie eine schwere Last, die seiner Mutter auferlegt wurde. Die einzige Hoffnung für ihn ein normaler Junge zu sein, liegt in den öffentlichen Chaträumen. Hier kann er bestimmen, was in seinem Profil steht. Hier bestimmt er, was die Leute sehen, nicht die Krankheit. Hier ist er keinen mitleidigen Blicken ausgesetzt und findet sogar Freunde. Nach einiger Zeit wagt er den großen Schritt und lernt ein paar Chatfreunde persönlich kennen, und nach einigen Anlaufschwierigkeiten verstehen sie sich super. Sie gehen Eis essen, in Parks spazieren und haben viel Spaß. Doch nach wie vor schwebt über allem die Krankheit. Sora will nicht als Gefangener seines Körpers enden, unfähig sich zu bewegen, aber bei vollem Bewusstsein. Doch wie soll er diesem Schicksaal entkommen? Können seine Freunde ihm helfen? Gibt es Hoffnung für Sora? „Es. Ist. Nicht. Fair.“ weiterlesen

Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb

Coverfoto das jahr nachdem die welt stehenblieb
Copyright: Hanser

von Clare Furniss
Hanser, 2014
gebunden, 272 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3446-24626-3
16,90 Euro

Ich habe immer gedacht, man würde irgendwie wissen, dass was Schreckliches passiert, es spüren . Aber so ist es gar nicht. Es gibt keine gruselige Musik wie im Film. Keine Vorboten. Nicht mal eine einsame Elster.“ 

 

Was würdest du tun, wenn dir auf einmal der wichtigste Mensch in deinem Leben genommen wird?

In dieser Situation befindet sich die 15-jährige Pearl. Ihr Leben scheint für einen Teenager perfekt zu sein, bis sie eines Tages umziehen müssen, um genügend Platz für ihr neues Geschwisterchen zu haben. Doch bei der Geburt des Babys stirbt die Mutter plötzlich und ohne jede Vorwarnung.

Voller Trauer und Hilflosigkeit bleibt Pearl mit ihrem Stiefvater und dem Neugeborenen zurück, für das sie nur Wut empfindet.

Voller Emotionen wird die Geschichte aus Pearls Perspektive erzählt und man kann nicht anders, als mit der Protagonistin mitzufühlen. Der Schmerz des Verlustes ist nicht zu überlesen und trotzdem ist es mit einer Menge Humor und viel Temperament geschrieben.

Ein tolles Buch, das so ehrlich und direkt ist, dass es Spaß beim Lesen macht!

Mona Ben Hmouda, 18 Jahre

 

Save you

Coverfoto Save you
Copyright: Lyx

von Mona Kasten
LYX, 2018
Taschenbuch, 384 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0624-0
12,90 Euro

Band 2 der „Save Maxton Hall“-Reihe

Nachdem James Ruby am Ende von Band 1  (Save Me, im Blog besprochen unter dem Datum 24.4.2018) ganz fürchterlich verletzt hat, hat sie sich jetzt zurückgezogen. Deswegen hat sie noch gar nicht mitbekommen, dass seine Mutter gestorben ist! Ihre Schwester Ember und ihre Freundin Lin holen sie aus ihrer Tatenlosigkeit zurück und erzählen ihr von Cordelia Beauforts Tod. Für Ruby steht fest: Sie muss zu James und ihn unterstützen! Doch ist damit alles vergessen und vergeben? Nur weil durch die schreckliche Nachricht James Verhalten erklärt ist, heißt das noch lange nicht, dass es damit auch gerechtfertigt ist. Ruby ist immer noch wütend auf James und wird ihm so schnell nicht verzeihen! Doch James weiß, dass er einen großen Fehler begangen hat und er will alles daransetzten, sie zurückzugewinnen.

Obwohl Ruby im Streit mit James auseinander gegangen ist, kann sie Lydia in ihrer derzeitigen Lage nicht allein lassen. Sie hat ihre Mutter verloren und damit die Oma für ihr ungeborenes Kind. Ruby begleitet sie durch diese schwere Zeit und nach und nach werden die beiden echte Freundinnen. Auch mit Ember verstehen sich sowohl Lydia als auch Lin sehr gut, sodass die Mädchen zu einer kleinen Clique zusammenwachsen. Sie alle unterstützen Ruby in ihrer Entscheidung, Abstand von James zu nehmen, bemerken allerdings auch, wie sehr sie ihn vermisst. Auch von James weiß man, wie leid ihm alles tut und wie sehr er seinen Fehler bereut. Wie wird er es schaffen, dass Ruby ihm wieder vertraut? „Save you“ weiterlesen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Coverfoto Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Copyright: Carlsen

von  Joanne K. Rowling
Carlsen, 2017
gebunden, 304 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-551-55694-3
19,99 Euro

Als der Magizoologe Newt Scamander mit einem Koffer voller magischer Tierwesen in New York eintrifft, scheint Ärger vorprogrammiert zu sein. Denn in der Stadt treibt eine mysteriöse Kraft ihr Unwesen, sie zerstört Häuser und tötet Menschen. Durch einen Zufall wird dann Newts Koffer vertauscht und einige der Kreaturen können entkommen. Schnell werden diese für sonderbare Vorfälle in New York verantwortlich gemacht. Newt muss nun so schnell wie möglich alle seine Geschöpfe zurückbringen, um Schlimmeres zu verhindern und die wahre Quelle der Zerstörung zu finden.

Erst eine kurze Anmerkung zu dem Buch: Das Buch ist KEIN Roman, sondern -wie der Titel schon sagt- das Drehbuch zu dem gleichnamigen Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Es ist also, wie „Harry Potter und das verwunschene Kind“, in Skriptform geschrieben. Ich bin, um ehrlich zu sein, bisher kein großer Fan von Skripten gewesen, da ich bisher nur mäßig durch Schullektüren mit ihnen in Kontakt gekommen war. Deshalb habe ich auch lange die Finger von diesem Buch gelassen und mir lieber den Film nochmal angeschaut. Eine Freundin von mir hat mir dann aber sehr ans Herz gelegt, auch das Buch einmal auszuprobieren. Ich bin ihr sehr dankbar dafür, denn es hat mir ziemlich Spaß gemacht. Das Buch ist eher eine „leichte“ Lektüre, also man liest es relativ schnell durch, in meinem Fall an einem Nachmittag. Die Story ist natürlich für die meisten auch nichts Neues, da zumindest die Harry Potter Fans den Film gesehen haben sollten. Trotzdem bringt das Drehbuch noch einmal ganz andere Seiten in der Story hervor, da man genau sehen kann, wie J.K. Rowling sich die Szenen ausgedacht hat. Mir sind einfach Dinge klar geworden, die ich im Film bisher übersehen habe, oder wo ich nicht wusste, was sie zu bedeuten haben. Es macht einfach sehr viel Spaß,  J.K. Rowlings Gedanken zu folgen und ihre Ideen mit ihr zu teilen. Ich persönlich muss sagen, dass ich mir durch die Skriptform die Szenen am Ende fast besser vorstellen konnte, als in einem Roman. Aber das ist bestimmt Ansichtssache. 😉

Insgesamt würde ich sagen, dass man dieses Buch nicht als einzelnes Buch, also wie einen Roman, lesen sollte, dafür ist es einfach nicht geschrieben worden. Es ist aber eine schöne Ergänzung, wenn man den Film schon gesehen hat und einfach noch ein bisschen mehr in die Harry Potter Welt eintauchen möchte.

Imke Wellesen, 18 Jahre

Liv forever

Coverfoto Liv forever
Copyright: Beltz & Gelberg

von Amy Talkington
Gulliver, 2015
Taschenbuch, 315 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-407-74487-6
7,99

Liv ist nicht die typische Schülerin an der „Wickam Hall“, einer Schmiede für die Kinder der Erfolgreichen, die diese darauf vorbereitet, in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten. Wickam Hall hat einen Club, der aus den besonders Reichen  besteht. Da bleiben sie unter sich und niemand sonst erfährt, was dort vorgeht. Liv wird von einem Chauffeur in einer Limousine nach Wickam gebracht. Dort angekommen, kriegt sie mit den anderen Neuen eine kleine Führung durch Wickam. Anschließend steht das Abendessen an. Liv ist total underdressed und fühlt sich fehl am Platz. Sie landet an einem Tisch mit einem Jungen namens Gabe, der das totale Gegenteil von all den Andern zu sein scheint, sarkastisch kommentiert er das Verhalten der „Wickies“. Der Schülersprecher Malcom, der nebenbei auch noch überaus hübsch ist….(wie sollte es anders sein?), soll nun ein Mädchen für den Eröffnungstanz auswählen. Zufall, Zufall, es ist Liv, die nicht wirklich tanzen kann.

In den ersten Tagen  entwickeln sich dann Gefühle zwischen den beiden, aber Liv freundet sich auch mit dem Außenseiter Gabe an. Eines Nachts schleicht sie sich heimlich mit Malcom in das Haus des Clubs. Als sie es wieder verlassen, hören sie Schritte und trennen sich. Plötzlich spürt Liv einen Schmerz und fällt. Als sie wieder erwacht, kann sie auf einmal niemanden mehr hören, sie kann keine Dinge mehr berühren und sie scheint nicht zu existieren, obwohl sie sich selber sieht.

Nur Gabe scheint  sie zu hören und an bestimmten Punkten sehen zu können. Durch ihn erfährt sie dann die Wahrheit….Sie ist tot.

„Ich stand nicht einmal nah genug um zu hören, was meine erste große Liebe, was meine einzige große Liebe meiner Leiche zuflüsterte.“ „Liv forever“ weiterlesen

Shadow Dragon 2 – Der dunkle Thron

Coverfoto Shadow Dragon 2
Copyright: Oetinger

von Kristin Briana Otts
aus dem Englischen von Tanja Ohlsen
Oetinger, 2018
gebunden, 428 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7891-0873-0
20,00 Euro

Kai flieht mit ihrer Schwester und Freundin Aiko auf dem Rücken des Shadow Dragon aus der Stadt des Kaisers. Prinz Enlais hat die Kontrolle übernommen. Denn nachdem alle erfahren haben, dass Kai eigentlich nicht die Prinzessin ist, haben sie sie nicht auf den Thron gelassen, obwohl sie alle Prüfungen bestanden hat, die sie als Kaiserin ausweisen. Außerdem wird Kai ja auch noch vom Shadow Dragon erwählt, der am Ende mit Aiko und ihr flieht. Als die drei in der Wüste landen, treffen sie dort ein Rebellenvolk. Damit sie nicht verdursten, schließen sie sich ihnen an, denn ohne sie wäre keine Hoffnung: Der Shadow Dragon ist einfach weggeflogen, als sie auf die Rebellen treffen! Mit deren Hilfe schaffen sie es nach Mizu, dem River Kingdom, um dort Bericht zu erstatten. Doch es gibt sofort wieder eine schlechte Nachricht: Prinzessin Noriko ist entführt worden! Und keiner weiß, von wem. Die Königin und der König behaupten strikt, dass es Bauernrebellen waren. Sie befehlen, alle Häuser zu durchsuchen, wobei einige Rebellen festgenommen und Häuser komplett verbrannt werden. Als Kai die Leichen ihrer Schwestern, die bei der Entführung gestorben sind, sieht, erkennt sie sofort, dass es Leute/ Soldaten aus dem Königreich der Shi, dem Mountain Kingdom, gewesen seinen müssen. Sie ist sich sicher, dass Prinz Enlais aus Shi etwas damit zu tun hat. Kai und Aiko machen sich mit drei Novizinnen, dem Drachenhüter Jao und den festgenommenen Bauernrebellen auf den Weg, um die Prinzessin zu retten. Auf dem Weg merkt Kai plötzlich, dass sie immer mehr drachenähnliche Instinkte bekommt.

Ich begann rotzusehen. In meiner Brust kochte die Wut hoch, und ich hätte schwören können, dass meine Zähne lang wie Messer wurden und meine Fingernägel zu scharfen Krallen. Ich werde dich töten, fauchte die Bestie, die ich war, und doch wieder nicht ich. Ich werde dir die Kehle aufreißen, die Augen herauskratzen und dich um den Tod betteln lassen.“ „Shadow Dragon 2 – Der dunkle Thron“ weiterlesen

Der nächstferne Ort

Coverfoto: der nächstferne Ort
Copyright: Königskinder

von Hayley Long
aus dem Englischen von Josefine Haubold
Königskinder Verlag, 2018
gebunden, 330 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-56040-7
19,99 Euro

Seit sie denken können, führen Dylan und Griff ein echtes Wandererleben. Ihre Eltern sind Lehrer und halten nicht viel davon, lange an ein und demselben Ort zu leben. Deshalb steht die Familie nie still und zieht ständig um. Dylan und Griff sind in England zur Welt gekommen und haben schon in München, Shanghai, Barcelona und vielen anderen Städten gelebt und lieben das Leben in Freiheit. Doch als sie gerade aus dem Sommerurlaub zurück zu ihrem aktuellen Wohnsitz in New York fahren, kommt es zu einem schrecklichen Unfall. Von da an ist es Dylans Aufgabe, auf seinen kleinen Bruder aufzupassen und mit ihm den Verlust ihrer Eltern zu überwinden. Er gibt sein Bestes um seinen Bruder dazu zu bringen sich den Menschen, die ihnen helfen wollen, zu öffnen. Da ist zum Beispiel ihre alte Schulleiterin, die sie übergangsweise bei sich aufnimmt, doch sie können beide einfach nicht zu Griff durchdringen. Als es gerade so scheint, als habe sich Griff an die Situation gewöhnt, bestimmt das britische Konsulat, dass die Jungen in Wales bei der Cousine ihrer Mutter leben sollen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter, um sich ihrer Vergangenheit und ihrer Trauer zu stellen… „Der nächstferne Ort“ weiterlesen

Harry Potter und der Halbblutprinz

Coverfoto Harry Potter und der Halbblutprinz
Copyright: Carlsen

von Joanne K. Rowling
Carlsen, 2005
gebunden, 656 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3551566669
23.99 Euro

Harry ist geschockt zu den Dursleys zurückgekehrt. Sein letzter Verwandter, sein Pate Sirius, wurde von den Todessern umgebracht. Er musste ansehen, wie seine Freunde fast umgebracht wurden und er von Lord Voldemort befallen wurde, der seine Gedanken kontrolliert hatte.  Harry versucht seine Gefühle und Gedanken zu ordnen, jedoch hat er nicht viel Zeit dazu. Dumbledore holt Harry bei den Dursleys ab, da er seine Hilfe braucht. Der Schulleiter will nämlich einen neuen Lehrer einstellen, der eine Vorliebe für prominente Schüler hat. Horace Slughorn soll der Lehrer für Zaubertränke werden. Das heißt, das Severus Snape, der gehasste Lehrer Harrys, sein Lieblingsfach unterrichten wird. Das kann ja was werden…

Harry Potter und der Halbblutprinz ist ein trauriges Buch, da dort einer meiner Lieblingscharaktere stirbt. Ich war noch jünger, als ich das Buch gelesen habe, und es hat mich damals echt mitgenommen. Trotzdem ist es meiner Meinung nach ein gutes Buch und ich kann es jedem empfehlen.

Frida Bollwinkel, 14 Jahre

Von der Nacht verzaubert

Coverfoto Von der Nacht verzaubert
Copyright: Loewe

von Amy Plum
aus dem Englischen übersetzt von Ulrike Brauns
Loewe, 2014
Taschenbuch, 400 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN: 9783785580554
8,95 Euro

„Ich begreife langsam, was du meintest, als du gesagt hast, dass nicht alles so ist wie es scheint. Ich habe dein Foto und das deines Freundes bei den Nachrufen in einer Zeitung von 1968 gefunden. Und dann, direkt danach, habe ich Jules getroffen. Lebendig. (…) Erklär mir wenigstens, was los ist, damit ich das alles kapiere und nicht über kurz oder lang in der Klapse lande, weil ich unaufhörlich von lebendigen Toten spreche. Jetzt bist du dran.“

Kate zieht nach einem tiefen Einschlag in ihrem Leben nach Frankreich zu ihren Großeltern. Dort lernt sie auch Sebastian und Jules kennen. Und sieht direkt, wie Jules jemanden rettet und dabei stirbt.

Als Sebastian dann auch noch so tut, als kenne er Kate nicht, begreift sie nichts mehr. Auch findet sie Fotos von ihm aus dem Jahr 1968, auf denen er genauso aussieht wie heute. Was verbirgt Sebastian vor ihr?

Kate möchte dieses Geheimnis lüften und kommt Vincent immer näher, bis sie sich in einen Kampf verwickelt, der schon Jahrhunderte alt ist.

„Die geliebt werden, können nicht sterben, denn Liebe bedeutet Unsterblichkeit.“ — Emily Dickinson“ „Von der Nacht verzaubert“ weiterlesen