Wieviel Leben passt in eine Tüte?

Coverfoto Wieviel Leben passt in eine Tüte
Copyright: Thienemann

von Donna Freitas
aus dem Englischen von Christine Gallus
Taschenbuch, 398 Seiten
Thienemann, 2020
ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-522-20268-8
15,00 Euro

Seit ihre Mutter gestorben ist, ist für Rose nichts mehr, wie es mal war. Ihr Bruder ist auf dem College und sie muss sich somit um ihren Vater kümmern. Dieser kommt viel zu oft betrunken nach Hause und scheint ohne sie kaum noch etwas auf die Reihe zu kriegen. Dabei leidet Rose selber doch auch unter dem Tod ihrer Mutter. Zu allererst wäre da, dass sie kaum noch Menschen an sich heranlassen kann. Körperliche Nähre ist für sie beinahe unerträglich. Wie soll sie sich denn wohl und gut bei jemandem fühlen, wenn ihr etwas so Wichtiges entrissen wurde, wie die eigene Mutter?

Ihr Freund Chris gibt sich alle Mühe, sie zu verstehen und zu akzeptieren, aber auf Dauer kann er einfach nicht ohne die nötige Zuneigung weitermachen. Zum Glück findet Rose  im Schrank ihrer Mutter ein Survival Kit, welches diese ihr hinterlassen hat. Früher hat ihre Mutter diese kleinen Tütchen für so viele Menschen gebastelt und liebevoll befüllt, sodass Rose es kaum fassen kann, dass sie nun auch eines von ihr erhalten hat. „Wieviel Leben passt in eine Tüte?“ weiterlesen

Der große schwarze Vogel

Coverfoto Der große schwarze Vogel
Copyright: Beltz & Gelberg

von Stefanie Höfler
Beltz & Gelberg, 2018
gebunden, 186 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-407-75433-2
13,95 Euro

Wirf deine Angst in die Luft.
Bald ist deine Zeit um, bald
wächst der Himmel unter dem Gras,
fallen deine Träume ins Nirgends.
Noch duftet die Nelke, singt die Drossel.
Noch darfst du lieben, Worte verschenken- noch bist du da.

An einem Sonntag ist Bens Mutter gestorben. Ohne Vorwarnung , ganz plötzlich. Am Tag davor war sie noch ganz lebendig. Jetzt wird sie aus dem Haus getragen. Der 14jährige Ben und sein kleiner Bruder Krümel gehen ganz unterschiedlich mit diesem Unglück um.  Während Ben es einfach nicht glauben kann und sich vorkommt, als wäre er geschrumpft und in einem ganz neuen fremden Leben gelandet, stellt sich sein kleiner Bruder der traurigen Situation auf seine Weise. Er versteckt eine kleine Feder im Nachthemd seiner Mutter. „Die kann sie mitnehmen und wenn sie im Himmel ist, schickt sie sie mir wieder runter, und dann weiß ich, dass sie gut angekommen ist.“

Während Ben sich in schönen Erinnerungen und aufrüttelnden Träumen an seine lebenslustige Mutter verliert,  scheint sein eigenes Leben irgendwie still zu stehen. Gut, dass sein bester Freund Janus zu ihm steht und Krümel, sein kleiner Bruder sowieso. Als Ben dann auch noch ganz unerwartet von der sonst unnahbaren Lina gute Ratschläge bekommt und sie ihn mit i h r e r tragischen Geschichte konfrontiert, ist Ben völlig verwirrt und kopflos.

Aber es passieren auch unverhofft kleine, beglückende Dinge, mit denen niemand gerechnet hat… „Der große schwarze Vogel“ weiterlesen