Krähe und Bär oder die Sonne scheint für uns alle

Coverfoto Krähe und Bär
Copyright: Dressler

von Martin Baltscheit

Dressler, 2017

gebunden, 112 Seiten

ab 6 Jahren

ISBN 978-3-7915-0025-6

12,99 Euro

 

Oh weh! Die hungrige Krähe ist in den Teich vom Bärengehege gefallen! Doch zum Glück rettet der Bär sie. Gleich danach brennt Streit bei den beiden auf, denn der Bär besteht auf Höflichkeit und die Krähe hat Hunger! Eigentlich mögen sich die beiden nicht so, doch dann erleben sie die schönste Freundschaft, die man haben kann…

Der höfliche Bär wurde als Baby von seiner Mutter „entfernt“, da sie immer nach ihm gebissen hat. So kam er betäubt in sein jetziges Zuhause. Hier bekommt er immer genug Futter und ist ziemlich zufrieden. Doch er sehnt sich nach einer Sache: Freiheit! Nicht den ganzen Tag nur im Gehege rumhocken und fressen, schlafen, seine Runden drehen und von Besuchern angestarrt werden, nein, sondern frei durch die Welt streifen, jagen, was er will und sein Leben genießen.

Die hungrige Krähe landet versehentlich im Wasserbecken vom Bär. Nur widerwillig rettet er sie. Die Krähe möchte etwas Futter vom Bären haben, bekommt am Anfang aber nichts. Doch die beiden werden schon bald zu guten Freunden, auch wenn sie trotzdem oft Streit haben….

Diese Geschichte handelt von Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Streit und Frieden und von Freiheit. Das finde ich an dem Buch gut.

Laura Marie, 10 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.