Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb

Coverfoto das jahr nachdem die welt stehenblieb
Copyright: Hanser

von Clare Furniss
Hanser, 2014
gebunden, 272 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3446-24626-3
16,90 Euro

Ich habe immer gedacht, man würde irgendwie wissen, dass was Schreckliches passiert, es spüren . Aber so ist es gar nicht. Es gibt keine gruselige Musik wie im Film. Keine Vorboten. Nicht mal eine einsame Elster.“ 

 

Was würdest du tun, wenn dir auf einmal der wichtigste Mensch in deinem Leben genommen wird?

In dieser Situation befindet sich die 15-jährige Pearl. Ihr Leben scheint für einen Teenager perfekt zu sein, bis sie eines Tages umziehen müssen, um genügend Platz für ihr neues Geschwisterchen zu haben. Doch bei der Geburt des Babys stirbt die Mutter plötzlich und ohne jede Vorwarnung.

Voller Trauer und Hilflosigkeit bleibt Pearl mit ihrem Stiefvater und dem Neugeborenen zurück, für das sie nur Wut empfindet.

Voller Emotionen wird die Geschichte aus Pearls Perspektive erzählt und man kann nicht anders, als mit der Protagonistin mitzufühlen. Der Schmerz des Verlustes ist nicht zu überlesen und trotzdem ist es mit einer Menge Humor und viel Temperament geschrieben.

Ein tolles Buch, das so ehrlich und direkt ist, dass es Spaß beim Lesen macht!

Mona Ben Hmouda, 18 Jahre

 

Ärger auf Etage 6 – Donnertrud Salami zieht ein

Coverfoto Ärger auf Etage 6 Donnertrud Salami zieht ein
Copyright: ueberreuter

von Elke Satzger
ueberreuter, 2018
gebunden, 184 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN978-3-7641-5121-8
12,95 Euro

„Na gut, du willst es nicht anders“. Murat und Ben wechselten einen kurzen Blick, dann packte Murat grob Mias Arme, riss sie auseinander und drehte sie ihr auf den Rücken. „Gib mir sofort mein Handy zurück“, schrie Mia panisch. Ihr wurde ganz schlecht, bei dem Gedanken an ihre Mutter und wie die toben würde, käme sie ohne Handy nach Hause.

Bei den Nachbarn im Klawusterweg brodelt die Gerüchteküche. Im 6.Stock ihres Hochhauses ist eine  neue Mieterin  eingezogen und die ist mehr als merkwürdig. Sie muss eine Zauberin oder Hexe sein, in ihrer Wohnung sollen Schlangen leben und auf ihrem Balkon steht ein Skelett. Niemand hat sie bisher gesehen, deshalb beschließen Mia und ihre Freundin Emma der Sache auf den Grund zu gehen und lungern ständig im Treppenhaus herum. Vielleicht  können sie vor der Haustür der „Neuen“ einen Hinweis finden? Doch da geht die Tür plötzlich auf und die „Zauberin“ bittet Mia herein. Sie heißt Donnertrud Salami und  lebt noch verrückter als Mia sich das vorstellen konnte, aber sie scheint ziemlich nett zu sein und erzählt Mia eine Menge Dinge aus ihrem Leben.

Mia fasst Vertrauen zu dieser ungewöhnlichen Frau und besucht sie immer öfter, und irgendwann erzählt sie Donnertrud ihr schlimmstes Geheimnis. Dass Ben und Murat aus ihrer Klasse sie ärgern und ihr auflauern und dass sie ihr Handy geklaut haben und Geld von ihr fordern…. „Ärger auf Etage 6 – Donnertrud Salami zieht ein“ weiterlesen

Max Murks Schwimmkurs mit Hai

Coverfoto Max Murks Schwimmkurs mit Hai
Copyright: Sauerländer

von Fee Krämer
Sauerländer, 2018
gebunden, 168 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-7373-5514-8
12,00 Euro

Da griffen sie an. Sie kamen aus dem Nichts und hatten die Kinder in Sekunden umzingelt. Das Rudel wurde von der ältesten Löwin angeführt. Sie  gab das Zeichen zum Angriff: ein lautes grölendes Brüllen.

Der 8-jährige Max hat eine blühende Phantasie. Er erlebt ständig Dinge, die man kaum glauben kann. Zum Beispiel den Angriff eines wilden Löwenrudels auf seine Klasse, die Rettung einer dicken Piratin mit Pudel auf dem Spielplatz. Oder den nächtlichen Besuch des dicken stinkenden Hais in seinem Zimmer, der unbedingt baden will und dazu eine Tüte mit Lakritzschnecken verlangt.

Der Hai heißt Holger und er scheint sich bei Max zuhause sehr wohl zu fühlen. Das Problem dabei ist: Niemand außer Max kann ihn sehen und hören. Und so sind Max Eltern ziemlich sauer, dass Max auf einmal so ein Chaos in der Wohnung anrichtet und ständig mit sich selber spricht.

Als Holger dann auch noch mit zur Schule gehen will, hat Max keine Chance mehr. Holger bringt alles durcheinander, versaut Max Klassenarbeit und macht ihn vor seinen Mitschülern absolut lächerlich. Nur Frida, die eigentlich niemand aus der Klasse leiden kann, weil sie so schlau und dick ist, glaubt Max die Geschichte mit dem Hai. Und sie hat auch schon eine gute Idee. Max kann Holger nur loswerden, wenn er ihn ans Meer bringt. Aber wie soll das gehen? Die Ostsee ist 300 km weit entfernt. „Max Murks Schwimmkurs mit Hai“ weiterlesen

Luna Wunderwald – Ein Schlüssel im Eulenschnabel

Coverfoto Luna Wunderwald Ein Schlüssel im Eulenschnabel
Copyright: Ravensburger

von Uschi Luhn
Ravensburger, 2018
gebunden, 186 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 987-3-473-40350-9
9,99 Euro

Die Schleiereule flog tief in den Wald hinein. Auf einer kleinen Lichtung ließ sie sich auf einem großen, bemoosten Felsbrocken nieder. „Und? Ist sie angekommen?“, fragte der Fuchs. „Ja, Luna ist da“, krächzte die Eule. „Es wurde ja auch höchste Zeit. Wir brauchen dringend ihre Hilfe!“

Luna ist mit ihren Eltern in ein altes Forsthaus im Wald umgezogen. Ihr Vater hat dort eine Stelle als Förster angenommen, und Luna freut sich sehr auf das neue Zuhause. Gleich am ersten Abend hat sie eine merkwürdige Begegnung mit 3 Eichhörnchen, die sie mit Tannenzapfen bewerfen. Und nachts wird sie von zwei Schleiereulen geweckt, die einen silbernen Schlüssel auf ihr Bett werfen. Dieser Schlüssel passt auf eine Geheimtür in Lunas Zimmer. Dort liegt in einem Koffer  eine blitzende Flöte, und als Luna auf ihr eine kleine Melodie spielt, kann sie plötzlich die Sprache der Tiere verstehen. Sie bitten sie um Hilfe, denn im Wald treiben Wilderer ihr Unwesen, die es auf den weißen Hirsch Arto abgesehen haben.

Luna hat Angst, sich mit den Wilderern anzulegen, aber sie will auch nicht, dass Arto getötet wird. Also nimmt sie ihren ganzen Mut zusammen und trifft sich mit allen Tieren des Waldes um einen Plan zur Rettung von Arto auszuhecken. Mäuse, Vögel, Füchse und Wildschweine sitzen auf der Lauer, als die Wilderer durch den Wald brausen, aber können sie etwas gegen Gewehre ausrichten?

Gut, dass Lunas Vater und seine kluge Haushälterin Rosie auch noch da sind. Und Jonas, der freundliche Nachbarsjunge, und Lunas  zwei wilde Dackel… „Luna Wunderwald – Ein Schlüssel im Eulenschnabel“ weiterlesen

Von den Sternen geküsst

Coverfoto Von den Sternen geküsst
Copyright: Loewe

von Amy Plum
aus dem Amerikanischen von Ulrike Brauns
Loewe, 2014
gebunden, 416 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-7320-0094-4
12,95 Euro

Dies ist der dritte Teil der Revenant-Trilogie, also Achtung: SPOILER!

Der Kampf der Revenant gegen die Numa geht weiter, und mittendrin versucht Kate ihren geliebten Vincent zu retten.

„Mon ange.
Mein Herz schlug wild. »Vincent? Bist du das wirklich?«, fragte ich mit zitternder Stimme.
Kate, kannst du mich hören?
»Du bist volant! Violette hat dich nicht vernichtet!« (…)
Nein. Sie hat meinen Körper nicht vernichtet … Noch nicht.“

Vincent ist ein Revenant, dazu bestimmt, sich für andere Menschen zu opfern. Eine Prophezeiung sagt jedoch auch, dass er der große Meister ist, weshalb Violette ihn gefangen genommen hat. Sie möchte seine Kräfte und will ihn an sich binden.

Doch Kates Hoffnungen sind nicht zerstört. Vincent existiert noch als Geist, das bedeutet, dass sie noch eine geringe Chance haben ihn zu retten. Kate will nicht zulassen, dass sie Vincent möglicherweise für immer verliert und versucht darum auf allen möglichen Wegen ihn zurückzubekommen. „Von den Sternen geküsst“ weiterlesen

Save you

Coverfoto Save you
Copyright: Lyx

von Mona Kasten
LYX, 2018
Taschenbuch, 384 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0624-0
12,90 Euro

Band 2 der „Save Maxton Hall“-Reihe

Nachdem James Ruby am Ende von Band 1  (Save Me, im Blog besprochen unter dem Datum 24.4.2018) ganz fürchterlich verletzt hat, hat sie sich jetzt zurückgezogen. Deswegen hat sie noch gar nicht mitbekommen, dass seine Mutter gestorben ist! Ihre Schwester Ember und ihre Freundin Lin holen sie aus ihrer Tatenlosigkeit zurück und erzählen ihr von Cordelia Beauforts Tod. Für Ruby steht fest: Sie muss zu James und ihn unterstützen! Doch ist damit alles vergessen und vergeben? Nur weil durch die schreckliche Nachricht James Verhalten erklärt ist, heißt das noch lange nicht, dass es damit auch gerechtfertigt ist. Ruby ist immer noch wütend auf James und wird ihm so schnell nicht verzeihen! Doch James weiß, dass er einen großen Fehler begangen hat und er will alles daransetzten, sie zurückzugewinnen.

Obwohl Ruby im Streit mit James auseinander gegangen ist, kann sie Lydia in ihrer derzeitigen Lage nicht allein lassen. Sie hat ihre Mutter verloren und damit die Oma für ihr ungeborenes Kind. Ruby begleitet sie durch diese schwere Zeit und nach und nach werden die beiden echte Freundinnen. Auch mit Ember verstehen sich sowohl Lydia als auch Lin sehr gut, sodass die Mädchen zu einer kleinen Clique zusammenwachsen. Sie alle unterstützen Ruby in ihrer Entscheidung, Abstand von James zu nehmen, bemerken allerdings auch, wie sehr sie ihn vermisst. Auch von James weiß man, wie leid ihm alles tut und wie sehr er seinen Fehler bereut. Wie wird er es schaffen, dass Ruby ihm wieder vertraut? „Save you“ weiterlesen

Für immer Alaska

Coverfoto Für immer Alaska
Copyright: Carlsen

von Anna Woltz
aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann
Carlsen, 2018
gebunden, 174 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-551-55378-2
12,00 Euro

DAS IST DER PLAN  für heute: In den ersten fünf Stunden etwas dermaßen Großartiges machen, dass die ganze Schule sofort weiß, wer ich bin, sie sollen mich kennen, bevor sie von mir hören.
Ich habe keine Ahnung, wie ich das anstellen soll: Natürlich will ich nicht  gleich am ersten Tag von der Schule fliegen. Aber es muss etwas Großes sein.

Sven ist 13 und hat seit einem Jahr epileptische Anfälle. Das heißt, ganz plötzlich verliert er die Kontrolle, fällt um und hat unkontrollierbare Zuckungen, dabei zieht er sich böse Verletzungen zu und muss immer wieder ins Krankenhaus. 16 solcher Anfälle hatte er im letzten Jahr, deshalb muss er das Schuljahr wiederholen und die Schule wechseln.

Auch Parker, die älteste von vier Geschwistern, wechselt in diesem Sommer die Schule. Ihrer Familie ist ein großes Unglück wiederfahren. Ihr Vater ist nicht mehr derselbe wie vorher und ihre Mutter kann nur noch mit Schlaftabletten weiterleben. Außerdem musste Parker ihren geliebten Hund Alaska abgeben, weil ihr jüngster Bruder Finn allergisch gegen Hunde ist.

Parker und Sven treffen sich zum ersten Mal in der neuen Klasse und sofort macht Sven Parker total lächerlich. Aber Sven hat selber ein Problem- und, was noch viel schlimmer ist,- Sven ist der neue Besitzer von Alaska. Sie hat eine Ausbildung zum Assistenzhund gemacht und begleitet Sven nun durch sein Leben. Doch Sven ist nicht freundlich zu ihr und nennt sie nur „Tier“, sie ist ein notwendiges Übel in seinem ohnehin schweren und durch die Epilepsie geprägten Leben.

Als Parker durch Zufall herausbekommt, dass ihr geliebter Hund Alaska nun bei ihrem gehassten Klassenkameraden Sven ein neues Zuhause gefunden hat, kann sie das nicht aushalten. Heimlich bricht sie in Svens Haus ein und versucht Alaska zu entführen. Doch die macht ihr einen Strich durch die Rechnung und alles entwickelt sich ganz anders als gedacht.

Sven und Parker müssen doch wohl oder übel zusammenhalten, wenn sie in der Welt „da draußen“ überleben wollen  und merken plötzlich, dass sie einander brauchen. Und Alaska? Die entwickelt plötzlich Fähigkeiten, mit denen niemand im entferntesten gerechnet hat. „Für immer Alaska“ weiterlesen

Dreckstück

Coverfoto Dreckstück
Copyright: Carlsen

von Clémentine Beauvais
Carlsen, 2017
Taschenbuch, 96 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3551316288
5,99 Euro

Freunde bringen einen manchmal dazu Dinge zu tun, die man eigentlich gar nicht machen will. So geht es auch David an einem vermeintlich normalen Tag. Er und seine Clique schwänzen mal wieder den Unterricht und begegnen auf den Pariser Straßen einem kleinen dunkelhäutigen Mädchen. Die Gruppe beschließt, das Mädchen mitzunehmen und beginnt ein schlimmes  Spiel mit ihr. Die Jugendlichen finden sich auf einmal in einer grausamen Situation wieder, und keiner kann den Mut aufbringen sie zu beenden.

Aus der Sicht von David  wird erzählt, wozu der Gruppenzwang einen treiben kann. Ein Thema, das für viele Jugendliche ein großes Problem darstellt, und für das sie selbst meist keine Lösung finden können.

Verbunden mit dem immer schlimmer werdenden Rassismus, soll dieses Buch auf die aktuellen Problematiken aufmerksam machen. Mit der einfachen Sprache und der kurzen Länge des Buches wird das auch erfolgreich erreicht.

Es ist eine Geschichte, die sich sehr schnell liest und wegen der skurrilen, aber dennoch sehr realistischen Handlung in Erinnerung bleibt, weshalb es für mich ein gelungenes und sehr lesenswertes Buch ist!

Mona Ben Hmouda, 18 Jahre

 

Die Unmöglichkeit des Lebens

Coverfoto Die Unmöglichkeit des Lebens
Copyright: Beltz & Gelberg

von Robin Stevenson
Beltz & Gelberg, 2018
Taschenbuch, 235 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-407-82294-9
13,95 Euro

Mel lernt Jeremy kennen. Ihre Gespräche sind anders als die unter „normalen“ Jugendlichen, denn Mel und Jeremy unterhalten sich viel über den Tod. Mel kam schon früh in ihrem Leben mit dem Tod in Berührung. Denn sie lebt in Florida, wo die Todesstrafe und die Todestrakte in den letzten Jahren ein großes Thema sind, eigentlich DAS Thema schlechthin. Ihre Mutter demonstriert schon Mels ganzes Leben lang  gegen Hinrichtungen und plant Veranstaltungen, um die Menschen auf das Problem aufmerksam zu machen. Mels Onkel hingegen arbeitet im Todestrakt und hat ihr früher schon Geschichten über die Insassen und ihr Leben erzählt. Mel und Jeremy freunden sich an und irgendwann gehen sie von Tod zu Selbstmord über und es wächst eine Idee. Die Beiden planen sogar ihr letztes Mahl und wie sie sich dann von einer Brücke stürzen wollen.

Ich hab dieses Mal nicht so viel zum Inhalt geschrieben, weil ich einfach nicht wusste was….normalerweise versuchen wir ja hier im Blog ein bisschen aus der ersten Hälfte des Buches  zu erzählen und die Spannung zu halten. Das Problem bei dieser Geschichte ist nur, dass der Autor selbst die Spannung durch seinen Schreibstil schon direkt am Anfang kaputt macht. Die erste Szene, die der Leser liest, ist direkt der Selbstmord und danach wird im Wechsel zwischen Rückblenden und der Zeit nach dem Selbstmord erzählt. Das Buch verliert so schon nach 20-30 Seiten jegliche Spannung, da man direkt erfährt, ob Mel und Jeremy ihren Plan durchziehen, wer von beiden springt und ob sie überleben. Außerdem ist es schwer, sich im Buch zu orientieren, da Rückblenden und „Gegenwart“ in gleicher Schriftgröße, -art und Aufmachung geschrieben sind. Was mich auch gestört hat, ist, dass sich irgendwie alle Gespräche nur um den Todestrakt gedreht haben, obwohl der ja nicht Hauptbestandteil des Buches war. „Die Unmöglichkeit des Lebens“ weiterlesen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Coverfoto Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Copyright: Carlsen

von  Joanne K. Rowling
Carlsen, 2017
gebunden, 304 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-551-55694-3
19,99 Euro

Als der Magizoologe Newt Scamander mit einem Koffer voller magischer Tierwesen in New York eintrifft, scheint Ärger vorprogrammiert zu sein. Denn in der Stadt treibt eine mysteriöse Kraft ihr Unwesen, sie zerstört Häuser und tötet Menschen. Durch einen Zufall wird dann Newts Koffer vertauscht und einige der Kreaturen können entkommen. Schnell werden diese für sonderbare Vorfälle in New York verantwortlich gemacht. Newt muss nun so schnell wie möglich alle seine Geschöpfe zurückbringen, um Schlimmeres zu verhindern und die wahre Quelle der Zerstörung zu finden.

Erst eine kurze Anmerkung zu dem Buch: Das Buch ist KEIN Roman, sondern -wie der Titel schon sagt- das Drehbuch zu dem gleichnamigen Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Es ist also, wie „Harry Potter und das verwunschene Kind“, in Skriptform geschrieben. Ich bin, um ehrlich zu sein, bisher kein großer Fan von Skripten gewesen, da ich bisher nur mäßig durch Schullektüren mit ihnen in Kontakt gekommen war. Deshalb habe ich auch lange die Finger von diesem Buch gelassen und mir lieber den Film nochmal angeschaut. Eine Freundin von mir hat mir dann aber sehr ans Herz gelegt, auch das Buch einmal auszuprobieren. Ich bin ihr sehr dankbar dafür, denn es hat mir ziemlich Spaß gemacht. Das Buch ist eher eine „leichte“ Lektüre, also man liest es relativ schnell durch, in meinem Fall an einem Nachmittag. Die Story ist natürlich für die meisten auch nichts Neues, da zumindest die Harry Potter Fans den Film gesehen haben sollten. Trotzdem bringt das Drehbuch noch einmal ganz andere Seiten in der Story hervor, da man genau sehen kann, wie J.K. Rowling sich die Szenen ausgedacht hat. Mir sind einfach Dinge klar geworden, die ich im Film bisher übersehen habe, oder wo ich nicht wusste, was sie zu bedeuten haben. Es macht einfach sehr viel Spaß,  J.K. Rowlings Gedanken zu folgen und ihre Ideen mit ihr zu teilen. Ich persönlich muss sagen, dass ich mir durch die Skriptform die Szenen am Ende fast besser vorstellen konnte, als in einem Roman. Aber das ist bestimmt Ansichtssache. 😉

Insgesamt würde ich sagen, dass man dieses Buch nicht als einzelnes Buch, also wie einen Roman, lesen sollte, dafür ist es einfach nicht geschrieben worden. Es ist aber eine schöne Ergänzung, wenn man den Film schon gesehen hat und einfach noch ein bisschen mehr in die Harry Potter Welt eintauchen möchte.

Imke Wellesen, 18 Jahre