Secret Fire- Die Entflammten

Coverfoto Secret fire
Copyright: Oetinger

von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld
Oetinger, 2018
Taschenbuch, 443 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-8415-0509-5
12,00 Euro

Stell dir vor, in deiner Familie wird die Unsterblichkeit bis zum 18. Lebensjahr als Fluch angesehen.
Stell dir vor, dass dieser Fluch jeden erstgeborenen Sohn der Familie trifft.
Stell dir vor, du heißt Sacha, bist kurz vor deinem 18 Lebensjahr und der 13.
erstgeborene Sohn deiner Familie und somit der letzte, auf dem der Fluch liegt.
Stell dir vor, für dich ist jegliche Art von Hoffnung gestorben.

Taylor Montclair und Sacha L’Hiver (Winters) haben so gut wie keine Gemeinsamkeiten außer, dass sie beide 17 sind.

Taylor wohnt in England, zählt zu den Schulbesten, ist ein Traum für jeden Lehrer und ihr größter Wunsch ist es, später mal in Oxford zu studieren. Doch trotz all ihrer Mühe besteht ihr Lehrer darauf, dass sie Sacha, einem Jungen aus Frankreich, Nachhilfe in Englisch gibt, um ihre Chancen für die besagte Hochschule zu verbessern.

„Hallo Sacha,  mein Name ist Taylor Montclair. Mein Französischlehrer hat mir Deine E-Mail-Adresse gegeben, weil ich Dir Nachhilfe in Englisch geben soll. (…) Ich denke, es wäre eine gute Idee, gemeinsam ein englisches Buch zu lesen. Wenn du ein geeignetes weißt, kannst Du es gerne vorschlagen.
Es grüßt dich, Taylor Montclair‘

Sacha ist ein ‚Draufgänger‘. Seine Familie ist mit einem schrecklichen Fluch belegt: Der Erstgeborene  kann vor seinem 18. Geburtstag nicht sterben, egal was er macht. … Seit er von diesen Fluch erfahren hat, entfernt er sich immer mehr von seinem Leben und verliert dabei sich selbst. – Denn er weiß, dass es keine Hoffnung für ihn gibt.

Taylor und Sacha sind anfangs nicht besonders von der ‚Nachhilfe-Idee‘ berauscht, bis sie schließlich merken, dass sie mehr verbindet als nur das Internet und auch, dass Taylor ungeahnte Kräfte besitzt. 

Meine Meinung:

C.J. Daugherty ist und bleibt meine Lieblingsautorin. Sie konnte mich schon mit ihrer Bestsellerserie „Night School“ total in ihren Bann ziehen.

Ich war mir zunächst nicht sicher, ob Secret fire auch meinen Geschmack trifft, doch die Tatsache, dass es von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld geschrieben wurde, hat mich schließlich doch überzeugt es zu lesen.

Und Wow! Dass Buch hat mich so sehr im Positiven überrascht… Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll!

Das Cover des Taschenbuchs ist, finde ich, gut gelungen, es passt zu der Handlung. Doch das Cover beim Hardcover ist der absolute Knaller! Es ist Roségold und wirkt einfach so edel 😍. Sehr schön!

Außerdem finde ich das Zeichen, welches man über den einzelnen Kapiteln findet, sehr interessant. Es passt perfekt zum Inhalt.

Der Inhalt ist unfassbar fesselnd und ich war schon fast traurig, dass ich nicht die Zeit gefunden habe, um das Buch sofort durchzulesen!

C.J. Daugherty hat einen sehr flüssigen Schreibstil in den wechselnden Leseperspektiven, sodass die Charaktere wie Taylor und Sacha mir unheimlich ans  Herz gewachsen sind. Aber auch Sachas Familie, Lousia und sogar die sogenannten „Todbringer“ mochte ich.

In dem Buch wird deutlich gemacht, dass Sacha zwar ein totaler Draufgänger ist, aber eigentlich seine Gefühle vor seiner Familie damit ‚verstecken‘ möchte, was ich auch besonders interessant fand. Und auch bei Taylor hat mir ihre Art, wie sie Rücksicht  auf ihre Familie nimmt, sehr gefallen.

Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen, zudem es nun auch zu meinen Lieblingsbüchern gehört und ich den zweiten Band kaum abwarten kann!

Bengisu Bor, 13 Jahre

Und hier kommt noch eine zweite Meinung zu diesem Buch:

Dieses Buch ist echt der Knaller! Ich liebe solche Bücher, in denen es um Magie, magische Fähigkeiten, und bzw. oder magische Flüche geht. Die Geschichte über Sasha und Taylor ist in diesem Genre ganz besonders beziehungsweise anders, und es ist schön, nicht immer die gleichen Stories zu lesen. (Ich mag zwar die Geschichten mit den Akademien, doch ich muss zugeben, in gewisser Weise ist das in jedem Buch dasselbe.)

Die Geschichte ist sehr ausgereift, gut zu verstehen und die Idee mit dem Fluch ist sehr cool. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, zudem ich auch schon einen Vorgeschmack auf den Stil in dem Buch „Night School” bekommen hatte. Diese Reihe, wie auch Secret Fire, sind zu empfehlen.

Das Cover des Buches sieht fantastisch aus. Diese ganzen Symbole auf dem Taschenbuch und auch das Bild an sich ist interessant und anregend. Ich muss gestehen, dass ich am Anfang die Geschichte noch ein bisschen abstrakt fand, denn welcher Teenager ist schon unsterblich? Doch das Buch hat mich überzeugt. Die beiden Hauptcharaktere sind so unterschiedlich, doch sie freunden sich trotzdem an: Taylor ist lernwillig, ehrgeizig, hoffnungsvoll und besitzt eine Gabe. Sasha ist faul, hoffnungslos und auf ihm liegt ein Fluch. Doch man muss zu Sashas Verteidigung sagen: Wer hat schon Hoffnung, wenn man weiß, dass man mit 18 stirbt? Die Veränderung der Personen (beziehungsweise der dazugekommenen Personen im Laufe der Geschichte) ist faszinierend zu verfolgen. Durch die Gabe und den Fluch verändert sich das Leben der beiden, vor allem das von Taylor. Auch die anderen Charaktere gefallen mir. Das Buch ist sehr spannend aufgebaut und ich muss unbedingt das Zweite lesen : ) Wie gefällt es euch? Schreibt doch mal in den Kommentaren! Für die, die es noch nicht gelesen haben: Echt empfehlenswert! Mehr kann man nicht sagen! Viel Spaß!

Sophie Heuschkel, 12 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.